Programmanzahl

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).
Antworten
Raidon
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 25.11.2013, 20:11

Programmanzahl

Beitrag von Raidon » 25.11.2013, 20:47

Guten Tag,

und zwar habe ich eine kleine aber feine Frage.
Wir haben zur Zeit die Grundversorgung von Unitymedia (sprich ca. 34 Programme in Sauqualität).
Da wir mit Telefon und Internet noch bei der Telekom sind, wollten wir nun alles unter einem Dach kriegen und auch dort zur Unitymedia wechseln.
Dabei bin ich auf dieses Paket gestoßen "3play PLUS 100". Dadrin sind ja mehr Programme (bis zu 75) und auch öffentliche und private HD Sender enthalten.

Nun meine Frage: Werden nur die HD Sender von der Karte in dem HD Receiver freigeschaltet oder auch die ANZAHL der NICHT HD SENDER? Oder kommen die NICHT HD SENDER so direkt aus der Buchse raus? Weil wir ja zur Zeit nur 34 Programme durch die Grundversorgung haben.

Wir haben nämlich nur einen großen HD fähigen Sender im Wohnzimmer, und zwei ältere die kein HD leisten können.
Es währe nämlich quatsch mehrere HD Receiver zu holen, wenn die Fernseher garkein HD leisten können, jedoch währe es schon schön dort mehr Sender empfangen zu können, als jetzt durch die Grundversorgung.

Kurz und knapp: Regelt der HD Receiver bzw. die TV Karte die Freischaltung der HD Sender oder auch die Anzahl der normalen Sender?

MFG

HariBo
Network Operation Center
Beiträge: 5547
Registriert: 16.03.2007, 10:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Programmanzahl

Beitrag von HariBo » 25.11.2013, 21:01

die Free DTV SD Sender sind auch empfangbar

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4816
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Programmanzahl

Beitrag von hajodele » 25.11.2013, 21:07

Mit einem Digitalreceiver bekommst du alle freien Digitalprogramme. (In Kabelbw-Land sind das knapp 200 plus 3 HD-Programme oder mehr, so du diese empfangen kannst).
Die neueren TVs haben eigentlich immer schon einen DVB-C integriert.
Für die PayTV (HD) - Programme brauchst du entweder einen genehmigten Digitalreceiver oder das HD-Modul plus Smartcard.
Die Anzahl der entsprechenden zusätzlichen Programme ist auf der Website genau dargestellt

Raidon
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 25.11.2013, 20:11

Re: Programmanzahl

Beitrag von Raidon » 25.11.2013, 21:17

Heißt:

HD Fernseher = HD Receiver + Karte
Normale Fernseher: DVB C Receiver?

Ich wollte nämlich auf dem HD Receiver HD Programme sehen können und die anderen beiden Fernseher weg von der Grundversorgung, weil die Sendervielfalt und die Qualität des Bildes ziemlich fürs Klo ist.

xysvenxy
Übergabepunkt
Beiträge: 489
Registriert: 05.02.2010, 18:31

Re: Programmanzahl

Beitrag von xysvenxy » 25.11.2013, 21:32

Nicht ganz:
HD TV + HD Receiver (oder Modul) + Karte = Gewähltes HD Paket (HD Option bis HD Allstars, je nachdem was du willst)
Nicht HD TV benötigen DVB-C Tuner, eingebaut ab Werk oder als Set-Top Box, ansonsten empfangen die nur analog.

Raidon
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 25.11.2013, 20:11

Re: Programmanzahl

Beitrag von Raidon » 25.11.2013, 22:06

Gut, das heißt ich much so oder so noch 2 extra receiver kaufen.
Ich habe nämlich zur Zeit nur DVB T Receiver die an der Hausantenne angeschlossen waren.
Danke für die auskunft.

Raidon
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 25.11.2013, 20:11

Re: Programmanzahl

Beitrag von Raidon » 26.11.2013, 15:40

Noch eine kleine Frage zum Anschluss eines DVB C Receivers.
Bei meinem DVB T Receiver musste ich nur ein Antennenkabel in den Receiver stecken und den dann per Skartkabel mit dem Fernseher verbinden = Fertig

Muss ich bei dem DVB C Receiver jetzt ein Antennenkabel von der Buchse zum receiver und vom Receiver zum Fernseher stecken und dann den Fernseher per Skart/HDMI verbinden?

kyle
Kabelexperte
Beiträge: 166
Registriert: 26.05.2013, 16:31
Wohnort: Dortmund

Re: Programmanzahl

Beitrag von kyle » 26.11.2013, 15:44

Raidon hat geschrieben: Muss ich bei dem DVB C Receiver jetzt ein Antennenkabel von der Buchse zum receiver und vom Receiver zum Fernseher stecken und dann den Fernseher per Skart/HDMI verbinden?
Kommt darauf an.
Wenn du auch noch analoges Fernsehen schauen willst, musst du auch das Antennenkabel vom Receiver zum Fernseher verlegen. Analoges Fernsehen ist aber nicht empfehlenswert, auch weil alle (?) analog eingespeisten Sender auch digital verfügbar sind.

Also musst du den Fernseher nur via Scart bzw. HDMI verbinden.

Raidon
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 25.11.2013, 20:11

Re: Programmanzahl

Beitrag von Raidon » 26.11.2013, 16:16

Bringt das denn was, wenn man den Fernseher per HDMI und nicht per SkartKabel anschließt, wenn der Receiver kein HD hat?

xysvenxy
Übergabepunkt
Beiträge: 489
Registriert: 05.02.2010, 18:31

Re: Programmanzahl

Beitrag von xysvenxy » 26.11.2013, 16:23

Es handelt sich ja hier um ein digitales Signal. Mit einem Scartkabel würdest du das, wenn ich das richtig verstanden habe, wieder in ein analoges verwandeln.
Wenn der Receiver also einen HDMI Ausgang hat dann solltest du den verwenden

kyle
Kabelexperte
Beiträge: 166
Registriert: 26.05.2013, 16:31
Wohnort: Dortmund

Re: Programmanzahl

Beitrag von kyle » 26.11.2013, 16:43

Ich glaube, in diesem Thread müssen erstmal ein paar Begrifflichkeiten klargestellt werden.

Haben die Fernseher einen HDMI-Anschluss? Dann können sie im Prinzip auch immer HD.

Im Kabel heißt HD-Receiver = HDMI-Ausgang und SD-Receiver = Scart-Ausgang. Das sagt aber noch nix über die zu empfangenden HD-Programme aus.
Viele Fernseher haben heutzutage einen eingebauten DVB-C Empfänger. Das bedeutet eigentlich fast immer, dass die auch HD-Programme empfangen können. (hab noch nie was anderes gesehen).

Wenn du jetzt nen sehr alten Fernseher hast (z.B. einen Röhrenfernseher oder einen der ersten Flachbildschirme), dann hat der meist nur einen analogen Empfänger. Damit kriegst du nur die von dir so genannte Grundversorgung. Also vom Prinzip alle Programme, die du auch über DVB-T empfängst plus ein paar Werbesender. Hier ist aber häufig die Qualität nicht so besonders.
(schlechten) Analogempfang erkennst du daran, wenn du komische waagerechte Streifen im Bild hast oder weißes Rauschen (=Fische) auf roten Flächen.

Wenn du einen Kabelanschluss mit 34 Programmen hast, ist die Chance bei nahezu 100%, dass du all diese Sender (und noch einen haufen andere) auch digital empfangen kannst. Dazu benötigst du eben nur ein passendes Empfangsgerät, also eben einen Fernseher mit eingebautem DVB-C-Empfänger oder eben einen externen DVB-C Receiver.

Auch, wenn man die digitalen (SD-)Sender mit einem einfachen DVB-C-Receiver empfängt und diese dann über den SCART-Anschluss an den Fernseher weitergegeben werden, ist die Bildqualität doch um längen besser als das analoge Fernsehsignal.

Jetzt kannst du noch für deinen neueren großen Fernseher (sofern er denn eben keinen dvb-c-empfänger besitzt) einen HD-Receiver bei Unitymedia anmieten. Das kostet glaube ich 6€/Monat und eröffnet dir eine wahnsinnige Sendervielfalt von zunächst 6 zusätzlichen Sendern, welche unverschlüsselt in HD übertragen werden. Darunter sind Highlights wie QVC und QVC-Plus. Ausserdem kannst du dann noch ARD, ZDF, Arte und ServusTV in HD empfangen.
Hast du nun Lust, RTL & Co. für ihr Werbeverseuchtes Programm in HD nochmal Geld hinterherzuwerfen, kannst du die HD-Option buchen. Die funktioniert (wie schon erwähnt) nur mit einem bei UM zu beziehenden CI+-Modul oder eben mit deren HD-Receiver und bietet dir dann die Privaten Sender, welche du in SD schon in akzeptabler Qualität empfängst in so genannter HD-Qualität.

Hoffe, damit sind alle Fragen geklärt.

Raidon
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 25.11.2013, 20:11

Re: Programmanzahl

Beitrag von Raidon » 26.11.2013, 18:08

Meine alten Fernseher:

Grundig 32 GLX 3922
Medion MD 30131 DE-A

Neuer Fernseher:

LG 42LN5404

Der neue Fernseher hat einen DVB C Tuner integriert, die alten jedoch nicht.
Also brauche ich für den neuen Fernseher erstmal keinen Receiver, außer ich möchte Pay-TV haben bzw. die öffentlich rechtlichen in HD empfangen, oder?
Und die alten brauchen einen DVB-C Receiver sowie HDMI Kabel. (Beide habe Anschlüsse dafür).

Antennenkabel habe ich hier Meterweise rumfliegen, also stehen erstmal 2x HDMI Kabel + 2 DVB-C Receiver auf dem Einkaufsplan.

Danke für die Hilfe

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4816
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Programmanzahl

Beitrag von hajodele » 26.11.2013, 18:22

Raidon hat geschrieben:Meine alten Fernseher:

Grundig 32 GLX 3922
Medion MD 30131 DE-A

Neuer Fernseher:

LG 42LN5404

Der neue Fernseher hat einen DVB C Tuner integriert, die alten jedoch nicht.
Also brauche ich für den neuen Fernseher erstmal keinen Receiver, außer ich möchte Pay-TV haben bzw. die öffentlich rechtlichen in HD empfangen, oder?
Und die alten brauchen einen DVB-C Receiver sowie HDMI Kabel. (Beide habe Anschlüsse dafür).

Antennenkabel habe ich hier Meterweise rumfliegen, also stehen erstmal 2x HDMI Kabel + 2 DVB-C Receiver auf dem Einkaufsplan.

Danke für die Hilfe
Die ÖR bekommst du auch ohne Smart-Card.
Die (meisten) Receiver haben ein HDMI-Kabel dabei.

Bevor du irgendwas kaufst, würde ich einfach mal am neuen TV einen Sendersuchlauf mit DVB-C machen. Dann siehst du mal, was du alles bekommst.

Raidon
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 25.11.2013, 20:11

Re: Programmanzahl

Beitrag von Raidon » 26.11.2013, 18:26

hajodele hat geschrieben:
Raidon hat geschrieben:Meine alten Fernseher:

Grundig 32 GLX 3922
Medion MD 30131 DE-A

Neuer Fernseher:

LG 42LN5404

Der neue Fernseher hat einen DVB C Tuner integriert, die alten jedoch nicht.
Also brauche ich für den neuen Fernseher erstmal keinen Receiver, außer ich möchte Pay-TV haben bzw. die öffentlich rechtlichen in HD empfangen, oder?
Und die alten brauchen einen DVB-C Receiver sowie HDMI Kabel. (Beide habe Anschlüsse dafür).

Antennenkabel habe ich hier Meterweise rumfliegen, also stehen erstmal 2x HDMI Kabel + 2 DVB-C Receiver auf dem Einkaufsplan.

Danke für die Hilfe
Die ÖR bekommst du auch ohne Smart-Card.
Die (meisten) Receiver haben ein HDMI-Kabel dabei.

Bevor du irgendwas kaufst, würde ich einfach mal am neuen TV einen Sendersuchlauf mit DVB-C machen. Dann siehst du mal, was du alles bekommst.
Guter Einfall.
Ich hole den Fernseher Freitag ab, dann melde ich mich nochmal falls es Probleme gibt.
Hier wird einem wenigstens geholfen. Die E-Mail, die ich von Unitymedia bekommen hatte, enthiel 2 Seiten mit Angeboten, keinerlei Hilfe.
Also vielen vielen Dank an euch.

Raidon
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 25.11.2013, 20:11

Re: Programmanzahl

Beitrag von Raidon » 29.11.2013, 21:26

Habe den Fernseher heute bekommen und angeschlossen.
Kabel rein, Sendersuchlauf gemacht.
Am Ende was mit 1000 Sendern gehabt. Die Hälfte waren zwar Pay-TV Sender und ausländische Sender, aber ich bin zu frieden.
Das Bild ist um längen besser als auf dem alten Fernseher mit Monosendern.
Werde mir morgen noch zwei Receiver + HDMI kabel dazu holen.

Danke für eure Hilfe.

thogi-62
Kabelneuling
Beiträge: 12
Registriert: 09.04.2011, 12:33

Re: Programmanzahl

Beitrag von thogi-62 » 30.11.2013, 21:38

kyle hat geschrieben:
Im Kabel heißt HD-Receiver = HDMI-Ausgang und SD-Receiver = Scart-Ausgang.
Nein. Scart stellt, da analoger Anschluß, gegenüber HDMI immer eine Verschlechterung dar, weil das vorliegende digitale Signal nach Analog gewandelt werden muß und im TV wieder von Analog nach Digital. Sie haben also gleich zweimal Verluste.

Im digitalen TV ist HDMI immer die erste Wahl. Das hat mit HD (hochauflösend) oder SD (Standardauflösung) an sich zunächst einmal nichts zu tun.

kyle
Kabelexperte
Beiträge: 166
Registriert: 26.05.2013, 16:31
Wohnort: Dortmund

Re: Programmanzahl

Beitrag von kyle » 01.12.2013, 13:14

thogi-62 hat geschrieben:
kyle hat geschrieben:
Im Kabel heißt HD-Receiver = HDMI-Ausgang und SD-Receiver = Scart-Ausgang.
Nein. Scart stellt, da analoger Anschluß, gegenüber HDMI immer eine Verschlechterung dar, weil das vorliegende digitale Signal nach Analog gewandelt werden muß und im TV wieder von Analog nach Digital. Sie haben also gleich zweimal Verluste.

Im digitalen TV ist HDMI immer die erste Wahl. Das hat mit HD (hochauflösend) oder SD (Standardauflösung) an sich zunächst einmal nichts zu tun.

Da der OP nicht weiter beschrieben hatte, ob er Falsche oder Röhrenfernseher besitzt, habe ich diese Vereinfachte Darstellung gewählt. Ein Röhrenfernseher bietet ein analoges bild, wobei es hier egal ist, ob die D/A-Wandlung im Receiver oder im Fernseher stattfindet.

Natürlich ist HDMI für digitales Fernsehen immer die erste wahl, aber mir ist bislang noch kein SD-DVB-C-Receiver mit HDMI-Ausgang untergekommen. Im Sat-Bereich gibt es das sehr wohl, dort ist die Auswahl an Receivern allerdings auch deutlich größer und der Unterschied zwischen SD und HD-Übertragung (DVB-S vs. DVB-S2) deutlich größer.

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Programmanzahl

Beitrag von koax » 01.12.2013, 14:07

kyle hat geschrieben: Natürlich ist HDMI für digitales Fernsehen immer die erste wahl, aber mir ist bislang noch kein SD-DVB-C-Receiver mit HDMI-Ausgang untergekommen.
DFamit sich das mal ändert - es gibt halt nicht nur Receiver für Unitymedia:
http://www.amazon.de/Octagon-Digitaler- ... B0083HORN8

Es gibt sogar Geräte mit Kabel-Analog-Tuner und HDMI.
Die älteren Festplattenrekorder hatten oftmals schon einen HDMI-Ausgang, intern aber nur einen Anlalog-Tuner.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast