Warum überhaupt encrypted?

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).
Antworten
Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4802
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Warum überhaupt encrypted?

Beitrag von Grothesk » 14.07.2010, 23:22

Das Supermarktbeispiel und co. ist also Quatsch.
Warum?
Bei digitalen Signalen ist es halt für den Anbieter einfacher seinen Inhalt nur den zahlenden Kunden zur Verfügung zu stellen als bei analoger Übertragung.
Warum der Anbieter auf die Möglichkeit verzichten sollte erschließt sich mir nicht. Macht (wie oben aufgeführt) jeder Supermarkt auch. In der Spirituosen-Abteilung steht der teure Whisky auch in einer besonderen Vitrine, der fuselige Korn steht frei im Regal.

ernstdo
Kabelkopfstation
Beiträge: 2842
Registriert: 14.02.2010, 17:06
Wohnort: Dortmund

Re: Warum überhaupt encrypted?

Beitrag von ernstdo » 14.07.2010, 23:58

Tja, der TÖ bedenkt ja auch nicht die zehntausende analogen "Schwarzseher" (nicht GEZ sondern die die keine Gebühren an UM zahlen, ja, die gibt es immer noch zu Hauf).
Und wie Koax richtig bemerkt ist es mit Digi TV per Smartcard natürlich einfacher die Programme nur dem zahlenden Kunden zur Verfügung zu stellen und somit "Schwarzseher" auszuschliessen.
Und deshalb finde ich das als zahlender Kunde mit der Verschlüsselung auch vollkommen i. O.
Von mir aus könnten auch die analogen Programme verschlüsselt sein sodass jeder endlich überhaupt für seinen Kabel TV Anschluss bezahlen muß.
Genauso gut finde ich die zukünftige Haushaltsabgabe der Gebühren für die ÖR ...... :D

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Warum überhaupt encrypted?

Beitrag von Moses » 15.07.2010, 13:03

c0de hat geschrieben:Was hat das eine denn mit dem anderen zu tun? Man zahlt doch eh schon Kabelgebühren. Und soweit ich weiss handhaben das manche DVB-C-Provider schon so, wie ich es ansprach. Da wird der Krempel, den es per Analog gibt (gegen Kabelgebühr) ebenso unverschlüsselt digital übertragen. Das hat nichts mit klauen zu tun. Das geht ja ebenso und noch einfacher bei analog. Ich ergaunere ja nichts und bezahle ja schliesslich, nur verstehe ich die Verschlüsselung nicht. Das Supermarktbeispiel und co. ist also Quatsch.
Und zum Thema HD+: Gern, Barbara Walfisch in HD sollen die Lemminge ja ruhig kaufen, dass krieg ich aber auch nicht per analog. Was man da alles nicht kann und darf kann von mir aus auch gern reguliert werden.
Mir geht es vor allem darum, nicht pro TV noch ne olle Kiste per SCART (!) an einen LCD zu hängen. Nur weil UM meint, sie müssten *alles* verschlüsseln.
Das Beispiel ist überhaupt kein Quatsch. Bestell mal deinen analogen Kabelanschluss ab und häng einfach nen TV an die Kabeldose... genauso kannst du einfach einen digitalen Receiver an eine Kabeldose hängen, egal ob Vertrag oder nicht, und die öffentlich rechtlichen gucken (die werden nicht verschlüsselt). Für UM ist die Grundverschlüsselung das einzige halbwegs sinnvolle System "Schwarzseher" auszusperren.

Wenn dein LCD einen DVB-C Tuner hat, aber keinen CI Slot, dann solltest du dem Händler, der dir den aufgequatscht hat mal kräftig eins vors Schienenbein treten und am besten dem Hersteller auch direkt (gibt's aber, soweit ich weiß, nicht ;)). Ansonsten ist die Diskussion um deinen TV ziemlich überflüssig. ;)

bubi09
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1827
Registriert: 18.02.2010, 10:54

Re: Warum überhaupt encrypted?

Beitrag von bubi09 » 15.07.2010, 13:13

Schöner wäre es selbstverständlich wenn UM statt ihrer Schrottreceiver mit Scart lieber ein CI-Modul, für die die wollen, anbieten würde. Aber wenn überhaupt gibt es so was nur noch als CI+. Und da kauf ich mir mein CI-Modul doch besser selbst.

albatros
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1034
Registriert: 21.01.2009, 17:49
Kontaktdaten:

Re: Warum überhaupt encrypted?

Beitrag von albatros » 15.07.2010, 18:13

Warum sollte UM kostenlos mehrere Geräte anbieten?
Das CI-Modul kann nur nutzen, wer ein Gerät mit DVB-C Tuner hat - das haben noch lange nicht alle Haushalte im UM-Netz.
Die müsstenm sich dann alle ein neues Gerät kaufen - oder würden auf Digital-TV verzichten.
Dann fallen sie aber auch als Kunden für die zusätzlichen digitalen Pakete aus.
Und nur an diesen verdient UM zusätzlich.
Unitymedia 3Play 100 - Telefon komfort
FritzBox 6360
Horizon Recorder + HD-Option

c0de
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 57
Registriert: 30.09.2009, 21:11
Wohnort: Königswinter

Re: Warum überhaupt encrypted?

Beitrag von c0de » 15.07.2010, 23:36

Moses hat geschrieben: Das Beispiel ist überhaupt kein Quatsch. Bestell mal deinen analogen Kabelanschluss ab und häng einfach nen TV an die Kabeldose... genauso kannst du einfach einen digitalen Receiver an eine Kabeldose hängen, egal ob Vertrag oder nicht, und die öffentlich rechtlichen gucken (die werden nicht verschlüsselt). Für UM ist die Grundverschlüsselung das einzige halbwegs sinnvolle System "Schwarzseher" auszusperren.
Ja, das ist ja nicht so schwer zu verstehen. Löst aber das Problem nicht, welches man hat, wenn man mit mehreren Fernsehern digital schauen möchte. Das war analog jahrelang problemlos möglich, ist es nun aber nicht mehr.
Wenn dein LCD einen DVB-C Tuner hat, aber keinen CI Slot, dann solltest du dem Händler, der dir den aufgequatscht hat mal kräftig eins vors Schienenbein treten und am besten dem Hersteller auch direkt (gibt's aber, soweit ich weiß, nicht ;)). Ansonsten ist die Diskussion um deinen TV ziemlich überflüssig. ;)
Was soll denn der überflüssige Kommentar? Wo schrieb ich denn, dass ich keinen CI-Slot habe? Nur ändert das nichts an dem Problem bei mehreren Fernsehern. Klar, mit nem AC brauch ich nicht den krümmeligen SCART-Weg zu gehen, aber dann hab ich immer noch nur eine Karte und muss das AC auch noch aus eigener Tasche bezahlen. Bei mehreren Fernsehern also n*AC, plus zusätzlich noch jedes mal 5 Taler zusätzlich zu den 3,90 Euro.

c0de
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 57
Registriert: 30.09.2009, 21:11
Wohnort: Königswinter

Re: Warum überhaupt encrypted?

Beitrag von c0de » 15.07.2010, 23:40

ernstdo hat geschrieben:
Mir geht es vor allem darum, nicht pro TV noch ne olle Kiste per SCART (!) an einen LCD zu hängen.
Mit der HD Box kannst Du auch HDMI nutzen :zwinker:
Oder wenn man den passenden LCD/ Plasma hat reicht auch ein CA Modul und schon benötigt man keinen zusätzlichen Receiver mehr ..... :D
Und das hilft bei mehreren LCDs pro Haushalt wie? Einfach n-mal AC kaufen und pro Fernseher noch UM Geld in den Rachen werfen, was jahrelang analog nicht nötig war?

bubi09
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1827
Registriert: 18.02.2010, 10:54

Re: Warum überhaupt encrypted?

Beitrag von bubi09 » 16.07.2010, 11:03

Das was du beschreibst ist in der Tat ein großes Problem mit beim digitalen Fernsehen. Vielleicht wird sich das ja ändern, wenn das analoge Signal abgeschaltet wird. UM könnte dann zumindest in der Theorie auf die Verschlüsselung der aktuell freien analogen Sender verzichten. Aber die analoge Abschaltung hat auch genug Gegner. Es ist also eine Gratwanderung. Aktuell gibt es fast nur die Möglichkeit die eine Karte immer wieder durchs Haus zu tragen oder zwei Verträge abschließen. Aber deine Frage war ja: "Warum überhaupt encrypted?", und die Antwort darauf hast du glaube ich bekommen.

Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2330
Registriert: 20.12.2008, 15:18

Re: Warum überhaupt encrypted?

Beitrag von Matrix110 » 16.07.2010, 15:04

Wieso sollten sie bei abschaltung des Analog Signals auf eine Verschlüsselung verzichten?
GERADE wenn Analog abgestellt wird macht die Verschlüsselung Sinn, so sind auf einmal alle Schwarzseher weg und können das "Analog Schlupfloch" nichtmehr ausnutzen...

bubi09
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1827
Registriert: 18.02.2010, 10:54

Re: Warum überhaupt encrypted?

Beitrag von bubi09 » 16.07.2010, 15:09

Matrix110 hat geschrieben:Wieso sollten sie bei abschaltung des Analog Signals auf eine Verschlüsselung verzichten?
GERADE wenn Analog abgestellt wird macht die Verschlüsselung Sinn, so sind auf einmal alle Schwarzseher weg und können das "Analog Schlupfloch" nichtmehr ausnutzen...
Naja, UM müsste dann natürlich noch zu jedem Haus gehen und dort den Kabelanschluss abklemmen, wenn der Kunde dann kein digitales Fernsehen von UM haben möchte. Aber dann wäre UM ja gleich wieder böse GEZ-Kontrolleure und so weiter und so fort. Daher wird in der Praxis die Verschlüsselung selbstverständlich bleiben. Deswegen sagte ich ja auch nur dass es theoretisch dann auch wieder echtes Free TV geben könnte.

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Warum überhaupt encrypted?

Beitrag von Moses » 16.07.2010, 23:45

*kopfkratz* Abklemmen können sie doch auch heute schon...

Der Vorteil für UM bei der Grundverschlüsselung ist doch gerade, dass die Smartkarte einfach deaktiviert wird und der Kunde damit kein (digital) TV mehr hat. Das hat nix mit analog oder digital zu tun... wenn es bei analog TV so einfach möglich wäre, würde UM da sicherlich auch verschlüsseln. ;)

Und dass die Grundverschlüsselung wegfällt, das wird nicht passieren. Selbst wenn UM dadurch massive Nachteile haben sollte (was auch immer man sich da vorstellen mag), die Sender (also die zahlungskräftigeren Kunden) wollen Verschlüsselung... und Deutschland ist eh eins der einzigen Länder, wo nicht das allermeiste im TV grundsätzlich verschlüsselt und kostenpflichtig ist. Mit fortschreitender Globalisierung der TV Sender werden die für diese spezielle Situation immer weniger Verständnis haben, da können die ÖR/GEZ noch so sehr den Wettbewerb verzerren.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast