Empfang von ARD auch nach Kündigung von unity media?

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).
Antworten
Börek
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 21.08.2014, 13:37

Empfang von ARD auch nach Kündigung von unity media?

Beitrag von Börek » 21.08.2014, 13:43

Hallo,

meine Frau und ich möchten unity media als Kabelanschluss kündigen, weil wir "freeTV", also die Kabel-Sender wie Pro7 und rtl, fürchterlich finden und nicht sehen. Früher war es so, dass mann dann aber trotzdem die öffentlich rechtöichen Sender empfangen konnte.

Wie ist das heute? Wir würden gern weiterhin ARD und ZDF, wenn möglich in HD, empfangen. Muss ich dafür an unity media zahlen?

Wasserbanane
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1313
Registriert: 08.12.2012, 16:09
Wohnort: Wiesbaden, Hessen

Re: Empfang von ARD auch nach Kündigung von unity media?

Beitrag von Wasserbanane » 21.08.2014, 14:40

Wenn der Kabelanschluss zum fernsehen genutzt wird, dann muss man auch für ihn zahlen. UnityMedia bietet auch einen "Grund-Kabelanschluss" an. Weiß jetzt nicht wie der genau heisst. Bin mir aber nicht sicher, ob der auch an Privatpersonen vertrieben wird.

Das der der Kabelanschluss mal kostenlos war, kann ich mir nicht vorstellen. Ausserdem, wenn, dann aber noch zu Post-Zeiten.
Das deutsche Fernsehprogramm ist das beste der Welt. Gäbe es sonst die vielen Wiederholungen? Jürgen von der Lippe

Unitymedia 3-Play 150.000 Digital-Allstars + HD, Horizon HD-Recorder

elg
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 89
Registriert: 06.01.2014, 16:52

Re: Empfang von ARD auch nach Kündigung von unity media?

Beitrag von elg » 21.08.2014, 15:49

Wasserbanane hat geschrieben: Das der der Kabelanschluss mal kostenlos war, kann ich mir nicht vorstellen.
Ausserdem, wenn, dann aber noch zu Post-Zeiten.
Kabelanschluss war nie kostenlos. Auch nicht bei der Deutschen Post. Habe ich seit fast 30 Jahren.
Nur der Anschluss hat einige Tausende Mark gekostet.

E.L.G.

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 5276
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: Empfang von ARD auch nach Kündigung von unity media?

Beitrag von kalle62 » 21.08.2014, 16:33

hallo

Er wird noch die Gute Alte Antenne meinen mir ihren 6-10 Sendern.

Wie wird der Kabelanschluss überhaupt bezahlt,von dir Direkt an UM oder über die Nebenkosten.

Ist aber auch Egal TV über Kabel ohne die Privaten geht nicht,musst sie ja nicht Einschalten.

gruss kalle
In meinem Alter hat man schon alles gelesen, alles gesehen und alles gehört, man kann sich nur nicht mehr daran erinnern. :zwinker:


2Play 50 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
Edision OS Mega--AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
LX1-LX2 und 2xET9200.
1xHD+über Sat.

Bild

Wasserbanane
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1313
Registriert: 08.12.2012, 16:09
Wohnort: Wiesbaden, Hessen

Re: Empfang von ARD auch nach Kündigung von unity media?

Beitrag von Wasserbanane » 21.08.2014, 17:06

Geht denn die Grundversorgung nicht als Privatperson?
Das deutsche Fernsehprogramm ist das beste der Welt. Gäbe es sonst die vielen Wiederholungen? Jürgen von der Lippe

Unitymedia 3-Play 150.000 Digital-Allstars + HD, Horizon HD-Recorder

Börek
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 21.08.2014, 13:37

Re: Empfang von ARD auch nach Kündigung von unity media?

Beitrag von Börek » 21.08.2014, 17:39

Nein, ich bin nicht senil. Ich bin Anfang 30, Vater, wohne im Eigenheim und bin daher selbst verantwortlich für meine Nebenkosten. Ich zahle GEZ, und wenn ich die Zahle, sollte ich auch in der Lage sein, wofür ich zahle empfangen zu können. Daher meine Frage.
Unity Media kostet knapp 18€/Monat. Das ist für ein bißchen ARD und ZDF enorm viel. RTL und die restliche Soße kann ich mir nicht mehr ansehen ohne Kopfschmerzen zu bekommen.
Wir nutzen stattdessen IPTV: Maxdome & Amazon PIV. Kann ich nur empfehlen.
Aber hin und wieder kommt dann ja doch mal ein Weltmeisterschaftsspiel im ARD.
Und dafür 18€/Monat? Pffff.

Das zu meiner Motivation.

Wie steht es nun mit Privatpersonen und Grundversorgung?? DAS ist doch die entscheidende Frage. Wir alle zahlen GEZ, also sollten wir alle Zugang dazu haben. Also?

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 5276
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: Empfang von ARD auch nach Kündigung von unity media?

Beitrag von kalle62 » 21.08.2014, 17:43

hallo

Was ist die Grundversorgung.?
Ich Glaube mal weniger als 35-36 Analoge Sender in Hessen geht wohl nicht,aber er möchte ja ARD HD und das sind ja Digitale Sender.

Mann KÖNNTE natürlich auch Kündigen und auf Gott vertrauen was passiert. :zwinker:

gruss kalle
In meinem Alter hat man schon alles gelesen, alles gesehen und alles gehört, man kann sich nur nicht mehr daran erinnern. :zwinker:


2Play 50 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
Edision OS Mega--AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
LX1-LX2 und 2xET9200.
1xHD+über Sat.

Bild

Börek
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 21.08.2014, 13:37

Re: Empfang von ARD auch nach Kündigung von unity media?

Beitrag von Börek » 21.08.2014, 17:52

Ich würde mich auch mit ARD SD zufrieden geben.

Und gekündigt ist schon längst. Die Latenz von Unity schützt uns schon zwei Monate.

EarlyBird
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 83
Registriert: 30.12.2008, 09:22
Wohnort: Schwalbach (Rhein-Main-Gebiet)

Re: AW: Empfang von ARD auch nach Kündigung von unity media?

Beitrag von EarlyBird » 21.08.2014, 18:03

Die Grundversorgung ist mit DVB-T sichergestellt. UKBW ist ein privatwirtschsftliches Unternehmen, das gegen ein Entgelt eine Dienstleistung zur Verfügung stellt.
TeleColumbus mit UM-Signal

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4820
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Empfang von ARD auch nach Kündigung von unity media?

Beitrag von hajodele » 21.08.2014, 18:03

Börek hat geschrieben:Nein, ich bin nicht senil. Ich bin Anfang 30, Vater, wohne im Eigenheim und bin daher selbst verantwortlich für meine Nebenkosten. Ich zahle GEZ, und wenn ich die Zahle, sollte ich auch in der Lage sein, wofür ich zahle empfangen zu können. ...
Dafür kannst du z.B. DVB-T, SAT, IPTV oder Kabel nutzen.
Jede dieser Empfangsarten darf für die ÖR kein extra Geld verlangen.
Die Bereitstellung hat damit aber nichts zu tun.
Du musst für deine bevorzugte Variante die entsprechenden Geräte auf deine Kosten bereitstellen bzw. diese durch regelmäßige Zahlungen (Kabel) bezahlen.
Es ist dir also bei einem Einzel-Nutzervertrag unbenommen, den Kabelvertrag zu kündigen und stattdessen z.B. DVB-T (z.Zt. wegen kommendem DVB-T2 nicht zu empfehlen) zu verwenden.

Es gibt keinen direkten Zusammenhang zwischen GEZ (heißt heute Rundfunkbeitrag) und dem Kabelbetreiber.

Wasserbanane
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1313
Registriert: 08.12.2012, 16:09
Wohnort: Wiesbaden, Hessen

Re: AW: Empfang von ARD auch nach Kündigung von unity media?

Beitrag von Wasserbanane » 21.08.2014, 19:04

kalle62 hat geschrieben:
Was ist die Grundversorgung.?
Es wurde hier desöfteren geschrieben, dass einige Mieter (!) nur die Must-Carry (oder noch 2-3 Sender mehr) empfangen. Dafür aber nur ein paar Euros in den Nebenkosten stehen hatten. Aber, wenn ich so drüber nachdenke, habe ich das schon ewig nicht mehr gelesen.
Das deutsche Fernsehprogramm ist das beste der Welt. Gäbe es sonst die vielen Wiederholungen? Jürgen von der Lippe

Unitymedia 3-Play 150.000 Digital-Allstars + HD, Horizon HD-Recorder

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 5276
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: Empfang von ARD auch nach Kündigung von unity media?

Beitrag von kalle62 » 21.08.2014, 19:39

hallo

Dann würde ich mir eine Satanlage für dein Eigenheim Kaufen,und da du ja ein Eigenheim hast.
Kann dir ja UM Wunderbar den Kabelanschluss Ausknipsen,ist nur eine Frage der Zeit.

Da Reicht vil sogar so ein Camping Sat Anlage für 40-50 Euro.

gruss kalle
In meinem Alter hat man schon alles gelesen, alles gesehen und alles gehört, man kann sich nur nicht mehr daran erinnern. :zwinker:


2Play 50 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
Edision OS Mega--AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
LX1-LX2 und 2xET9200.
1xHD+über Sat.

Bild

Benutzeravatar
thorium
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1793
Registriert: 09.03.2008, 19:50

Re: Empfang von ARD auch nach Kündigung von unity media?

Beitrag von thorium » 22.08.2014, 00:19

Börek hat geschrieben:... wohne im Eigenheim...
Wieso die ganze Diskussion, einfach SAT holen und eine Menge mehr ÖR HD Sender genießen als UM sie einspeist. Du solltest ja wissen, dass UM nur eine Teilmenge der verfügbaren ÖR HD Sender einspeist (Und dafür auch noch großzügig die Hand aufhält) .

ps. Kalle, hast es ja schon gesagt
_______________________________________________________________
SKY ohne UM auf UM02 & Telekom IPTV @ Dreamboxen, Fritz 7490 VDSL50


Wann auch SKY Kabel-Kunden in den Genuss der neuen HD-Sender kommen werden, ist bisher noch nicht bekannt.

Börek
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 21.08.2014, 13:37

Re: Empfang von ARD auch nach Kündigung von unity media?

Beitrag von Börek » 22.08.2014, 07:41

Danke für eure Antworten, soetwas hatte ich befürchtet.

IPTV wäre meine oberste Option, aber Vodafone bietet bei mir keinen Bitstrom der Telekom und Telekom kommt mir nicht ins Haus. Da hoffe ich auf die Zukunft. So werde ich nun darauf warten, bis Unity Media schreibt "Wir müssen einen Techniker schicken" und ich dann schreibe "was? wie? Ach, ne, dann zahle ich doch noch ein Jahr!" Kostet 50€ einmaliger Anschluss, aber dafür hatte ich auch eine Weile kostenlos, rechnet sich ja schon ab 3 Monate. und mal sehen, ob die mit sich handeln lassen.

Blödes Unity Media, einen Haufen Geld für kaum genutzte Technik. Vor allem möchte ich keine Privaten mehr, allein aus Protest. Jaja,ich muss sie ja nicht einschalten, schon klar.

SAT finde ich unschön, keiner in unserer Nachbarschaft hat eine Schüssel und ehrlich gesagt bin ich froh darüber. Da mögen andere weniger Probleme mit haben, aber hey, jedem seine Meinung, und ich finde diese Dinger hässlich wie die Nacht und finde es wichtig, unsere Einfamilienhaussiedlung nicht zu verunschönen. Aber sicherlich sonst eine Option, danke für den Tipp. Kann man denn für SAT die bestehenden Kabelleitungen im Haus nutzen? Unterm Dach habe ich für alle Fälle eine coaxial-leitung gelegt.

Benutzeravatar
thorium
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1793
Registriert: 09.03.2008, 19:50

Re: Empfang von ARD auch nach Kündigung von unity media?

Beitrag von thorium » 22.08.2014, 11:51

Börek hat geschrieben:Danke für eure Antworten, soetwas hatte ich befürchtet.

IPTV wäre meine oberste Option, aber Vodafone bietet bei mir keinen Bitstrom der Telekom und Telekom kommt mir nicht ins Haus. Da hoffe ich auf die Zukunft. So werde ich nun darauf warten, bis Unity Media schreibt "Wir müssen einen Techniker schicken" und ich dann schreibe "was? wie? Ach, ne, dann zahle ich doch noch ein Jahr!" Kostet 50€ einmaliger Anschluss, aber dafür hatte ich auch eine Weile kostenlos, rechnet sich ja schon ab 3 Monate. und mal sehen, ob die mit sich handeln lassen.

Blödes Unity Media, einen Haufen Geld für kaum genutzte Technik. Vor allem möchte ich keine Privaten mehr, allein aus Protest. Jaja,ich muss sie ja nicht einschalten, schon klar.

SAT finde ich unschön, keiner in unserer Nachbarschaft hat eine Schüssel und ehrlich gesagt bin ich froh darüber. Da mögen andere weniger Probleme mit haben, aber hey, jedem seine Meinung, und ich finde diese Dinger hässlich wie die Nacht und finde es wichtig, unsere Einfamilienhaussiedlung nicht zu verunschönen. Aber sicherlich sonst eine Option, danke für den Tipp. Kann man denn für SAT die bestehenden Kabelleitungen im Haus nutzen? Unterm Dach habe ich für alle Fälle eine coaxial-leitung gelegt.
Hi,

es gibt sehr unauffällige Antennen. Das Netz ist voller Ideen :-).
Hier ein Startpunkt: http://satvision.de/ratgeber-und-worksh ... pfang-1300
Lässt euch eure Nachbarschaft überhaupt eine Wahl oder sind die Gartenzwerge genormt & von der Gemeinschaft abgenommen? :-)

Wieso hast die Telekom auf dem Kicker? Vodafones Infrastruktur besteht zu großen Teilen aus Huawei Soft- und Hardware, die Nähe zum GCHQ kann man nicht von der Hand weisen. Ehrlich, ich halte die Telekom noch für das kleinste Übel. Die Geschäftsbeziehungen mit Klein-Britannien beschränke ich dann besser doch auf die leckere Orangenmarmelade :-).
Zuletzt geändert von thorium am 22.08.2014, 11:58, insgesamt 2-mal geändert.
_______________________________________________________________
SKY ohne UM auf UM02 & Telekom IPTV @ Dreamboxen, Fritz 7490 VDSL50


Wann auch SKY Kabel-Kunden in den Genuss der neuen HD-Sender kommen werden, ist bisher noch nicht bekannt.

Benutzeravatar
ratcliffe
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 756
Registriert: 12.05.2011, 18:03

Re: Empfang von ARD auch nach Kündigung von unity media?

Beitrag von ratcliffe » 22.08.2014, 11:52

Börek hat geschrieben:Blödes Unity Media, einen Haufen Geld für kaum genutzte Technik.
Ich frage mich, was es da zu schimpfen gibt.

Unitymedia bietet Dir einen Kabelanschluss an, den kannst Du zu bestimmten Konditionen nehmen und dafür bezahlen, oder Du kannst es lassen.
Das nennt sich Freie Marktwirtschaft.
Du kannst den Anschluss auch nehmen und ihn nicht bezahlen.
Das nennt sich Leistungserschleichung.

Wenn Du hinsichtlich TV nur geringe Ansprüche hast, bietet sich je nach Empfangslage DVB-T an.

Und ja, eine vorhandene Koax-Verkabelung kann auch für eine Sat-Anlage verwendet werden, sofern die Kabel gewissen Mindestanforderung hinsichtlich Dämpfung und Schirmung genügen.
Für die Dachinstallation einer Satellitenantenne sollte übrigens auch eine Erdungsleitung vorhanden sein.
Bild

Benutzeravatar
thorium
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1793
Registriert: 09.03.2008, 19:50

Re: Empfang von ARD auch nach Kündigung von unity media?

Beitrag von thorium » 22.08.2014, 12:00

ratcliffe hat geschrieben:
Wenn Du hinsichtlich TV nur geringe Ansprüche hast, bietet sich je nach Empfangslage DVB-T an.

:super:
_______________________________________________________________
SKY ohne UM auf UM02 & Telekom IPTV @ Dreamboxen, Fritz 7490 VDSL50


Wann auch SKY Kabel-Kunden in den Genuss der neuen HD-Sender kommen werden, ist bisher noch nicht bekannt.

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 5276
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: Empfang von ARD auch nach Kündigung von unity media?

Beitrag von kalle62 » 22.08.2014, 12:13

hallo

Vil wollte er einfach nur mal Wissen,wie lange vil der Kabelanschluss noch Frei bleibt.
Denn er hat ja schon vor 2 Monate Gekündigt,den Holz Auge sei Wachsam.

gruss langer
In meinem Alter hat man schon alles gelesen, alles gesehen und alles gehört, man kann sich nur nicht mehr daran erinnern. :zwinker:


2Play 50 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
Edision OS Mega--AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
LX1-LX2 und 2xET9200.
1xHD+über Sat.

Bild

Ralph735
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 98
Registriert: 17.12.2008, 11:32
Wohnort: 63486

Re: Empfang von ARD auch nach Kündigung von unity media?

Beitrag von Ralph735 » 03.09.2014, 19:40

Sowohl bei meinen Eltern als auch bei vielen Freunden, die UM gekündigt haben, um eine Sat Schüssel auf's Dach zu schrauben,
ist auf der Eingangsdose von UM noch "Saft" drauf und das normale Free TV Programm zu sehen. Da kommt niemand um etwas
abzuklemmen oder gar zu verplomben. Und das ist seit Jahren schon so.

Ralph

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: Empfang von ARD auch nach Kündigung von unity media?

Beitrag von SpaceRat » 10.09.2014, 07:10

Ralph735 hat geschrieben:Da kommt niemand um etwas abzuklemmen oder gar zu verplomben. Und das ist seit Jahren schon so.
Das kann noch Jahre so weitergehen ...
... es kann aber auch in 5 Minuten jemand an der Tür klingeln, seinen UM-Ausweis zücken und mitteilen, daß er jetzt den UM-Anschluß plombieren wird.

Bei uns "hielt" der Kabelanschluß nach Kündigung etwa 22 Monate.

Er wurde zwar kaum 'ne Woche drauf wieder montiert, das war aber Zufall, weil es ab da eben auch DOCSIS 3.0 gab, womit der Internetzugang über Kabel attraktiv wurde.


PS:
Unitymedia ist zwar zur absoluten Frittenbude verkommen, aber trotzdem finde ich es nicht richtig, wenn man Unitymedia in die Verantwortung nimmt oder sogar schädigt, weil man einen Groll auf Dritte hat.
Der OP hat einen Hass auf die ÖR (Sonst würde er nicht wegen 18 EUR TV-Steuer lamentieren), aber auch auf die Privaten, auf Sat-Schüsseln, ... auf was wohl noch alles? Schwule? Hundebesitzer? Fahrer von Autos mit mehr PS als seine Nähmaschine hat?
Und wieso soll Unitymedia dafür geradestehen?
Die können dafür am allerwenigsten.

Im Gegenteil:
Wenn die TV-Steuer nicht wäre, würde Unitymedia mehr verdienen ...
Ein wesentliches Hindernis für Pay-TV in Deutschland ist, daß es bereits einen Pay-TV-Anbieter gibt, der sich seine Kunden selber zwangsrekrutieren kann.
Wer schon zwangsweise 18 EUR für das Paket "Reichs-Schwarzfunk" bezahlt, zahlt oft keine 16,90 EUR mehr zusätzlich für Sky Welt oder 17 EUR für Allstars ...
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.1
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Superchic, SCT 10, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), 2xFritz!Fon C4+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste