Bekomme nur noch "freie" Sender

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).
Antworten
NetGear
inaktiver User
Beiträge: 378
Registriert: 14.04.2007, 14:24

Beitrag von NetGear » 31.07.2007, 20:44

Sind die Sender noch in der Liste und du kannst Sie einfach nur nicht schauen?!

Oder sind die Programme gar nicht mehr in der Liste zu finden?

HariBo
Network Operation Center
Beiträge: 5547
Registriert: 16.03.2007, 10:16
Wohnort: tief im Westen

Beitrag von HariBo » 31.07.2007, 21:25

was bin ich froh, nicht in der frontline zu sitzen.....

NetGear
inaktiver User
Beiträge: 378
Registriert: 14.04.2007, 14:24

Beitrag von NetGear » 31.07.2007, 21:27

Wird auch seine schöne Seiten haben!

Jedem das was Ihm liegt sag ich ja immer :kratz:

HariBo
Network Operation Center
Beiträge: 5547
Registriert: 16.03.2007, 10:16
Wohnort: tief im Westen

Beitrag von HariBo » 31.07.2007, 21:40

das glaub ich dir sogar .......

Captain Pickert
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 55
Registriert: 28.07.2007, 10:24

Langsam nervt es....

Beitrag von Captain Pickert » 03.08.2007, 18:45

Gestern hatte ich schon wieder das Problem mit den Programmen (siehe ersten Tread). Also wieder den Reciever zurückgesetzt. Das kann doch nicht normal sein, oder?

Ich bin erst seit kurzen DIGTAL-KABEL-Kunde. Hatte früher "nur" Analog-Kabel. Ehrlich gesagt, war ich damit besser zufrieden. Vorallem die Bildqualität war dort besser, nicht immer dieser Störungen ("Klötzchenbildung", stehenbleiben des Bildes u.s.w.). Wenn das normal sein sollte bei Digtal-Kabel, dann melde ich das wieder ab. Ausserdem stört mich, dass ich nicht mehr ein Programm sehen kann und ein zweite Aufzeichnen.

Franceska
Kabelneuling
Beiträge: 20
Registriert: 20.07.2007, 12:59

Beitrag von Franceska » 03.08.2007, 19:08

Hallo Captain,

also, ich hatte ja unter anderem, das selbe Problem wie Du. Unitymedia (UM), hatte sich quasi geweigert, einen Techniker rauszuschicken. Also habe ich in der Zeit der Widerrufung, meinen Vertrag gekündigt. Immerhin hat ja UM behauptet, das Problem lege an den veralterten Kabeln in meinem Haus.

Gestern kam ein Techniker einer Sat-Firma um zu sehen, ob auf meiner Terasse eine Anlage aufgestellt werden kann. Ja es würde gehen, doch die Eigentümergemeinschaft hat dies komplett verboten. Trotzdem hat er meinen Kabelanschluss gemessen. Analog so wie digital. Fazit:

Mein Kabelanschluss, auch für digital ist optimal!!!. Da in unserem Haus der Verstärker im sechsten Stock steht und ich 10 m weiter, im fünften wohne, habe ich optimale Leistung. Ich musste lediglich das Kabel auswechsel, weil es einen leichten Wackelkontakt hatte.

Als ich dem Techniker die miserable digitale Qualität zeigte, welche ich vor dem Kündigen und dem zurückschicken des Receivers mit Karte, noch auf genommen hatte sagte er gleich, dass das Problem mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit, an der Karte (was nichts neues wäre), oder am Receiver gelegen hat. Er machte mir sogar eine Kopie seiner Messung.

Ich rief danach bei UM gleich in der technischen Abteilung an. Welch Überraschung, die wollten mir jetzt einen Techniker rausschicken, doch ich sagte denen, es ist ein bissele zu spät. Dann versuchte er mir wieder einzureden, es müssten die alten Leitungen im Haus sein. Als ich ihm aber die Messung vorlas sagte er, die wäre einwandfrei. Also rief ich wieder den Kundenservice an und nun schaun wir mal, ob sie die Kündigung rückgängig machen und mir den Mist wieder zurückschicken. Erst dann, kann ein Techniker von UM rauskommen.

Von meiner Seite aus, wurde die Leistung gemessen (Optimal!!!), das Kabel später ausgewechselt und auch die Kabeldose sicherheitshalber (sie funktionerte einwandfrei, war aber innen voll mit Wandfarbe verschmiert) ausgetauscht.

Meinen Rat an Dich:

1. Lass mal Deine Kabelleistung messen.

2. Schau, ob Dein Kabel Okay ist. Der Techniker sagte mir, wenn man an dem Kabel rüttelt, dürfte sich das Bild auf dem Fernseher nicht verschlechtern. Tut es das, Kabel auswechseln und dafür sorgen, dass es 90db hat und nicht wie die Standardkabel, 75db.

Captain Pickert
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 55
Registriert: 28.07.2007, 10:24

Danke für den guten Rat

Beitrag von Captain Pickert » 03.08.2007, 20:02

@Franceska

Ich werde Deinen Rat befolgen. Mal sehen ob es was nutzt. Zumindesten habe ich ein gute Argument bei dem "Kundenservice" wenn meine Kabeldaten optimal sind.

Ich hatte ja auch schon überlegt, ob es am Antennenkabel liegen könnte, da ich den Fernseher in der gegenüberliegenen Ecke der Kabeldose habe (Kabellänge ca. 15m). Laut Unitymedia -habe ich irgendwo (wenn nicht sogar hier) gelesen- sind ja nur 2m "erlaubt".

Sch... Kabel, in meiner alten Wohnung hatte ich Satelliten und das war kein Problem, zudem günstig und zuverlässig. Aber hier ist von der Eigentümergemeinschaft nur Kabel erlaubt.

Franceska
Kabelneuling
Beiträge: 20
Registriert: 20.07.2007, 12:59

Beitrag von Franceska » 03.08.2007, 20:44

Ich hatte auch sechs Jahre Sat-TV in meiner alten Wohnung. Zwei Schüssel, Astra und BBC. Einwandfrei, super, wirklich minimale Probleme.

Das mit dem 2 m Kabel ist Blödsinn. Sowohl der Verkäufer bei Media Markt, wie auch der Techniker gestern sagten, das stimmt nicht. Der von Media Markt sagte, er verkauft oft, 10 m. Wie das allerdings mit 15 m aussieht, weiß ich nicht. Ich brauche zum Glück nur 5 m. Doch als ich früher Sat hatte, hatte ich auch 15 m von den Schüsseln zum Receiver. No Problems. Wie gesagt, wie das bei Kabel ist, weiß ich nicht. Am besten, einen unabhängigen Spezialisten fragen, denn ich denke, UM schiebt gerne anderen die Schuld in die Schuhe. Besonders, wenn sie Jemanden wie uns, also komplette Laien, am Telefon haben.

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Beitrag von Moses » 04.08.2007, 01:45

der normale Kabelanschluss sollte eigentlich stark genug verstärkt sein für ein 15m Kabel. Das Kabel sollte natürlich ordentlich geschirmt sein (am liebsten 90db, aber auf jedenfall nicht schlechter als das in der Wand). Dann dämpft es halt das Signal nur etwas ab... aber 15m sind da eigentlich noch unbedenklich.

Bei Kabelanschlüssen kommt es auch gerne mal vor, dass das Signal zu stark statt zu schwach ist. Wie die Reciever von UM darauf reagieren, weiß ich nicht, aber DVB-C Karten für den PC reagieren da oft empfindlich drauf, fast so als ob das Signal zu stark wäre... ;)

Das mit dem Aufnehmen eines anderen Programms verhindert leider die Smartkarte etwas... um das umfassend zu realisieren müsstest du dir von UM für 3,90€ im Monat noch einen zweiten Reciever + zweite Smartkarte zuschicken lassen, oder besser noch eine zusätzliche I02 Karte für 5€ im Monat und einen vernünftigen digitalten Kabel HD Reciever + Rekorder besorgen, der kann dann selber umschalten usw... sowas macht Spaß ;)

NetGear
inaktiver User
Beiträge: 378
Registriert: 14.04.2007, 14:24

Beitrag von NetGear » 04.08.2007, 16:29

Wenn der Pegel das Signal zu hoch ist bekommst du die selben fehler wie bei einem zu schwachen Signal!

Captain Pickert
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 55
Registriert: 28.07.2007, 10:24

Bekomme nun alles Sender in guter Qualität

Beitrag von Captain Pickert » 15.08.2007, 19:25

Ich wollte das Digital-TV ja schon wieder abmelden oder kündigen.
Komischerweise läuft bei mir das Digital-TV von Unitymedia seit einigen Tagen einwandfrei.
So das ich mir das mit der Kündigung nochmals überlegt habe.
Da stimmt doch was nicht, ich meine das ist doch nicht normal das der Empfang nun anscheinend klappt, oder?
Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar!

Franceska
Kabelneuling
Beiträge: 20
Registriert: 20.07.2007, 12:59

Re: Bekomme nur noch "freie" Sender

Beitrag von Franceska » 15.08.2007, 21:08

Die hatten vor 10 Tagen entweder ein Software-Update oder bekamen eine neue Software. Vielleicht hängt es damit zusammen.

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Bekomme nur noch "freie" Sender

Beitrag von Moses » 16.08.2007, 15:04

Wie ihr bestimmt wisst, gibt es UM in der Form wie jetzt noch nicht so furchtbar lange... vor nem Monat ca wurden ja ish, ieasy und TCW zu UM zusammengelegt.... das sowas viele Umstellungen und damit auch einige Probleme mit sich führt, dürfte doch klar sein, oder? Das ist natürlich eine schlechte Entschuldigung... aber es erklärt halt das ein oder andere Problem. Gerade so Verwaltungsgedöns wie "Freischaltungen" können bei sowas gerne mal durcheinander kommen. Man sollte auch in den nächsten Monaten die Rechnungen was genauer angucken.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste