Frust über digital TV bei Verwendung mehrerer Recorder

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).
Knuddel
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 10.07.2010, 01:38

Frust über digital TV bei Verwendung mehrerer Recorder

Beitrag von Knuddel » 10.07.2010, 01:58

Hallo zusammen,

Ich habe seit über 10 Jahren analoges TV von Unitymedia/ish und war auch zufrieden, auch mit der Bildqualität.
Nun bin ich Viel-Fernseh-Guckerin (und –Aufnehmerin), habe allein im Wohnzimmer 3 analoge DVD-Festplatten-Recorder (alles Panasonic) und noch 2 alte Video-Recorder. Alle hübsch in Reihe geschaltet (erst die DVD´s dann die Videos) und zum Abschluss einen neuen Panasonic-Plasma-TV mit Multi-Tuner. Wie gesagt, ich war zufrieden!

Seit gestern haben wir auf digital-TV umgestellt incl. Receiver Samsung DCB-B270G.
…und mit der Zufriedenheit ist es vorbei!

Zuerst habe ich den dritten analogen DVD-HDD-Recorder durch einen anderen DVD-HDD-Recorder mit DVB-S-Tuner ersetzt und davor den Samsung Receiver gestöpselt.
(den DVB-S-Recorder hatte ich schon mal gekauft, die Schüssel fehlt aber noch. Mir ist schon klar, dass ich mit dem DVB-S-Tuner jetzt nix reißen kann, aber dafür nutzt der Recorder ja den Tuner des DVB-C-Samsung-Receivers.). Den „rausgeworfenen“ analogen DVD-HDD-Recorder will ich dann in einem anderen Zimmer nutzen.
Ich schreibe das nur so ausführlich, weil die Anzahl der in Reihe angeschlossenen Geräte somit gleichgeblieben ist, denn der DVB-S-DVD-HDD-Recorder ist natürlich nicht direkt mit dem Kabel verbunden, sondern nur indirekt über den Samsung-Receiver.

In dieser Anordnung funktionierte aber der Samsung-Receiver nicht richtig. Die freien (öffentlich-rechtlichen) Programme waren ok, das Family-Paket ging auch, aber die Basic-Programme funktionierten nicht, also kein Sat1, RTL und Co.
Hab dann bei Unitymedia angerufen. Die nette Dame gab sich viel Mühe, rief mich mehrmals zurück mit dem Fazit: ich müsse den Samsung-Receiver als erstes Gerät in die Reihe schalten (und nicht wie anfangs als drittes Gerät), alle anderen Geräte dahinter. Denen würde das nichts ausmachen.

OK, also Geräte umgestöpselt, Samsung-Receiver zuerst, dann die zwei analogen DVD-HDD-Rec. , dann die Videos.
Der Samsung funzt jetzt, incl. RTL usw., aber man merkt, das schon die analogen DVD-HDD-Rec. eine schlechtere Bildqualität haben. Es scheint so, als dass der digitale Samsung-Receiver das durchgeschleifte analoge Signal deutlich verringert.
So sehr, dass ich eben nicht mehr zufrieden bin!

Wenn ich jetzt z.B. mit dem eingebauten DVB-C-Tuner meines TV ein freies digitales Programm gucke habe ich manchmal Klötzchenbildung. Das hatte ich vorher (ohne Samsung-Receiver) noch nie!!

Der Samsung-Receiver hat übrigens über dem Netzkabel-Ausgang einen Netzschalter.
Wenn ich diesen ausschalte ist das Bild auf den analogen Geräten besser als im eingeschalteten Zustand. Sehr merkwürdig. Das Ein- und Ausschalten macht aber eine kurze Störung, die ich dann natürlich auch aufnehmen würde.

Also noch mal bei Unitymedia angerufen und das Problem geschildert.
Ich dürfe eben nicht mehr als max. 2 Recorder hinter den Receiver schalten. :streber:

Schön und gut. Mag auch sein, dass die Anzahl der Geräte nicht üblich ist.
Aber wo bitte steht, dass man nur 2 Recorder hinter einer digitalen Box anschließen kann…
…oder die digitale Box als erstes an´s Kabel muß.
Im Vertrag steht das jedenfalls nicht! :kafffee:

Am Abend rief mich jemand von Media-Direkt an, fragte nach meiner Verkabelung und nach der Antennendose. Mein Problem ist, ich müsste einen riesen Wohnzimmerschrank abbauen, um an die Antennendose zu kommen.

Jetzt überlege ich, ob es was bringen könnte dreifach geschirmte Antennenkabel zu kaufen (von Gerät zu Gerät). Was meint ihr?
Oder habt ihr sonst eine Idee, was man verbessern könnte (ohne Geräte abzuwracken :nein: )?
Aber bitte so erklären, dass Frau das auch versteht. :zwinker:

Danke :super:

std
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1305
Registriert: 07.10.2007, 17:06

Re: Frust über digital TV bei Verwendung mehrerer Recorder

Beitrag von std » 10.07.2010, 06:44

Hi

dein rumgehampel mit den Recordern ist äußerst unpraktisch und kostentreibend.......................kurz, das ist sch***

Einmal richtig in eine Dreambox 8000 investiert un du hast EIN Gerät das dir so viele Sender aufnimmt wie du willst.

Dann an die anderen TVs WDTV Mediaplayer und du streamst die Aufnahmen direkt von der HD der Dreambox übers Heimnetzwerk

Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2330
Registriert: 20.12.2008, 15:18

Re: Frust über digital TV bei Verwendung mehrerer Recorder

Beitrag von Matrix110 » 10.07.2010, 09:22

Jedes Gerät, welches das Signal durch schleift verschlechtert es. Ist nunmal so. Manche Geräte dämpfen es extrem stark manche haben sogar einen aktiven Verstärker drin, welcher das Signal noch verstärkt.
Am besten einen oder 2 Recorder an die Radio Buchse (gibts Adapter für <1€) dranhängen...

Aber ganz ehrlich wie findet man überhaupt mehr als eine Sendung im Deutschen TV die man aufnehmen möchte? Und mit den ganzen Recordern ist es wie schon std gesagt hat extremst kompliziert...mal von den astronomischen Kosten abgesehen um den Mist ausm TV aufzunehmen...

benifs
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 750
Registriert: 30.10.2009, 17:58

Re: Frust über digital TV bei Verwendung mehrerer Recorder

Beitrag von benifs » 10.07.2010, 16:40

Könntest es ja mal mit nem T-Stück probieren oder wie vorgeschlagen mit dem Adapter an die Radiobuchse der Antennendose, um den Digitalreceiver separat zu versorgen, dass du nicht auf durchgeschliffene Signale angewiesen bist. Natürlich dämpft ein T-Stück auch das Signal, bei mir aber i.d.R. kaum merklich.

Knuddel
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 10.07.2010, 01:38

Re: Frust über digital TV bei Verwendung mehrerer Recorder

Beitrag von Knuddel » 11.07.2010, 02:47

Danke erstmal für die Antworten,

Dreambox, da hab ich vor ´nem Jahr oder so das erste mal von gelesen. Zum einen hat mich der Preis halt doch ein bissel abgeschreckt, zum anderen hab ich nicht so richtig kapiert, was das Teil eigentlich wirklich kann. Ist da jetzt DVD und HDD eingebaut oder muss man das dann zusätzlich kaufen und dranstöpseln. Und mit den Tunern, das hab ich auch nicht kapiert, 2 Satelliten-Tuner sind drin, 2 C- oder T-Tuner kann man einbauen. Irgendwer hat geschrieben man kann bis zu 16 Programme gleichzeitig aufnehmen. Aber kann man echt mit einem Tuner 4 Programme aufnehmen? :kratz:
Muß man Linux programmieren können?

Der Tipp mit der Radio Buchse hört sich gut an, nur hab ich da eigentlich ein Radio (so´n Verstärker mit Radio drin) angeschlossen. :radio: Das müsste ich dann wohl abstöpseln, grübel?

T-Stück ist auch ne gute Idee. Ich hab sogar noch eins da, könnte ich also einfach mal austesten.

Aber noch mal zur Radiobuchse. Ich dachte immer, das die Antennendose das Signal in unterschiedliche Frequenzbänder aufteilt: für TV, für Radio, für Satellit. Ist das gar nicht so und alle 3 Buchsen kriegen das komplette Frequenzband?? Dann könnte ich die Samsung-Box ja auch mit F-Stecker an die Satellitenbuchse klemmen, oder?

std
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1305
Registriert: 07.10.2007, 17:06

Re: Frust über digital TV bei Verwendung mehrerer Recorder

Beitrag von std » 11.07.2010, 05:50

Hi

der Preis hat dich abgeschreckt? Was hast du denn bis jetzt für deine DVD-Recorder ausgegeben?
Und wenn es kein HDTV sein muss, das können deine Recorder ja auch nicht aufzeichnen, tut es auch eine 7025+, Da kommst du mit rd 500€ aus
Ein Tuner kann theoretisch alle Sender aufnehmen die auf eine Frequenz liegen.
Bei UM als RTL, RTL2, Sat1, Pro7, Kabel1
Und dann hast du immer noch einen Tuner frei
Z.B. für das ARD.Paket das auf einer Frequenz liegt, oder das des ZDF auf einer anderen

Die 702 wird bei 6 laufenden Aufnahmen allerdings etwas zäh in der Bedienung. Da stoßen dann Prozessor/Arbeitsspeicher an ihre Grenzen

DVD-Brenner in der Dream brauchst du nicht da du die Aufnahmen einfach übers Netzwerk auf den PC ziehen kannst. Finde ich pers. eh komfortabler als z.B Aufnahmen auf dem DVD.Recorder zu schneiden
Ich bin allerdings von DVDs weg. 1TB in der Dreambox reicht für eine Menge archivierter Aufnahmen, die man sich dann über Netzwerk streamt (mit entsprechenden Mediaplayern oder dem PC)
Und reicht die Platte in der Dream nicht mehr kann man auch direkt ins Netzwek aufnehmen, z.B. auf ein NAS

benifs
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 750
Registriert: 30.10.2009, 17:58

Re: Frust über digital TV bei Verwendung mehrerer Recorder

Beitrag von benifs » 11.07.2010, 13:01

Knuddel hat geschrieben:Aber noch mal zur Radiobuchse. Ich dachte immer, das die Antennendose das Signal in unterschiedliche Frequenzbänder aufteilt: für TV, für Radio, für Satellit. Ist das gar nicht so und alle 3 Buchsen kriegen das komplette Frequenzband?? Dann könnte ich die Samsung-Box ja auch mit F-Stecker an die Satellitenbuchse klemmen, oder?
Kommt auf die verwendete Dose an, manche haben Filter, manche nicht.

Knuddel
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 10.07.2010, 01:38

Re: Frust über digital TV bei Verwendung mehrerer Recorder

Beitrag von Knuddel » 11.07.2010, 13:03

std hat geschrieben: der Preis hat dich abgeschreckt? Was hast du denn bis jetzt für deine DVD-Recorder ausgegeben?
schätze mal das 3-fache. :zwinker: ...für 8 Recorder. Die haben sich halt so im Laufe der Zeit angesammelt. :D Und die halten ja auch nicht ewig. :traurig:
Du hast schon recht, spätestens wenn wir ne Schüssel auf dem Dach haben sollte ich mir das echt mal überlegen mit ner Dreambox.
Ich bin das halt einfach noch so gewohnt mit dem Aufnehmen von den alten Videos her und auch die DVD´s bedien ich im Schlaf (incl. Schneiden).
Auf dem PC hab ich das noch nie gemacht.

Ich hab Dich jetzt auch so verstanden, eine 1-TB-Festplatte ist eingebaut (in der 8000) , ein DVD-Brenner nicht, kann man aber extern anstöpseln, richtig?

Wie ist das denn, mal angenommen ich hätt die Schüssel mit Multi-Switch und die Dreambox 8000 incl 4 mal DVB-S, kann ich dann auch mehr als 4 Satellitenprogramme gleichzeitig aufnehmen/gucken?

Knuddel
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 10.07.2010, 01:38

Re: Frust über digital TV bei Verwendung mehrerer Recorder

Beitrag von Knuddel » 11.07.2010, 13:08

benifs hat geschrieben:Kommt auf die verwendete Dose an, manche haben Filter, manche nicht.
ach so. Das müßte die Origialdose sein, die unitymedia damals eingebaut hat. :confused:

std
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1305
Registriert: 07.10.2007, 17:06

Re: Frust über digital TV bei Verwendung mehrerer Recorder

Beitrag von std » 11.07.2010, 18:33

Hi

mit 4 DVB-S Tunern kannst du theoretisch alle verfügbaren Sender gleichzeitig aufnehmen da du alle 4 Ebenen beim Sat-Empfang abdeckst
Irgendwann machen aber halt Prozessor und Arbeitsspeicher der Box nicht mehr mit. Wann das bei der 8000 der Fall ist weiß ich nicht

Bei der schwächeren 7025 wird ab 6 Aufnahmen die Bedienung etwas zäh, aber 8 hatte ich schonmal laufen, während ich ein 9tes guckte. Und das ohne Bild- oder Tonaussetzer in den Aufnahmen

Festplatte baust du selber ein bzw. bestellst die Gewünschte gleich mit. Gehen auch 2TB
Oder du hängst nen richtig großes NAS in dein Heimnetzwerk: http://de.wikipedia.org/wiki/Network_Attached_Storage

Brenner KANN man einbauen, wärde ich aber nicht machen. Würde ich wie gesagt am PC machen. Gibt da inzwischen richtig gute One-Klick-Programme. Ich pers. schneide abe gGrob die Werbung auf der Box und streame dann direkt mit Mediaplayer oder PC in andere Räume

Wenn du soooo viel aufnimmst denke ich mal das du auch ein Serienjunkie bist, da gibt es noch ein Bonbon. Du kannst einfach einen Sendungstitel zur Aufnahme programmieren.
Gibst du NavyCIS ein nimmt die Box alles auf was so heißt. Um Sendezeiten brauchst du dich nicht zu kümmern. Mit der TV-Zeitung vorm Recorder sitzen und die ganze Woche im voraus programmieren entfällt

Knuddel
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 10.07.2010, 01:38

Re: Frust über digital TV bei Verwendung mehrerer Recorder

Beitrag von Knuddel » 11.07.2010, 22:46

Hi std
std hat geschrieben: mit 4 DVB-S Tunern kannst du theoretisch alle verfügbaren Sender gleichzeitig aufnehmen da du alle 4 Ebenen beim Sat-Empfang abdeckst
Boah, Hammer! Die muß ich haben! :lovingeyes: :super:

Wie ist das dann mit den Kabeln, bei 4 DVB-S-Receivern in der Dreambox bräuchte ich auch 4 Fernsehkabel mit F-Stecker vom Multi-Switch zur Dreambox (was kein Problem wäre, weil ich 6 Kabel liegen habe)?

Ja, Serien guck ich gerne, aber auch Wissenschaftssendungen (Quarks & Co, W wie Wissen, c`t, Neues,...), Verbrauchersendungen (Servicezeit, WiSo, Plusminus, ARD Ratgeber, ...), Gesundheitssendungen. Schätze mal 90% sind Sendungen, die regelmäßig (meist wöchentlich) kommen und alles ist programmiert und ich brauch an Nix denken. Fernsehzeitung brauch ich auch kaum und gucken kann ich dann, wenn ich Lust drauf habe. Ein Hoch auf die Technik! :D

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3732
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: Frust über digital TV bei Verwendung mehrerer Recorder

Beitrag von conscience » 12.07.2010, 08:11

Hallo.

@Kunddel:
Deine Konfiguration ist ein typischer Ne-5 Fehler. :motz:
Warum investierst Du nicht ein paar Euro für einen RFT, der einen Verteiler installiert und die Verkabelung schön herrichtet? :zwinker:

Gruß
Conscience

benifs
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 750
Registriert: 30.10.2009, 17:58

Re: Frust über digital TV bei Verwendung mehrerer Recorder

Beitrag von benifs » 12.07.2010, 16:44

std hat geschrieben:mit 4 DVB-S Tunern kannst du theoretisch alle verfügbaren Sender gleichzeitig aufnehmen da du alle 4 Ebenen beim Sat-Empfang abdeckst
Ähm, heißt das nicht eher, er kann 4 beliebige Transponder empfangen? Und von jedem Transponder theoretisch alle Programme aufnehmen? Das wären zwar schon einige Programme, aber von allen Sat-Ebenen eines Satelliten ist das immer noch ne Ecke entfernt.

std
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1305
Registriert: 07.10.2007, 17:06

Re: Frust über digital TV bei Verwendung mehrerer Recorder

Beitrag von std » 12.07.2010, 17:30

Hi

ich bin ja nicht der Sat-Profi, aber soweit ich weiß werden 4 Ebenen genutzt und mit einem Quad-LNB kann man von jeder dieser 4 Ebenen jeden beliebigen Sender ansehen

Low-Band und High-Band jeweils horizontal und vertikal. Macht 4 Ebenen

Henni
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 90
Registriert: 24.02.2009, 11:15

Re: Frust über digital TV bei Verwendung mehrerer Recorder

Beitrag von Henni » 12.07.2010, 19:10

Klar kannst du mit einem Quad-LNB alle Transponder der 4 Ebenen gleichzeitig ansprechen, trotzdem kann ein Tuner (der Dreamboxen) von einer Ebene jeweils nur einen Transponder dekodieren. Sprich du kannst bei einer Dreambox mit 4 Kabeln und 4 Tunern maximal 4 Transponder auf allen 4 Ebenen empfangen. Auf diesen 4 Transpondern liegen bei Sat jeweils so ca. 5 Sender. Macht 20 (SD-) Sender gleichzeitig aufnehmen ist durchaus möglich, aber auch das wird sicherlich grenzwertig sein und von den Sendern und der Datenrate abhängen. Bei HD-Sendern sind natürlich weniger Sender auf einem Transponder, und die Aufnahmehardware wird stärker beansprucht, sodass vermutlich so 4-8 Aufnahmen auf der Dream 8000 gleichzeitig möglich sind (das habe ich in der Tat noch nie getestet, da ich ohne Sat im UM-Netz nichtmal so viele HD-Sender habe :D). Ist letztendlich eine Frage der Datenrate, und was deine Festplatte so kann und was du an der Box zusätzlich noch so betreibst... 5 HD-Streams sind schließlich auch schon so zwischen 7 - 15 MB/sek. an Datentransfer an Schreiben. Wenn dann noch eine HD-Aufnahme gelesen werden soll und irgendwelche Server laufen, dann kanns evtl. schon eng werden...
Aber besser als diese verrückte Konstruktion mit DVD-Recodern, die alles analog aufnehmen und dann redigitalisieren ist das allemal...
Und was kosten heutzutage denn noch Festplatten? Wenn du mehr archivieren willst wird halt schnell ne 2TB-Platte in nem externen Gehäuse dazugekauft und per USB angeschlossen. Das machste dann so lange du Lust dazu hast ;)

std
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1305
Registriert: 07.10.2007, 17:06

Re: Frust über digital TV bei Verwendung mehrerer Recorder

Beitrag von std » 12.07.2010, 19:28

wieso

wenn ein Quad-LNB einen kompletten satelliten verarbeiten kann sollten 4 Tuner das doch auch können

Einer allles was Lowband hozizontal ist, der zweite alles was Lowband vertikal ist, 3 und 4 dasselbe fürs Highband

Ist doch dassselbe wie wenn ich 4 Sinle-Receiver ans Quad hänge. da kann jeder gucken was er will

Das irgendwann die Hardware der Box in die Knie geht schrieb ich ja oben schon

benifs
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 750
Registriert: 30.10.2009, 17:58

Re: Frust über digital TV bei Verwendung mehrerer Recorder

Beitrag von benifs » 12.07.2010, 20:31

Eine Sat-ZF Ebene ist etwa 1200 MHz breit. Ein Satellit hat üblicherweise 4 davon (Wie genannt Hi/Low mit Unterteilung vert/hor), also 4800 MHz Bandbreite. Warum brauch man nun 4 Ebenen, wenn man alle nebeneinader reihen kann in einen Frequenzbereich von 0 bis 4800 MHz? Umso höher die Frequenz, desto höher die Signaldämpfung im Kabel. Also legt man eine Sat-ZF in 950-2150 MHz, das ist wohl der Frequenzbereich der leicht von den Satellitenfrequenzen (~11-12 GHz) umgesetzt werden kann. Wenn man nun alle Programme eines Satelliten gucken möchte, müssen die Sat-ZF Ebenen wechselweise ins Kabel eingeschleust werden, da sie parallel nicht reinpassen. So, und eine Sat-ZF gliedert sich nun nochmal in Transponder (äquivalent zum Kanal im Kabel) von ich Glaube etwa 27 MHz Breite und auf so einen Transpondert stellt sich der Tuner ein, nicht auf eine Sat-ZF. Wenn man nun 4 Tuner hat, kann man, entsprechende Verkabelung vorrausgesetzt, aus jeder Sat-ZF einen Transponder anwählen und aufnehmen/angucken. Wenn ein Tuner ne ganze Sat-ZF verarbeiten und aufnehmen kann, dann müsste ein Kabeltuner auch die Hälfte aller Programme im UM-Netz aufnehmen können, wäre etwa dieselbe Datenmenge.

Knuddel
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 10.07.2010, 01:38

Re: Frust über digital TV bei Verwendung mehrerer Recorder

Beitrag von Knuddel » 14.07.2010, 18:55

Oh gott, ist das kompliziert!! Ich muß das jetzt aber nicht verstehen?

Aber hallo erstmal,
conscience hat geschrieben: @Kunddel:
Deine Konfiguration ist ein typischer Ne-5 Fehler. :motz:
Warum investierst Du nicht ein paar Euro für einen RFT, der einen Verteiler installiert und die Verkabelung schön herrichtet? :zwinker:
ich weiß zwar nicht, was ein Ne-5 Fehler ist, aber einen Verteiler hab´ ich, genauer gesagt eine Sternverteilung für 8 Teilnehmer, davor einen Verstärker. Haben wir damals installiert und als wir später Internet von ish bekommen haben haben die Techniker Verstärker und Verteiler getauscht (wegen dem Rückkanal). Ich hab auch alle Anschlüsse in Gebrauch, an einem hängt das Modem und in 7 Zimmern steht ein TV und keinen möchte ich missen!!
Natürlich könnte ich die digitale Samsung-Box in irgend ´nem Zimmer anschließen, wo ich nicht so viele Geräte stehen habe (Küche oder Bügelzimmer z.B.), oder auf einen TV (z.B. im Gästezimmer) verzichten und dafür im Wohnzimmer 2 Anschlüsse (wie schon gesagt, Kabel liegen genügend) verwenden, das wären aber alles nur Notlösungen!!

Am Montag kam ein Techniker von Media-Direkt. Er war echt nett, erkannte auch mein Problem, wusste aber keine Lösung. Er hat gemessen und meinte Kabeldose, Verstärker usw. wären ok. (ich hab mit nichts anderem gerechnet)
Dann tippte er auf ein defektes Kabel und tauschte es aus, das war´s aber auch nicht.
Ich hab ihn gefragt, ob er nicht den Verteiler erweitern kann (auf 10 oder 12 Teilnehmer) und den Verstärker entsprechend anpassen, an den Kosten würde ich mich gerne beteiligen. Er meinte, er hätte gar keine größeren Verteiler und er weiß auch gar nicht, ob es die gibt. :kratz:
Dann hab ich ihn gefragt, ob ich vielleicht mit dem Receiver an die Radio- oder Satelliten-Buchse gehen kann und er murmelte was von „20 db weniger“ und „nicht alle Frequenzen da“. :nein: Zum Schluß hat er noch die Box ausgetauscht mit dem Ergebnis, dass die neue Box genau so´n Murks ist. Mit obigen Lösungsvorschlägen (die wusste ich selber) ist er dann gegangen. :sauer:
…und dafür hab ich 3 Stunden Schrank ausgeräumt und von der Wand gerückt. :wand:

Naja, dachte ich mir, „selbst ist die Frau“ und „probieren geht über studieren“ hab mir ein Kabel vom Satellitenanschluß zur Samsung-Box gebastelt und siehe da….
Es funktioniert!!! :super:

Und mit der Dreambox, da hab ich auch mit meinem Mann geredet, wenn ich die haben will bekomme ich sie in drei Monaten zum Geburtstag. Jupidu. :lovingeyes:
Jetzt muß ich mich nur noch schlau machen. :smile:

Danke für eure Anregungen. Ohne den Tipp mit dem Radioanschluss wäre ich gar nicht auf die Idee gekommen an die Sat-Buchse zu gehen. :D

LG Knuddel

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Frust über digital TV bei Verwendung mehrerer Recorder

Beitrag von Moses » 14.07.2010, 19:47

std hat geschrieben:mit 4 DVB-S Tunern kannst du theoretisch alle verfügbaren Sender gleichzeitig aufnehmen da du alle 4 Ebenen beim Sat-Empfang abdeckst
Die Aussage ist leider genauso falsch, wie die Aussage, dass man mit einem DVB-C Tuner alle Kabelsender gleichzeitig empfangen kann.

Der Kram mit dem Low-/High-Band und Vertikal/Horizontal ist bei Satellit notwendig um den Frequenzbereich, den der Satellit nutzt auf Kabel umzusetzen. Der wäre für ein Kabel zu hoch, also hat man den Bereich quasi geviertelt und überträgt den Kram einzeln über das Kabel. Für diese Umsetzung ist das LNB verantwortlich und welche der 4 Möglichkeiten es auf ein Kabel umsetzen soll, das sagt ihm der Tuner (12V/18V Umschaltung bzw. 22Khz Signal). Das heißt, dass man, wenn man mehr als einen Tuner gleichzeitig verwenden will, man auch entsprechend mehr LNBs und vor allem einzelne Kabel benötigt (!!!). Natürlich reichen da 4 LNBs aus um alle Ebenen abzudecken, aber die 4 reichen halt nur aus um beliebig viele Tuner zu versorgen (jeder mit seinem eigenen Kabel an einem Multiswitch verbunden!), das sagt noch nichts über die Fähigkeit der Tuner aus. :)

Ein DVB-S Tuner kann, genau wie ein DVB-C Tuner, sich immer nur gleichzeitig auf einen Kanal "locken" und diesen komplett empfangen. Die Modulation ist da zwar tatsächlich etwas anders als bei DVB-C, aber die Arbeitsweise der Tuner ist trotzdem ziemlich ähnlich und hat mit der Arbeitsweise des LNB nicht so viel zu tun. ;)

std
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1305
Registriert: 07.10.2007, 17:06

Re: Frust über digital TV bei Verwendung mehrerer Recorder

Beitrag von std » 14.07.2010, 23:56

Danke für die Aufklärung

Trotzdem dürfte man mit 4 Tunern kaum in die Verlegenheit kommen das man eine Sendung nicht aufnehmen kann weil alle Tuner anderweitig belegt sind

Knuddel
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 10.07.2010, 01:38

Re: Frust über digital TV bei Verwendung mehrerer Recorder

Beitrag von Knuddel » 16.07.2010, 12:00

Hallo und Danke für die Antworten,

ich versuch das jetzt auch mal zu verstehen. :zwinker: :kratz:

Mal vorausgesetzt ich hol mir diese Dreambox 8000 mit 4 mal DVB-S und natürlich ner Satellitenanlage mit ner 5/24 Multiswitch-Box (für 5 Eingänge, weil man 4 für einen Satelliten braucht und einen für Kabel oder DVB-T und 24 Ausgänge für 24 Kabel in Sternverteilung für´s ganze Haus, davon 6 für´s Wohnzimmer) oder einer 9/24 Multiswitsh-Box (falls ich mal einen zweiten Satelliten anzapfen möchte)....

Jetzt hab´ ich mir mal den Astra angeguckt:
http://www.pirmasoft.de/astra/g_digital_tv.htm

Mit einem DVB-S-Receiver könnte ich theoretisch einen Transponder (z.B. 089) aufnehmen, also Channel21, n-tv, RTL2, RTL, SuperRTL und VOX.
http://www.pirmasoft.de/astra/transponder089.htm

Mit dem zweiten DVB-S-Receiver könnte ich gleichzeitig ARTE, DasErste und ZDF in HD aufnehmen (Transponder 011).
http://www.pirmasoft.de/astra/transponder011.htm
usw.

Wenn ich aber Übergangsweise nur 2 DVB-S Receiver (die sind ja fest drin) und 2 DVB-C Receiver einbaue,
dann kann ich mit einem DVB-C Receiver einen Kanal (z.B. S35) gleichzeitig Das Erste HD, BR-alpha, EinsExtra, Einsfestival, EinsPlus, arte und Phoenix aufnehmen (die sind ja alle frei).
Wenn ich diese Karte von unitymedia statt in diese famose Samsung-Box in die Dreambox stecke (geht das, oder brauch ich da dieses Alphascript Modul?), dann kann ich mit dem zweiten DVB-C Receiver z.B. Kanal S38, also gleichzeitig 9Live, ProSieben, kabel eins, N24, RTL, VOX, Super RTL, Sat.1, RTL2 und n-tv aufnehmen.
http://helpdesk.unitymediaforum.de/down ... digi_a.pdf

Diese ganze Aufnehmerei wird dann aber eingeschränkt durch die Leistungsfähigkeit des Prozessors in der Dreambox oder der Geschwindigkeit, mit der die Festplatte aufnehmen kann.

Ist das richtig so?

Nun gut, der Ist-Zustand ist so, dass ich im Wohnzimmer max. 6 Programme gleichzeitig aufnehmen kann (3 x DVD-HDD-Rec, 2 x S-VHS, 1 x Festplatte die über den digitalen TV-Tuner aufnimmt), aber eigentlich kommt das extrem selten vor. 3 Programme (ARD, WDR, VOX) gleichzeitig aufnehmen mach ich fast täglich für kurze Zeit, noch mehr Programme gleichzeitig wird dann seltener.

LG Knuddel

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Frust über digital TV bei Verwendung mehrerer Recorder

Beitrag von Moses » 16.07.2010, 13:28

Ja, kommt so hin...

Ich weiß zwar nicht, was die Dreambox so kann, aber mein PC hat keine Probleme damit 3xDVB-S2 Transponder + 2xDVB-C Transponder komplett auf Festplatte zu speichern, das macht ca 250Mbit/s => irgendwas bei 30MByte/s, was für moderne Festplatten nicht so schwer ist. ;)

std
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1305
Registriert: 07.10.2007, 17:06

Re: Frust über digital TV bei Verwendung mehrerer Recorder

Beitrag von std » 16.07.2010, 13:51

wie schon gesagt. 6 SD-Aufnahmen packt meine schwächere 7025 immer

Und für die Dreambox brauchst du kein Alphacrapt Modul. Mit den richtigen "SoftCams" kann die Dreambox JEDE Karte lesen

Knuddel
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 10.07.2010, 01:38

Re: Frust über digital TV bei Verwendung mehrerer Recorder

Beitrag von Knuddel » 16.07.2010, 16:08

OK, danke :super:

LG Knuddel :winken:

gerhold
Kabelneuling
Beiträge: 30
Registriert: 24.07.2010, 13:25

Re: Frust über digital TV bei Verwendung mehrerer Recorder

Beitrag von gerhold » 28.07.2010, 16:19

Nach ewiger Suche Abhilfe bei mir und in ähnlichen Fällen: Das Antennenkabel ( Zuleitung ) nicht durchschleifen wie von Geräteherstellern geplant sondern guten Zweitgeräteverteiler zwischensetzen an Zuleitung und erst von dort 1 Kabel zum Recorder/Receiver und ein Kabel zum TV-Gerät....Y-Schaltung
Plus Anschlusskabel der Geräte prüfen, oft billigst-Kabel beigepackt. Da hinter den Geräten Netzkabel usw. usw. in Nähe liegen. Hier helfen sogen. Quad-Shield-Kabel von Skymaster, Philips usw. mit 110-120 db Schirmungsmaß :D

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste