TT-Micro C274

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).
Antworten
holsteiner
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 02.11.2008, 10:42

TT-Micro C274

Beitrag von holsteiner » 23.04.2009, 11:08

Hallo Forum,
habe einen Digital Receiver TT-Micro 274. Wenn das Gerät mehrere Tage im Stand by Modus war lässt es sich nicht mehr über die Fernbedienung einschalten. Da das Gerät keinen Ein/Aus Schalter hat muss ich den Netzteil Stecker abziehen und wieder einstecken, danach lässt sich die Kiste auch wieder über die FB einschalten.
Hat oder kennt jemand das Problem?
MfG

Kabelknecht
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 68
Registriert: 22.01.2009, 11:30

Re: TT-Micro C274

Beitrag von Kabelknecht » 23.04.2009, 11:43

Das hatte ich in 3 Monaten auch schon einmal.
Aber bei uns läuft die Box jeden Tag.

Da ist wohl die Linux-Software abgestürzt und der Watchdog funktioniert nicht.
-----------------------------------------
Samsung TV UE55D8090
Humax Videorekorder iCord Cable
Samsung BluRay Player BD-D5500
Pioneer SVX-S500 5.1 Receiver
Logitech Harmony 900 Remote
-----------------------------------------

martyy
Übergabepunkt
Beiträge: 262
Registriert: 19.08.2008, 21:18

Re: TT-Micro C274

Beitrag von martyy » 23.04.2009, 12:46

haben wir mit dem TechNoTrend Receiver auch andauernd. Plus Freezes im laufenden Programm (beim Umschalten). Und Freezes nach einer Kanallistenänderung. Mehrmals die Woche wird der Stecker gezogen.

DieterAusSiegen
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 03.05.2009, 11:17

Re: TT-Micro C274

Beitrag von DieterAusSiegen » 04.05.2009, 06:13

Deshalb habe ich den Receiver in den Schrank gestellt und durch den Technisat K2 ersetzt. Das Ding ist einfach Müll.....

jenne1710
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 683
Registriert: 27.04.2009, 12:05

Re: TT-Micro C274

Beitrag von jenne1710 » 04.05.2009, 09:18

MAl eine andere Frage zu diesem Receiver (gerade auch neu bekommen, der Samsung war definitiv defekt, schlechtes Bild und so).

Habe den Receiver erst mit einem Chinch-Kabel an meinem Receiver angeschlossen, dann mit einem optischen digi-Kabel. Klang ist echt richtig gut. Was mich aber echt irritiert:
warum kann ich die Lautstärke nicht über die FB des Receivers einstellen? Funktioniert echt nur über die FB des Verstärkers. Habe ich irgend eine falsche Einstellung, oder geht das einfach echt nicht?

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: TT-Micro C274

Beitrag von Moses » 04.05.2009, 14:50

Ich weiß nicht, genau, was du da machst und wie der Receiver das handhabt... aber insbesondere, wenn du den digitalen Ausgang dazu nutzt einen "SPDIF Passthrough" zu machen, also kodierten AC3 Ton unverändert an den AV Receiver zu leiten, dann kann der Receiver die Lautstärke überhaupt nicht anpassen, denn dafür müsste er den AC3 Strom dekodieren, die Lautstärke anpassen und das ganze wieder neukodieren, nur damit der AV Receiver das ganze wieder dekodiert und ebenfalls die Lautstärke anpasst...

Und da man dann, abhängig vom Sender mit anderen FBs die Lautstärke umschalten könnte (bei normalem MPEG2 Ton, könnte der Receiver die Lautstärke einstellen, was aber natürlich problematisch ist: eigentlich sollte sich der Pegel am Line-In des AV Receivers nicht ändern. Der AV Receiver ist schon die richtige stelle um die Lautstärke einzustellen und nicht der DVB-C Receiver.), könnte es durchaus so gewollt sein, dass man den digitalen Ausgang nicht regeln kann. Das tut im Endeffekt auch der Soundqualität gut. :)

Wenn schon AV Receiver im Spiel sind, sollte man vielleicht auch über eine FB ala Logitech Harmony oder ähnliches nachdenken... ;)

jenne1710
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 683
Registriert: 27.04.2009, 12:05

Re: TT-Micro C274

Beitrag von jenne1710 » 04.05.2009, 15:18

Moses hat geschrieben:Ich weiß nicht, genau, was du da machst und wie der Receiver das handhabt... aber insbesondere, wenn du den digitalen Ausgang dazu nutzt einen "SPDIF Passthrough" zu machen, also kodierten AC3 Ton unverändert an den AV Receiver zu leiten, dann kann der Receiver die Lautstärke überhaupt nicht anpassen, denn dafür müsste er den AC3 Strom dekodieren, die Lautstärke anpassen und das ganze wieder neukodieren, nur damit der AV Receiver das ganze wieder dekodiert und ebenfalls die Lautstärke anpasst...

Und da man dann, abhängig vom Sender mit anderen FBs die Lautstärke umschalten könnte (bei normalem MPEG2 Ton, könnte der Receiver die Lautstärke einstellen, was aber natürlich problematisch ist: eigentlich sollte sich der Pegel am Line-In des AV Receivers nicht ändern. Der AV Receiver ist schon die richtige stelle um die Lautstärke einzustellen und nicht der DVB-C Receiver.), könnte es durchaus so gewollt sein, dass man den digitalen Ausgang nicht regeln kann. Das tut im Endeffekt auch der Soundqualität gut. :)

Wenn schon AV Receiver im Spiel sind, sollte man vielleicht auch über eine FB ala Logitech Harmony oder ähnliches nachdenken... ;)
Ja, recht hast Du vielleicht.....aber, es ist so bequem, die Lautstärke bei normalem fernsehprogramm einmal einzupegeln und dann in den Werbungen oder beim schalten (wenn ich die FB des Receivers eh in der Hand habe) da dann die Lautstärke regeln zu können.......und für irgendwas müssen doch die Tasten und Funktion des Receivers nütze sein. Denn, der Receiver reagiert ja auf die Befehle der FB, bringt es ja auch auf dem Bildschirm.
Und egal, ob optisch Digital, oder über das Chinch-Kabel, es regelt nicht.....

Ja, ich muss mir echt mal Gedanken ob einer vernünftigen Universal-FB machen fürchte ich :zwinker:

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4803
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: TT-Micro C274

Beitrag von Grothesk » 04.05.2009, 18:03

Ich habe mir neulich eine All-for-one URC-8350 inkl. fernsteuerbarer Steckdose (damit ich den Receiver und den DVD-Player komplett vom Stand-By trennen kann) gegönnt.
Hätte ich schon _wesentlich_ früher machen sollen, das ganz ist ja äußerst komfortabel. Und ich kann jetzt auch über eine Fernbedienung die Lautstärke regeln. War der Hauptgrund für die Anschaffung.

Die Lautstärkeregler des TT machen sich nur über SCART bemerkbar. Die externen Audio-Ausgänge laufen (sinnvollerweise) nicht darüber. Deswegen will man ja einen AV-Receiver einsetzen, damit der Audio-Part von dem besser dafür geeigneten Gerät abgewickelt wird.

derjanni
Kabelneuling
Beiträge: 49
Registriert: 18.04.2009, 11:39

Re: TT-Micro C274

Beitrag von derjanni » 11.05.2009, 17:08

Ich habe mittlerweile den TTC274, C264 und diese angebliche Philips Möhre hier rumliegen. Die C264 und 274 schmieren im laufenden Betrieb ständig ab - insbesondere bei Premiere Bundesliga oder frieren einfach ein und brauchen eine Ewigkeit, um EPG zu laden oder Sender umzuschalten. Über diese angebliche Philips-Rotze brauchen wir garnicht zu sprechen: Freezes, Machnmal wechselt der einfach zu S/W und manchmal ist auch einfach kurz der Ton weg.

Ich kann euch sagen: keiner von den Dingern taugt irgendwas! Und ganz ehrlich glaube ich nach unendlich vielen Versuchen nicht mehr daran, dass es an den Geräten liegt. Ich glaube einfach, dass die Firmware, die da drauf ist einfach so dermaßen grottenschlecht ist, dass man hunderte Geräte ausprobieren könnte. Da ich davon ausgehe, dass das eine UM-gebrandete Spezialversion ist, wird da wahrscheinlich kein Profi dran gewesen sein und die Software ist wahrscheinlich nur solala kompatibel mit den Geräten.

Da könnte man Kotzen!
Unitymedia Speedtest auf OpenWrt/Linux:
http://www.kammerath.net/unitymedia-speedtest.html

gordon
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2389
Registriert: 30.07.2008, 10:09

Re: TT-Micro C274

Beitrag von gordon » 11.05.2009, 19:00

derjanni hat geschrieben:Ich habe mittlerweile den TTC274, C264 und diese angebliche Philips Möhre hier rumliegen. Die C264 und 274 schmieren im laufenden Betrieb ständig ab - insbesondere bei Premiere Bundesliga oder frieren einfach ein und brauchen eine Ewigkeit, um EPG zu laden oder Sender umzuschalten. Über diese angebliche Philips-Rotze brauchen wir garnicht zu sprechen: Freezes, Machnmal wechselt der einfach zu S/W und manchmal ist auch einfach kurz der Ton weg.
lässt du dem Receiver genug Luft? Die TTs überhitzen gerne mal.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast