Sehr schlechte Bildqualität

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).
Antworten
Der_Caveman
Kabelneuling
Beiträge: 34
Registriert: 01.10.2007, 08:47

Sehr schlechte Bildqualität

Beitrag von Der_Caveman » 01.10.2007, 09:07

Hallo!

Ich habe jetzt mal das Digital- Paket bestellt (habe ein LCD-TV und da es gerade umsonst angeboten wird...).

Mir ist aufgefallen, dass die meisten Sender von der Qualität her auf VideoCD Niveau sind, da ist der analoge Empfang auf meinem Fernseher besser :traurig:

Ich denke mal, dass es damit zu tun hat, dass sich 11 Sender 6,9MBit teilen müssen (darunter Pro7, Sat1, Kabel1)- warum macht unitymedia so einen Mist?

Pro7, Sat1 sieht manchmal auch so aus, als ob UM das Analogsignal selber digitalisieren würde (Rauschen in statischen Bildbereichen), weiterhin senden diese nicht anamorph, sondern letterboxed (ist das über Satellitenempfang auch so?).

Beim Receiver stört mich, dass der auch wenn ich Analog- Empfang nutze eingeschaltet sein muss, weil sonst das Analogsignal stark verrauscht wird.

:traurig: , Caveman.

d3000fan
Übergabepunkt
Beiträge: 426
Registriert: 30.09.2007, 19:54
Wohnort: Hessen

Re: Sehr schlechte Bildqualität

Beitrag von d3000fan » 01.10.2007, 11:14

Der_Caveman hat geschrieben:Beim Receiver stört mich, dass der auch wenn ich Analog- Empfang nutze eingeschaltet sein muss, weil sonst das Analogsignal stark verrauscht wird.
Statt das Antennensignal durch den Digitalreceiver zu schleifen, kannst Du ja TV und Digitalreceiver über ein T-Stück anschließen. Das verursacht etwa 3 dB Dämpfung, was im Allgemeinen aber keine negativen Auswirkungen hat.

Der Technotrend C254 hat ja leider 9 Watt (!) Standby-Verbrauch; deshalb ziehe ich nach Gebrauch das Netzteil aus der Dose.

Benutzeravatar
psychoprox
Ehrenmitglied
Beiträge: 677
Registriert: 07.04.2006, 09:53
Wohnort: Oberhausen
Kontaktdaten:

Re: Sehr schlechte Bildqualität

Beitrag von psychoprox » 01.10.2007, 11:15

Die Sender liegen auf einem 256QAM Kanal. Dieser Kanal bietet eine Bandbreite von ~51Mbits. Ein 64QAM Kanal (wie der von Premiere, ARD digital und ZDF vision) bietet nur ~38 Mbits. Ich selber sehe kaum einen Qualitäts unterschied zwischen dem DVB-C Signal von UM und dem DVB-S Signal von Astra. Kann aber auch daran liegen das ich einen Röhrenfernseher habe.

Pro7, Sat.1 und Kabel 1 senden auch über DVB-S und DVB-T nur letterboxed. Anamorph wird nur bei Fussball und Galileo Mystery gesendet.

Das mit dem rauschen beim analogen Signal kann man verhindern indem man ein T-Stück einsetzt.
ENDLICH DVB-S Bild
Der Kabelanschluss bleibt trotzdem :D

Der_Caveman
Kabelneuling
Beiträge: 34
Registriert: 01.10.2007, 08:47

Re: Sehr schlechte Bildqualität

Beitrag von Der_Caveman » 01.10.2007, 12:02

Das mit dem T-Stück werde ich wohl realisieren.

Hmm, also der Kanal hat 51MBit/s, bleiben, bei 11 Sendern, ca. 4,6MBit/s pro Sender übrig- das Ganze ist bestimmt auch noch dynamisch...
Das sollte dann eigentlich reichen, aber dennoch habe ich ziemliche Artefakt- "Schnitzer", bei Kabel1 oder Sat1 würde ich eine Datenrate von 1MBit/s schätzen (vom Aussehen her).
Vielleicht habe ich auch einfach zu hohe Ansprüche gehabt (kenne DVB-S nicht).
Ich werde wohl einmal eine DVD "recoden", so dass ich ca. 4MBit/s bekomme und vergleiche dann noch einmal (sollte vergleichbar sein, falls die Sendeanstalten direkt ihr Digitalsignal an UM überlassen).

Bei Pro7, Sat1 liegen also schon senderseitig Letterboxed Filme vor- haben die sich die Filme selbst "gebastelt"?
Ich wundere mich eh schon die ganze Zeit über die unterschiedlich großen Balken...

MfG, Caveman

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste