Erste Impressionen von der Unitymedia Videothek

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).
Antworten
Dringi
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1316
Registriert: 16.01.2010, 21:04

Re: Erste Impressionen von der Unitymedia Videothek

Beitrag von Dringi » 03.06.2011, 22:46

HariBo hat geschrieben:
oxygen hat geschrieben:Totgeburt, da mehrere Jahre zu spät. Jeder der nur einigermaßen interessiert an einem solchen Angebot ist hat wohl schon ein Gerät mit VoD Fähigkeit (PS3, XBOX360, Maxdome, AppleTV z.B.) und wird dann nicht wechseln.
wenn da mal nicht eine andere Klientel angesprochen wird .....
Welche Klientel? Die Klientel der VoD was sagt, hat mittlerweile was anderes. Die Klientel die angesprochen werden könnte hat entweder heute noch VHS-Rekorder, weil es so schön einfach ist und/oder braucht schon beim Umsortieren der Kanäle im Receiver Hilfe (Hallo, Papa! :zwinker: ). Da wirst Du mit einer - egal was Du machst, auf jeden Fall viel zu komplizierten Bedienung - Option für VoD nichts reißen können.
Bild Bild

Dringi
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1316
Registriert: 16.01.2010, 21:04

Re: Erste Impressionen von der Unitymedia Videothek

Beitrag von Dringi » 03.06.2011, 22:50

gordon hat geschrieben: aber man kann UM doch jetzt nicht ernsthaft vorwerfen, dass man mit ihrem VoD-Angebot ihr eigenes TV-Angebot kannibalisieren will. Und dem Internetkunden steht es doch frei, sich auch ohne Kabel-TV eine Streaming-Lösung bei Maxdome oä zu beschaffen.
Warum kanibalisieren? Kabel-TV ist aktuell zu fast 100 Prozent klassisches Fernsehen. Mit VoD wird der Fokus auf On-Demand-Angebote gelegt, ich vermute mal primär auf Kinofilme. Das sind zwei unterschiedliche Märkte, welche sich IMO nur sehr gering Kunden abluchsen werden.
Bild Bild

HariBo
Network Operation Center
Beiträge: 5547
Registriert: 16.03.2007, 10:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Erste Impressionen von der Unitymedia Videothek

Beitrag von HariBo » 03.06.2011, 22:58

Dringi hat geschrieben:
HariBo hat geschrieben:
oxygen hat geschrieben:Totgeburt, da mehrere Jahre zu spät. Jeder der nur einigermaßen interessiert an einem solchen Angebot ist hat wohl schon ein Gerät mit VoD Fähigkeit (PS3, XBOX360, Maxdome, AppleTV z.B.) und wird dann nicht wechseln.
wenn da mal nicht eine andere Klientel angesprochen wird .....
Welche Klientel? Die Klientel der VoD was sagt, hat mittlerweile was anderes. Die Klientel die angesprochen werden könnte hat entweder heute noch VHS-Rekorder, weil es so schön einfach ist und/oder braucht schon beim Umsortieren der Kanäle im Receiver Hilfe (Hallo, Papa! :zwinker: ). Da wirst Du mit einer - egal was Du machst, auf jeden Fall viel zu komplizierten Bedienung - Option für VoD nichts reißen können.
nun, nicht jeder hat ein PSirgendwas oder XBox oder Wii da stehen, vielleicht brauchen die das nicht.
aber VoD kann doch interessant sein, oder?

oxygen
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1311
Registriert: 30.09.2009, 16:53

Re: Erste Impressionen von der Unitymedia Videothek

Beitrag von oxygen » 03.06.2011, 23:09

HariBo hat geschrieben: nun, nicht jeder hat ein PSirgendwas oder XBox oder Wii da stehen, vielleicht brauchen die das nicht.
aber VoD kann doch interessant sein, oder?
Es muss ja keine Spielkonsole sein, sondern kann auch wie gesagt eine AppleTV oder Maxdome Gerät sein. Wie gesagt jemand der VoD nur entfernt interessant findet, hat sicher auf dem einen oder anderen Weg (In einer Spielkonsole, im BluRay Player oder als extra Gerät) schon jetzt ein VoD fähiges Gerät zuhause.

Telekom Entertain IP VDSL50 mit IPv6/IPv4-Dual-Stack Router: Netgear DGNB3800B
Früher: Unitymedia

Dringi
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1316
Registriert: 16.01.2010, 21:04

Re: Erste Impressionen von der Unitymedia Videothek

Beitrag von Dringi » 03.06.2011, 23:34

HariBo hat geschrieben: nun, nicht jeder hat ein PSirgendwas oder XBox oder Wii da stehen, vielleicht brauchen die das nicht.
aber VoD kann doch interessant sein, oder?
Ich schließe mich "oxygen" an: Es braucht keine Spielekonsole sein. Plus und da wiederhole ich mich: Ein Gutteil der Kliente die dafür ansprechbar zu sein scheint, wird das Ganze, so oder so, zu kompliziert finden. Was bleibt sind die Leute die eh' schon ein UM-Receiver im Wohnzimmer haben und sich das Ambiente nicht durch noch ein Streaming-Device verschandeln wollen. Fraglich ist hier wie groß diese GRuppe ist. Meiner Meinung nach ist die sehr klein.
Bild Bild

HariBo
Network Operation Center
Beiträge: 5547
Registriert: 16.03.2007, 10:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Erste Impressionen von der Unitymedia Videothek

Beitrag von HariBo » 04.06.2011, 08:19

das Ambiente ist doch längst da, nämlich in Form des Echostar HD Recorders.

ernstdo
Kabelkopfstation
Beiträge: 2842
Registriert: 14.02.2010, 17:06
Wohnort: Dortmund

Re: Erste Impressionen von der Unitymedia Videothek

Beitrag von ernstdo » 04.06.2011, 09:26

das Ambiente ist doch längst da, nämlich in Form des Echostar HD Recorders
Du meintest sicherlich dahin :zwinker: :D

THC

Re: Erste Impressionen von der Unitymedia Videothek

Beitrag von THC » 04.06.2011, 13:15

[quote="Dringi"] Was bleibt sind die Leute die eh' schon ein UM-Receiver im Wohnzimmer haben und sich das Ambiente nicht durch noch ein Streaming-Device verschandeln wollen. quote]
Bin froh das ich nicht die UM-Geräte brauche, mir ging es hauptsächlich um Internet und Telefon, aber das TV-Zeugs hatte dann doch
meinen Neuanschluß verbilligt, so das ich das auch abonniert habe.

Verschandelt wird aber imho das Wohnzimmer mit diesem weißen Plastikteil, das geht ja mal überhaupt nicht :zwinker:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast