UM vs Sat

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).
Reinhold
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 56
Registriert: 29.07.2010, 15:22

Re: UM vs Sat

Beitrag von Reinhold » 22.09.2010, 18:59

spyer hat geschrieben:
Reinhold hat geschrieben:
spyer hat geschrieben:Sat:
Bei Sat hast du die ganze vielfalt die Astra und Co. so anbietet. (HD/SD in zig verschiedenen Sprachen, keine montl. Gebühr außer GEZ.
Du musst dir selber die Schüssel kaufen inkl. SD. HD Receiver mit oder ohne Festplatte. mit CI oder ohne.
Keine Dsl (zumindest kein bezahlbares) und kein Festnetz Anschluss möglich.
[/code]

Hier auch einfach nur Unwissen. Wieso habe ich als Satellitenkunde denn 2Play von Unitymedia? Läuft sogar wunderbar!

Jaja lesen will gelernt sein... :hammer:

hier geht es darum Sat oder Kabel!
Nicht wie kann ich was kombinieren. :streber:
Für dich gilt leider auch! Denken will auch gelernt sein! :hirnbump:

Re: Re: UM vs Sat

Hast du schon mal in diesem Ratgeber nachgelesen? Das könnte dir sicher sehr helfen!
Anzeige

Benutzeravatar
starchild-2006
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 696
Registriert: 03.07.2008, 14:20

Re: UM vs Sat

Beitrag von starchild-2006 » 22.09.2010, 19:02

Sat Kunden haben mehr Vorteile: keine monatlichen Kabelgebühren, keine Kabel Digital gebühren, können die Programme dann und WANN SIE wollen sehen und sind nicht auf Verdeih und Verderben darauf angewiesen wann denn ENDLICH SEIN KABELANBIETER seine Sender die man sehen will EINSPEIST.

SAT Kunden können FREI entscheiden welchen HD PVR sie nehmen wollen und Ihn dann kaufen wann Sie wollen und müssen nicht WOCHENLANG auf eine BOX warten, und monatlich Miete zahlen.

Einfach zu Media Markt, Saturn etc gehen und auswählen und SEHEN, bei Unitymedia warten und keine Wahl auf legalen Weg!!
SAT Kunden können fast IMMER neue HD Sender ZU ERST sehen und müssen nicht irgendein Paket buchen.

Sat Seher können freie HD Sender sehen wenn und wann sie möchten, Unitymedia Kunden nur mit ach und Krach und erst viel später ARD und ZDF und Arte jetzt aber erst, Arte HD.

SAT seher können ohne Probleme mehrere digitale TV kostenlos betreiben.

Sat Seher können schon lange, wenn sie denn wollen die Privaten HD Sender sehen und wenn Sie direkt einen HD+ PVR oder Receiver kaufen ein Jahr ohne zusätzliche Gebühr und vor ALLEM OHNE ZWANGSABO und bei VERPASSTER Kündigung ein Jahr Verlängerung, Unitymedia Kunden wie Ich haben garnicht die WAHL oder Möglichkeiten die Sender sehen , müssen ewig WARTEN das UNITYMEDIA mal sich darauf herunter läßt diese Sender einzuspeisen, das Problem haben SAT Seher nicht und auch Sky Kunden sind bei Unitymedia nur Kunden dritter Klasse und auch hier heißt es auch seit JAHREN WARTEN auf neue HDTV Sender immer nur Warten und HOFFEN, das sind die Vorteile von UNITYMEDIA Kunden!!!

Reinhold
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 56
Registriert: 29.07.2010, 15:22

Re: UM vs Sat

Beitrag von Reinhold » 22.09.2010, 19:08

LucaToni hat geschrieben:
Reinhold hat geschrieben:Hier an der Diskussion kann man wieder einmal sehen, wie wenig Ahnung die Kabelkunden von der Alternative Satellitenfernsehen haben!

Weder Preise noch Programmangebote werden hier richtig wiedergegeben. Und das eine Kathrein, Fuba oder Technisathardware bei schlechtem Wetter Ausfälle oder ein schlechtes Bild erzeugen soll, ist einfach nur lächerlich.
wenn du es besser weißt dann nenne uns doch bitte die korrekten Preise - Schlaumeier!
da brauche ich nur bei astra nachschauen, was für eine Sendervielfalt ich als Satkunde dort für 0,oo EUR bekomme.
Aber ihr zahlt bei Unitymedia ja selbst für Servus TV HD schon 6,00 EUR und findet das o.K :brüll:

Was ist denn jetzt eigentlich mit dem Update für die HD Box. Schon fast 1/2 Jahr um. Was für ein lächerlicher Laden :D

John0
Kabelexperte
Beiträge: 110
Registriert: 16.09.2010, 01:45

Re: UM vs Sat

Beitrag von John0 » 22.09.2010, 19:59

Fast überall hat Sat Vorteile gegenüber Unitymedia.
Dazu ein paar Beispiele:

1.Digital Free TV wird bei Unitymedia verschlüßelt und nur gegen eine Gebühr von 3,90€ freigeschaltet.
Bei Sat sind diese Programme kostenlos.

2.Laufende monatliche Kabelgebühren von 17,90€ damit man diese Programme überhaupt empfangen kann,
dann noch Aktivierungsgebühren von 39,95 wenn man eine HD Box mietet und monatliche Leihgebühr von 6€
bei Sat sind nur die einmaligen Anschaffungskosten zu entrichten,danach hat man ruhe.


3.Was HDTV angeht ist Unitymedia in der Steinzeit.
Traurig weil Fernsehen urspünglich das Kerngeschäft war.
Mittlerweile hat man sich eher auf Internet und Telefon spezialisiert und die Sparte Fernsehen wird nur Stiefmütterlich behandelt,weil die meisten eh zwangsweise an Kabel gebunden sind,uns dort kein großes Wachstumspotenzial besteht.
Wenn man sich für HDTV interessiert dann führt kein Weg an Sat vorbei,weil fast nur dort alles empfangbar ist .

Benutzeravatar
starchild-2006
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 696
Registriert: 03.07.2008, 14:20

Re: UM vs Sat

Beitrag von starchild-2006 » 22.09.2010, 20:12

SAT: KEINE VERKNECHTUNG des KABELANBIETERS!!!!!!!!

FREIE AUSWAHL an HDTV Equipment was und WANN man will!!!!!!!!

Kaufen und aussuchen im Elektroladen seines Vertrauens oder einfach SPONTAN zu Angeboten bei Media Markt oder Saturn etc. oder auch sofort!!!!!!!!!!

Neue HD Sender dann sehen WANN man WILL und nicht auf die Gutmüdigkeit von UNITYMEDIA angewiesen zu sein!!!!!

Z.B SKY HD Sender oder die Privaten HD Sender dann sehen wenn man will und nicht EWIG WARTEN!!!!!!!! :motz:

HariBo
Network Operation Center
Beiträge: 5547
Registriert: 16.03.2007, 10:16
Wohnort: tief im Westen

Re: UM vs Sat

Beitrag von HariBo » 22.09.2010, 20:15

und wieder ein gekarperter Thread ...........

TVS
Kabelexperte
Beiträge: 127
Registriert: 18.03.2008, 21:17

Re: UM vs Sat

Beitrag von TVS » 22.09.2010, 20:16

Sat wird nicht dauerhaft kostenfrei bleiben, bietet aber deutliche Vorteile in der Auswahl und was auch nicht zu verachten ist
erlaubt es höhere Datenraten und damit besseres Bildmaterial.

Leider ist meine Wohnung im Erdgeschoß und eine Schüssel hat auf dem Boden stehend keinen Sichtkontakt zum Satellit :wein:

Sonst hätte ich längst eine dort stehen...... Gruß TVS

Benutzeravatar
starchild-2006
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 696
Registriert: 03.07.2008, 14:20

Re: UM vs Sat

Beitrag von starchild-2006 » 22.09.2010, 20:17

HariBo hat geschrieben:und wieder ein gekarperter Thread ...........
Lies mal den Thread Namen oder was heißt UM VS SAT :kratz:



VS was heißt das wohl????? :kratz:


AUSSERDEM NUR DIE WAHRHEIT DIE UM FANS NATÜRLICH NICHT GERN LESEN!!!!!!!!!! :super:

benifs
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 750
Registriert: 30.10.2009, 17:58

Re: UM vs Sat

Beitrag von benifs » 22.09.2010, 21:10

Den Vergleich UM vs Sat finde ich etwas unglücklich, da Unitymedia nicht nur als Infrastrukturanbieter (der physikalische Kabelanschluss) sondern auch als Plattformbetreiber auftritt und man somit Infrastrukturanbieter (Sat) mit Plattformbetreiber (Unitymedia) vergleicht.

Ein Kabelanschluss bietet den Vorteil, dass keine Sternverteilung notwendig ist und man an jeder Dose ohne Receiver Radio oder Fernseher anschließen kann. Beim Satelliten ist eine aufwändige Sternverkabelung nötig und sowohl für Fernsehen als auch Radio ein Receiver erforderlich. Im analogen Bereich ist ein Kabelanschluss was Bildqualität und Ausfallsicherheit angeht dem Satellitenempfang wohl eindeutig vorzuziehen. Leider sind wir inzwischen jedoch in der digitalen und Computerwelt angekommen und alles neu macht der Mai. Wie man auch hier im Forum nachlesen kann, empfehlen die Richtlinien der Kabelanbieter bei Erneuerung und Neubau die Sternverkabelung und beim Satelliten ist durch Unicable (EN50494) zumindest in begrenztem Umfang eine Baumverkabelung möglich. Im folgenden Muss ich zwischen der Technik und den Betreibern unterscheiden.

Technik: Beim Kabelanschluss ist Telefon und Internet mit hoher Geschwindigkeit möglich, über Satellit ist zwar auch Internet realisierbar (z.B. SkyDSL) auf Grund der hohen Latenz, der Bandbreite die man sich mit der gesamten Ausleuchtzone teilen muss und dem teilweise über Telefonkabel realisiertem Rückkanal aber nicht mit dem Kabel vergleichbar. Die Konkurrenz zu Internet und Telefon über das Telekomnetz ist da auch noch zu beachten (Ich persönlich ziehe ISDN ungesehen dem VoC und VoIP über Kabel/Sat vor). Desweiteren steht mit DVB-C2 eine Technik bereit die verfügbare Bandbreite am Kabelanschluss auf 7-8 GBit/s zu erhöhen, während beim Satelliten bereits jetzt der Second Generation Standard genutzt wird (um HDTV praktikabl zu ermöglichen - Ein Kabelkanal DVB-C1 kann einen ganzen DVB-S2 Transponder schlucken!). Ein Kabelanschluss ist damit einem Satelliten überlegen. Wenn ich mir den Iststand in meiner Umgebung anschaue was den Satellitenempfang angeht, haben die meisten Haushalte eine Schüssel für den Empfang von ein bis zwei Satellitenpositionen installiert und somit im Fernsehbereich ein größeres Angebot anliegen. Beim Kabelanschluss wäre als Möglichkeit des Konterns IPTV gegeben womit durch selektiven Abruf ein wesentlich größeres Fernsehangebot abgerufen werden könnte.

Betreiber: Es gibt bis auf KabelBW keinen größeren Kabelnetzbetreiber der (bisher) auf die Grundverschlüsselung verzichtet. Damit unterliegt im digitalen Bereich der Kabelanschluss den gleichen Beschränkungen wie der Satellitenempfang, für Digitalradio und Digitalfernsehen sind Receiver nötig. Das quasi alle neueren Fernsehgeräte mit DVB-C Empfangsteilen ausgerüstet sind, relativiert sich durch die Grundverschlüsselung, da CI nicht unterstützt wird und CI+ nicht flächendeckend genutzt wird und ebenso die Receiverwahl durch die Kabelanbieter eingeschränkt wird. Der Vorteil vom Kabelanschluss gegenüber dem Satelliten ist hier, dass bisher alle Dienste über einen Receiver genutzt werden können, während beim Satellitenempfang die Nutzung von HD+ und Sky (als größte Beispiele) bisher nicht auf gemeinsamer Hardware möglich ist (Dreambox mal außen vor).

Unitymedia hat sich hier sicherlich was den Fernsehbereich angeht nicht besonders hervorgetan, aber da offensichtlich die ganze Branche momentan im Umbruch ist, sollte man die Zukunft abwarten. Ein Kabelanschluss am Haus ist bestimmt nicht verkehrt und betrachtet man alles zusammen, ist der Kabelanschluss noch nicht tot. Angenommen man würde die Bestrebungen der KDG auf DVB-C2 zu setzen mit dem (angeblich geplanten) Einsatz von IPTV (erstmal nur VoD?) der Unitymedia HD Box mit dem Bestreben von KabelBW sich als gute Alternative aufzustellen kombinieren, dann auf Wiedersehen Astra!

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3745
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: UM vs Sat

Beitrag von conscience » 22.09.2010, 21:28

Starchild ist doof :dvbs:

benifs
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 750
Registriert: 30.10.2009, 17:58

Re: UM vs Sat

Beitrag von benifs » 22.09.2010, 21:41

RonnyHa hat geschrieben:Bei Kabel wird, nicht bei allen Sendern, das Signal vom Satellit abgegriffen, dann nochmal kodiert und ins Kabelnetz eingespeist,
In ATSC Land soll das bei terrestrichen Austrahlungen Standard sein, aber in der deutschen Kabellandschaft? Ein DVB-S Transponder lässt sich 1:1 in einen QAM-64 Kanal umsetzen, ein DVB-S2 in einen QAM-256 Kanal. Und es gibt Hardware Programme von verschiedenen Transpondern zu einem neuem Kabel Multiplex zusammenfassen ohne dabei ein reencoding durchzuführen. Also wenn das vorkommt, so ist es wohl keine technische Notwendigkeit.
conscience hat geschrieben:Starchild ist doof :dvbs:
Wo ist der Gefällt mir Knopf? :naughty:

-Thomas-
Kabelexperte
Beiträge: 215
Registriert: 27.10.2009, 12:13
Wohnort: Münster

Re: UM vs Sat

Beitrag von -Thomas- » 22.09.2010, 21:57

HariBo hat geschrieben:und wieder ein gekarperter Thread ...........
Nö. Der Sinn dieses Threads ist es ja, die immer wieder aufkommende Sat-vs.-UM-Diskussion aus den anderen Threads "abzusaugen". Also so eine Art Posting-Endlager :D

Die richtigen Teilnehmer haben sich ja schon hier eingefunden... (du bist nicht gemeint, @HariBo)
Schöne Grüße
Thomas
--
Ich verkaufe mein AC Classic. Interesse?

memphis
Kabelexperte
Beiträge: 145
Registriert: 01.06.2010, 15:04

Re: UM vs Sat

Beitrag von memphis » 23.09.2010, 07:47

Den Titel UM vs Sat habe ich gezielt verwendet. Mir ging es nämlich darum, dass am Ende alle Vor- und Nachteile sich gegenüberstehen. An die User die hier wirklich Informationen eingestellt haben schon einmal vielen dank! Diejenigen für die das vs im Vordergrund stand/steht danke für das Herunterziehen des threads auf "Das ist mein Förmchenniveau".

Vlt. ist es ja möglich das die Diskussion wieder auf die Sachebene kommt, denn für mich sind schon jetzt einige Informationen dabei, welche elementar zu meiner Entscheidung, Kabel behalten oder zu Sat wechseln, beitragen werden.

disco68
Kabelexperte
Beiträge: 231
Registriert: 11.05.2010, 09:40

Re: UM vs Sat

Beitrag von disco68 » 23.09.2010, 08:05

HariBo hat geschrieben:und wieder ein gekarperter Thread ...........
ja leider ... und es fing so schön an, aber es war ja zu erwarten das das FETT
tippende Sternenkind den Thread findet :traurig:

Trotzdem vielen Dank, an alle die sich sachlich beteiligen :smile:

Benutzeravatar
starchild-2006
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 696
Registriert: 03.07.2008, 14:20

Re: UM vs Sat

Beitrag von starchild-2006 » 23.09.2010, 13:15

Warum so eingeschnappt UM Fanboys????


Alles die Wahrheit und sachlich meine Angaben.

Gibt nun mal kaum Vorteile oder eigentlich keine die für Unitymedia TV sprechen :kratz:

harry01
Übergabepunkt
Beiträge: 251
Registriert: 20.12.2007, 12:33
Wohnort: SU

Re: UM vs Sat

Beitrag von harry01 » 23.09.2010, 14:11

@child
Das hat überhaupt nichts mit UM Fan zu tun. Hier ist nun mal ein UM Forum und kein SAT Forum. Deine Meinung ist hier bei allen bekannt und interessiert niemanden. Ausserdem nervt die Art und Weise deiner Beitragsgestaltung unheimlich:
starchild-2006 hat geschrieben:SAT: KEINE VERKNECHTUNG des KABELANBIETERS!!!!!!!!

FREIE AUSWAHL an HDTV Equipment was und WANN man will!!!!!!!!

Kaufen und aussuchen im Elektroladen seines Vertrauens oder einfach SPONTAN zu Angeboten bei Media Markt oder Saturn etc. oder auch sofort!!!!!!!!!!

Neue HD Sender dann sehen WANN man WILL und nicht auf die Gutmüdigkeit von UNITYMEDIA angewiesen zu sein!!!!!

Z.B SKY HD Sender oder die Privaten HD Sender dann sehen wenn man will und nicht EWIG WARTEN!!!!!!!! :motz:
Du bist so lästig und nervend wie dieses Insekt, welches du als Avatar verwendest.

memphis
Kabelexperte
Beiträge: 145
Registriert: 01.06.2010, 15:04

Re: UM vs Sat

Beitrag von memphis » 23.09.2010, 14:41

Ich versuche es mal sachlich, vlt schaffst Du es dann auch mal und bringst Dich ernsthaft ein.
Ich habe diesen thread eröffnet um Informationen zu erhalten und nicht mit Phrasen vollgedroschen zu werden.

starchild-2006 hat geschrieben:SAT: KEINE VERKNECHTUNG des KABELANBIETERS!!!!!!!!

FREIE AUSWAHL an HDTV Equipment was und WANN man will!!!!!!!!

Kaufen und aussuchen im Elektroladen seines Vertrauens oder einfach SPONTAN zu Angeboten bei Media Markt oder Saturn etc. oder auch sofort!!!!!!!!!!

Neue HD Sender dann sehen WANN man WILL und nicht auf die Gutmüdigkeit von UNITYMEDIA angewiesen zu sein!!!!!

Z.B SKY HD Sender oder die Privaten HD Sender dann sehen wenn man will und nicht EWIG WARTEN!!!!!!!! :motz:
Ich habe zu Deinen "Werbeaussagen" noch ein paar Fragen:

1. Wo verknechten denn die UM Kunden den Kabelanbieter?

2. Du schreibst von frei wählbarem Equipment, den privaten in HD und davon Sender sehen wann man will. Ich habe dazu eine ganz spezielle Frage an Dich:
Wie verhält es sich mit HD+. Das bedeutet doch, wenn ich mich richtig informiert habe, dass ich das brauche um die Privaten in HD zu empfangen, oder?
Wenn ich selber keinen HD+ Receiver habe, muss ich ein CI+ Modul haben, auch richtig, oder?
So nun kommt aber die tragweite von HD+ ins Spiel und Du als versierter Satnutzer wirst mir da sicherlich helfen können, denn ich höre, lese und sehe immer nur Berichte das HD+ eine Gängelung der freien Nutzung meines dann im Media Markt, Saturn oder sonstwo gekauften Receivers darstellt. So kann ich zwar mir jeden Receiver mit Festplatte kaufen, nur nach dem HD+ "upgrade" ist es, laut meinen Informationen, ein Glücksspiel ob man überhaupt was aufnehmen kann. Das wäre dann aber doch die Kastration meines Gerätes, nur um mal Deine Sprache zu gebrauchen. Nehmen Wir einmal das Beispiel ich möchte eine Sendung aufnehmen, vorausgesetzt es klappt, kann ich dann die Werbeblöcke noch vorspulen, kann ich jederzeit auf diesen Film/Doku etc. auf meinem Recorder zurückgreifen, auch noch 6 Monate später?
Und warum erhebt Astra eine 50,-€ Servicegebühr für die Privaten, die doch eigentlich frei sein sollten?
Bitte sei doch so gut und beantworte mir meine Fragen ohne Polemik!

Benutzeravatar
starchild-2006
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 696
Registriert: 03.07.2008, 14:20

Re: UM vs Sat

Beitrag von starchild-2006 » 23.09.2010, 18:18

memphis hat geschrieben:Ich versuche es mal sachlich, vlt schaffst Du es dann auch mal und bringst Dich ernsthaft ein.
Ich habe diesen thread eröffnet um Informationen zu erhalten und nicht mit Phrasen vollgedroschen zu werden.

starchild-2006 hat geschrieben:SAT: KEINE VERKNECHTUNG des KABELANBIETERS!!!!!!!!

FREIE AUSWAHL an HDTV Equipment was und WANN man will!!!!!!!!

Kaufen und aussuchen im Elektroladen seines Vertrauens oder einfach SPONTAN zu Angeboten bei Media Markt oder Saturn etc. oder auch sofort!!!!!!!!!!

Neue HD Sender dann sehen WANN man WILL und nicht auf die Gutmüdigkeit von UNITYMEDIA angewiesen zu sein!!!!!

Z.B SKY HD Sender oder die Privaten HD Sender dann sehen wenn man will und nicht EWIG WARTEN!!!!!!!! :motz:
Ich habe zu Deinen "Werbeaussagen" noch ein paar Fragen:

1. Wo verknechten denn die UM Kunden den Kabelanbieter?

2. Du schreibst von frei wählbarem Equipment, den privaten in HD und davon Sender sehen wann man will. Ich habe dazu eine ganz spezielle Frage an Dich:
Wie verhält es sich mit HD+. Das bedeutet doch, wenn ich mich richtig informiert habe, dass ich das brauche um die Privaten in HD zu empfangen, oder?
Wenn ich selber keinen HD+ Receiver habe, muss ich ein CI+ Modul haben, auch richtig, oder?
So nun kommt aber die tragweite von HD+ ins Spiel und Du als versierter Satnutzer wirst mir da sicherlich helfen können, denn ich höre, lese und sehe immer nur Berichte das HD+ eine Gängelung der freien Nutzung meines dann im Media Markt, Saturn oder sonstwo gekauften Receivers darstellt. So kann ich zwar mir jeden Receiver mit Festplatte kaufen, nur nach dem HD+ "upgrade" ist es, laut meinen Informationen, ein Glücksspiel ob man überhaupt was aufnehmen kann. Das wäre dann aber doch die Kastration meines Gerätes, nur um mal Deine Sprache zu gebrauchen. Nehmen Wir einmal das Beispiel ich möchte eine Sendung aufnehmen, vorausgesetzt es klappt, kann ich dann die Werbeblöcke noch vorspulen, kann ich jederzeit auf diesen Film/Doku etc. auf meinem Recorder zurückgreifen, auch noch 6 Monate später?
Und warum erhebt Astra eine 50,-€ Servicegebühr für die Privaten, die doch eigentlich frei sein sollten?
Bitte sei doch so gut und beantworte mir meine Fragen ohne Polemik!

Erstens bin ich ein solch geknechteter UNITYMEDIA Kunde und muß bei UM bleiben und auch deren Gebühren.

Zu 1:
Gibt es leider durch Koopreationsverträge SEITENS UM und diversen Genossenschaften über 1 Millionen ZWANGSKABELKUNDEN in NRW und HESSEN die gar keine Wahl haben auf Sat umzusteigen OHNE, wenn es denn irgendwie gehen könnte die Gebühren seitens UM zu sparen, da sie in den Mieten enthalten sind und auch keine Verssiegelung seitens der Genossenschaften gewünscht ist, um evtl,. einer solchen Antwort entgegenzutreten, dadurch die Kabelgebühren zu sparen.

Zu 2 kannst Du Dir mitlerweile einige gute HD+ receiver kaufen die auch preislich gut liegen, von billig bis Premium, was ich bei UM nicht habe , legal und auf Dauer sicher (AC Modul).

Und Du glaubst doch nicht ernsthaft das wir Unitymedia Kunden, wenn wir denn ENDLICH mal die HD + Sender bei Unitymedia empfangen können, bestimmt mehr als ein Jahr nach den Sat Kunden, das wir keine Gängelung erleben, also keinerlei Vorteil seitens Unitymedia eher nur Vorenthaltung der Privaten HD Sender über ewige Zeiten gegenüber SAT Kunden.

Außerdem können SAT Kunden auch den für SAT an Bord des TV´s befindlichen Receiver nutzen ohne Mehrkosten,und vor allem ohne häßlich WEIßE zusätzliche BOX was bei Kabelkunden nicht richtig wirklich funktioniert, sonder EHER HIER durch UNITYMEDIA eine sehr EINSCHNEIDENDE KASTRATION erfolgt, also schlimmer als JEDE SAT EINSCHRÄNKUNG jemal sein kann.

Erklär doch das mal bitte warum es Pflicht ist Kabel Receiver on Board eines jeden TV´s zu machen die aber bei Unitymedia so gut wie nicht vollständig funktionieren. (legal)

Und zu den 50€, die sind teilweise im Kaufpreis so kompensiert, das die garnicht greifen oder auch nicht auffallen und VOR allem muß man KEIN ABO eingehen!!!!!!!!!!!!!!!!1
Denn Du glaubst doch nicht das wie vor einiger Zeit mal von mishobo geäußert wurde das die evtl. im Basic Paket kämen, das wäre aber der korrekte Weg seitens UM, denn man muß ja im Gegensatz zu Sat DIGITALGEBÜHREN dafür zahlen.

Also wird auch hier der Kunde von UM bestimmt noch mehr als die 50€ zahlen müssen, ich denke so 5€ im Monat und das wären dann nach Adam Riese 60€ und er hat ein Abo, das er dann kostenpflichtig kündigen muß, und sich noch zudem auf Termin halten muß, und bei NICHTGEFALLEN, anders als bei SAT dann bei Vergessen ein weiteres Jahr kostenpflichtig an der Backe hat.

Also ganz nüchtern betrachtet gibt es so gut wie kein Vorteil der für UM spricht im TV Bereich und darum gehts ja.

Benutzeravatar
DianaOwnz
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1879
Registriert: 10.01.2009, 16:56

Re: UM vs Sat

Beitrag von DianaOwnz » 23.09.2010, 18:28

Wer sich einen HD+ receiver kauft hat doch ne Schraube locker.
Wenn du unbedingt privates Gängel TV gegen Bezahlung unterstützen willst nimm dir ne Dreambox oder eine vergleichbare.
Damit bleibst du vor jeglichen Gängelungen verschont.
Ob das bei UM auch mal klappen wird , keine Ahnung.

Die Vorteile bei SAT liegen klar auf der Hand wenn es um den TV Empfang geht.
Wenn ich die Möglichkeit hätte würde ich nicht eine Sekunde zögern.
UM würde trotzdem behalten, als 2-Play für Internet und Telefon.
Wer Interesse an HDTV hat hat eigentlich eh keine andere Wahl. Wie lange gibt es jtzt schon die PRemiere sky HD Sender ? Seit Jahren !
Was gibts bei UM ?

EINEN einzigen Sender und wie UM mit seinen Kunden umgeht siehst du daran das die neuen HD Sender nicht einmal für vorhandene Kunden freigeschaltet wird !
Abgesehen davon ist die Sendervielfalt auf SAT quasi grenzenlos, bei UM bist du nicht nur viel viel später dran, sondern mußt Glück haben das ein Sender der dich interessieren könnte überhaupt eingespeist wird.
Dazu kommt noch das UM alle kommenden HD Sender wohl zu Pay TV transformieren wird und daher zwangsweise auch nur auf einem Gerät geschaut werden können.
Wenn du dann HD auch noch aufnehmen und zukünftig auf Blu-rays oder auf DVDs brennen möchtest weil du den einen oder anderen Film gerne noch einmal schauen willst hast du auch gar keine andere Wahl als auf SAT zu setzen.
Ich weiß also gar nicht was es da zu überlegen gibt, abgesehen davon das du auch noch massenhaft Geld sparst und in Zukunft vermutlich noch viel mehr.
harry01 hat geschrieben:@child
Das hat überhaupt nichts mit UM Fan zu tun. Hier ist nun mal ein UM Forum und kein SAT Forum. Deine Meinung ist hier bei allen bekannt und interessiert niemanden. Ausserdem nervt die Art und Weise deiner Beitragsgestaltung unheimlich:

Du bist so lästig und nervend wie dieses Insekt, welches du als Avatar verwendest.
Bitte unterlasse es hier für mich zu sprechen, wenn ich keine Beiträge vom Starchild lesen möchte entscheide ich das alleine !

Wenn sie DIR nicht passen setze ihn auf IGNO , daß sollte doch funktionieren.

Nerven tut seine Meinung wohl nur die eingefleischten UM Fans hier im Forum die nicht gerne Kritik an UM ertragen wollen !
Für Werbesender in HD 3- fach bezahlen ? Da könnt ihr lange warten ;)
Endlich sky KOMPLETT mit HD und GO - Keine Privaten ohne Alphacrypt!!!

harry01
Übergabepunkt
Beiträge: 251
Registriert: 20.12.2007, 12:33
Wohnort: SU

Re: UM vs Sat

Beitrag von harry01 » 23.09.2010, 19:59

@DianaOwnz
ich wollte ganz bestimmt nicht für dich sprechen. Aber sprichst du nicht auch für andere?

Zitat:
Übrigens komisch, unsere Kabelgebühren haben sich in den letzten Jahren mehr als verdoppelt und für digitales TV will UM dann nochmal extra einen Haufen Geld abkassieren.
Wirklich komisch, meine Kabelgebühren sind schon seit Jahren stabil und ich zahle für Digital TV Basic sogar weniger, als das damals für das analoge TV gekostet hat.

memphis
Kabelexperte
Beiträge: 145
Registriert: 01.06.2010, 15:04

Re: UM vs Sat

Beitrag von memphis » 24.09.2010, 08:38

starchild-2006 hat geschrieben: Erstens bin ich ein solch geknechteter UNITYMEDIA Kunde und muß bei UM bleiben und auch deren Gebühren.

Zu 1:
Gibt es leider durch Koopreationsverträge SEITENS UM und diversen Genossenschaften über 1 Millionen ZWANGSKABELKUNDEN in NRW und HESSEN die gar keine Wahl haben auf Sat umzusteigen OHNE, wenn es denn irgendwie gehen könnte die Gebühren seitens UM zu sparen, da sie in den Mieten enthalten sind und auch keine Verssiegelung seitens der Genossenschaften gewünscht ist, um evtl,. einer solchen Antwort entgegenzutreten, dadurch die Kabelgebühren zu sparen.

Zu 2 kannst Du Dir mitlerweile einige gute HD+ receiver kaufen die auch preislich gut liegen, von billig bis Premium, was ich bei UM nicht habe , legal und auf Dauer sicher (AC Modul).

Und Du glaubst doch nicht ernsthaft das wir Unitymedia Kunden, wenn wir denn ENDLICH mal die HD + Sender bei Unitymedia empfangen können, bestimmt mehr als ein Jahr nach den Sat Kunden, das wir keine Gängelung erleben, also keinerlei Vorteil seitens Unitymedia eher nur Vorenthaltung der Privaten HD Sender über ewige Zeiten gegenüber SAT Kunden.

Außerdem können SAT Kunden auch den für SAT an Bord des TV´s befindlichen Receiver nutzen ohne Mehrkosten,und vor allem ohne häßlich WEIßE zusätzliche BOX was bei Kabelkunden nicht richtig wirklich funktioniert, sonder EHER HIER durch UNITYMEDIA eine sehr EINSCHNEIDENDE KASTRATION erfolgt, also schlimmer als JEDE SAT EINSCHRÄNKUNG jemal sein kann.

Erklär doch das mal bitte warum es Pflicht ist Kabel Receiver on Board eines jeden TV´s zu machen die aber bei Unitymedia so gut wie nicht vollständig funktionieren. (legal)

Und zu den 50€, die sind teilweise im Kaufpreis so kompensiert, das die garnicht greifen oder auch nicht auffallen und VOR allem muß man KEIN ABO eingehen!!!!!!!!!!!!!!!!1
Denn Du glaubst doch nicht das wie vor einiger Zeit mal von mishobo geäußert wurde das die evtl. im Basic Paket kämen, das wäre aber der korrekte Weg seitens UM, denn man muß ja im Gegensatz zu Sat DIGITALGEBÜHREN dafür zahlen.

Also wird auch hier der Kunde von UM bestimmt noch mehr als die 50€ zahlen müssen, ich denke so 5€ im Monat und das wären dann nach Adam Riese 60€ und er hat ein Abo, das er dann kostenpflichtig kündigen muß, und sich noch zudem auf Termin halten muß, und bei NICHTGEFALLEN, anders als bei SAT dann bei Vergessen ein weiteres Jahr kostenpflichtig an der Backe hat.

Also ganz nüchtern betrachtet gibt es so gut wie kein Vorteil der für UM spricht im TV Bereich und darum gehts ja.
Zu eins: Meine Frage dazu zielte darauf ab, Dich auf Deinen falschen Sinn bzgl. der Verknechtung hinzuweisen. So wie Du es geschrieben hast wird nämlich UM geknechtet. Ich muss eventuell mal mehr die smilies nutzen. :D

zu zwei: Wie jetzt kein Abo eingehen? Dann verstehe ich die 50,-€ für die 6 privaten Sender nicht. Das heißt doch nichts anderes. als dass ich ein Abo eingehe, oder verstehe ich das wieder falsch.
Deswseiteren hast Du meine kritischen Fragen zu HD+ nicht beantwortet. Besonders die eingeschränkte Aufnahmefunktion. Wieviele Hersteller von HD+ Receivern gibt es denn? So wie ich das bis jetzt überblicke kann ich da nur zwischen Zwangsbox X-Z wählen.
Das man bei Sat für den Digitalempfang keine Gebühen zahlt nehme ich als ersten, konstruktiven Beitrag mehr als gerne zur Kenntnis! :super:
Ich selber brauche kein HD+, da ich eh nur ein bis zwei Serien auf diesen Sendern schaue, ansonsten nehmen die nur ungenutzte Programmplätze auf dem Receiver ein. Das soll jetzt aber nicht heißen, dass es nicht generell ein Plus für Sat wäre auch diese in HD empfangen zu können.

memphis
Kabelexperte
Beiträge: 145
Registriert: 01.06.2010, 15:04

Re: UM vs Sat

Beitrag von memphis » 24.09.2010, 08:40

Darf ich mal die Entwicklung dieses threads so zusammenfassen:

Wer fernsehen möchte sollte besser Sat nutzen und bei Internet und Telefon eher UM?

Hab ich das so richtig verstanden?

SmokeMaster
Kabelexperte
Beiträge: 231
Registriert: 15.09.2010, 17:56

Re: UM vs Sat

Beitrag von SmokeMaster » 24.09.2010, 12:53

starchild-2006 hat geschrieben:Erstens bin ich ein solch geknechteter UNITYMEDIA Kunde und muß bei UM bleiben und auch deren Gebühren.

Zu 1:
Gibt es leider durch Koopreationsverträge SEITENS UM und diversen Genossenschaften über 1 Millionen ZWANGSKABELKUNDEN in NRW und HESSEN die gar keine Wahl haben auf Sat umzusteigen OHNE, wenn es denn irgendwie gehen könnte die Gebühren seitens UM zu sparen, da sie in den Mieten enthalten sind und auch keine Verssiegelung seitens der Genossenschaften gewünscht ist, um evtl,. einer solchen Antwort entgegenzutreten, dadurch die Kabelgebühren zu sparen.
hmm werden diese verträge nicht von den genossenschaften unterschrieben? weil sich das bei dir so anhört als wenn UM die vermieter dazu zwingt...

naja...

dann noch mal kurz nachgefragt: verstehe ich das jetzt so das du UM die schuld dafür in die schuhe schiebst das dein vermieter dich dazu zwingt kabelfernsehn über die nebenkosten zu bezahlen?!?

du hast schon recht, es ist in meinen augen auch ungerecht sowas zwangsweise über die NK abzurechnen. es gibt auch leute die gar kein fernsehn wollen! (ne im ernst ich kenn solche!!)
aber dazu muss man ja dann hier keine anti UM-propaganda schieben... ist wohl ehr angebracht deinen vermieter zu hassen...

bei uns im haus ist es so das jeder sich seine lieblingsempfangsart aussuchen kann. -solange er nix an der fassade festbohrt oder auf dem dach installiert.
das schliesst aber keinen schirmständer mit satschüssel auf dem balkon aus... oder ne zimmerantenne... und auch kein ip-tv...
das empfinde ich als gerecht.

ungerecht wird es dann aber wieder wenn ich höre das einer der eigentümer auf jeder eigentümerversammlung nen antrag stellt das kabelfernsehn zu kappen und die vorhandene verkabelung für eine hauseigene sat anlage zu nutzen und diese dann mit 20€ pro monat in den NK abzurechnen, wegen anschaffungs- und wartungskosten...
solcher art zwang finde ich grundsätzlich ungerecht! aber selbst wenn es bei uns so kommt, dann hasse ich doch nicht astra sondern die hausverwaltung...

und sowas gibt es haufenweise! und zwar öfter als kabel in den NK, weil die hausverwaltung mit diesen anlagen richtig kohle verdient! -zumindest in größeren wohnanlagen...
-Geduld ist eine Tugend

RonnyHa
Kabelexperte
Beiträge: 245
Registriert: 11.06.2008, 09:58

Re: UM vs Sat

Beitrag von RonnyHa » 24.09.2010, 13:17

memphis hat geschrieben:Darf ich mal die Entwicklung dieses threads so zusammenfassen:

Wer fernsehen möchte sollte besser Sat nutzen und bei Internet und Telefon eher UM?

Hab ich das so richtig verstanden?
Hallo,

aus meiner Sicht ja. :)

Benutzeravatar
starchild-2006
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 696
Registriert: 03.07.2008, 14:20

Re: UM vs Sat

Beitrag von starchild-2006 » 24.09.2010, 14:32

memphis hat geschrieben:
starchild-2006 hat geschrieben: Erstens bin ich ein solch geknechteter UNITYMEDIA Kunde und muß bei UM bleiben und auch deren Gebühren.

Zu 1:
Gibt es leider durch Koopreationsverträge SEITENS UM und diversen Genossenschaften über 1 Millionen ZWANGSKABELKUNDEN in NRW und HESSEN die gar keine Wahl haben auf Sat umzusteigen OHNE, wenn es denn irgendwie gehen könnte die Gebühren seitens UM zu sparen, da sie in den Mieten enthalten sind und auch keine Verssiegelung seitens der Genossenschaften gewünscht ist, um evtl,. einer solchen Antwort entgegenzutreten, dadurch die Kabelgebühren zu sparen.

Zu 2 kannst Du Dir mitlerweile einige gute HD+ receiver kaufen die auch preislich gut liegen, von billig bis Premium, was ich bei UM nicht habe , legal und auf Dauer sicher (AC Modul).

Und Du glaubst doch nicht ernsthaft das wir Unitymedia Kunden, wenn wir denn ENDLICH mal die HD + Sender bei Unitymedia empfangen können, bestimmt mehr als ein Jahr nach den Sat Kunden, das wir keine Gängelung erleben, also keinerlei Vorteil seitens Unitymedia eher nur Vorenthaltung der Privaten HD Sender über ewige Zeiten gegenüber SAT Kunden.

Außerdem können SAT Kunden auch den für SAT an Bord des TV´s befindlichen Receiver nutzen ohne Mehrkosten,und vor allem ohne häßlich WEIßE zusätzliche BOX was bei Kabelkunden nicht richtig wirklich funktioniert, sonder EHER HIER durch UNITYMEDIA eine sehr EINSCHNEIDENDE KASTRATION erfolgt, also schlimmer als JEDE SAT EINSCHRÄNKUNG jemal sein kann.

Erklär doch das mal bitte warum es Pflicht ist Kabel Receiver on Board eines jeden TV´s zu machen die aber bei Unitymedia so gut wie nicht vollständig funktionieren. (legal)

Und zu den 50€, die sind teilweise im Kaufpreis so kompensiert, das die garnicht greifen oder auch nicht auffallen und VOR allem muß man KEIN ABO eingehen!!!!!!!!!!!!!!!!1
Denn Du glaubst doch nicht das wie vor einiger Zeit mal von mishobo geäußert wurde das die evtl. im Basic Paket kämen, das wäre aber der korrekte Weg seitens UM, denn man muß ja im Gegensatz zu Sat DIGITALGEBÜHREN dafür zahlen.

Also wird auch hier der Kunde von UM bestimmt noch mehr als die 50€ zahlen müssen, ich denke so 5€ im Monat und das wären dann nach Adam Riese 60€ und er hat ein Abo, das er dann kostenpflichtig kündigen muß, und sich noch zudem auf Termin halten muß, und bei NICHTGEFALLEN, anders als bei SAT dann bei Vergessen ein weiteres Jahr kostenpflichtig an der Backe hat.

Also ganz nüchtern betrachtet gibt es so gut wie kein Vorteil der für UM spricht im TV Bereich und darum gehts ja.
Zu eins: Meine Frage dazu zielte darauf ab, Dich auf Deinen falschen Sinn bzgl. der Verknechtung hinzuweisen. So wie Du es geschrieben hast wird nämlich UM geknechtet. Ich muss eventuell mal mehr die smilies nutzen. :D

zu zwei: Wie jetzt kein Abo eingehen? Dann verstehe ich die 50,-€ für die 6 privaten Sender nicht. Das heißt doch nichts anderes. als dass ich ein Abo eingehe, oder verstehe ich das wieder falsch.
Deswseiteren hast Du meine kritischen Fragen zu HD+ nicht beantwortet. Besonders die eingeschränkte Aufnahmefunktion. Wieviele Hersteller von HD+ Receivern gibt es denn? So wie ich das bis jetzt überblicke kann ich da nur zwischen Zwangsbox X-Z wählen.
Das man bei Sat für den Digitalempfang keine Gebühen zahlt nehme ich als ersten, konstruktiven Beitrag mehr als gerne zur Kenntnis! :super:
Ich selber brauche kein HD+, da ich eh nur ein bis zwei Serien auf diesen Sendern schaue, ansonsten nehmen die nur ungenutzte Programmplätze auf dem Receiver ein. Das soll jetzt aber nicht heißen, dass es nicht generell ein Plus für Sat wäre auch diese in HD empfangen zu können.





zu zwei: Wie jetzt kein Abo eingehen? Dann verstehe ich die 50,-€ für die 6 privaten Sender nicht. Das heißt doch nichts anderes. als dass ich ein Abo eingehe, oder verstehe ich das wieder falsch[/u].[/b]

EINDEUTIG : JA


Wenn ich mir bei Sat einen HD+ Recorder kaufe ist die HD+ Karte meistens schon im Preis drin und ich gehe kein Abo ein, das ich wie bei Unitymedia kostenpflichtig kündigen muß und vor allem bei Nichtgefallen RECHTZEITIG kündigen muß UM nicht EIN weiteres Jahr an der Backe zu haben.
Das entfällt nämlich in diesen Fall KUNDENFREUNDLICH da man dann eine neue Karte kaufen muß oder diese verlängern muß, aber man muß und dass ist KUNDENFREUNDLICH nicht bei Nichtgefallen rechtzeitig KÜNDIGEN, denn es ist KEIN Abo das sich stikumheimlich sich um EIN Jahr VERLÄNGERT!!!!!!!!!


Deswseiteren hast Du meine kritischen Fragen zu HD+ nicht beantwortet. Besonders die eingeschränkte Aufnahmefunktion. Wieviele Hersteller von HD+ Receivern gibt es denn? So wie ich das bis jetzt überblicke kann ich da nur zwischen Zwangsbox X-Z wählen.[/b]

Bei UNITYMEDIA hab ich genau einen HD Receiver zur Auswahl den ich legal gebrauchen kann und einigermaßen sicher sein sollte um auch in Zukunft HDTV bei UM sehen zu können!!!!! DIE HD-BOX

HIER EINE KLEINE Liste NUR an HD+ Receivern die man als SAT Kunde zur Auswahl hat, kann nach freier Gutdünken und Belieben

http://www.hd-plus.de/#/wie-empfange-ic ... ukt-finder

Und es werden monatlich MEHR!!!!!!!!

Wieviel HD Receiver brauchst Du noch????


Deswweiteren werden WENN überhaupt auch nur die HD+ Sender in der Aufnahme beschnitten, wenn überhaupt und nicht die anderen HD Sender!!!!!!!!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste