Premiere plant neues Programmpaket via Satellit

Deutschlands größter Pay-TV-Anbieter ist auch bei Unitymedia im Kabel empfangbar.
Antworten
Benutzeravatar
Miky
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 71
Registriert: 10.10.2006, 23:09
Wohnort: Köln

Premiere plant neues Programmpaket via Satellit

Beitrag von Miky » 08.03.2007, 01:40

Premiere plant neues Programmpaket via Satellit

[fp] Frankfurt am Main - Der Pay-TV-Sender Premiere will sich wieder die alleinigen Rechte an der Fußball-Bundesliga ab 2009 sichern und ein neues Paket via Satellit starten.

Zudem plant Premiere ein zusätzliches Basis-Pay-TV-Angebot über Satellit.

mehr: http://www.digitalfernsehen.de/news/news_139370.html

Anmerkung von Heiner: Keine kompletten Meldungen hier reinkopieren, wg. Urheberrecht! Daher habe ich die Meldung hier verkürzt.

Shinguz
Kabelneuling
Beiträge: 34
Registriert: 26.02.2007, 11:15

Beitrag von Shinguz » 08.03.2007, 07:02

Parm Sandhu = CEO von Unity Media wird dem Kofler schon erzählen wo es lang geht denn schliesslich hält UM einen nicht geringen Anteil der Premiere Aktien. Ausserdem wage ich mal zu behaupten, das bei Unity Media einfach mehr Geld dahinter steckt als bei Premiere.....

Ich sehe doch wieviel bei uns ( Unity Media ) geplant, verhandelt etc. wird. Dauernd Meetings hier in Kerpen usw. Da ist auf jeden Fall ne Menge im Busch sage ich jetzt mal so !!!
Frustra laborat , qui cunctis placere studet...
Vergeblich müht sich wer allen zu Gefallen sucht.

HDready-NRW
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 88
Registriert: 23.07.2006, 09:32
Wohnort: Duisburg

Beitrag von HDready-NRW » 08.03.2007, 09:33

gut ich als Kabelfernsehen Fan und ist das eigentlich egal ob es mehr Sat Packet gibt

mir ist klar, dass auch Unity MEdia sich auf anderen Hochzeiten tanzen wird. Sat und IP-TV ist ein sehr interessanter Markt halt...

Was ich nicht ganz so gut finde, das Premiere wieder alleine die Buli-Rechte verhandeln möchte

Das Paket arena und premiere wäre doch das Beste....

Shinguz
Kabelneuling
Beiträge: 34
Registriert: 26.02.2007, 11:15

Beitrag von Shinguz » 08.03.2007, 10:29

HDready-NRW hat geschrieben:gut ich als Kabelfernsehen Fan und ist das eigentlich egal ob es mehr Sat Packet gibt

mir ist klar, dass auch Unity MEdia sich auf anderen Hochzeiten tanzen wird. Sat und IP-TV ist ein sehr interessanter Markt halt...

Was ich nicht ganz so gut finde, das Premiere wieder alleine die Buli-Rechte verhandeln möchte

Das Paket arena und premiere wäre doch das Beste....
Ich denke das ist einfach nur ein bisschen Trommeln von Premiere... So viel Cash hat Premiere nicht mit ihren 3 Millionen Kunden....
Frustra laborat , qui cunctis placere studet...
Vergeblich müht sich wer allen zu Gefallen sucht.

Benutzeravatar
Miky
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 71
Registriert: 10.10.2006, 23:09
Wohnort: Köln

Beitrag von Miky » 08.03.2007, 10:39

ich denke auch dass nicht so viel hinter dieser Meldung steckt. Bis 2009 ist es ja auch noch ein bisschen hin.

Wäre ja nur ein Disaster, wenn Premiere wirklick arena wieder überbieten würde. Erst der riesen Tertz, alle Fussball-Fans müssen sich nen neues Abo holen usw. und dann das gleich Spiel 2009 schon wieder!?
Ne das finde ich nicht sehr Kundenorientiert. Premiere kann doch glücklich sein, dass Sie jetzt trotzdem die BuLi über ihre Platform verbreiten können.

Shinguz
Kabelneuling
Beiträge: 34
Registriert: 26.02.2007, 11:15

Beitrag von Shinguz » 08.03.2007, 10:46

Ganz meine Meinung !
Frustra laborat , qui cunctis placere studet...
Vergeblich müht sich wer allen zu Gefallen sucht.

Heiner
Ehrenmitglied
Beiträge: 256
Registriert: 08.04.2006, 14:27
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Beitrag von Heiner » 08.03.2007, 14:39

Zumal die arena-Lösung ja doch günstiger für Premiere ist als wenn man es selbst kauft.

mischobo
Moderator
Beiträge: 2483
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn
Kontaktdaten:

Re: Premiere plant neues Programmpaket via Satellit

Beitrag von mischobo » 08.03.2007, 15:21

Miky hat geschrieben:Premiere plant neues Programmpaket via Satellit

[fp] Frankfurt am Main - Der Pay-TV-Sender Premiere will sich wieder die alleinigen Rechte an der Fußball-Bundesliga ab 2009 sichern und ein neues Paket via Satellit starten.

Zudem plant Premiere ein zusätzliches Basis-Pay-TV-Angebot über Satellit.

mehr: http://www.digitalfernsehen.de/news/news_139370.html

Anmerkung von Heiner: Keine kompletten Meldungen hier reinkopieren, wg. Urheberrecht! Daher habe ich die Meldung hier verkürzt.
Stichwort neues Sat-Paket: Premiere hat für die arena-Plattfrom diverse technische Dienstleistungen übernommen. Da wäre es doch durchaus naheliegend, dass Premiere auch arena-Family vermarkten könnte.

In Sachen Kooperationsvertrag Unity Media und Premiere hat sich die Presse mal wieder auf die Bundesliga-Übertragungen eingeschossen und übersieht mal wieder die tatsächliche Tragweite dieser Kooperation.
War im Sommer letzten Jahres nicht anders, als der Kooperationsvertrag zur Vermarktung von arena im Netz der KDG abgeschlossen wurde. Auch damals hat sich die Presse ausschliesslich der Bundesliga gewidmet, aber schon zu der Zeit war ab zu sehen, dass die Premiere-Pakete auch über die Tividi-Plattform vermarktet werden und wieder alle Angebote auf einer Karte verfügbar sein werden; letzteres ist gegen die Erwartungen der meisten Premiere-Abonnenten aber nur auf den UM-Karten möglich, was für mich von vorne herein klar war. Natürlich kann sowas nicht von heute auf morgen umgesetzt werden. Im November gab es dann die ersten beiden Premiere-Pakete über Tividi, auch wenn das mit der "Notlösung" der Doppeleinspeisung dieser Pakete verbunden war.

Was arena angeht: "der Mohr hat seine Schuldigkeit getan, der Mohr kann gehen". Bei arena ging es doch nie nur darum, nur die Bundesliga zu vermarkten zu dürfen, sondern arena ist meiner Ansicht nach nur Mittel zum Zweck um geschäftspolitische Ziele besser erreichen zu können und bisher war das auch von Erfolg gekrönt, denn mit arena hat Unity Media doch für ganz schön Wirbel gesorgt und den Markt mal eben ordentlich aufgemischt, woraufhin sich der Markt dann neu konsolidiert hat.
Premiere hat, wenn auch non-exklusiv, die Namensrechte an arena bis 2026. Warum eigentlich ? Bei Premiere ist so einiges im Busch und ich wäre auch nicht überrascht, wenn arena an Premiere übergehen würde.
Inzwischen würde ich auch nicht mehr ausschliessen, dass Premiere fürher oder später ein Unity Media-Unternehmen wird und arena Teil von Premiere wird. Allerdings dürfte es dabei das eine oder andere kartellrechtliche Problem ergeben.

Heiner
Ehrenmitglied
Beiträge: 256
Registriert: 08.04.2006, 14:27
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Beitrag von Heiner » 08.03.2007, 15:31

Premiere als UnityMedia-Unternehmen? Nie und nimmer. Das wird nie durchsetzbar sein, und das ist auch gut so. Mehr als Anteile/Aktien wie zur Zeit wird das sicher nicht geben.

Eher gehe ich davon aus, dass Premiere Anteile an arena übernimmt. Markenrechte haben sie ja schon nicht-exclusiv. Ich denke auch, wenn sie 2009 die Bundesliga erwerben sollten, dass sie diese unter dem Namen arena vermarkten.

Nichtsdestotrotz hat arena den Markt wirklich aufgewirbelt. Ich persönlich gehe davon aus, dass die Parallelausstrahlung von arena auf ASTRA beendet wird und die arena-Kapazitäten an Premiere gehen. So gesehen hat Premiere dann auch wieder stärker etwas mit ORS zu tun.

Sollte Premiere die Plattform wahr machen, wird es Stargate sehr schwer haben. Eine Premiere-eigene Vermarktungsplattform wäre vermutlich sogar viel erfolgversprechender.

Heiner
Ehrenmitglied
Beiträge: 256
Registriert: 08.04.2006, 14:27
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Beitrag von Heiner » 12.03.2007, 19:43

Es wird konkreter:
FAZ(klick)

Premiere Sky :D

Noch interessanter: Wolfram Winter sollte ja eigentlich Stargate führen. Doch jetzt solls zu Premiere Sky gehen? :shock:

mischobo
Moderator
Beiträge: 2483
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn
Kontaktdaten:

Beitrag von mischobo » 13.03.2007, 13:44

Premiere startet neues Programmpaket via Satellit: Premiere Sky

• Geplanter Marktstart am 1. September 2007
• Wolfram Winter wird Geschäftsführer der neuen Premiere Sky GmbH
• Kofler: „Premiere Sky bereichert Vielfalt im digitalen Pay-TV – Wolfram Winter stärkt als hervorragender TV-Manager das Premiere Team“

München, 13 März 2007. Premiere erweitert sein bestehendes Programmangebot: Ab 1. September 2007 soll ein neues Paket unter der Marke „Premiere Sky“ das bisherige Ange-botsportfolio ergänzen. Mit Premiere Sky wird Premiere erstmals ein Pay-TV-Angebot starten, das zunächst exklusiv über Satellit verbreitet wird. Unter dem Dach von Premiere Sky sollen insbesondere bestehende und neue Pay-TV-Sender gebündelt werden, die bislang keinen leistungsfähi-gen Partner für die Vermarktung über Satellit gefunden haben. Anbieter von Premiere Sky wird die neue Premiere Sky GmbH, eine 100-prozentige Premiere Tochter. Zum Geschäftsführer der Premiere Sky GmbH wurde Wolfram Winter, 43, bestellt. Winter war bis Ende 2006 Geschäftsführer der NBC Universal Global Networks Deutschland.

Dr. Georg Kofler, Vorstandsvorsitzender der Premiere AG: „Die Zeit ist reif für ein Angebot wie Premiere Sky. Wir sehen heute eine große Zahl bestehender und geplanter digitaler TV-Kanäle, die einen starken Vermarktungspartner suchen – insbesondere über Satellit. Premiere bietet diesen Sendern die mit Abstand schlagkräftigste Pay-TV-Vermarktung auf nationaler Ebene. Über Premiere erhalten die TV-Kanäle von Premiere Sky direkten Zugang zu 1,7 Millionen Satelliten-Abo-Haushalten. Bei diesen Kunden genügt ein Anruf, und Premiere Sky wird innerhalb weniger Sekunden freigeschaltet, der Abonnent braucht weder einen neuen Receiver noch eine neue Smartcard. Premiere Sky wird die Vielfalt im digitalen Pay-TV-Markt stärken. Auch der Wettbewerb zwischen den Empfangswegen Satellit, Kabel und DSL bekommt neue Impulse.“

Bei Premiere Sky steht nicht Exklusivität, sondern Vielfalt im Vordergrund. Premiere Sky soll mit dieser Positionierung Premiere Abonnenten und neue Kundengruppen ansprechen. Kofler: „Mit Premiere Sky unterstreichen wir die Position von Premiere als führendem Pay-TV-Vermarkter in Deutschland und Österreich.“ Über Satellit kann Premiere Sky von 16,7 Millionen TV-Haushalten in Deutschland und 1,8 Millionen TV-Haushalten in Österreich empfangen werden.

Die Premiere Sky GmbH wird ihren Sitz in Unterföhring haben. Wolfram Winter wird die Geschäfts-führung mit sofortiger Wirkung übernehmen. Kofler: „Ich freue mich sehr, dass wir mit Wolfram Winter das Premiere Team in hervorragender Weise verstärken. Ich kenne ihn seit vielen Jahren. Er zählt zu den profiliertesten TV-Managern in Deutschland und hat sich durch seine Kreativität, sein Marketingtalent und seine Durchsetzungsfähigkeit in der Fernsehbranche einen Namen ge-macht. Wolfram Winter ist für das Projekt Premiere Sky die Idealbesetzung.“

Wolfram Winter war zuletzt acht Jahre Geschäftsführer von NBC Universal Global Networks Deutschland. Zuvor war Winter Programmchef bei DF1 Das Digitale Fernsehen, Unternehmenssprecher des DSF, Pressechef der MGM MediaGruppe München und Leiter Kommunikation bei Antenne Bayern.
...
Quelle: Premiere

Heiner
Ehrenmitglied
Beiträge: 256
Registriert: 08.04.2006, 14:27
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Beitrag von Heiner » 02.04.2007, 15:15

Die ersten Programmanbieter des Satellitenangebots Premiere Sky stehen fest: wie der Branchendienst "Kontakter" berichtet, sollen die bisherigen Fremdanbieter von "Premiere Thema" künftig bei Premiere Sky, das auf Basis der Astra-Technikplattform Entavio starten soll, ausgestrahlt werden.

mehr: http://www.satnews.de/mlesen.php?id=edd ... b319b6e20d

Hab ichs nicht gesagt?

Da muss man jetzt mal abwarten was mit Thema im Kabel passiert. Ich geh mal davon aus dass die KNBs die Programme nach Möglichkeit in ihre Pakete übernehmen.

mischobo
Moderator
Beiträge: 2483
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn
Kontaktdaten:

Beitrag von mischobo » 02.04.2007, 15:40

... wobei auch die Frage besteht, ob das Paket "Premiere Thema" überhaupt noch über Premiere im Kabel verfügbar sein wird ...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast