Signalqualität zu niedrig

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).
Antworten
Kossi
Kabelneuling
Beiträge: 6
Registriert: 03.05.2010, 15:21

Signalqualität zu niedrig

Beitrag von Kossi » 03.05.2010, 15:32

Hallo zusammen!

Ich besitze seit ca. 2 Wochen einen neuen Flat-TV (Panasonic TX-P42GW20) und möchte nun gerne meinen analogen Kabelanschluss auf digital ändern.
Über den im TV integrierten DVB-C-Tuner konnte ich mir bereits ein Bild der 3 frei empfangbaren Sender (ARD HD, ZDF HD, ARTE HD) machen.

Im ersten Moment alles super, bis es zu kurzen Bild- und Tonaussetzern kam.

Ich habe dann über das Menü des TV die Signalstärke der Sender ausgelesen.
Auf einer Skala von 1 bis 10 wurde mir bei ARD HS folgendes angezeigt:
Signalstärke: 8 (grüner Balken)
Signalqualität: zwischen 2 und 4 schwankend (roter Balken)

Ich sehe jetzt für mich keinen Sinn darin, das DigitalTV zu abonieren, wenn keine gute Signalqualität sichergestellt werden kann.
Schickt UM in solchen Fällen kostenlos einen Techniker zum Messen der Empfangsqualität raus oder muss ich selber einen Techniker bestellen?

Gruß
Kossi

Reinhold Heeg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 505
Registriert: 26.04.2009, 13:43

Re: Signalqualität zu niedrig

Beitrag von Reinhold Heeg » 03.05.2010, 17:55

Hallo und willkommen im Forum, kossi
Es sind außer den 3 von dir gefundenen Programme aber noch mehr im digitalen Kabel frei empfangbar. Das sind die Haupt- und Zusatzprogramme von ARD (Eins extra, Eins Festival, usw.) und ZDF (ZDF NEO usw), nahezu alle Dritten und alle Radioprogramme der ARD. Aber das nur mal nebenbei.
Wenn die Signalqualität so im Keller ist, macht es keinen Sinn, digitales Kabel zu ordern. Da muss mal eine Messung durchgeführt werden. Man kann natürlich digitales Kabel ordern und dann den Techniker von UM kommen lassen, falls das Signal bei den dann freigeschalteten Programmen auch so mies ist. Wie schauts denn bei den anderen digitalen Programmen aus, sind die auch verpixelt und die Signalqualität auch so schlecht?
Gruß
Reinhold

Kossi
Kabelneuling
Beiträge: 6
Registriert: 03.05.2010, 15:21

Re: Signalqualität zu niedrig

Beitrag von Kossi » 04.05.2010, 06:45

Hallo Reinhold,

Danke für die Info.
Natürlich, diese Untersender von ARD und ZDF empfange ich natürlich auch.
Ich werde mir heute mal die Qualität aller Sender ansehen und dann dazu noch mal was schreiben.

Kossi :smile:

Kossi
Kabelneuling
Beiträge: 6
Registriert: 03.05.2010, 15:21

Re: Signalqualität zu niedrig

Beitrag von Kossi » 05.05.2010, 06:53

So, ich bin gestern noch mal alle frei empfangbaren Sender druchgegangen.

ARD HD hat mit die schlechteste Qualität, dazu einige dritte Programme (BR2, SWR3, etc.) (2-4 auf der Skala von 0-10)
Mir ist aufgefallen, dass die Qualität abhängig von der Frequenz ist, auf der der Sender übertragen wird.
Die Signalstärke liegt eigentlich nie unter 7 (auf der Skala von 0-10)

Das beste Signal hab ich bei SKY SELECT.
Da ist der Balken sogar im grünen Bereich (8 auf der Skala von 0-10).

Also, würdet ihr sagen "Abo riskieren" und notfalls Techniker kommen lassen?

Acterna
Kabelneuling
Beiträge: 30
Registriert: 09.03.2010, 09:57

Re: Signalqualität zu niedrig

Beitrag von Acterna » 05.05.2010, 12:02

Hast du einen Verstärker und wenn ja: Ist er richtig eingepegelt, wurde die Schräglage behoben?

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Signalqualität zu niedrig

Beitrag von Dinniz » 05.05.2010, 20:38

Woher soll er wissen ob der Verstärker richtig eingestellt ist?
Nicht jeder hat ein Messgerät unterm Bett stehen :D
technician with over 15 years experience

Kossi
Kabelneuling
Beiträge: 6
Registriert: 03.05.2010, 15:21

Re: Signalqualität zu niedrig

Beitrag von Kossi » 06.05.2010, 08:35

Also mir ist nicht bewusst, dass bei mir ein Verstärker im Einsatz wäre.
Es ist zumindest zwischen Dose und TV nichts mehr zwischengeschaltet.

Ich habe hier gelesen, dass ältere Dosen nicht alle Frequenzen abdecken.
Heisst das, ich hätte dann bei machen Programmen gar keinen Empfang oder könnte das für die unterschiedlichen Empfangsstärken bei den unterschiedlichen Frequenzen sprechen?

Sorry, ich kenn mich da überhaupt nicht aus. :traurig:

mischobo
Moderator
Beiträge: 2483
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn
Kontaktdaten:

Re: Signalqualität zu niedrig

Beitrag von mischobo » 06.05.2010, 10:20

Dinniz hat geschrieben:Woher soll er wissen ob der Verstärker richtig eingestellt ist?
Nicht jeder hat ein Messgerät unterm Bett stehen :D
... du hast ein Messgerät unter'm Bett stehen Bild

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Signalqualität zu niedrig

Beitrag von Dinniz » 06.05.2010, 18:00

zum laden .. klar
technician with over 15 years experience

Kossi
Kabelneuling
Beiträge: 6
Registriert: 03.05.2010, 15:21

Re: Signalqualität zu niedrig

Beitrag von Kossi » 07.05.2010, 09:07

von mir hat geschrieben:Ich habe hier gelesen, dass ältere Dosen nicht alle Frequenzen abdecken.
Heisst das, ich hätte dann bei machen Programmen gar keinen Empfang oder könnte das für die unterschiedlichen Empfangsstärken bei den unterschiedlichen Frequenzen sprechen?
Wäre prima, wenn mir dazu vielleicht noch jemand was sagen könnte.
Ist das evtl. nen möglicher Schwachpunkt im System?

Bully
Kabelexperte
Beiträge: 185
Registriert: 09.05.2010, 08:54

Re: Signalqualität zu niedrig

Beitrag von Bully » 09.05.2010, 11:59

Ich habe diese Probleme ebenfalls: Bei ARD HD und einigen ör DVB-C Sender pegelt die Signalstärke um die 2 oder 3 (von 10). In der Folge gibt es Klötzchenbildung und Tonaussetzer. Ansonsten hab ich guten Empfang. Macht es Sinn, einen kleinen Antennenverstärker zwischen Dose und TV-Gerät zu schalten?

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Signalqualität zu niedrig

Beitrag von Dinniz » 09.05.2010, 12:01

Bully hat geschrieben:Ich habe diese Probleme ebenfalls: Bei ARD HD und einigen ör DVB-C Sender pegelt die Signalstärke um die 2 oder 3 (von 10). In der Folge gibt es Klötzchenbildung und Tonaussetzer. Ansonsten hab ich guten Empfang. Macht es Sinn, einen kleinen Antennenverstärker zwischen Dose und TV-Gerät zu schalten?
Nein.
Dann lieber die Hausanlage überprüft und ggf überarbeiten lassen.
Wenn schon ein Zwischenverstärker rein muss, stimmt etwas allgemein nicht.
technician with over 15 years experience

Bully
Kabelexperte
Beiträge: 185
Registriert: 09.05.2010, 08:54

Re: Signalqualität zu niedrig

Beitrag von Bully » 20.05.2010, 11:09

Dinniz hat geschrieben:
Bully hat geschrieben:Ich habe diese Probleme ebenfalls: Bei ARD HD und einigen ör DVB-C Sender pegelt die Signalstärke um die 2 oder 3 (von 10). In der Folge gibt es Klötzchenbildung und Tonaussetzer. Ansonsten hab ich guten Empfang. Macht es Sinn, einen kleinen Antennenverstärker zwischen Dose und TV-Gerät zu schalten?
Nein.
Dann lieber die Hausanlage überprüft und ggf überarbeiten lassen.
Wenn schon ein Zwischenverstärker rein muss, stimmt etwas allgemein nicht.
Danke.

Hausanlage wurde inzwischen überprüft: 32dB-Hausverstärker ist korrekt geerdet und auch für Frequenzen jenseits der 450 Mhz geignet. Kabel war ohne Befund, Kabeldosen sind OK (bringen auch S 2 und S3).

Geblieben ist mein Problem: Bei ARD HD und einigen öffentlich-rechtlichen DVB-C Sendern pegelt die Signalqualität um die 2 oder 3 von 10 (die Signalstärke liegt dabei bei 7 von 10). In der Folge gibt es Klötzchenbildung und Tonaussetzer.
Und jetzt wird´s komisch: Wenn ich die Signalstärke durch ein einfaches Dämpfungsglied zwischen der Hirschmann-Durchgangsdose und dem Panasonic-Plasma-TV minimal senke, steigt die Signalqualität bei ARD HD - bei den anderen DVB-C Sendern läufts leider ins Gegenteil (sonst könnte das Dämpfungsglied ja einfach drin bleiben).

Selbst mein Elektrofachmann weiß jetzt nicht mehr so recht weiter. Könnt Ihr mir einen Rat geben, wo man ansetzen könnte?

benifs
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 750
Registriert: 30.10.2009, 17:58

Re: Signalqualität zu niedrig

Beitrag von benifs » 20.05.2010, 15:21

Bully hat geschrieben:Hausanlage wurde inzwischen überprüft: 32dB-Hausverstärker ist korrekt geerdet und auch für Frequenzen jenseits der 450 Mhz geignet. Kabel war ohne Befund, Kabeldosen sind OK (bringen auch S 2 und S3). Selbst mein Elektrofachmann weiß jetzt nicht mehr so recht weiter. Könnt Ihr mir einen Rat geben, wo man ansetzen könnte?
Wars ein Elektriker oder ein Rundfunktechniker, hat er auch die Pegel/Schräglage mim Messgerät überprüft?

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Signalqualität zu niedrig

Beitrag von Bastler » 20.05.2010, 18:04

Wahrscheinlich übersteuert der Tuner aufgrund eines zu hohen Eingangspegels auf dem entsprechendem Kanal.
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Bully
Kabelexperte
Beiträge: 185
Registriert: 09.05.2010, 08:54

Re: Signalqualität zu niedrig

Beitrag von Bully » 21.05.2010, 13:38

@benifs: Elektriker mit Erfahrungen im Antennenbau. Hatte allerdings nur normales Multimeter und kein Pegelmessgerät zur Verfügung.

@bastler: Tuner übersteuert? Das heißt, man bräuchte einen -3dB Filter oder so, der nur auf diesen einen Sonderkanal (S35/418 Mhz) wirkt ?? Na dann Mahlzeit ...

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Signalqualität zu niedrig

Beitrag von Dinniz » 21.05.2010, 16:56

Antennenbau ist eine Sache .. KabelTV mit korrekter Einmessung eine Andere :kiss:
technician with over 15 years experience

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Signalqualität zu niedrig

Beitrag von Bastler » 21.05.2010, 20:07

@bastler: Tuner übersteuert? Das heißt, man bräuchte einen -3dB Filter oder so, der nur auf diesen einen Sonderkanal (S35/418 Mhz) wirkt ?? Na dann Mahlzeit ...
Man müsste sich halt mal das Spektrum angucken, um näheres sagen zu können. Vermutlich ist das Spektrum bei dir recht "verbogen", was aber viele Ursachen haben. Und eben die Ursache sollte man beseitigen...
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste