DAS soll Digitalfernsehen sein???????

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: DAS soll Digitalfernsehen sein???????

Beitrag von Dinniz » 21.07.2008, 06:33

Ein Grundrauschen gibt es immer richtig.
Aber mit den LowBudget STBs siehts teilweise noch schlechter aus :D
technician with over 15 years experience

Benutzeravatar
ralfk
Übergabepunkt
Beiträge: 282
Registriert: 14.04.2006, 14:40
Wohnort: Mettmann

Re: DAS soll Digitalfernsehen sein???????

Beitrag von ralfk » 21.07.2008, 07:52

Bastler hat geschrieben:Ist eine nicht widerlegbare Tatsache. Verlustbehaftet komprimierte Signale sind zwangsläufig schlechter als (einwandfreie) analoge. Nur die meisten Pfuscher kennen ja gar kein einwandfreies Analogbild :zwinker: .
Wie schon an anderer Stelle gesagt: Einwandfreie Analogbilder gibt es nicht. Neben dem grundsätzlichen Rauschen (wie Moses sagte) ist vor allem ganz entscheidend, welche bewussten Veränderungen ein analoges Signal von der Quelle zur Senke durchläuft. Was glaubst Du, welche Reduktionen ein Analogbild wohl in der Signalkette erfährt ? Meinst Du etwa, dass dort keine Komprimierung im Sinne einer Beschneidung des Signals auftritt ? Es gibt massenweise Filter, Bandpässe und Umwandlungen in der analogen Signalkette, die das Bild auf ein vernünftiges Maß beschneiden, vor allem hinsichtlich einer ökonomischen Nutzung vorhandener Übertragungs-Frequenzen. Denn bei der Analogtechnik spielen Bandbreiten-Begrenzungen eine ebenso wichtige Rolle wie bei der Digitaltechnik. Ein einwandfreies analoges Signal hat theoretisch eine unendliche Bandbreite. Von anderen Tricks beim Analog (wie z.T. auch Digital-) TV wie Zeilensprung-Verfahren wollen wir erst gar nicht sprechen. Allein das analoge "Abtasten" an der Quelle auf 576 Zeilen (bei PAL) ist schon eine enorme Reduktion, die beim Digital-TV in Form von HD mäßiger ausfallen kann. Es kommt eben auf sehr viele Faktoren an.

Fazit: Pauschale Aussagen beim Vergleich Analog- zu Digital-TV sind ziemlicher Blödsinn.
Zuletzt geändert von ralfk am 21.07.2008, 13:19, insgesamt 1-mal geändert.
Internet: 3play 50M/2.5M, Modem EPC3208
Betriebssystem: Linux, Router: FRITZ!Box 7390 oder Draytek Vigor2130
TV: Digital TV Basic, Humax iCord Cable mit Alphacrypt Classic FW 3.23 und I12, Toshiba 40TL933G mit UM02 und HD Option

negril
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 623
Registriert: 05.04.2008, 20:53

Re: DAS soll Digitalfernsehen sein???????

Beitrag von negril » 21.07.2008, 13:12

Dito !
:smile:

Generalisieren ist fehl am PLatz !
:D

std
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1305
Registriert: 07.10.2007, 17:06

Re: DAS soll Digitalfernsehen sein???????

Beitrag von std » 21.07.2008, 16:23

generell sind die guten Digitalen, wie ARD, wesentlich besser als jedes analog übertragenes TV-Programm ;)

negril
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 623
Registriert: 05.04.2008, 20:53

Re: DAS soll Digitalfernsehen sein???????

Beitrag von negril » 21.07.2008, 16:43

Verstehe auch nicht, was das immer mit dem Verpixeln soll.
Nur THEORETHISCH, hat mit praktischen Sehgewohnheiten nix zu tuen!
:zwinker:

Vernünfige Geräte verpixeln nicht, es sei denn das Gerät ist nur einen Meter entfernt ! Zumindest gilt das für Plasmas, LCD keine Ahnung.

Plasmas fangen ab 37 Zoll an, wer sich da nicht weiter als 1 Meter wegsetzt braucht einen DOC !
:D

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste