Langsam ist es gut ...

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).
Antworten
Scheusche
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 03.09.2008, 06:41

Langsam ist es gut ...

Beitrag von Scheusche » 22.09.2008, 07:57

Hallo zusammen.

Ich schlage mich noch immer mit diesen beschissenen Aussetzern im digitalen Bereich rum. Ich bin nicht in der Lage auf diversen Sendern (RTL, ProSieben, Sat1 etc.) irgendwelche Filme oder Sportübertragungen in voller Länge zu gucken, da das Bild nach ca. 10 Minuten immer wieder abbricht bzw. total pixelig wird. Dies wurde bereits mehrfach an UM gemeldet. Aus lauter Frust habe ich mir dann mal einen Techniker kommen lassen. Der meinte, dass alles völlig in Ordnung wäre (Signalstärken etc.). Es könnte nur an UM liegen. Sage ich denen bescheid, leugnen die natürlich alles und wollen auch wieder einen Techniker schicken.

Habt Ihr auch solche Probleme und wenn ja, was habt ihr dagegen machen können?

Ausstattung:
TT-Micro C854 mit Koaxkabeln mit Mantelstromfiltern über HDMI an LCD verbunden. Es handelt sich hierbei um ein Einfamilienhaus.

Vorab schon mal vielen Dank für Eure Meinungen bzw. Tipps.

gordon
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2389
Registriert: 30.07.2008, 10:09

Re: Langsam ist es gut ...

Beitrag von gordon » 22.09.2008, 09:24

der Receiver hat wohl noch ein paar Kinderkrankheiten, vielleicht fällt dein Problem auch darunter?
Guck mal hier: http://www.unitymediaforum.de/viewtopic.php?f=54&t=4405

Scheusche
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 03.09.2008, 06:41

Re: Langsam ist es gut ...

Beitrag von Scheusche » 22.09.2008, 09:41

Die Probleme hatte ich ja auch mit dem TT-C254. Aus diesem Grund habe ich mir ja auch den Neuen gekauft. Also am Gerät kann es eigentlich nicht liegen ...

gordon
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2389
Registriert: 30.07.2008, 10:09

Re: Langsam ist es gut ...

Beitrag von gordon » 22.09.2008, 09:58

Scheusche hat geschrieben:Die Probleme hatte ich ja auch mit dem TT-C254.
entschuldigung, dass ich das nicht erraten habe... :roll:

Scheusche
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 03.09.2008, 06:41

Re: Langsam ist es gut ...

Beitrag von Scheusche » 22.09.2008, 10:06

Bin ja dankbar für jeden Tipp. Wollte lediglich auf deinen Post antworten. Aber wenn das schon zu viel ist, kann ich Dir auch nicht helfen...

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Langsam ist es gut ...

Beitrag von Moses » 22.09.2008, 11:22

Scheusche hat geschrieben:Aber wenn das schon zu viel ist, kann ich Dir auch nicht helfen...
Ich dachte du willst Hilfe, nicht? :) Da sollte man ruhig alle Informationen liefern, die relevant sein könnten...
Der C254 überhitzt sich wohl gerne, 10 Minuten in denen es keine Probleme gab/gibt, könnten auf so ein Problem hinweisen, der C854 ist wohl relativ ähnlich konstruiert. Ein Test wäre also den Receiver mal mit ausreichend Luft drum herum aufzustellen.

War der TK, der da war von UM? Hat er auch am Hausübergabepunkt gemessen? Viele TK kennen sich mit digital TV auch nicht richtig aus und messen nur ob analog TV ok ist, das hilft Kunden mit digital TV dann meistens eher wenig...

Sind alle Sender betroffen?

Warum verwendest du einen Mantelstromfilter? Das deutet doch schon auf irgendein Problem in der Anlage hin. (Oder verwechselst du Mantelstromfilter und Ferritkern?)

Scheusche
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 03.09.2008, 06:41

Re: Langsam ist es gut ...

Beitrag von Scheusche » 22.09.2008, 11:38

Die Probleme treten eigentlich auf allen Sendern auf. Die Mantelstromfilter wurden mir von UM empfohlen. Der Techniker war ein hier bei uns ansässiger. Ich habe mich heute morgen auch bereits bei der Firma erkundigen wollen, ob denn auch wirklich das digitale Signal gemessen worden ist und nicht nur das Analoge. Da warte ich jetzt noch auf einen Rückruf...

Scheusche
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 03.09.2008, 06:41

Re: Langsam ist es gut ...

Beitrag von Scheusche » 23.09.2008, 19:10

Weiß niemand einen Rat?

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Langsam ist es gut ...

Beitrag von Moses » 23.09.2008, 19:49

Moses hat geschrieben:Ein Test wäre also den Receiver mal mit ausreichend Luft drum herum aufzustellen.
Scheusche hat geschrieben:Ich habe mich heute morgen auch bereits bei der Firma erkundigen wollen, ob denn auch wirklich das digitale Signal gemessen worden ist und nicht nur das Analoge. Da warte ich jetzt noch auf einen Rückruf...
Was ist aus den beiden Aktionen geworden? Wenn du Hilfe willst, musst du die relevanten Infos schon selber liefern. Interessant wäre auch, ob das Bild mit beiden Receivern nach 10 Min abbricht, oder sich da unterschiedliches verhalten zeigt und ob es wirklich immer 10 min sind. Was passiert, wenn der Receiver für ca 5min abgeschaltet wird und dann wieder an?

Außerdem wäre auch interessant, wie das analog Bild so aussieht, also wenn der TV einfach direkt an der Kabeldose anschlossen ist.

rolo_s
Kabelneuling
Beiträge: 1
Registriert: 24.09.2008, 20:52

Re: Langsam ist es gut ...

Beitrag von rolo_s » 24.09.2008, 21:08

Hey, richtige Nerds hier im Forum... Schon mal auf die Idee gekommen, dass man keine Hilfe nach dem Motto "da brauchst du nur den Flux-Kompensator da und da anschließen und dann...". Ne, es gibt auch Menschen die wollen a) EINFACH fernsehn und wenn das ihr Anbieter technisch nicht hin bekommt b) mal auf diesen Anbieter richtig abkotzen...

Das jedenfalls ist an dieser Stelle mein Interesse und wahrscheinlich auch das von dem Kollegen, der den Thread eröffnet hat. Bei uns ist es das gleiche Spiel, wir hatten schon 6 Mal die Jungs von Unity da, alle immer super pünktlich, echt nett, nur gebracht hat's nix. Aufgrund der Kommentare der Unity Leute ist meine Meinung jetzt, dass Unity diese Technik einfach noch nicht im Griff hat. Wir versuchen aus dem Vrtrag rauszukommen wegen Schlechtleistung und dann für 20€ mehr im Monat bei der Telekom vernünftig fernzusehen. Wenn jemand einen besseren Tip hat, der ohne Flux-Kompensator oder ähnliches auskommt, dann her damit.

Danke & Grüße
Roland

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4803
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Langsam ist es gut ...

Beitrag von Grothesk » 25.09.2008, 23:12

Nee, Unitymedia funktioniert nur mit Fluxkompensator. Was auch immer du dir darunter vorstellen magst. Hier läuft so ein Ding im Keller und liefert ein wunderbares 3play an, welches ich nicht mehr missen möchte.

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Langsam ist es gut ...

Beitrag von Moses » 25.09.2008, 23:30

rolo_s hat geschrieben:Hey, richtige Nerds hier im Forum... Schon mal auf die Idee gekommen, dass man keine Hilfe nach dem Motto "da brauchst du nur den Flux-Kompensator da und da anschließen und dann...". Ne, es gibt auch Menschen die wollen a) EINFACH fernsehn und wenn das ihr Anbieter technisch nicht hin bekommt b) mal auf diesen Anbieter richtig abkotzen...

Das jedenfalls ist an dieser Stelle mein Interesse und wahrscheinlich auch das von dem Kollegen, der den Thread eröffnet hat. Bei uns ist es das gleiche Spiel, wir hatten schon 6 Mal die Jungs von Unity da, alle immer super pünktlich, echt nett, nur gebracht hat's nix. Aufgrund der Kommentare der Unity Leute ist meine Meinung jetzt, dass Unity diese Technik einfach noch nicht im Griff hat. Wir versuchen aus dem Vrtrag rauszukommen wegen Schlechtleistung und dann für 20€ mehr im Monat bei der Telekom vernünftig fernzusehen. Wenn jemand einen besseren Tip hat, der ohne Flux-Kompensator oder ähnliches auskommt, dann her damit.

Danke & Grüße
Roland
Einfach Antennenkabel von der Antennendose zum Fernseher, Suchlauf und gut ist. Einfacher geht es nicht. Das ist doch genau der entscheidende Vorteil vom analogen Kabel-TV heutzutage.

Wobei der Receiver tatsächlich auch nicht viel schwerer zu bedienen ist... einfach Receiver mit Kabel zur Kabeldose verbinden und dann SCART Kabel zwischen TV und Receiver, Receiver anschalten, TV auf AV Eingang und gucken... wenn man "einfach nur gucken" will, kommt man mit dem mitgelieferten Receiver zu 100% aus.

Wenn man aber spezielle Wünsche hat, wie HDMI Anschluss und anderen Schnickschnack, dann muss man sich eben informieren... das ist überall anders auch so. Wenn dir die Hilfe im Forum nicht gefällt, dann wende dich an einen Fachhändler (der dir viel teuren Kram verkaufen will und es auch nicht besser weiß, als viele hier im Forum, eher im Gegenteil) oder an einen Bekannten, der sich damit auskennt (vielleicht schickst du den einfach hier ins Forum). Deshalb sollte man zu den verpickelten Jungs auf dem Schulhof, die sich über komischen Kram unterhalten, auch nett sein... in solchen Situationen braucht man die :zunge:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste