UM-Digitalanschluss plus SAT-Kanäle über eigene Kopfstation

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).
Antworten
Bully
Kabelexperte
Beiträge: 185
Registriert: 09.05.2010, 08:54

UM-Digitalanschluss plus SAT-Kanäle über eigene Kopfstation

Beitrag von Bully » 08.09.2014, 10:56

Eine kleine Frage an die HF-Fachleute hier im Forum:

Ich denke darüber nach, in das Kabelnetz meines Hauses neben den über den HÜP ankommenden UM-Kabelkanälen weitere Programme (Dritte in HD, u.s.w.) über eine eigene kleine SAT-Kopfstation einzuspeisen.
Diese Anlagen empfangen die DVB-S Kanäle über eine SAT-Schüssel und setzen sie in DVB-C Känale um; die Ausgangskanäle sind hierbei frei wählbar zwischen 112 – 862 MHz - ich kann also Kanäle nehmen, die von UM nicht benutzt werden. Hier setzen jetzt meine Fragen an:
- Gelangen "meine" Sender dann über den HÜP ins UM-Netz außerhalb meines Hauses - quasi also "rückwarts"? Und
- Wie groß sollte der Abstand "meiner" Kanäle zu den von UM benutzten Kanälen sein?

p.s.: Nein, ich beabsichtige derzeit nicht, mich komplett von UM zu trennen und auf SAT umzusteigen. Vielleicht kommt UM ja doch noch in die Puschen, was die Dritten in HD, u.s.w. angeht.
Und nein, eine "große" Kopfstation für alle gewünschten Kanäle kommt ebenfalls nicht in Betracht. Das rechnet sich nicht für ein Haus.

Bully
Kabelexperte
Beiträge: 185
Registriert: 09.05.2010, 08:54

Re: UM-Digitalanschluss plus SAT-Kanäle über eigene Kopfstat

Beitrag von Bully » 12.09.2014, 17:21

OK, ich versuche es mal etwas einfacher ...:

Ich denke darüber nach, in das Kabelnetz meines Hauses neben den über den HÜP ankommenden UM-Kabelkanälen weitere Programme (Dritte in HD, u.s.w.) über eine eigene kleine SAT-Kopfstation auf unbelegte Kanäle einzuspeisen. Was muss ich bzgl. der von UM belegten Kanäle in meinem Netz beachten (Kanalabstand, u.s.w.)?

Benutzeravatar
Radiot
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2362
Registriert: 21.11.2008, 19:45

Re: UM-Digitalanschluss plus SAT-Kanäle über eigene Kopfstat

Beitrag von Radiot » 12.09.2014, 18:30

meinste dnn das lohnt sich für die paar Programme für die noch Platz im Netz ist?

So viele freie Kanäle gibt es nicht die du Nutzen kannst.
Radio- Fernsehtechniker

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 5276
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: UM-Digitalanschluss plus SAT-Kanäle über eigene Kopfstat

Beitrag von kalle62 » 12.09.2014, 18:36

hallo

Ein Schüssel auf das Dach und Gut ist,habe ich auch Kabel und Sat aber alles Schön Separat.

gruss kalle
In meinem Alter hat man schon alles gelesen, alles gesehen und alles gehört, man kann sich nur nicht mehr daran erinnern. :zwinker:


2Play 50 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
Edision OS Mega--AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
LX1-LX2 und 2xET9200.
1xHD+über Sat.

Bild

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: UM-Digitalanschluss plus SAT-Kanäle über eigene Kopfstat

Beitrag von Bastler » 12.09.2014, 20:48

- Gelangen "meine" Sender dann über den HÜP ins UM-Netz außerhalb meines Hauses - quasi also "rückwarts"? Und
Wenn du es richtig machst, dann nicht. Wenn du es "falsch" machst, dann aber auch nicht.
Dein Signal landet verkehrt herum auf dem Abzweiger vor dem Haus, in Richtung der anderen Häuser hast du die volle Entkopplungsdämpfung die dein Signal dämpft, davon bleibt an den anderen ÜPs nicht mehr viel übrig.
In Richtung Verstärkerpunkt ist die Dämpfung theoretisch gering genug, dass was ankäme, wenn du aber HINTER deinem Hausverstärker einspeist, spielt auch das keine Rolle, da dein Hausverstärker in die Richtung (in diesem Frequenzbereich) nicht verstärkt. Wenn eine korrekte Einspeiseweiche genutzt wird, dann kann aber auch vor dem Verstärker eingespeist werden. Die Pfusch-Varinate wäre ein umgedrehter Abzweiger als Einspeiseweiche. Wegen dem verdrehtem Einbau wird das eingespeiste Signal in Richtung NE3 auch noch mal zusätzlich stark gedämpft.
- Wie groß sollte der Abstand "meiner" Kanäle zu den von UM benutzten Kanälen sein?
Im Grunde gibt es keine auf Dauer freien Kanäle im UM-Netz.
Die jetzt noch wenigen freien Kanäle am oberen Ende sind alle schon verplant und werden nach und nach in betrieb gehen...
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Benutzeravatar
Radiot
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2362
Registriert: 21.11.2008, 19:45

Re: UM-Digitalanschluss plus SAT-Kanäle über eigene Kopfstat

Beitrag von Radiot » 12.09.2014, 23:09

In 97% der Anlagen wo ich arbeite musste ich die SAT-Zusatzeinspeisung schon still legen, da keine freien Kanäle mehr zur Verfügung standen oder aber die Sperrfilter ab 750 MHz das Programmangebot der UM-Nutzer eingeschränkt haben.

In eine SAT-Aufbereitung zu investieren macht absolut keinen Sinn, UM wird auch die restlichen Kanäle noch belegen, eine Überlagerung durch die Kopfstelle ergibt dann wieder "kein Signal".

In damaligen Lösungen ging das Signal vom ÜP aus auf eine Sperre für Frequenzen über ca. 750 MHz da dieser Bereich nicht für UM relevante Dienste genutzt wurde, das Signal der Kopfstation wurde über einen Abzweiger invers hinzugefügt und auf dort liegende Kanäle verteilt.

Solche Lösungen wurden angestrebt bei einer grossen Anzahl Mitbürgern aus anderen Ländern wo das UM-Programm keine Versorgung angeboten hat, und dem Schüsselwildwuchs in den Griff zu bekommen bei grossen Wohnungsbaugesellschaften.
Radio- Fernsehtechniker

Bully
Kabelexperte
Beiträge: 185
Registriert: 09.05.2010, 08:54

Re: UM-Digitalanschluss plus SAT-Kanäle über eigene Kopfstat

Beitrag von Bully » 13.09.2014, 09:01

Erstmal herzlichen Dank für Euro Infos ...

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: UM-Digitalanschluss plus SAT-Kanäle über eigene Kopfstat

Beitrag von Bastler » 13.09.2014, 10:05

Solche Lösungen wurden angestrebt bei einer grossen Anzahl Mitbürgern aus anderen Ländern wo das UM-Programm keine Versorgung angeboten hat, und dem Schüsselwildwuchs in den Griff zu bekommen bei grossen Wohnungsbaugesellschaften.
Oder in Privathäusern, wo in jedem Zimmer ohne Decoder Premiere geguckt werden sollte (zu der Zeit, als es nur ein Premiere Programm gab) :zwinker: .
Oder halt zur Kameraeinspeisung. Der Profi machts mit ner richtigen Einspeiseweiche, der Bastler (also auch wir :D) mit dem verdrehtem Abzweiger...
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Benutzeravatar
Radiot
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2362
Registriert: 21.11.2008, 19:45

Re: UM-Digitalanschluss plus SAT-Kanäle über eigene Kopfstat

Beitrag von Radiot » 29.09.2014, 20:53

Bastler hat geschrieben: Oder in Privathäusern, wo in jedem Zimmer ohne Decoder Premiere geguckt werden sollte (zu der Zeit, als es nur ein Premiere Programm gab) :zwinker: .
Jepp, mit nem alten Videorecorder und dem Schlüsseldecoder G1oder G2 wie die damals hiessen direkt im Keller miteinspeisen... :D Das waren Zeiten...

Bild
Radio- Fernsehtechniker

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste