Umstieg auf DVB-C - Einige Fragen zu Receivern, Karten usw.

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).
Antworten
ph4nt0m
Kabelneuling
Beiträge: 14
Registriert: 24.05.2008, 18:33

Umstieg auf DVB-C - Einige Fragen zu Receivern, Karten usw.

Beitrag von ph4nt0m » 24.05.2008, 18:59

Hallo,

nachdem ich durch zahlreiche Werbeangebote und Anrufe genervt worden bin und mir zunehmend eine schlechte Bildqualität beim analogen Kabel auffällt, denke ich nun ernsthaft über einen Wechsel zur digitalen Variante nach (und möchte dann einen Festplatten-Receiver kaufen). Allerdings habe ich einige Fragen, die zwar zum Teil schon in anderen Threads beantwortet wurden, aber teilweise auch älteren Datums waren und daher eventuell nicht mehr ganz aktuell sind.
  1. Welche Kartentypen werden zur Zeit von Unitymedia ausgegeben? Welche bekommt man für 16,90€ Grundgebühr, für welche muss man wieviel Aufpreis zahlen?
  2. Kann ich die Karte, die mir Unitymedia standardmäßig aushändigt, auch in anderen Receivern verwenden? (Thema Alphacrypt)
  3. Ich habe gelesen, dass manche Receiver über einen zweifachen Tuner verfügen, mit dem es möglich ist, mit nur EINER Smartcard einen beliebigen Sender aufzunehmen (und später zu entschlüsseln) und parallel einen anderen Sender anzuschauen. Mit welchen Geräten ist das möglich und gibt es einen (qualitativen) Nachteil, wenn man verschlüsselte Aufnahmen nachträglich entschlüsselt?
  4. Bei welchen Modellen besteht überhaupt die Möglichkeit, (entschlüsselte) Aufnahmen von der Festplatte auf den PC zu übertragen? In welchem Format liegen die Daten dann vor? Würden sie tatsächlich in dem original MPEG2 Transport-Stream auf dem Rechner ankommen, der von Unitymedia ausgesendet wurde (also ohne erneute Encodierung)?
  5. Ist es rechtmäßig, das digitale Programm an nur einem Fernseher, das offenbar weiterhin gesendete analoge Signal jedoch an (beliebig vielen) Nebengeräten mit nur einem Vertrag zu verwenden?
  6. Der Hausverstärker deckt laut Etikett nur einen Frequenzbereich von 45-440 MHz ab. Ist womöglich ein neues Gerät von Nöten?
Ich, weiß, das sind eine ganze Menge Fragen. Es wäre wirklich wunderbar, wenn ihr mich auf den aktuellsten Stand der Dinge bringen würdet :smile:

Gruß,
ph4nt0m

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Umstieg auf DVB-C - Einige Fragen zu Receivern, Karten usw.

Beitrag von Dinniz » 24.05.2008, 21:13

technician with over 15 years experience

Beobachter7
Übergabepunkt
Beiträge: 328
Registriert: 06.05.2008, 18:10
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Umstieg auf DVB-C - Einige Fragen zu Receivern, Karten usw.

Beitrag von Beobachter7 » 25.05.2008, 16:53

ph4nt0m hat geschrieben:Ist es rechtmäßig, das digitale Programm an nur einem Fernseher, das offenbar weiterhin gesendete analoge Signal jedoch an (beliebig vielen) Nebengeräten mit nur einem Vertrag zu verwenden?
Selbstverständlich
ph4nt0m hat geschrieben:Der Hausverstärker deckt laut Etikett nur einen Frequenzbereich von 45-440 MHz ab. Ist womöglich ein neues Gerät von Nöten?[/list]
auf jeden Fall. Der Hausverstärker sollte den Bereich bis ca. 860 MHz abdecken.

zu den anderen Fragen kann ich nichts sagen.

Und außerdem finde ich ausgesprochen unhöflich, einfach nur auf Suchfunktionen zu verweisen. Wer selbst nichts zu sagen hat, sollte doch einfach schweigen.

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Umstieg auf DVB-C - Einige Fragen zu Receivern, Karten usw.

Beitrag von Dinniz » 25.05.2008, 17:06

:wand:
technician with over 15 years experience

negril
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 623
Registriert: 05.04.2008, 20:53

Re: Umstieg auf DVB-C - Einige Fragen zu Receivern, Karten usw.

Beitrag von negril » 25.05.2008, 17:51

Da kann ich mich Beobachter7 nur anschliessen, was das Schweigen betrifft.

Die Haltung: Ich weiss es, deine Frage ist mir aber zu blööd, um darauf zu antworten, ist k..e!
Ende OT

Benutzeravatar
Visitor
Kabelkopfstation
Beiträge: 3079
Registriert: 27.04.2008, 21:23
Wohnort: Hierkochtet

Re: Umstieg auf DVB-C - Einige Fragen zu Receivern, Karten usw.

Beitrag von Visitor » 25.05.2008, 18:07

:wand:

ph4nt0m
Kabelneuling
Beiträge: 14
Registriert: 24.05.2008, 18:33

Re: Umstieg auf DVB-C - Einige Fragen zu Receivern, Karten usw.

Beitrag von ph4nt0m » 25.05.2008, 18:56

Jetzt schlagt euch mal nicht die Köpfe ein. Ich finde es ehrlich gesagt natürlich auch besser, wenn man mir normal antwortet, aber aus der ersten Antwort entnehme ich dann einfach mal, dass sich seit etwa März nichts mehr geändert hat und die "alten" Informationen, die man über die Suche bekommt, noch jetzt vollkommen aktuell sind.

Man kann also mit einem aktuellen Alphacrypt Modul auch die UM01 (UM03) Karten verwenden, also solche, die Unitymedia aushändigt, wenn man am Telefon nichts besonderes sagt und einfach das Angebot mit dem kostenlosen Receiver annimmt!? Meine Frage wäre dann, wie zukunftssicher das ganze ist? KabelBW scheint ja vor kurzem die Verschlüsselung geändert zu haben, sodass alle Module und Receiver im Prinzip auf den Müll geworfen werden konnten. Könnt ihr irgendeine Aussage dazu machen, wie wahrscheinlich ein solcher Schritt bei Unitymedia ist? Ist eventuell etwas über zukünftige Wechsel in Bezug auf das Verschlüsselungssystem bekannt und wird dann eine neues Modul (oder sogar nur ein Firmware Update) reichen, oder geht der Trend zu einer völligen Sperrung von Receivern, die nicht direkt vom Kabelbetreiber vertrieben werden?

Gruß,
ph4nt0m

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Umstieg auf DVB-C - Einige Fragen zu Receivern, Karten usw.

Beitrag von Dinniz » 25.05.2008, 19:03

Alphacrypt Classic = I03 (Um1) Karten
Diese werden bei den Standartrecievern mitgeliefert

Mit dem CI Modulen kann man so oder so immer umschwenken - wobei KBW mit dem Videoguard nach den letzten News noch Probleme hat
technician with over 15 years experience

ph4nt0m
Kabelneuling
Beiträge: 14
Registriert: 24.05.2008, 18:33

Re: Umstieg auf DVB-C - Einige Fragen zu Receivern, Karten usw.

Beitrag von ph4nt0m » 25.05.2008, 19:33

Das soll also heißen, dass man im Normalfall immer ein passendes CI Modul bekommen und ich ruhig zugreifen kann, ohne zuviel Angst zu haben, dass ich den Receiver bald nicht mehr verwenden kann?

ph4nt0m

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Umstieg auf DVB-C - Einige Fragen zu Receivern, Karten usw.

Beitrag von Dinniz » 25.05.2008, 19:36

Das ist der Sinn der CI Schächte
technician with over 15 years experience

ph4nt0m
Kabelneuling
Beiträge: 14
Registriert: 24.05.2008, 18:33

Re: Umstieg auf DVB-C - Einige Fragen zu Receivern, Karten usw.

Beitrag von ph4nt0m » 25.05.2008, 20:50

Kann mir zufällig jemand sagen, ob der Topfield 5200 PVR C die Uhrzeit (für Timerprogrammierung) aus dem Kabelnetz wie mein alter VHS-Recorder auslesen kann?

Benutzeravatar
psychoprox
Ehrenmitglied
Beiträge: 677
Registriert: 07.04.2006, 09:53
Wohnort: Oberhausen
Kontaktdaten:

Re: Umstieg auf DVB-C - Einige Fragen zu Receivern, Karten usw.

Beitrag von psychoprox » 25.05.2008, 21:19

Meinst du VPS? Das geht mit dem Topfield nicht, der hat EPG gesteuerte Aufnahmen.
ENDLICH DVB-S Bild
Der Kabelanschluss bleibt trotzdem :D

ph4nt0m
Kabelneuling
Beiträge: 14
Registriert: 24.05.2008, 18:33

Re: Umstieg auf DVB-C - Einige Fragen zu Receivern, Karten usw.

Beitrag von ph4nt0m » 25.05.2008, 21:34

Nein, ich meinte jetzt einfach, ob die "innere Uhr" automatisch gestellt wird, damit er auch weiß, wann es denn z.B. 15:00 Uhr ist :smile:, oder ob man die z.B. nach einem Stromausfall wieder manuell stellen muss.

Benutzeravatar
psychoprox
Ehrenmitglied
Beiträge: 677
Registriert: 07.04.2006, 09:53
Wohnort: Oberhausen
Kontaktdaten:

Re: Umstieg auf DVB-C - Einige Fragen zu Receivern, Karten usw.

Beitrag von psychoprox » 25.05.2008, 21:45

Die Uhrzeit holt sich der Receiver automatisch. Das aktuelle Datum auch.
ENDLICH DVB-S Bild
Der Kabelanschluss bleibt trotzdem :D

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Umstieg auf DVB-C - Einige Fragen zu Receivern, Karten usw.

Beitrag von Moses » 28.05.2008, 12:35

Zur Zukunftssicherheit:

Da kann dir keiner was sagen. Wenn du nicht den Reciever von UM nutzt, gibt es da immer ein gewisses Risiko, egal, was du treibst.

Die UM01 Karten (welche UM im Moment automatisch ausgibt) nutzen allerdings Nagra International, welches bisher noch als sicher gilt. Mascom dürfte auch genug gezahlt haben, um die Unterstützung endlich nutzen zu dürfen, insofern besteht da eine nicht ganz unbegründete Hoffnung, dass uns diese Variante noch ein wenig erhalten bleibt. Kritischer seh ich da die I02 Karten an, diese gelten als absolut unsicher, da sie Schlüssel verraten usw... Genau die Karten wollen Premiere und Kabel Deutschland ja auch los werden.

Ein anderer Punkt ist das mit dem CI Schacht... der CI Schacht gilt für die deutschen Kabelnetzbetreiber als "zu unsicher" (nicht ganz ungerechtfertigter Vorwurf insbesondere beim Thema Jugendschutz, was für die deutschen Kabelnetzbetreiber sehr kritisch ist) und soll langfristig gegen den eigenen CI Plus Standard ersetzt werden. Der ist natürlich inkompatibel zum jetzigen CI Standard... dort soll es dann aber wohl auch eigene CAM Module von den Kabelnetzbetreibern geben, womit einem dann alle CI Plus Geräte offen stehen würden. Wie sich das entwickelt wird man noch etwas beobachten müssen... wenn da wirklich nur die deutschen Kabelnetzbetreiber hinter stehen, wird das wahrscheinlich einfach irgendwann unter gehen...

Unterm Strich: jegliche Aussagen über Zukunftssicherheit sind absolute Spekulation... wenn du Angst hast Geld in den Sand zu setzen, darfst du nicht kaufen, das war bei Technik schon immer so... Reciever mit CI Schächten sollten sich übrigens recht gut wieder verkaufen lassen, falls es hart auf hart kommt. ;)

ph4nt0m
Kabelneuling
Beiträge: 14
Registriert: 24.05.2008, 18:33

Re: Umstieg auf DVB-C - Einige Fragen zu Receivern, Karten usw.

Beitrag von ph4nt0m » 29.05.2008, 17:00

Danke für die Antworten :smile: Mittlerweile ist meine UM01 mit dem Technotrend Receiver angekommen. Und es scheint tatsächlich alles ohne Probleme zu funktionieren. Eigentlich ist die ganze "Kabelanlage" schon etwas älter, analog war für mein Empfinden auch nicht optimal, aber der Receiver hat laut Menü 100% sowohl bei Qualität als auch bei Signal. Auch wenn diese Angaben kein Messgerät ersetzen, haben sie mich doch erstaunt.

Gibt es irgendwo eine Kanalliste mit Frequenzen? Wie bereits geschrieben geht mein Verstärker nur bis 440 MHz, aber soweit ich sehe, sind alle Programme vorhanden. Welche liegen denn darüber bzw. wofür sollte ich nun noch einen Verstärker bis 860 MHz kaufen?

Bei "Bahn TV" erscheint immer die Meldung, dass auf diesem Sender zur Zeit nichts ausgestrahlt wird (oder so ähnlich). Nicht, dass ich an dem Kanal besonders interessiert wäre, aber gibt es da zur Zeit irgendwelche Gründe wegen Umstellungen oder so? :smile:

ph4nt0m

Benutzeravatar
psychoprox
Ehrenmitglied
Beiträge: 677
Registriert: 07.04.2006, 09:53
Wohnort: Oberhausen
Kontaktdaten:

Re: Umstieg auf DVB-C - Einige Fragen zu Receivern, Karten usw.

Beitrag von psychoprox » 29.05.2008, 17:23

Kannst du Internet & Telefon via Kabel buchen? Wenn nein, ist das mit Bahn TV ganz normal. Der sendet dann nämlich ab 18:00 Uhr bis irgendwann für morgens.

Ein neuer Verstärker wäre zu empfehlen, wenn ihr nämlich ausgebaut werdet (dann ist Internet und Telefon via Kabel auch möglich), bräuchtet ihr dringend einen neuen Verstärker, sonst fehlen wichtige Programme.
ENDLICH DVB-S Bild
Der Kabelanschluss bleibt trotzdem :D

ph4nt0m
Kabelneuling
Beiträge: 14
Registriert: 24.05.2008, 18:33

Re: Umstieg auf DVB-C - Einige Fragen zu Receivern, Karten usw.

Beitrag von ph4nt0m » 29.05.2008, 17:32

Nein, Internet und Telefon sind (noch) nicht buchbar. Und wenn das Gebiet hier irgendwann auch ausgebaut wird (muss dafür irgendwie die Straße in der Nähe aufgerissen werden? :D) liegen einige der normalen Sender auf anderen (höheren) Frequenzen als jetzt? Sind dann nicht auch neue Dosen notwendig (die alten gingen doch bestimmt auch nur bis 440 oder so)?

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Umstieg auf DVB-C - Einige Fragen zu Receivern, Karten usw.

Beitrag von Moses » 29.05.2008, 20:25

Wenn ihr ausgebaut werden, dann werden einige Sender auf über 450Mhz verschoben. z.B. arte liegt jetzt da. Da wird dann der neue Verstärker nötig.

Die Dosen sind bei der Umstellung glaub ich kein Problem. Die alten Dosen sind nur meistens daran Schuld, dass 112Mhz (also RTL, Sat1, Pro7 usw.) nicht Störungsfrei reinkommen, weil sie die Frequenz an den Radioausgang leiten.

Beobachter7
Übergabepunkt
Beiträge: 328
Registriert: 06.05.2008, 18:10
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Umstieg auf DVB-C - Einige Fragen zu Receivern, Karten usw.

Beitrag von Beobachter7 » 29.05.2008, 21:02

ph4nt0m hat geschrieben:Gibt es irgendwo eine Kanalliste mit Frequenzen?
Mal nach Beiträgen von einem "mischobo" gucken, der hat in seiner Signatur einen Link zu seiner Webpräsenz mit so einer Liste (zur Zeit noch nicht mit den neuen ARD-Multiplexen aktualisiert). Ansonsten habe ich in der passenden Rubrik die Frequenzen der öffentlich-rechtlichen Programme nach der Umstellung angegeben.
ph4nt0m hat geschrieben:Wie bereits geschrieben geht mein Verstärker nur bis 440 MHz, aber soweit ich sehe, sind alle Programme vorhanden. Welche liegen denn darüber bzw. wofür sollte ich nun noch einen Verstärker bis 860 MHz kaufen?
Unbedingt. Der Verstärker sollte den gesamten Frequenzbereich für Breitbandkabel verstärken, also bis 860 MHz.
ph4nt0m hat geschrieben:Bei "Bahn TV" erscheint immer die Meldung, dass auf diesem Sender zur Zeit nichts ausgestrahlt wird (oder so ähnlich). Nicht, dass ich an dem Kanal besonders interessiert wäre, aber gibt es da zur Zeit irgendwelche Gründe wegen Umstellungen oder so?
Bahn TV wird in einem Multiplex auf Kanal 29 mit 538 MHz gesendet. Wenn der Hausverstärker oberhalb von 440 MHz nicht verstärkt, dann fallen natürlich sehr sehr viele Programme durch den Rost. ARD Digital z.B. kommt im Kanal 47 auf 680 MHz oder so. Übrigens sendet Bahn TV rund um die Uhr.

Also der Hausverstärker muß unbedingt ausgetauscht werden!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste