Samsung Reciver und DVB-C Karte

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).
Antworten
bennedeto
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 23.03.2008, 02:05

Samsung Reciver und DVB-C Karte

Beitrag von bennedeto » 23.03.2008, 02:20

Hallo,

würde gerne meinen DVD Rekorder abschaffen und Fernsehen über eine DVB-C Karte,
direkt auf Festplatte aufnehmen.

Dazu nehme ich einfach an, das ich den zweiten Scart Ausgang vom Reciver brauche.
Finde aber keine Karte mit z.B. Chinch eingang,
Scart lässt sich sowieso nicht anschliessen. Den Reciver möchte ich auch nicht abschaffen.
Sonst kähme ja noch eine Lösung mit Kartenleser in betracht.

Kann mir jemand helfen. Wie ich die ganzen Komponenten mit einander anschließe?
Im Vorraus Vielen Dank.

Benutzeravatar
Mustimax
Übergabepunkt
Beiträge: 345
Registriert: 26.09.2006, 20:35

Re: Samsung Reciver und DVB-C Karte

Beitrag von Mustimax » 23.03.2008, 18:18

bennedeto hat geschrieben:[...]würde gerne meinen DVD Rekorder abschaffen und Fernsehen über eine DVB-C Karte,
direkt auf Festplatte aufnehmen.

Dazu nehme ich einfach an, das ich den zweiten Scart Ausgang vom Reciver brauche.[...]
verstehe nicht genau, wofür du den Scart-Anschluss brauchst :confused:

wenn ich dich richtig verstanden habe, willst du am PC TV gucken und auch aufnehmen. "FireDTV C/CI" sollte für dich da genau das richtige sein. ich denke wenn das gerät mit Kabel Deutschland funktioniert (FireDTV/FloppyDTV C/CI tested PayTV providers), dann funktioniert das auch mit UM :P. google doch einfach mal nach Erfahrungsberichten oder so, denn kenne das gerät nicht, habe es selber noch nicht ausprobiert, von daher kann ich nichts dazu sagen

bennedeto
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 23.03.2008, 02:05

Re: Samsung Reciver und DVB-C Karte

Beitrag von bennedeto » 23.03.2008, 21:51

vielen dank erstmal für den Tip.

Bei meinem Reciver habe ich zwei scart anschlüsse,
beide digital einen zum fernseher und den anderen zum rekorder.
Die Koax anschlüsse sind für analogen Empfang durchgeschliffen.
Jetzt wollte ich mir einen Media Center PC zusammen bauen und suche eigentlich eine DVB-C Karte,
damit ich digital aufnehmen kann.
Da ich ja nur den einen Scart anschluss am Reciver zu verfügung habe,
an dem anscheind das digitale signal rauskommt,
bin ich halt am überlegen, was es für eine tv karte werden soll.
Da ich bis jetzt nur karten mit koax anschluss gesehen habe.
Gäbe es eine Karte mit chinch eingang, könnte ich vom scart auf chinch.
Einen ganz neuen reciver wäre natürlich eine alternative.

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Samsung Reciver und DVB-C Karte

Beitrag von Dinniz » 23.03.2008, 22:15

Dann bräuchtest du keine DVB-C Karte sondern eine Analog TV Karte wenn du vorher auf den Reciever gehst ..
technician with over 15 years experience

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Samsung Reciver und DVB-C Karte

Beitrag von Moses » 24.03.2008, 00:36

Also alles was hinterm Reciever passiert, ist analog. DVB-C ist digitales Kabelfernsehen.

Die optimale Ausrüstung für UM ist im Moment eine FireDTV-C (oder FloppyDTV-C) mit Alphacrypt Classic (Firmware 3.14) und darin die UM01 Karte von UM. Damit macht der Media Center PC einfach am meisten Spaß, so betreibe ich das hier auch. :)

Es gibt auch so Bastellösungen, dass der PC per analoger Grabberkarte oder sowas an den Reciever angeschlossen wird und dann den per Infrarot fernsteuert... aber das ist ziemlich wakelig (wenn nen Kanalumschalten z.B. mal nicht funktioniert, ist die Aufnahme in der Hose, mit der DVB-C Karte regelt der PC das alles selber!) usw.. dürfte aber billiger sein, die FireDTV ist recht teuer. Alternativ gibt es für DVB-C noch die Technotrend 1500-C und was von Twinhan, die ich kenne. Die haben aber beide so ihre Probleme.

bennedeto
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 23.03.2008, 02:05

Re: Samsung Reciver und DVB-C Karte

Beitrag von bennedeto » 24.03.2008, 15:31

Ich wollte digital aufnehmen, deshalb die DVB-C Karte.

Wie ist den die FireDTV Box?
Ich hatte eigentlich vor, den Reciver von UM zu behalten, weil meine Frau das halt auch bedienen soll.
Ausserdem kann sie dann Fernsehen wärend ich am rechner arbeiten kann.
Ich schätze meine einzige Chance besteht darin, für 5Eus im monat eine zweite UM-Karte zu hollen,
und eine DVB-C Karte mit Kartenleser zu hollen.
Da kann man Frau in ruhe fernsehen, ich kann schön alles auf Festplatte aufnehmen und nebenbei noch arbeiten.

bennedeto
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 23.03.2008, 02:05

Re: Samsung Reciver und DVB-C Karte

Beitrag von bennedeto » 24.03.2008, 15:34

Ich bräuchte eine FireDTV Box, mit zusätzlichem Scart bzw. chinch Ausgang für den Fernsher, da wäre ich fein raus.

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Samsung Reciver und DVB-C Karte

Beitrag von Moses » 24.03.2008, 21:57

Ne, das kann keine DVB-C Karte / Box...

Am besten wäre den PC an den Fernseher anzuschließen und über den zu gucken. Das ist allerdings meist nicht so richtig einfach einzurichten... (ist bei mir seit einem Jahr ein Hobby Projekt ;)).

Die einfachstes Lösung wäre wahrscheinlich ein DVB-C Festplatten Reciever, der sich über USB an PC anschließen lässt, so dass man so ggf. an die Aufnahmen kommt (falls das gewünscht ist). Wenn der dann noch zwei Tuner hat (Twin Tuner) kann ungestört aufgenommen werden und gleichzeitig über den geguckt werden. Mit der Bedienung sollte deine Frau dann auch klar kommen, da die sich grob wie normale Reciever verhalten.

Benutzeravatar
Mustimax
Übergabepunkt
Beiträge: 345
Registriert: 26.09.2006, 20:35

Re: Samsung Reciver und DVB-C Karte

Beitrag von Mustimax » 25.03.2008, 00:31

Moses hat geschrieben:[...]mit Alphacrypt Classic (Firmware 3.14) und darin die UM01 Karte von UM[...]
oder ein Alphacrypt Light, wenn eine I02 Smartcard zur Verfügung steht :P

bennedeto
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 23.03.2008, 02:05

Re: Samsung Reciver und DVB-C Karte

Beitrag von bennedeto » 25.03.2008, 09:18

Optimal wäre ein DVB-C Reciver, mit Twin tuner und einem USB Anschluß, ohne festplatte.
So das ich direkt auf eine externe Festplatte aufnehmen kann.
Gibt es so etwas, zu not auch einen mit Festplatte, mir ist nur wichtig, das ich an die aufnahmen komme und mir die extern speichern kann.
Und natürlich einen twin tuner, damit ich aufnehmen und gleichzeitig schauen kann.
Kennt jemand ein solches gerät?

Benutzeravatar
Mustimax
Übergabepunkt
Beiträge: 345
Registriert: 26.09.2006, 20:35

Re: Samsung Reciver und DVB-C Karte

Beitrag von Mustimax » 25.03.2008, 11:22

ein solches gerät ist mir unbekannt. dein vorhaben würde vielleicht mit 2 DVB-C Geräten für den PC klappen, wenn du über eine guckst und über die andere aufnimmst, aber keine ahnung, ob das so einfach geht, wenn man zwei anschließt funktioniert

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Samsung Reciver und DVB-C Karte

Beitrag von Dinniz » 25.03.2008, 17:07

lt AGBs sind Aufnahmen übrigens verboten :D
technician with over 15 years experience

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Samsung Reciver und DVB-C Karte

Beitrag von Moses » 25.03.2008, 18:45

Mustimax hat geschrieben:ein solches gerät ist mir unbekannt. dein vorhaben würde vielleicht mit 2 DVB-C Geräten für den PC klappen, wenn du über eine guckst und über die andere aufnimmst, aber keine ahnung, ob das so einfach geht, wenn man zwei anschließt funktioniert
Mein PC kann das... mit der richtigen Hardware und Software ist das überhaupt kein Problem einen Media Center PC zu bauen, der DVD Player (ggf. auch HD), Festplatten Rekorder und Twin (oder noch mehr) Tuner in einem ist. Nachteil: Am PC braucht man für jeden Tuner seine eigene Smartkarte und das ganze ist auch sonst recht kostspielig (deutlich teurer als Reciever) und erfordert trotzdem viel Bastelei, insbesondere an der Software. Mir macht das Spaß, aber dem "Otto-Normal-Verbraucher" würd ich sowas nicht empfehlen :)

Soweit ich weiß, gibt es nur Reciever bei denen man über USB die Aufnahmen im Nachinein auf den PC kopieren kann und das nicht so besonders schnell.

Benutzeravatar
Mustimax
Übergabepunkt
Beiträge: 345
Registriert: 26.09.2006, 20:35

Re: Samsung Reciver und DVB-C Karte

Beitrag von Mustimax » 27.03.2008, 02:20

Dinniz hat geschrieben:lt AGBs sind Aufnahmen übrigens verboten :D
jetzt echt? wo steht denn das in den AGBs? :winken:

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Samsung Reciver und DVB-C Karte

Beitrag von Moses » 27.03.2008, 13:55

Also ein explizites Verbot hab ich in den AGBs auch nicht gefunden. Erlaubt wird es aber auch nicht => Grauzone. Ähnliches gilt für Premiere. Eine Funktions Garantie hat man aber in keinem Fall.

Benutzeravatar
bakaru
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 70
Registriert: 27.03.2008, 13:24

Re: Samsung Reciver und DVB-C Karte

Beitrag von bakaru » 27.03.2008, 14:38

.. also zum Kauf eines Alphacrypt Classic würde ich jetzt momentan nicht mehr raten. Wenn man sich die Aktivitäten diverser Kabelnetzbetreiber in Richtung NDS & Videoguard anschaut, kann man die recht bald in die Tonne drücken ..
gruß bakaru

Diskutiere niemals mit Idioten, sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dann durch Erfahrung ..
0:00-24:00, Download: 10649 Kbit/Sek, Upload: 662 kbit/Sek, Verbindung: 2817 Verb/Min, Ping Test: 14 ms

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Samsung Reciver und DVB-C Karte

Beitrag von Moses » 27.03.2008, 15:11

Och, wenn genug Kabelnetzbetreiber auf NDS umsteigen, wird es immer wahrscheinlicher, dass Mascom das auch bald kann. ;)

Bei UM heißt es bis jetzt, dass man beim als noch nicht geknackt geltenden "Nagravision International" bleiben will. Das ist das, was die UM01 Karten wohl nutzen.

Benutzeravatar
bakaru
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 70
Registriert: 27.03.2008, 13:24

Re: Samsung Reciver und DVB-C Karte

Beitrag von bakaru » 27.03.2008, 15:22

.. glaube nicht das Mascom jemals offizeller Lizenznehmer für NDS wird und wenn doch, dann wird daß sicherlich nicht mit einem einfachen Firmwareupdate des Kartenmoduls erledigt sein, sondern neue Hardware muß her..
gruß bakaru

Diskutiere niemals mit Idioten, sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dann durch Erfahrung ..
0:00-24:00, Download: 10649 Kbit/Sek, Upload: 662 kbit/Sek, Verbindung: 2817 Verb/Min, Ping Test: 14 ms

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Samsung Reciver und DVB-C Karte

Beitrag von Moses » 27.03.2008, 17:10

Der Punkt, dass NDS neue Hardware braucht, klingt für mich nicht schlüssig.

1. Hat KabelBW für einige vorher Nagravision Reciever ein Software Update angeboten, als sie die Verschlüsselung auf NDS umgestellt haben.
2. Wenn UM wirklich auf NDS umstellen will, dann können die das nur machen, wenn sie ihre Reciever per Software Update auf NDS getrimmt bekommen.

Und jetzt erklär mir mal einer den großen Unterschied zwischen dem Entschlüsselungs Modul in einem Reciever, das ausschließlich für ein System gebaut wurde und dem Alphacrypt Classic, was so oder so schon mehrere Systeme versteht. Warum sollte sich ersteres besser per Software an ein neues System anpassen lassen?

Die Systeme unterscheiden sich eigentlich auch alle nur darin, wie der Schlüssel übertragen & generiert wird. Danach kommt ein stinknormaler CSA Algorithmus zum Einsatz. Den Schlüssel berechnen kann eigentlich keine andere Hardware fordern.... ;)

Problematischer als das Alphacrpyt Classic mit den UM01 Karten würd ich die UM02 Karten ansehen. Die hat UM zwar auch gerade erst in großem Stil verteilt, aber eigentlich sollten sie die lieber mal wieder einziehen. Das sind nämlich die Karten die im Moment "offen wie ein Scheunentor" sind, da muss sich was ändern. Die UM01 Karten sind da eher ungefährdet. Grundsätzlich ist aber, dass UM auf NDS umsteigen will/soll nur ein Gerücht, für das es noch keinen Anhaltspunkt gab (auch nicht von internen Quellen bei UM). Ich vermute im Moment, dass es auch ein Gerücht bleiben wird...

Benutzeravatar
bakaru
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 70
Registriert: 27.03.2008, 13:24

Re: Samsung Reciver und DVB-C Karte

Beitrag von bakaru » 27.03.2008, 21:29

.. also videoguard gibt es ja nun schon etwas länger, siehe z.b. SkyItalia, nur sehe ich hier nichts davon: http://www.ci-modul-abo.de/tv/sky/, kein Modul, kein Update und ganz sicher nicht für das Alpha ..
Nagra kannst du nicht mit Videoguard vergleichen, da bleibt alles auf Jahre dunkel und so Firmen wie Mascom frißt Murdoch zum Frühstück ..
gruß bakaru

Diskutiere niemals mit Idioten, sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dann durch Erfahrung ..
0:00-24:00, Download: 10649 Kbit/Sek, Upload: 662 kbit/Sek, Verbindung: 2817 Verb/Min, Ping Test: 14 ms

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Samsung Reciver und DVB-C Karte

Beitrag von Moses » 27.03.2008, 22:46

Ich würde eher vermuten, dass das wie auch sonst so oft, kein technisches Problem ist, sondern eher ein finanzielles... eine Zertifizierung kostet natürlich ordentlich.

Für NDS gibt's auch CAMs... nur keine offiziellen ;)

Benutzeravatar
bakaru
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 70
Registriert: 27.03.2008, 13:24

Re: Samsung Reciver und DVB-C Karte

Beitrag von bakaru » 28.03.2008, 21:23

.. weiss gar nicht wovon du sprichst :kratz:
gruß bakaru

Diskutiere niemals mit Idioten, sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dann durch Erfahrung ..
0:00-24:00, Download: 10649 Kbit/Sek, Upload: 662 kbit/Sek, Verbindung: 2817 Verb/Min, Ping Test: 14 ms

Benutzeravatar
Mustimax
Übergabepunkt
Beiträge: 345
Registriert: 26.09.2006, 20:35

Re: Samsung Reciver und DVB-C Karte

Beitrag von Mustimax » 29.03.2008, 03:33

, dass Mascom ohne Lizenz keine Videoguard-Module anbieten darf, oder was meinst du?

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Samsung Reciver und DVB-C Karte

Beitrag von Moses » 29.03.2008, 10:14

Es gibt auch CAMs, die nicht von Mascom kommen und insbesondere welche, die man mit fast beliebiger Firmware flashen kann... da scheint es schon Lösungen zu geben, die mit einigen original Karten funktionieren aber nicht legal sind (da nicht zertifiziert, unter anderem), daher hören wir das jetzt hier auch mal auf und warten ab, ob UM wirklich NDS Videoguard verwenden wird oder nicht. ;)

Zurück zum Thema: analoge Karte hinterm Reciever ist ziemlich ätzend (gerade nochmal ausprobiert)... da kriegt man ja echt Augenkrebs.

Benutzeravatar
bakaru
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 70
Registriert: 27.03.2008, 13:24

Re: Samsung Reciver und DVB-C Karte

Beitrag von bakaru » 29.03.2008, 19:04

.. hätte vielleicht besser dieses Smilie nehmen sollen .. :wink3:
gruß bakaru

Diskutiere niemals mit Idioten, sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dann durch Erfahrung ..
0:00-24:00, Download: 10649 Kbit/Sek, Upload: 662 kbit/Sek, Verbindung: 2817 Verb/Min, Ping Test: 14 ms

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste