UM wieder letzter, bei KD 11 neu Öffi HD Sender

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).
Benutzeravatar
thorium
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1793
Registriert: 09.03.2008, 19:50

Re: UM wieder letzter, bei KD 11 neu Öffi HD Sender

Beitrag von thorium » 10.04.2014, 21:11

Wow! Schade nur, daß nichts mit den ÖR in HD zutun hat...
_______________________________________________________________
SKY ohne UM auf UM02 & Telekom IPTV @ Dreamboxen, Fritz 7490 VDSL50


Wann auch SKY Kabel-Kunden in den Genuss der neuen HD-Sender kommen werden, ist bisher noch nicht bekannt.

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: UM wieder letzter, bei KD 11 neu Öffi HD Sender

Beitrag von SpaceRat » 16.07.2014, 10:57

magentis hat geschrieben:Die Auflösung bei den ÖR ist besser wie bei den Privaten, auch wenn die ÖR nur mit 720p senden. Denn die senden Vollbilder, die Privaten nur Halbbilder die dann umgerechnet werden müssen. Gibt da schöne Lektüre drüber und den Unterschied sieht man bei einer Fußballübertragung sehr gut.
Alles wunderbar erklärt, nur leider verkehrt herum.

Auch Dein Beispiel ist ein exakter Gegenbeweis.

720p ist ein weltweit bedeutungsloser Sonderweg. Die Zuspielung von internationalen Großereignissen (Fußball-WM z.B.) erfolgt beispielsweise in 1080i, das skalieren die ÖR dann unter Datenverlust (Die fehlenden Bildpunkte sind schlichtweg futsch bzw. in die Restpixel gematscht) auf 720p runter, die neuen "Vollbilder" hingegen sind nur hinzugerechnet. Der Receiver zuhause schmeißt die errechneten Halbbilder dann eh wieder weg und skaliert die Bildpunkte wieder hoch, hat dazu aber eben auch nur noch die Informationen der noch verbliebenen Pixel und muß daraus die fehlenden mehr oder minder interpolieren.

Hebt Euch doch einfach mal die kaputtranskodierte Aufnahme des WM-Finales auf und vergleicht das später mit der richtigen HD-Übertragung der kommenden Qualifikationsspiele auf RTL.

Ein valider Vergleich ist zwar nur möglich, wenn man auf die Hundertstelsekunde genau dieselbe Szene aus derselben Quelle vergleicht, die Sender vergleichbare Datenraten nutzen und man keine erneute Kompression durchführt (Das Sky-Bild ist nur ein JPG aus dem Netz, das ARD-Bild stammt aus einer eigenen Aufnahme, also dem Original-DVB-S-Strom, kurz vor dem Tor durch Super-Mario) aber einen Vorgeschmack gibt es schon (Man beachte insbesondere die Matsche in der oberen Hälfte des ARD-Bildes und die unscharfe Schrift):

Bild

Daß die WM2014 besser war als die 2010 liegt also nicht am Bildmaterial ...

josef
Kabelexperte
Beiträge: 181
Registriert: 29.03.2010, 23:31

Re: UM wieder letzter, bei KD 11 neu Öffi HD Sender

Beitrag von josef » 16.07.2014, 16:25

Halo
ich lese immer wieder gerne solche vergleiche wie hier dargestellt werden. aber vergleiche kann ich nur tätigen wenn ich die optimalen Voraussetzungen für den um empfang
habe..aber wer hat dieses schon.. ach was ist das..für mich erst einmal das Fernsehgerät z.b.metz löwe oder andere Schwergewichte der Branche. keinesfalls aber die
geräte aus dem mediacenter..denn deren Auswahl richtet sich nach dem preis und dieser endet meist bei ca. ca. 1000€. ja aber die sind doch getestet... was sagt ein test aus
nichts den dieser vergleicht nur gleichwertige geräte..Glasfaserkabel in der strasse ...dann der anschluss = üpunkt hier liegt ein wesentlicher knackpunkt..denn wer hat schon den idealen anschluss
und die ideale Verkabelung usw. auch hier hätten es die meisten gerne....aber die Wirklichkeit sieht anders aus. zahlreiche threads hier beweisen das wenn man zwischen den zeilen liest.
und bei der wm denke ich an die armen Empfänger welche keinen empfang hatten und der anbieter nicht einmal einen Notdienst schickte(TV bericht) also 720 dp oder 1080dp..
ich wette 99,9% merken den unterschied nicht. was..aber es steht doch geschrieben..also weiss ich es auch.... schöne träume...
bis demnächst
josef

Harald1957
Kabelneuling
Beiträge: 30
Registriert: 11.12.2012, 10:51

Re: UM wieder letzter, bei KD 11 neu Öffi HD Sender

Beitrag von Harald1957 » 16.07.2014, 16:45

Hallo
ich besitze einen TV, aus einem Mediacenter, :D und zwar einen LG.. kein Metz usw..

Das Bild in HD ist erste Sahne... und SD Ausstrahlungen sind auch sehr gut..
nur mal zur Info...

Es kommt immer darauf an.. wie man die Kiste einstellt... :smile:

MfG

josef
Kabelexperte
Beiträge: 181
Registriert: 29.03.2010, 23:31

Re: UM wieder letzter, bei KD 11 neu Öffi HD Sender

Beitrag von josef » 16.07.2014, 23:44

Hallo
Du kannst nur in der kiste einstellen was deren erbauer vorgesehen hat.....und die einzelnen werte sind reine geschmacks sache Kontrast farbe usw. da gibt es keine
idealeinstellungen...
gruss
josef

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 5276
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: UM wieder letzter, bei KD 11 neu Öffi HD Sender

Beitrag von kalle62 » 17.07.2014, 10:37

hallo

Jeder hier im Forum hat den Besten TV bei sich zu Hause stehen. :zwinker:

gruss kalle
In meinem Alter hat man schon alles gelesen, alles gesehen und alles gehört, man kann sich nur nicht mehr daran erinnern. :zwinker:


2Play 50 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
Edision OS Mega--AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
LX1-LX2 und 2xET9200.
1xHD+über Sat.

Bild

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: UM wieder letzter, bei KD 11 neu Öffi HD Sender

Beitrag von SpaceRat » 17.07.2014, 11:18

kalle62 hat geschrieben:Jeder hier im Forum hat den Besten TV bei sich zu Hause stehen. :zwinker:
Nö, ich nicht.

Ich habe den zum Zeitpunkt des Erwerbs preiswertesten (nicht "billigsten"!). Es hätte aber bereits damals bessere gegeben, allerdings zu einem Aufpreis, für den ich nicht bereit bin mich krumm zu machen.
"Der Gerät"[TM] hat keinen DVB-S-Tuner, keinen DVB-C-Tuner, kein 3D, ... und trotzdem werde ich den nicht austauschen nur weil es neuere Modelle gibt, sondern erst wenn das Teil kaputtgeht.

Man muß sich auch mal von Ballast befreien können und ständig dem neusten, tollsten, größten hinterherzuhecheln ist Ballast.

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: UM wieder letzter, bei KD 11 neu Öffi HD Sender

Beitrag von SpaceRat » 17.07.2014, 12:05

josef hat geschrieben:Halo
ich lese immer wieder gerne solche vergleiche wie hier dargestellt werden. aber vergleiche kann ich nur tätigen wenn ich die optimalen Voraussetzungen für den um empfang
habe..aber wer hat dieses schon.. ach was ist das..für mich erst einmal das Fernsehgerät z.b.metz löwe oder andere Schwergewichte der Branche. keinesfalls aber die
geräte aus dem mediacenter..
Das trifft in diesem Fall nicht zu, es ist sogar eher umgekehrt:
Selbst der billigste Full-HD-Fernseher kann irgendwie seine 1920*1080 Bildpunkte auf die Mattscheibe meißeln.
Bei dem, was er da anzeigt, sind ihm durch das vorliegende Signal auch sehr enge Grenzen gesetzt ;)
Das gilt umso mehr, wenn er ein Signal in nativer Auflösung geliefert bekommt ...

Qualitätsunterschiede zeigen sich vielmehr an anderer Stelle:
  • Das menschliche Auge kann nur die Farben sehen, die auch im Licht vorhanden sind.
    Ein LED-/LCD-Fernseher kann in Bezug auf die Farbtreue extrem dadurch versaut werden, daß die Hintergrundbeleuchtung aus minderwertigen LEDs/Kathoden mit schlechtem Spektrum besteht.
  • Schwarz ist nicht gleich schwarz
    LCD-Fernseher haben eine gleichmäßige Hintergrundbeleuchtung, die auch an den Stellen durchleuchtet, wo Pixel komplett aus sind. Dadurch zeigen minderwertige LCD-Fernseher dort eher dunkelgrau als schwarz.
    LED-Fernseher sind im Prinzip das selbe wie LCD-Fernseher, haben aber eine Hintergrundbeleuchtung aus einzelnen LEDs, die folglich auch entsprechend der an einzelnen Bildpunkten gewünschten Helligkeit angesteuert werden können.
    Die Präzision, mit der diese Beleuchtung angesprochen werden kann, entscheidet also darüber, ob ein LED-TV das Versprechen einlösen kann, aus dem Dunkelgrau eines LCD-TV ein sattes Schwarz zu machen.
    Plasma-Fernseher sind übrigens selbstleuchtend, dort wo sie schwarz anzeigen ist es auch tatsächlich dunkel wie im Bären4rsch.
  • Geisterbilder/Ghosting/Schlieren
    Die Reaktionszeit eines LCD/LED entscheidet darüber, ob Aubameyang einen Nebelschweif hinter sich herzieht oder tatsächlich immer nur dort angezeigt wird, wo er gerade ist.
    Ein ähnlicher Effekt in grün (Im wahrsten Sinne des Wortes) ergibt sich durch den "Phosphor Lag" bei einigen Plasma-TV, auch "Green Ghosting" genannt. Durch das Nachleuchten ziehen dabei schnell bewegte Objekte einen grünen Schweif hinter sich her. Bei meinem Plasma von Samsung habe ich diesen Effekt noch nie beobachten können, er war aber der Grund dafür, einen Samsung zu kaufen, da Panasonic-Plasmas zu diesem Zeitpunkt wohl stäkeres Green Ghosting gezeigt haben.
Alle o.g. Punkte beziehen sich nicht auf die Auflösung und haben auch keine Auswirkung darauf, ob man die Unterschiede zwischen SD, Pseudo-HD (720) und Full-HD (1080) sehen kann. Das kann man nämlich durchaus auch auf'm 200 EUR LCD.

Batman wird auf einem billigen LCD immer durch die graue Nacht jagen und auf einem guten LED oder Plasma immer durch die schwarze, völlig egal ob 720p oder 1080i.
Er wird aber trotzdem bei 1080i immer schärfer sein als bei 720p, egal ob der Fernseher schlecht oder gut ist.

Was aber noch einen Unterschied ausmacht, ist die Güte des Scalers:
Es gibt durchaus verschiedene Algorithmen, ein Bild von der einen in die andere Auflösung zu skalieren. Die Güte der verwendeten Komponenten (und damit auch in gewisser Weise der Preis des Endgerätes) bestimmen, wie aufwendig der verwendete Algorithmus werden darf und damit auch über die Güte des skalierten Bildes.
Das ändert aber nichts daran, daß ein umskaliertes Bild immer schlechter ist als ein Bild, das bereits nativ in der richtigen Auflösung vorlag. Es verringert den Qualitätsunterschied einfach nur ein bißchen, wird ihn aber nie beseitigen.

Folglich ist es umso wichtiger, daß in nativem 1080i ausgestrahlt wird, da gerade eine primitive Glotze die sowieso vorhandenen Nachteile von 720p noch schlechter kompensieren kann als eine teure mit hochwertigem Scaler.

Das Argument der EBU/ÖR Sender für 720p war übrigens, daß Fernseher/Receiver angeblich besser skalieren (720->1080) als deinterlacen (Halb- -> Vollbilder) können. Das ist aber hanebüchen, da viele Receiver eh nur 1080i aber kein 1080p ausgeben können. Will man nun aber nicht die Mehrzahl der Sender, die im vernünftigen 1080i senden, auch noch hin- und herskalieren indem man den Receiver auf 720p stellt, dann folgt daraus zwangsweise, daß das tolle Vollbild der ÖR spätestens beim Kunden vom Receiver interlaced und vom Fernseher wieder de-interlaced wird.
Außerdem ist es natürlich vermessen anzunehmen, die Receiver- und Fernsehhersteller würden eher für den dt. Markt ihre Scaler optimieren, statt für den gesamten Rest der Welt ihre De-Interlacer ...

Die Verarbeitungskette des 720p-Murkes sieht also so aus:
Natives 1080i -> Erfinden der Vollbilder (=1080p) -> Kaputtskalieren auf 720p -> Ausstrahlung/Empfang -> Interlacing (720i) -> Upscaling (1080i) -> Anzeige
Das ist K0tze im Quadrat!

So sieht die Verarbeitungskette bei Ausstrahlung in echtem HD aus:
Natives 1080i -> Ausstrahlung/Empfang -> De-Interlacing (1080p) -> Anzeige

MarkusC63
Kabelexperte
Beiträge: 120
Registriert: 29.09.2008, 16:31
Wohnort: Steinfurt

Re: UM wieder letzter, bei KD 11 neu Öffi HD Sender

Beitrag von MarkusC63 » 26.07.2014, 16:17

?? Ich dachte, es geht hier um die ÖR-Sender in HD?

Ich bin nicht täglich hier im Forum und hatte gehofft, mich hier über den neusten Stand der Einspeisung informieren zu können.

Stattdessen geht es wieder mal um die leidige 1080i/720p-Debatte.

Ich glaube, den meisten wäre es komplett egal, WIE die Sender in HD eingespeist werden. Wichtig ist die Frage OB und WANN.
"Ich arbeite an einem (freien) Betriebssystem (es ist nur ein Hobby, das ganze soll nicht so groß und professionell werden wie GNU) für 386(486) AT Derivate."
(Posting von Linus Torvalds im Usenet, 1991)

Wasserbanane
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1313
Registriert: 08.12.2012, 16:09
Wohnort: Wiesbaden, Hessen

Re: UM wieder letzter, bei KD 11 neu Öffi HD Sender

Beitrag von Wasserbanane » 26.07.2014, 16:21

Nur das es nichts neues gibt und alles beim alten bleibt.
Das deutsche Fernsehprogramm ist das beste der Welt. Gäbe es sonst die vielen Wiederholungen? Jürgen von der Lippe

Unitymedia 3-Play 150.000 Digital-Allstars + HD, Horizon HD-Recorder

nappi
Übergabepunkt
Beiträge: 332
Registriert: 05.06.2007, 16:22

Re: UM wieder letzter, bei KD 11 neu Öffi HD Sender

Beitrag von nappi » 28.07.2014, 10:05

Die ganze Diskussion ist eh ein Witz, den KNB ist eh JAcke wie Hose was hier geschrieben wird.

Die haben ihren Kundenstamm der halt zahlen muss denn minimum 99% der Kabelhaushalte sind zwangsverkabelt, da man es direkt über die Nebenkostenzahlt.
Bei so einen Geschäftsmodell ist die Kunden Zufriedenheit zu vernachlässigen denn das Geld bekommen sie auch wenn der Kunde nicht zufrieden ist.

Es ist wirklich eine Schande das ein KNB tuen und lassen kann was er will und das wir als Zwangsverkabelte nicht mal Kündigen können, wenn es wirklich Marktwirtschaft wäre dann hätten alle KNB direkt vom ersten Tag an alle ÖR HD Sender eingespeist.
Aber es gibt kein Wettbewerb und jeder KNB hat in seinen Netz keine Konkurenz zu fürchten.
Wenn das so weiter geht wird UM bald auch die vorhandenen ÖR HD (3 Sender) bald alle auspeisen, da sie die Kunden vor den ach so bösen ÖR HD Sender schützen wollen.

Ich für meinen Teil habe Sat TV, aber nun habe ich endgültig auch die Schnauze voll und werde nun mein Internet bei UM Kündigen mit dem verweis auf das sogenannte Kabel TV der ja angeblich so tooooolllllll ist.
Es kann nicht sein das man für etwas zahlt und dafür keine Leistung bekommt, alle ÖR HD Sender gehören ins KAbel.

Aber der KNB sieht die sache ganz anders, er will noch minimum 20 bis 30 JAhre Analog Senden.
Die Schuld trägt nur der böse ÖR Rundfunk da sie nicht mehr zahlen wollen, aber Liberty Global zahlt im jeden anderen Land für die Einspeisung der Sender und da geht es aber in Deutschland wollen soe doppelt Kassieren, einmal vom zwangsverkabelten und dann noch vom Sender.

Die werden niemals den Hals voll bekommen und darum wird das hier auch mein erster und letzter Beitrag hier im ÖR HD Sender Forum sein.
ENDLICH SAT TV MIT ALLEN HDTV PROGRAMMEN

Der Kabelanschluss bleibt Aber !!!!!!!!
Da ich zwangsverkabelt Bin

http://www.stupidedia.org/stupi/RTL <--- sollte jeder mal gelesen habe

Joerg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 806
Registriert: 22.09.2007, 19:24
Wohnort: NRW

Re: UM wieder letzter, bei KD 11 neu Öffi HD Sender

Beitrag von Joerg » 28.07.2014, 10:30

nappi hat geschrieben:Die ganze Diskussion ist eh ein Witz, den KNB ist eh JAcke wie Hose was hier geschrieben wird.
Gut erkannt.
nappi hat geschrieben:Ich für meinen Teil habe Sat TV, aber nun habe ich endgültig auch die Schnauze voll und werde nun mein Internet bei UM Kündigen mit dem verweis auf das sogenannte Kabel TV der ja angeblich so tooooolllllll ist.
Das wird sie nachhaltig beeindrucken, die werden sofort die hochskalierten Dritten einspeisen, keine Frage. Aber danke, dass Du eine IPv4-Adresse freimachst :D
nappi hat geschrieben:Es kann nicht sein das man für etwas zahlt und dafür keine Leistung bekommt, alle ÖR HD Sender gehören ins KAbel.
Die meissten Ö-R gehören ganz wo anders hin, aus der TV-Steuer sollte die Grundversorgung finanziert werden, und nicht mehr. Es ist aber müßig das zu diskutieren.
nappi hat geschrieben:Die Schuld trägt nur der böse ÖR Rundfunk da sie nicht mehr zahlen wollen, aber Liberty Global zahlt im jeden anderen Land für die Einspeisung der Sender und da geht es aber in Deutschland wollen soe doppelt Kassieren, einmal vom zwangsverkabelten und dann noch vom Sender.
Eigentlich sind die Zusammenhänge ganz einfach und wurden auch mehrfach beschrieben; UM/LGI beteiligt die kommerziellen Sender, deren HD-Inhalte sie einspeisen, an den Mehreinnahmen durch die entsprechenden TV-Pakete ("HD-Option") - behält aber selber ebenfalls einen Teil davon. Ich bin sicher, dass die diese Möglichkeit auch den ÖR anbieten würden - nur verbieten die ÖR jegliche Zusatzkosten. Das ist nachvollziehbar, da es angesichts der TV-Steuer sonst zu heftigen Zuschauerprotesten kommen würde. Also müssten die ÖR aus kaufmännischer Sicht den Teil beisteuern, den UM sonst mit den Zusatzgebühren erwirtschaften und behalten würde. So würde eine "Gleichbehandlung" der kommerziellen Anbieter und der ÖR im Kabelnetz aussehen.

Jörg

nappi
Übergabepunkt
Beiträge: 332
Registriert: 05.06.2007, 16:22

Re: UM wieder letzter, bei KD 11 neu Öffi HD Sender

Beitrag von nappi » 28.07.2014, 13:31

Ne so einfach ist es nicht !

Aber ich kann aber sagen das es bald in absehbarer Zeit ganz einfach sein wird.
Sobald DVB-T2 Startet und das wird schon bald passieren da man die EM 2016 schon über DVB-T2 Senden will.
Dann kann man alle ÖR HD Sender kostenlos Empfangen, dazu noch die Privaten in HD die wahrscheinlich genau soviel kosten werden wie bei HD+.
Genau an diesem Punkt kann UM mit seiner HD Option einpacken (wenn man kein echtes PayTV hat) denn man hat keinen zwangsreceiver und wahrscheinlich wird es wie über Sat das erste Jahr kostenlos sein.


DVB-T2 wird Kabel TV über Antenne sein, zurzeit geht man davon aus das 8 bis 10 HD Sender auf einen Muxx kommen werden, das würde hier in Köln 48 bis 60 HD Sender bedeuten und das wäre mehr als es im KAbel gibt.

:D :D :D

Bin gespannt wie die KNB dann reagieren werden, wahrscheinlich werden sie dann plötzlich alle ÖR HD Sender einspeisen, falls man die HD option buchen möchte gibt es dann keine Aktivierungs Entgelder mehr und die jetzige Miethardware wird einen kostenlos zur Verfügung gestelllt.

DVB-T2 wird auf jedenfall kosten günstiger sein für Leute die die Privaten in HD Sehen möchten,
DVB-T2 Receiver einmalig 50 bis 99 € + 1 JAhr HD Privaten kostenlos
Kabel TV Aktivierung 50 € einmalig + 4 HD Option monatlich+ 8 € monatlich <------ im schlimmsten Fall
KAbel TV Aktivierung 30 € einmalig + 4 HD Option monatlich+ 3 € monatlich<------ im günstigesten Fall


EDIT: Für Filme und Serien ist es eh bald Essig für die Privaten in HD oder SD, selbst SKY wird sich warm einpacken müssen denn NETFLIX kommt im September und das wird das Ende für PAyTV Sender wie HD+ oder das SKY Film Paket werden.
Auch kann UM mit seinen Steinalt Allstars Paket einpacken denn die Filme die da kommen hat NEtflix auch im Angebot und das sogar in HD !
ENDLICH SAT TV MIT ALLEN HDTV PROGRAMMEN

Der Kabelanschluss bleibt Aber !!!!!!!!
Da ich zwangsverkabelt Bin

http://www.stupidedia.org/stupi/RTL <--- sollte jeder mal gelesen habe

Joerg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 806
Registriert: 22.09.2007, 19:24
Wohnort: NRW

Re: UM wieder letzter, bei KD 11 neu Öffi HD Sender

Beitrag von Joerg » 28.07.2014, 14:25

nappi hat geschrieben:Ne so einfach ist es nicht !

Aber ich kann aber sagen das es bald in absehbarer Zeit ganz einfach sein wird.
Sobald DVB-T2 Startet und das wird schon bald passieren da man die EM 2016 schon über DVB-T2 Senden will.
Dann kann man alle ÖR HD Sender kostenlos Empfangen, dazu noch die Privaten in HD die wahrscheinlich genau soviel kosten werden wie bei HD+.
Genau an diesem Punkt kann UM mit seiner HD Option einpacken (wenn man kein echtes PayTV hat) denn man hat keinen zwangsreceiver und wahrscheinlich wird es wie über Sat das erste Jahr kostenlos sein.
Ja, ich glaube auch das DVB-T2 fast so erfolgreich sein wird die das damals von den ÖR euphorisch bejubelte "Überallfernsehen" DVB-T ("das Ende des Kabelfernsehens" wurde auch damals eingeläutet). DVB-T hat - nach mehr als einem Jahrzehnt und einigen reingebutterten Milliarden aus der allen Bürgern abgepressten TV-Steuer - satte 5% Marktanteil erreicht - yay.
nappi hat geschrieben:DVB-T2 wird Kabel TV über Antenne sein, zurzeit geht man davon aus das 8 bis 10 HD Sender auf einen Muxx kommen werden, das würde hier in Köln 48 bis 60 HD Sender bedeuten und das wäre mehr als es im KAbel gibt.
Nun gibt's aber nicht nur Großstädte, auf dem "platten Land" sieht das deutlich anders aus... Grade Köln als Standort eines der Hauptfinanzierer - des WDR - war DVB-T-mässig immer deutlich besser versorgt als ein Großteil des Restes der Republik und taugt kaum als allgemeingültiges Beispiel. Berlin ist natürlich auch perfekt versorgt, damit unsere Volksvertreter gar nicht erst auf die Idee kommen dass es sich um Geldverschwendung handeln könnte.

Zudem muss der potentielle Nutzer die gesamte TV-Hardware tauschen, da DVB-T2-fähige TVs/Boxen erst seit kurzem auf dem Markt sind. All das aber ohne zu wissen, ob und wann die privaten Anbieter aus der terretrischen Verbreitung aussteigen - RTL hat z.B. erstmal nur um 2 Jahre verlängert. Zahlen muss man bei den Privaten dann für HD selbstverständlich auch, wie viel ist noch nicht bekannt (erstmal ein Jahr kostenlos als Lockangebot), danach kann's teuer werden (z.B. 5€ für die RTL- und 5€ für die Pro7Sat1Media-Programme pro Monat, vielleicht aber auch deutlich mehr).

Jörg

nappi
Übergabepunkt
Beiträge: 332
Registriert: 05.06.2007, 16:22

Re: UM wieder letzter, bei KD 11 neu Öffi HD Sender

Beitrag von nappi » 28.07.2014, 15:11

Das mit dem LAnd ist einSchein Argument, denn auf dem Land gibt es auch kein Kabel TV weil es sich für die KNB nicht lohnt.
Naja die Boxen für DVB-T2 sollten nicht mehr als 50 bis 99€ kosten, das kostet bei UM nur die Aktivierung deren HArdware ! und man hat keine 12 Monate kostenlos.
Was man da Aktivieren muss ist mir mehr als schleierhaft !!
Könnte aber die Kuh im Menschen sein die UM da Aktivieren will
ENDLICH SAT TV MIT ALLEN HDTV PROGRAMMEN

Der Kabelanschluss bleibt Aber !!!!!!!!
Da ich zwangsverkabelt Bin

http://www.stupidedia.org/stupi/RTL <--- sollte jeder mal gelesen habe

Joerg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 806
Registriert: 22.09.2007, 19:24
Wohnort: NRW

Re: UM wieder letzter, bei KD 11 neu Öffi HD Sender

Beitrag von Joerg » 28.07.2014, 15:17

nappi hat geschrieben:Das mit dem LAnd ist einSchein Argument, denn auf dem Land gibt es auch kein Kabel TV weil es sich für die KNB nicht lohnt.
Stimmt nicht, hier ist DVB-T bestenfalls mit einer Dachantenne verfügbar, und auch davon raten die lokalen Radio- und Fernsehbetriebe wegen der häufigen Probleme (je nach Wetterlage) ab. Kabel-TV ist aber selbstverständlich verfügbar.
Naja die Boxen für DVB-T2 sollten nicht mehr als 50 bis 99€ kosten, das kostet bei UM nur die Aktivierung deren HArdware ! und man hat keine 12 Monate kostenlos.
Was man da Aktivieren muss ist mir mehr als schleierhaft !!
Könnte aber die Kuh im Menschen sein die UM da Aktivieren will
Die "Aktivierung" geht i.d.R. mit der Zusendung neuer HW einher; da gebrauchte HW von UM m.W. nicht verwendet wird (ausser beim Austausch von defekten Geräten) wird UM die Aktivierungsgebühr wohl zur Finanzierung der HW verwenden.

Ob die privaten in HD per DVB-T2 preiswerter sind bleibt abzuwarten - bei UM kommt ein Haushalt, der die Kabelgebühr sowieso bezahlt (zB per Nebenkosten) mit 3 Euro pro Monat hin, ich bezweifle dass das bei DVB-T2 nach dem ersten Jahr auch so billig wird.

Jörg

nappi
Übergabepunkt
Beiträge: 332
Registriert: 05.06.2007, 16:22

Re: UM wieder letzter, bei KD 11 neu Öffi HD Sender

Beitrag von nappi » 29.07.2014, 12:31

Joerg hat geschrieben: Ob die privaten in HD per DVB-T2 preiswerter sind bleibt abzuwarten - bei UM kommt ein Haushalt, der die Kabelgebühr sowieso bezahlt (zB per Nebenkosten) mit 3 Euro pro Monat hin, ich bezweifle dass das bei DVB-T2 nach dem ersten Jahr auch so billig wird.

Jörg
Also was ich wirklich wissen will kommst du auf die 3 € Monatlich ? das kostet doch allein die minimum Miethardware von UM im Monat dazu noch 4 € für die HD Option.
im Teuersten Model kostet dich die HD Option im Monat
50 € + 8 + 4 = 62 € im ersten Monat, danach 12 € jeden Monat für die Privaten in HD
30 € + 3 + 4 = 37 € im ersten Monat dnach 7 € jeden Monat für die Privaten in HD
+ Die Kabelanschluss kosten über die Nebenkosten, was minimum zwischen 7 und 12 € im Monat liegt.

Also kann es über DVB-T2 nur extrem günstiger sein, denn das 1 Jahr kostenlos dann 4 € Monat.
Obwohl es über Kabel TV teurer ist wie über Sat hat das Kabel auch extrem weniger HD+ Sender drin.

Das es Kabel TV auf dem Land gibt ist ja der Witz des Jahrhunderts, die Menschen ziehen da sogar weg weil es nicht mal DSL gibt und du behauptest das es da sogar Kabel TV gibt :wand: :wand: :wand:
ENDLICH SAT TV MIT ALLEN HDTV PROGRAMMEN

Der Kabelanschluss bleibt Aber !!!!!!!!
Da ich zwangsverkabelt Bin

http://www.stupidedia.org/stupi/RTL <--- sollte jeder mal gelesen habe

Joerg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 806
Registriert: 22.09.2007, 19:24
Wohnort: NRW

Re: UM wieder letzter, bei KD 11 neu Öffi HD Sender

Beitrag von Joerg » 29.07.2014, 12:41

nappi hat geschrieben:Also was ich wirklich wissen will kommst du auf die 3 € Monatlich ? das kostet doch allein die minimum Miethardware von UM im Monat dazu noch 4 € für die HD Option.
Stimmt, mein Fehler, es sind 4€ im Monat. Miethardware braucht man nicht, man kauft einfach das CI+-Modul von UM für 79,-€ einmalig. Wesentlich billiger dürfte ein brauchbarer DVB-T2-Receiver - zumindest am Anfang - auch nicht sein. Das man das beliebig teuer machen kann steht außer Frage - das geht immer, auch bei SAT oder DVB-T mit entsprechende Luxushardware und ggfs mehreren SmartCards.
nappi hat geschrieben:Das es Kabel TV auf dem Land gibt ist ja der Witz des Jahrhunderts, die Menschen ziehen da sogar weg weil es nicht mal DSL gibt und du behauptest das es da sogar Kabel TV gibt :wand: :wand: :wand:
Ich wohne in einer ländlichen Gegend; DSL gibt's hier nur bis max. 4 MBit/s, TV-Kabel ist aber selbstverständlich vorhanden und bietet auch einen Internetzugang mit bis zu 150 MBit/s (bald 200 MBit/s) . Wo soll da der "Witz" sein?

Jörg

nappi
Übergabepunkt
Beiträge: 332
Registriert: 05.06.2007, 16:22

Re: UM wieder letzter, bei KD 11 neu Öffi HD Sender

Beitrag von nappi » 29.07.2014, 13:01

Joerg hat geschrieben:
nappi hat geschrieben:Also was ich wirklich wissen will kommst du auf die 3 € Monatlich ? das kostet doch allein die minimum Miethardware von UM im Monat dazu noch 4 € für die HD Option.
Stimmt, mein Fehler, es sind 4€ im Monat. Miethardware braucht man nicht, man kauft einfach das CI+-Modul von UM für 79,-€ einmalig. Wesentlich billiger dürfte ein brauchbarer DVB-T2-Receiver - zumindest am Anfang - auch nicht sein. Das man das beliebig teuer machen kann steht außer Frage - das geht immer, auch bei SAT oder DVB-T mit entsprechende Luxushardware und ggfs mehreren SmartCards.
nappi hat geschrieben:Das es Kabel TV auf dem Land gibt ist ja der Witz des Jahrhunderts, die Menschen ziehen da sogar weg weil es nicht mal DSL gibt und du behauptest das es da sogar Kabel TV gibt :wand: :wand: :wand:
Ich wohne in einer ländlichen Gegend; DSL gibt's hier nur bis max. 4 MBit/s, TV-Kabel ist aber selbstverständlich vorhanden und bietet auch einen Internetzugang mit bis zu 150 MBit/s (bald 200 MBit/s) . Wo soll da der "Witz" sein?

Jörg
looool aber was du wirklich nicht erwähnst ist das selbst wenn du die Hardware kaufst du immer noch die Aktivierung bezahlen musst ! das sind dann nochmal 30 € für das CI+ Modul
Man bekommt im Inet HD+ CI+ Modul inkl 1 JAhr alle Sender für 55 €, das ist Sat.

Naja was soll schon ein DVB-T2 Receiver kosten ? 50 € bis 99 € und das schon mit 1 Jahr Private HD Sender drin.

50 € DVB-T2 Receiver + 1 Jahr HD Private mit drin = 2 € kostet dich der Receiver *gggg* denn bei UM zahlt man im ersten Jahr voll, da gibt es kein kostenloses Jahr
Kurz und knapp das erste JAhr kostet einen DVB-T2 Haushalt die neue Hardware 2 €, wie willste du das toppen ?


Aber du als Lobbyist machst deine Arbeit hier sehr gut und versuchst nur abzulenken :D :D :D

Du und dein Verein, heute wird wieder Werbung gemacht das UM einen neuen HD Sender bekommt *gggggg*
HSE24 EXTRA HD

looooooooooooooooooooooooooooooooooool was für ein Verein, die haben jeden anstand verloren und machen mit sowas Werbung.
Dann noch die Werbung für ihre VOD dienste, wobei man da auch deren Miethardware braucht.
Hey Netflix ist bald da und ihr könnt euren Laden dicht machen denn niemand wird eure Gebühren bezahlen wollen wenn er das gleiche für 8 € im Monat in HD bekommt und man hat eine masse an Filmen und Serien
Für das Geld kann man bei euch grade mal 1 HD Film ausleihen.

Das aller beste ist ja das es über das Internet kommt und jeder der Inet hat kann dieses Produkt nutzen, selbst ja und selbst wenn er einen Kabelanschluss hat.
ENDLICH SAT TV MIT ALLEN HDTV PROGRAMMEN

Der Kabelanschluss bleibt Aber !!!!!!!!
Da ich zwangsverkabelt Bin

http://www.stupidedia.org/stupi/RTL <--- sollte jeder mal gelesen habe

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4819
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: UM wieder letzter, bei KD 11 neu Öffi HD Sender

Beitrag von hajodele » 29.07.2014, 14:19

Schauen wir uns doch einfach mal die Infrastruktur von UMKBW an (irgendwo gibt es auch nur die Karte, die hier auf Seite 2 steht): http://www.umkbw.de/content/dam/umkbw-d ... eet_de.pdf
Ich kenne mich in der Geographie von NRW nicht richtig aus. In BaWü sind die weißen Flecken in erster Linie die Mittelgebirge.

Und dann schauen wir uns mal die Senderliste von DVB-T an: http://www.ueberallfernsehen.de/dvbtdownloads127.pdf
In meinem Gebiet Karlsruhe/Pforzheim sieht das etwa so aus, wie man das vom alten terrestrischen TV gekannt hat, nur halt in Digital.
Von Privaten Sender ist außer in Stuttgart nichts zu sehen. Ursprünglich wurde hier auch deutlich mehr versprochen.
Woher wissen wir, dass das bei DVB-T2 nicht genau so läuft?

Zum Thema DSL vs. Kabel:
Ich glaube, dass es sogar einen direkten Zusammenhang gibt (Auch stabilitätsbezogen).
Je mehr Land, desto weniger DSL und gleichzeitig mehr Kabel.
Je mehr Stadt, desto mehr DSL und weniger Kabel.

LTE ist außerhalb des Mobilfunks wenig tauglich (30 GB Transfervolumen). Das reicht meiner Familie gerade mal 3 Tage.

nappi
Übergabepunkt
Beiträge: 332
Registriert: 05.06.2007, 16:22

Re: UM wieder letzter, bei KD 11 neu Öffi HD Sender

Beitrag von nappi » 29.07.2014, 14:44

Sorry ich weiss nicht wo ihr euer wissen her habt aber leider und ich betone leider stimmt es nicht.

Kabel ist in den Ballungszentren fast Überfall vorhanden, entweder 1 bis 2 Straßen weiter oder er verläuft direkt vor der Haustür entlang und man muss es nur noch ans Haus Anschliessen.

Auf den Land lohnt es sich einfach nicht ! Wenn es im Dorf 500 Haushalte gibt von denen eh 400 Sat TV haben brauchen vielleicht 100 im ideal Fall den Kabelanschluss.
Selbst DSL Leitungen sind da Mangelware, mein bekannter hat DSL mit 1 Mbit obwohl er nicht so weit weg ist von der Stadt.

Zu DVBT2 wenn der Kunde die 4 Euro zahlt werden wohl alle Sender auf diesen Zug aufspringen, Siehe Sat da Sendet selbst Tele 5 in HD.

Kabel TV ist und bleibt murks solange der sogenannte Kunde nicht Kündigen kann und somit denen Geld fehlt.
Meine warum sollten die auf Kundenwünsche eingehen wenn sie doch nichts zu befürchten haben.
ENDLICH SAT TV MIT ALLEN HDTV PROGRAMMEN

Der Kabelanschluss bleibt Aber !!!!!!!!
Da ich zwangsverkabelt Bin

http://www.stupidedia.org/stupi/RTL <--- sollte jeder mal gelesen habe

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4819
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: UM wieder letzter, bei KD 11 neu Öffi HD Sender

Beitrag von hajodele » 29.07.2014, 15:26

nappi hat geschrieben:Sorry ich weiss nicht wo ihr euer wissen her habt aber leider und ich betone leider stimmt es nicht.

Kabel ist in den Ballungszentren fast Überfall vorhanden, entweder 1 bis 2 Straßen weiter oder er verläuft direkt vor der Haustür entlang und man muss es nur noch ans Haus Anschliessen.
Meine Aussage in diesem Zusammenhang bezog sich ausschließlich auf Internet. Kabel hat gerade in den Ballungsräumen z.Zt. ziemliche Probleme.
nappi hat geschrieben:Auf den Land lohnt es sich einfach nicht ! Wenn es im Dorf 500 Haushalte gibt von denen eh 400 Sat TV haben brauchen vielleicht 100 im ideal Fall den Kabelanschluss.
Selbst DSL Leitungen sind da Mangelware, mein bekannter hat DSL mit 1 Mbit obwohl er nicht so weit weg ist von der Stadt.
Du gehst davon aus, dass im Dorf Kabel gelegt werden muss. Und das wird UMKBW wohl nicht machen.
Lt. der Karte, gibt es bei mir 2 "weiße" Flecken. Das ist einmal so ein von dir beschriebenes Dorf. Der Gemeinderat hat dort in den 80er-Jahren "Geld gespart" und bleibt jetzt darauf sitzen.
Die Ursache des 2. Flecks dürfte ähnlich sein.
nappi hat geschrieben:Zu DVBT2 wenn der Kunde die 4 Euro zahlt werden wohl alle Sender auf diesen Zug aufspringen, Siehe Sat da Sendet selbst Tele 5 in HD.
Das ist deine eigene Einschätzung?

Übrigens laufen gerade in meinem Heimatdorf viele von Kabel davon und installieren SAT.
Für mich ist DVBT und DVBT2 so ziemlich das unnötigste, das die Welt braucht.

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 5276
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: UM wieder letzter, bei KD 11 neu Öffi HD Sender

Beitrag von kalle62 » 29.07.2014, 17:18

hallo

Es muss kein Dorf sein.

Ich Wohne in einer Stadt nähe Frankfurt mit 135000 Einwohnern,und bei uns gibt es ein Viertel.
Da haben meine 2 Schwestern sogar Häuser,und da wurde sich auch in der 80zigern Jahren gegen Kabel TV entschieden.Damals noch Telekon und bis zum Heutigen Tag gibt es dort kein Kabel TV.
Und das sind etwa 8000 Menschen da,und alle haben Sat,oder vil das WUNDERBARE und so TOLLE DVB T.

gruss kalle
In meinem Alter hat man schon alles gelesen, alles gesehen und alles gehört, man kann sich nur nicht mehr daran erinnern. :zwinker:


2Play 50 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
Edision OS Mega--AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
LX1-LX2 und 2xET9200.
1xHD+über Sat.

Bild

nappi
Übergabepunkt
Beiträge: 332
Registriert: 05.06.2007, 16:22

Re: UM wieder letzter, bei KD 11 neu Öffi HD Sender

Beitrag von nappi » 29.07.2014, 20:43

hajodele hat geschrieben: Übrigens laufen gerade in meinem Heimatdorf viele von Kabel davon und installieren SAT.
Für mich ist DVBT und DVBT2 so ziemlich das unnötigste, das die Welt braucht.
Meine bei DVB-T ist es klar das die Leute davon weglaufen, hier in Köln kann ich über DVB-T alle Sender der Privaten Empfangen (fast alle) und trotzdem habe ich eine Sat Antenne für Astra.
Da die Qualität wirklich mies ist über DVB-T, auch im Kabel ist die Qulität der Privaten in SD auch schlechter wie über Sat und man hat einfach mehr Sender in HD FTA.

Aber bei DVB-T2 sieht es schon ganz anders aus, mehr Sender auf einen Muxx in besserer Qualität als im Kabel, denn selbst die HD Option Sender werden im KAbel auf Plattform Standart ruter gerechnet.
Glaub mir wenn DVB-T2 starten sollte in Deutschland, dann werde viele Menschen auf ihre Sat Antenne freiwillig verzichten wenn sie kein echtes Paytv haben wollen, Kabel TV werden die Kunden alle wegrennen wenn sie den können.
Leider werden wir Zwangsverkabelte immer weiter zahlen, aber wir haben ja einen trost und zwar das Internet das bei Kabel TV wirklich vorbildlich ist.
Wollte zwar Kündigen aber wenn ich an die ipv6 adresse denke wird mir schlecht und ich behalte lieber mein Internet.
ENDLICH SAT TV MIT ALLEN HDTV PROGRAMMEN

Der Kabelanschluss bleibt Aber !!!!!!!!
Da ich zwangsverkabelt Bin

http://www.stupidedia.org/stupi/RTL <--- sollte jeder mal gelesen habe

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: UM wieder letzter, bei KD 11 neu Öffi HD Sender

Beitrag von SpaceRat » 29.07.2014, 22:00

nappi hat geschrieben:Glaub mir wenn DVB-T2 starten sollte in Deutschland, dann werde viele Menschen auf ihre Sat Antenne freiwillig verzichten wenn sie kein echtes Paytv haben wollen,
rotfl

DVB-T (Egal, ob Du da jetzt eine 2 dranhängst oder nicht) wird weiterhin ein Hobby der ÖR bleiben, die damit auch gleich rechtfertigen können, wieso unbedingt sie Abermillionen für eine Fußball-WM zahlen müssen, damit wirklich alle gucken können.

DVB-T ist von den Senderstandorten und deren Leistung her schon nur noch darauf konzipiert, daß 90% des Wahlviehs damit den Schwarzfunk reinkriegen kann.
Schaut man sich dann mal an, wie viele Sender wirklich nur die drei grundlegenden Reichssender-Muxe transportieren, kann man sich an einer Hand abklamüsern, wieviel Prozent der Bevölkerung damit zumindest ein Free-TV-Vollsortiment empfangen können.

Tip:
Z.B. in der gesamten Euregio - und da hat Aachen alleine ja schon schlappe 250 Tsd. EW - ist DVB-T ausschließlich per Dachantenne zu empfangen, wenn man nicht nur die Reichssender sehen will. Kein klar denkender Mensch krabbelt auf's Dach, um dann nur eine DVB-T-Antenne zu montieren, wenn es schon längst eine bewährte Empfangsmethode gibt, die am selben Montageort Vollempfang sichert.
Die Mär von der Zimmerantenne kannst Du mal schön in der Märchenstunde der Reichssender lassen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste