Analoger oder Digitaler Kabelanschluss?

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).
JoergH
Kabelneuling
Beiträge: 29
Registriert: 16.02.2011, 12:54

Analoger oder Digitaler Kabelanschluss?

Beitrag von JoergH » 04.04.2012, 14:23

Hallo Leute,

ich bin UM-Kunde und habe folgende Produkte laufen:

Internet:
Download-Geschwindigkeit mit bis zu 100 Mbit/s
Speed-Download-Option

Telefon:
Telefonanschluss
Telefon Komfort-Option

TV
DigitalTV
DigitalTV ALLSTARS
Music Choice
Analoger Kabelanschluss
HD Option

Nun wollte ich einen 2. HD-Recorder bestellen (einen habe ich schon) und dazu muss ich von meinem analogen Kabelanschluss auf einen digitalen Kabelanschluss wechseln (den Grund verstehe ich zwar nicht, aber egal).
Da der Endpreis gleich ist, ist es mir ja auch egal (ich wohne in einem Einfamilienhaus, habe also die volle "Gewalt" über meinen Anschluss).

Nun stellen sich mir folgende Fragen und ich hoffe jemand kann mir helfen:

- welche Nachteil hat der digitale Kabelanschluss gegenüber meinem analogen Kabelschluss?
- sind Schwierigkeiten bei der Umstellung zu erwarten?
* z.B. das bestimmt Geräte nicht mehr funktionieren
* z.B. das mein Internet nicht meh funktioniert oder langsamer wird
* oder sonstige Probleme entstehen

Kann mich da jemand beruhigen bzw. mir sagen was es zu beachten gibt?

PS: Ich habe nur einen TV mit HD-Recorder. Der 2. TV kommt diese Woche/nächste Woche und dafür soll der 2. HD-Recorder sein. Ich habe kein TV direkt mit der Kabeldose verbunden (weiß nicht ob das wichtig ist).

Vielen Dank!
Joerg

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Analoger oder Digitaler Kabelanschluss?

Beitrag von Moses » 04.04.2012, 14:36

Nichts... es passiert rein gar nichts.

Ob digitaler Kabelanschluss oder analoger Kabelanschluss ist eine reine Vertragsfrage. Technisch ändert sich da nichts.

Warum UM (bzw. der Hotliner mit dem du geredet hast?) das ändern will, ist mir auch nicht klar... Möglicherweise kriegst du noch einen SD Recevier mit dazu... den darfst du dann in den Keller stellen. ;)

JoergH
Kabelneuling
Beiträge: 29
Registriert: 16.02.2011, 12:54

Re: Analoger oder Digitaler Kabelanschluss?

Beitrag von JoergH » 04.04.2012, 14:44

Moses hat geschrieben:Nichts... es passiert rein gar nichts.

Ob digitaler Kabelanschluss oder analoger Kabelanschluss ist eine reine Vertragsfrage. Technisch ändert sich da nichts.

Warum UM (bzw. der Hotliner mit dem du geredet hast?) das ändern will, ist mir auch nicht klar... Möglicherweise kriegst du noch einen SD Recevier mit dazu... den darfst du dann in den Keller stellen. ;)
Wenn ich umstelle dann bekomm ich den HD-Recorder für 6 Euro (statt für 8 Euro)...
Außerdem geht ein 2. Recorder nicht mit analogem Anschluss. Ich hab versucht das online zu bestellen, dann kommt als erstes die Abfrage ob ich mit der (kostenlosen) Umstellung des Anschlusses einverstanden bin.
Wenn ich da nicht auf "Weiter" klicke, kann ich auch keinen 2. Recorder bestellen.
Der an der Hotline sagte dann auch: Ok, ich schicke ihnen einen 2. Recorder und stelle dann gleich auf digitaler Kabelanschluss um, dann sparen sie 2 Euro pro Monat...

Wenn sich technisch nix ändert bin ich beruhigt! Dann werden die das nächste Woche umstellen (bzw. der Recorder wird ankommen) und ich muss nicht befürchten das mein Internet nicht mehr geht (was eine Katastrophe wäre)...

Vielen Dank!

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 5276
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: Analoger oder Digitaler Kabelanschluss?

Beitrag von kalle62 » 04.04.2012, 18:09

hallo
das ist Wortspielerei,wenn du einen stinknormalen TV an Schliesst hast du nur Analoge Sender OK.
Schließt du aber jetzt ein Receiver an hast du Digitale und Analoge Sender.Und es hat sich ja nichts geändert.Ist immer noch die selbe Antennen Dose.
Gruss kalle

Kalle_Grabovski
Kabelexperte
Beiträge: 101
Registriert: 10.03.2012, 12:53

Re: Analoger oder Digitaler Kabelanschluss?

Beitrag von Kalle_Grabovski » 04.04.2012, 19:46

Das ist interessant. Man lernt immer noch dazu. :smile:
Dann frage ich mich, warum bei meinem UM 3play Vertrag überhaupt ein Techniker kommen musste, der bei uns im Keller an der Hauptverteileranlage ne ganze Stunde gewerkelt hat und an meiner Antennendose noch so ein Teil draufmontiert hat....
wenn der vorige analoge Kabelanschluss für SD und HD auch gereicht hätte.?

HariBo
Network Operation Center
Beiträge: 5547
Registriert: 16.03.2007, 10:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Analoger oder Digitaler Kabelanschluss?

Beitrag von HariBo » 04.04.2012, 20:30

schon mal was von Rückkanalfähigkeit und Einpegeln gehört?

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 5276
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: Analoger oder Digitaler Kabelanschluss?

Beitrag von kalle62 » 04.04.2012, 20:39

Hallo
Und ich hatte 7 Jahre Digital sender von TIVIDI -bis letztes Jahr 3 Play dazu kam.
Und damals wurden kein Verstärker Ausgetauscht,ich musste mir nur eine passende Antennen Dose holen.
Und der Rest im Haus guckte weiterhin ANALOG:
Gruss kalle 62

Kalle_Grabovski
Kabelexperte
Beiträge: 101
Registriert: 10.03.2012, 12:53

Re: Analoger oder Digitaler Kabelanschluss?

Beitrag von Kalle_Grabovski » 04.04.2012, 20:44

HariBo hat geschrieben:schon mal was von Rückkanalfähigkeit und Einpegeln gehört?
Nee... Erzähl mal.
Wenn nächtes Jahr die SD Sender frei empfangbar sind, geht das doch auch mit dem ollen alten Analog Kabel...
Oder etwa nicht....?

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 5276
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: Analoger oder Digitaler Kabelanschluss?

Beitrag von kalle62 » 04.04.2012, 21:08

ei
wenn der Verstärker und die Antennen Dosen nicht noch von anno Tubak sind schon.(aber nur tv)
gruss kalle

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Analoger oder Digitaler Kabelanschluss?

Beitrag von Moses » 05.04.2012, 10:27

Kalle_Grabovski hat geschrieben:
HariBo hat geschrieben:schon mal was von Rückkanalfähigkeit und Einpegeln gehört?
Nee... Erzähl mal.
Wenn nächtes Jahr die SD Sender frei empfangbar sind, geht das doch auch mit dem ollen alten Analog Kabel...
Oder etwa nicht....?
Ja... aber was hat das mit 3Play zu tun? Für Internet+Telefon muss die Anlage in Ordnung sein und ein Rückkanalfähiger Verstärker eingebaut werden. Ansonsten ist das Kabel eine Broadcast Struktur. Das heißt: Überall kommt dasselbe Signal an. Und überall kommt gleichzeitig analog TV und digital TV an. Die liegen nur auf unterschiedlichen Frequenzen, fertig. Der einzige Grund für digital TV an die Anlage zu müssen, wenn analog TV in Ordnung ist/war, ist, dass der Frequenzbereich im Kabel immer mal wieder erhöht wurde und ältere Verstärker die höheren Frequenzen (auf denen nur noch digitale Sender liegen) nicht verstärken.

Du kannst ruhig aufhören etwas in frage zu stellen, wenn man es dir schon dreimal gesagt hat. :-P
Und ja, mit Abschalten der Grundverschlüsselung wird man die digitalen Sender genauso einfach schwarzgucken können, wie heute schon die Analogen und ÖR.

Kalle_Grabovski
Kabelexperte
Beiträge: 101
Registriert: 10.03.2012, 12:53

Re: Analoger oder Digitaler Kabelanschluss?

Beitrag von Kalle_Grabovski » 05.04.2012, 10:59

Moses hat geschrieben: Ja... aber was hat das mit 3Play zu tun? Für Internet+Telefon muss die Anlage in Ordnung sein und ein Rückkanalfähiger Verstärker eingebaut werden.
Das mag ja sein, aber Internet/Telefon liegen bei mir an ganz anderer Stelle, als die TV Antennenbuchse, und die funktionierten jahrelang erfolgreich mit Vodafone, also kann das schon mal kein Grund sein, warum der UM Techniker kommen musste.
Der einzige Grund für digital TV an die Anlage zu müssen, wenn analog TV in Ordnung ist/war, ist, dass der Frequenzbereich im Kabel immer mal wieder erhöht wurde und ältere Verstärker die höheren Frequenzen (auf denen nur noch digitale Sender liegen) nicht verstärken.
Ok, das kann natürlich bei mir der Fall gewesen sein, das kann ich nicht beurteilen.
Und ja, mit Abschalten der Grundverschlüsselung wird man die digitalen Sender genauso einfach schwarzgucken können, wie heute schon die Analogen und ÖR.
Was habt ihr eigentlich immer mit Eurem "Schwarzgucken"? ich bezahle seit anno tubback meine Kabelgebühren (analog) und GEZ, also gehts mir von Anfang an um LEGALE Möglichkeiten, SD Signale zu empfangen.
Und dass es grundsätzlich auch über analoges Kabel möglich ist, hab ich ja längst verstanden. Darum gings mir ja jetzt auch gar nicht, sondern um die Frage, was der Techniker an meiner Dose gemacht hat.... :zwinker:

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Analoger oder Digitaler Kabelanschluss?

Beitrag von Moses » 05.04.2012, 12:41

Kalle_Grabovski hat geschrieben:
Moses hat geschrieben: Ja... aber was hat das mit 3Play zu tun? Für Internet+Telefon muss die Anlage in Ordnung sein und ein Rückkanalfähiger Verstärker eingebaut werden.
Das mag ja sein, aber Internet/Telefon liegen bei mir an ganz anderer Stelle, als die TV Antennenbuchse, und die funktionierten jahrelang erfolgreich mit Vodafone, also kann das schon mal kein Grund sein, warum der UM Techniker kommen musste.
Hä? Seitwann vertreibt Vodafone Telefon+Internet über das UM Kabel? :-P Dein Vodafone Anschluss hat überhaupt nichts mit deinem UM 3Play zu tun. (Und dass 3Play bei UM TV+Internet+Telefon über Kabel heißt, das weißt du, ja? *grübel*)

Oben hast du geschrieben:
Kalle_Grabovski hat geschrieben:Dann frage ich mich, warum bei meinem UM 3play Vertrag überhaupt ein Techniker kommen musste, der bei uns im Keller an der Hauptverteileranlage ne ganze Stunde gewerkelt hat
Dabei ging es sicherlich um den Rückkanalfähigen Verstärker. Die "normalen" nur für TV über Kabel sind nicht Rückkanalfähig, schon um Einstrahlungen aus dem Haus ins Kabelnetz zu verhindern. Für die erste Internet Installation von UM (also über Kabel) muss also im Haus ziemlich sicher der Verstärker ausgetauscht werden.

Außerdem muss die Anlage eben auch tip top in Ordnung sein. Einmal, damit dein Kabelmodem "glücklich" ist und das Internet bei dir vernünftig tut und zum anderen, damit du eben keine Einstrahlungen ins Kabelnetz verursachst und damit deine ganze Nachbarschaft störst. Das ist ein Grund, warum er an deine Antennendose musste... vielleicht gibt's bei dir aber auch eine Baumstruktur im Haus, also die Kabel gehen von Dose zu Dose weiter und er musste deshalb an die Dose und die ggf. gegen eine mit anderer Dämpfung austauschen. Es gibt da verschiedene Gründe (die ich auch nicht alle kenne ;))... am besten würde das der Techniker wissen, der bei dir installiert hat, warum er an die Dose musste. Um etwas mit digital TV zu machen war es wahrscheinlich nicht. Im Kabelnetz hängt halt alles zusammen und vieles beeinflusst sich gegenseitig. Internet ist das "empfindlichste" Produkt und da müssen viele Vorkehrungen getroffen werden.
Im Prinzip ist auch eine Internet+Telefon Bestellung bei UM eine gute Möglichkeit seine ggf. marode Hausanlage von UM kostenlos aufpolieren zu lassen. ;)

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 5276
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: Analoger oder Digitaler Kabelanschluss?

Beitrag von kalle62 » 05.04.2012, 14:57

hallo
so lang es mich nichts extra kosten,und es geht nach meinen Wünschen ist mir das vollkommen egal ob der Techniker 10 minuten oder 5 stunden sich im Keller aufhält.

Es gibt ein Spruch
Du kannst alles fragen,musst aber nicht alles wissen :zwinker:

gruss kalle 62

JoergH
Kabelneuling
Beiträge: 29
Registriert: 16.02.2011, 12:54

Re: Analoger oder Digitaler Kabelanschluss?

Beitrag von JoergH » 05.04.2012, 17:30

Brauch ich für den 2. Recorder eigentlich ne MM-Dose?
Da wo der hin soll ist nämlich nur eine "normale" Dose (mit 2 Anschlüssen).

Geht der da jetzt oder hab ich jetzt ein Problem?!?

Edit: Laut http://www.unitymedia.de/pdf/Installati ... er.pdf.pdf gehts... oder versteh ich das falsch?!?

Edit 2: Hab jetzt mit der Hotline gesprochen und der sagte ich brauche auf jeden Fall eine 3er Dose (wegen dem Rückkanal).
Er sagte die Dose könne man selbst kaufen (Baumarkt) und selbst einbauen. Stimmt das? Also nen Lichtschalter oder sowas bekomm ich ja eingebaut... so ne Dose sollte nicht schwerer sein oder?

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 5276
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: Analoger oder Digitaler Kabelanschluss?

Beitrag von kalle62 » 05.04.2012, 17:47

hallo
Man müsste wissen welche Antennen Dose es ist,da bin ich aber nicht so firm drin.
Aber was du brauchst sind Adapter Stecker die man auf den F-Stecker vom Kabel oder auf den Antennen IN schraubt.wenn man eine normal AD hat.
gruss kalle

OK wichtig dann Multimedia Dose für digital Kabel TV+internet

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Analoger oder Digitaler Kabelanschluss?

Beitrag von Moses » 05.04.2012, 17:55

Den Rückkanal brauchst du nur für das neue Video on Demand Angebot. Ansonsten tut es auch ein Adapter von F-Stecker an die normale Dose.

Die Dose selber austauschen ist nicht wirklich kompliziert... man müsste nur wissen, was bisher für eine Dose gesetzt ist und eine mit möglichst denselben Eigenschaften besorgen. Das kann schon etwas aufwendiger sein.

JoergH
Kabelneuling
Beiträge: 29
Registriert: 16.02.2011, 12:54

Re: Analoger oder Digitaler Kabelanschluss?

Beitrag von JoergH » 05.04.2012, 18:00

Ich bekomm jetzt von UM einen "Push-Adapter" zugeschickt, der wird einfach auf die 2er Dose gesteckt und hat 3 Ausgänge...
Damit geht dann alles...
Kostet nichtmal was (außer vielleicht Versand)...
Ich werds aber auch mal ohne den Push-Adapter versuchen und einfach direkt an die Dose gehen. Mal sehen ob das dann funktioniert...:-)

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 5276
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: Analoger oder Digitaler Kabelanschluss?

Beitrag von kalle62 » 05.04.2012, 18:01

Hallo
Vielleicht wäre es aber besser bei Saturn oder Mediamarkt nach einer Antennen Dose zu schauen.
Oder ein Laden finden,so wie Elektro CONRAD ist.
kalle

Und ob du eine End Dose oder eine Durchgangs Dose brauchst

JoergH
Kabelneuling
Beiträge: 29
Registriert: 16.02.2011, 12:54

Re: Analoger oder Digitaler Kabelanschluss?

Beitrag von JoergH » 05.04.2012, 18:12

kalle62 hat geschrieben:Hallo
Vielleicht wäre es aber besser bei Saturn oder Mediamarkt nach einer Antennen Dose zu schauen.
Oder ein Laden finden,so wie Elektro CONRAD ist.
kalle

Und ob du eine End Dose oder eine Durchgangs Dose brauchst
Ich lass es lieber.
Enddose, nicht-Enddose, Dämpfung etc... ich hab davon keine Ahnung also versuch ich's mit dem Adapter den Moses bzw. dem Push on Adapter den ich ja vom UM bekomme.
Die Dose lass ich so wie sie ist...
Wenn ich mir was abschieße oder so dann ärgere ich mich zu Tode weil ich zu geizig für einen Techniker war bzw. weil ich nicht einfach die Adapter benutzt habe (was ja auch absolut Problemlos funktioniert)...:)

Edit: Versteh ich das richtig: Durch den "Push-on-Adapter" wird meine normale Kabeldose rückkanalfähig? Stimmt das so?
Ist nach dem Anschluss des Push-on-Adapters + HD-Recorders mit Problemem zu rechnen (z.B. das mein Internet nicht mehr geht bzw. langsamer wird oder sowas)?
Muss nach dem Anschluss nochmal was durchgemessen oder "eingepegelt" werden?

Kalle_Grabovski
Kabelexperte
Beiträge: 101
Registriert: 10.03.2012, 12:53

Re: Analoger oder Digitaler Kabelanschluss?

Beitrag von Kalle_Grabovski » 05.04.2012, 18:26

Moses hat geschrieben:Hä? Seitwann vertreibt Vodafone Telefon+Internet über das UM Kabel? :-P Dein Vodafone Anschluss hat überhaupt nichts mit deinem UM 3Play zu tun. (Und dass 3Play bei UM TV+Internet+Telefon über Kabel heißt, das weißt du, ja? *grübel*)
Maul mich nicht so an, ich bin sensibel. :zwinker:
So langsam geht mir ja ein Lichtllein auf.... :cool: Stimmt, bei UM telefoniere ich quasi über das Internet, bzw. über die gleiche Dose, an der auch mein Fernseher und demnächst der DSL Router hängt.
Ja dann..... :kiss:
Ich hab ja noch über 6 Monate meinen Vodafone Vertrag am laufen und DSL und Telefon läuft ja auch noch alles über Vodafone, und demzufolge noch über die alte Telefon Dose...vielleicht war ich deswegen ein wenig verwirrt.

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 5276
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: Analoger oder Digitaler Kabelanschluss?

Beitrag von kalle62 » 05.04.2012, 18:45

Hallo
Kein Mensch kann alles auf einmal verstehen,was meinst du was ich vor 7Jahren alles rumgebastelt und probiert habe.bis ich ein Störung freies digital bild hatte.
Und heute schaut man ins FORUM und man wird erleuchtet. :zwinker:
gruss kalle 62

JoergH
Kabelneuling
Beiträge: 29
Registriert: 16.02.2011, 12:54

Re: Analoger oder Digitaler Kabelanschluss?

Beitrag von JoergH » 05.04.2012, 18:48

kalle62 hat geschrieben:Hallo
Kein Mensch kann alles auf einmal verstehen,was meinst du was ich vor 7Jahren alles rumgebastelt und probiert habe.bis ich ein Störung freies digital bild hatte.
Und heute schaut man ins FORUM und man wird erleuchtet. :zwinker:
gruss kalle 62
Kannste mich hierbei noch erleuchten? :)

Versteh ich das richtig: Durch den "Push-on-Adapter" wird meine normale Kabeldose rückkanalfähig? Stimmt das so?
Ist nach dem Anschluss des Push-on-Adapters + HD-Recorders mit Problemem zu rechnen (z.B. das mein Internet nicht mehr geht bzw. langsamer wird oder sowas)?
Muss nach dem Anschluss nochmal was durchgemessen oder "eingepegelt" werden?

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 5276
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: Analoger oder Digitaler Kabelanschluss?

Beitrag von kalle62 » 05.04.2012, 19:36

hallo
Das war jetzt eher der andere kalle gemeint.
Ich kann dir leider zu dem Adapter nicht sagen,weil ich das nicht kenne.
geb doch mal push on adapter in die Suche ein,da wurde schon oft drüber geredet.
kalle 62

HariBo
Network Operation Center
Beiträge: 5547
Registriert: 16.03.2007, 10:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Analoger oder Digitaler Kabelanschluss?

Beitrag von HariBo » 06.04.2012, 13:45

wenn der Rückkanal in der HVA anliegt, sollte es mit dem PushOn Adapter klappen.

Benutzeravatar
FBI01
Kabelexperte
Beiträge: 193
Registriert: 25.04.2008, 13:34

Re: Analoger oder Digitaler Kabelanschluss?

Beitrag von FBI01 » 11.04.2012, 19:04

JoergH hat geschrieben:Hallo Leute,
ich bin UM-Kunde und habe folgende Produkte laufen:
Internet:
Download-Geschwindigkeit mit bis zu 100 Mbit/s
Speed-Download-Option

(...)
Da der Endpreis gleich ist, ist es mir ja auch egal (ich wohne in einem Einfamilienhaus, habe also die volle "Gewalt" über meinen Anschluss).
(...)
Hallo Jörg,

wenn Du in einem Einfamilienhaus wohnst, dann tust Du Dir selbst einen Gefallen, wenn Du bei mehr als einem Empfänger (DVB-C) von einem
kostenpflichtigen Kabelanschluss auf den kostenlosen Sat-Empfang umsteigst. Der Internetzugang via DOCSIS ist derzeit sicher eine optimale
Lösung, aber Telefon und TV sind zu teuer und schlecht gemaneged. Ich nutze von 1984 (!) - 2008 einen Kabelanschluss. In den 80ger Jahren
war den Empfang von >100km entfernten TV-Sendern (Ausland etc.) oder für zusätzlichen erste Sta-Programme wie 3Sat und 1Plus sicher ein Argument
für die bezahlte Zulieferung per Kabel - seit der digitalen Verbreitung via Astra, kenne ich jedoch keine Gründe mehr für ein TV Angebot in dem FTA
(Free To Air, frei empfangbar) Programme verschlüsselt werden und hierfür ein Entgelt verlangt wird. Jahrelang habe ich aus Bequemlichkeit
hunderte von Euro rausgeschmissen und mich über Verschlüsselungen, Gebühren für weitere Karten geärgert, ständige Neubelegungen der Kanäle,
Wegfall von Programmen, ständige Umgestaltung von Programm-Paketen und lausigen Werbemethoden. Nun bin ich schlauer : )

Daher mein Rat: Internet per Kabel ist sehr gut, den Rest einfach kündigen, Sat-Anlage einrichten lassen für rund 200-300 Euro einmalig und
monatliche Kosten sparen : )

Grüße
FBI01
FBI01 nutze "Kabelfernsehen" von 1984-2008; heute nur noch einen DOCSIS3-Anschluss mit fester IP, für den Zugriff auf das Internet.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste