sender verschwunden seit umstellung

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).
Antworten
scampi joe
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 27.02.2007, 23:30

sender verschwunden seit umstellung

Beitrag von scampi joe » 27.02.2007, 23:31

hallo an alle,

heut gab es in Hessen eine sog. "programmänderung" in hessen bei den digitalen programmen von "IESY". es wurden laut homepage iesy.de neue digitale sender eingespielt und einige technische verbesserungen durchgeführt. und seitdem, also seit heut morgen, kann ich eine reihe (mir SEHR wichtige sender) nicht mehr empfangen. unter anderem sind dies z.b. NASN, EXTREME SPORTS, SPIEGEL TV DIGITAL, BOOMERANG, TURNER CLASSICAL MOVIES usw. die sender werden beim automatischen suchlauf zwar gefunden, wenn ich jedoch draufschalte, ist nur der blaue balken "schlechtes oder kein signal" zu erkennen.
durch einen anruf bei iesy erfuhr ich, daß die umstellung jedoch schon abgeschlossen sei, und diese sender NICHT umgelegt wurden, es hätte sich bei ihnen nichts geändert. der mitarbeiter meinte, es müsse am hausverstärker/-empfänger liegen, da müsse zufälligerweise genau heute etwas kaputt gegangen sein (!!!).

dies glaube ich definitiv nicht. ich habe dennoch meinen vermieter angerufen, der nun einen techniker bestellt, aber ich bin seeeehr skeptisch. hier also meine fragen an die community :

* hat noch jemand solche erfahrungen gemacht seit der umstellung ?
* muss ich irgendetwas an meinem digital receiver etwas umstellen damit ich diese sender wieder empfange ?
* kann ich darauf hoffen, daß der techniker das hinkriegt ? ist das denn mit einer umstellung des verstärkers getan oder kann es sein daß ich diese programme GAR NICHT mehr empfangen kann ?

bin für jede antwort dankbar,

mfg,

scampi joe

mischobo
Moderator
Beiträge: 2483
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn
Kontaktdaten:

Beitrag von mischobo » 28.02.2007, 00:04

... ich rate einfach mal:
du wohnst in Fulda, Kassel oder Giessen und dein Receiver hat die Umstellung der Modulation von 64 auf 256QAM auf Kanal S41 466MHz nicht gepeilt. Sollte das der Fall sein, den Receiver auf Werkseinstellung zurücksetzen und anschliessend neuen Suchlauf starten ...

scampi joe
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 27.02.2007, 23:30

glaub net...

Beitrag von scampi joe » 28.02.2007, 00:35

mischobo hat geschrieben:... ich rate einfach mal:
du wohnst in Fulda, Kassel oder Giessen und dein Receiver hat die Umstellung der Modulation von 64 auf 256QAM auf Kanal S41 466MHz nicht gepeilt. Sollte das der Fall sein, den Receiver auf Werkseinstellung zurücksetzen und anschliessend neuen Suchlauf starten ...
ja wohne in gießen. das mit der werkseinstellung und anschließendem suchlauf... hm hab ich vorhin schonmal gemacht und jetz nochmal, hat nichts gebracht. er findet die kanäle auch unter 466MHz 256QAM jedesmal und setzt sie in die liste, nur dass man eben diese meldung "kein signal" erhält wenn man draufschalten will... jedenfalls ist mir auch grad eingefallen, daß NASN (und die andern dann ja wohl auch) früher auf 64QAM lief, und seit heute eben auf 256QAM. also wird das wohl der grund für den nichtempfang sein. aber was kann ich denn jetz tun ? oder kann das der techniker hinkriegen ?

mischobo
Moderator
Beiträge: 2483
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn
Kontaktdaten:

Re: glaub net...

Beitrag von mischobo » 28.02.2007, 01:02

scampi joe hat geschrieben:
mischobo hat geschrieben:... ich rate einfach mal:
du wohnst in Fulda, Kassel oder Giessen und dein Receiver hat die Umstellung der Modulation von 64 auf 256QAM auf Kanal S41 466MHz nicht gepeilt. Sollte das der Fall sein, den Receiver auf Werkseinstellung zurücksetzen und anschliessend neuen Suchlauf starten ...
ja wohne in gießen. das mit der werkseinstellung und anschließendem suchlauf... hm hab ich vorhin schonmal gemacht und jetz nochmal, hat nichts gebracht. er findet die kanäle auch unter 466MHz 256QAM jedesmal und setzt sie in die liste, nur dass man eben diese meldung "kein signal" erhält wenn man draufschalten will... jedenfalls ist mir auch grad eingefallen, daß NASN (und die andern dann ja wohl auch) früher auf 64QAM lief, und seit heute eben auf 256QAM. also wird das wohl der grund für den nichtempfang sein. aber was kann ich denn jetz tun ? oder kann das der techniker hinkriegen ?
... Welchen Receiver nutzt du ? Bei bestimmten Technisat-Receivern gibt/gab es mal Probleme, wenn die Modulation geändert wurde. Leider weiß ich nicht, welche Technisat-Receiver betroffen genau betroffen sind/waren weiß ich nicht mehr.
Hattest du vor der Umstellung schonmal Empfangsprobleme ?

scampi joe
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 27.02.2007, 23:30

Re: glaub net...

Beitrag von scampi joe » 28.02.2007, 08:36

mischobo hat geschrieben:... Welchen Receiver nutzt du ? Bei bestimmten Technisat-Receivern gibt/gab es mal Probleme, wenn die Modulation geändert wurde. Leider weiß ich nicht, welche Technisat-Receiver betroffen genau betroffen sind/waren weiß ich nicht mehr.
Hattest du vor der Umstellung schonmal Empfangsprobleme ?
ich hab eine HUMAX PR FOX C, und hatte noch nie solche probleme. ich hoffe man kann das poblem irgendwie beheben, von mir aus kauf ich mir auch einen neuen receiver, hauptsache ich kann NASN und den rest des sportpakets wieder empfangen... :smt010

mischobo
Moderator
Beiträge: 2483
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn
Kontaktdaten:

Beitrag von mischobo » 28.02.2007, 14:01

@scampi joe

... ein Problem in der Hausverteilung schliesse ich aus. Das Problem liegt eindeutig bei Unity Media, denn offenbar gibt es irgendwo einen Fehler in der Netzkonfiguration, die den Humax PR Fox C dazu veranlasst, die 256QAM-Modulation zu ignorieren. Das gleiche Problem hatte ich auch mal bei einer Umstellung. Das betraf zufälligerweise auch S41. Die NIT gab aber vor, dass die Programme auf 100MHZ mit SR6875 und 64QAM zu finden seien und brachte dann auch die Meldung "Kein Signal ..."

... um das zu Verifizieren schalte mal auf ein betroffenes Programm, drücke die rote Taste auf der Fernbedienung und schreib' mal, was unter Informationen zu lesen ist. Da sollte zu lesen sein: "4666000KHz SR6900 256". Wenn da etwas anderes steht, am besten online eine Störung melden (-> http://www.iesy.de/1082625383187.html ), worin du die angezeigten Daten aufführen solltest ...

scampi joe
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 27.02.2007, 23:30

Beitrag von scampi joe » 28.02.2007, 14:24

mischobo hat geschrieben: ... um das zu Verifizieren schalte mal auf ein betroffenes Programm, drücke die rote Taste auf der Fernbedienung und schreib' mal, was unter Informationen zu lesen ist. Da sollte zu lesen sein: "4666000KHz SR6900 256". Wenn da etwas anderes steht, am besten online eine Störung melden (-> http://www.iesy.de/1082625383187.html ), worin du die angezeigten Daten aufführen solltest ...
@mischobo :

folgende daten werden angezeigt: 458MHz SR6900 256(QAM). also scheint das an sich zu stimmen mit den 256 QAM. ich empfange auch praktisch alle anderen programme mit 256QAM, nur eben das sportpaket und noch ein zwei andere nicht. heißt das daß der fehler dann doch an der hausanlage liegt, oder an meinem receiver, oder immer noch an iesy ? danke übrigens für die viele nette hilfe.

mischobo
Moderator
Beiträge: 2483
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn
Kontaktdaten:

Beitrag von mischobo » 28.02.2007, 15:43

... wie sieht es mit den Programmen auf S41 466000KHz aus ? Laufen die einwandfrei ?
Welche Signalstärke und -qualität zeigt dir der Humax auf S40 458000KHz und S41 466000KHZ an ? (auf Programm schalten, ins Menü -> "Installation" -> PIN eingeben (standartmäßig "0000") -> "manueller Suchlauf" gehen ...

Wenn die Signalstärke mit 8% angezeigt wird, ist das grenzwertig. Außerdem stellt 256QAM höhere Anfroderung an die Signalübertragung. Es könnte also durchaus möglich sein, dass der Hausanschlussverstärker da nicht mehr mitmacht, sofern der nur den Frequenzbereich bis max. 450MHz verstärkt ...

scampi joe
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 27.02.2007, 23:30

Beitrag von scampi joe » 28.02.2007, 16:24

mischobo hat geschrieben:... wie sieht es mit den Programmen auf S41 466000KHz aus ? Laufen die einwandfrei ?
Welche Signalstärke und -qualität zeigt dir der Humax auf S40 458000KHz und S41 466000KHZ an ? (auf Programm schalten, ins Menü -> "Installation" -> PIN eingeben (standartmäßig "0000") -> "manueller Suchlauf" gehen ...

Wenn die Signalstärke mit 8% angezeigt wird, ist das grenzwertig. Außerdem stellt 256QAM höhere Anfroderung an die Signalübertragung. Es könnte also durchaus möglich sein, dass der Hausanschlussverstärker da nicht mehr mitmacht, sofern der nur den Frequenzbereich bis max. 450MHz verstärkt ...
es laufen weder die programme auf 458MHz noch die auf 466MHz, und bei allen dort liegenden Kanälen werden bei Stärke und Qualität 0% angezeigt ! einen normalen antennenverstärker hab ich schon bei mir angeschlossen. also hilft dann wohl nur n hausverstärker, oder gibts vielleicht auch n stärkeren antennenverstärker für die wohnung den ich mir anschließen könnte ?

mischobo
Moderator
Beiträge: 2483
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn
Kontaktdaten:

Beitrag von mischobo » 01.03.2007, 14:52

... hast du die Möglichkeit nach zu sehen, welcher Hausanschlussverstärker installiert wurde ? Welcher Frequenzbereich wird verstärkt ?

Kannst du den Infokanal Tividi auf K38 610000KHz empfangen ?

scampi joe
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 27.02.2007, 23:30

Beitrag von scampi joe » 01.03.2007, 19:13

mischobo hat geschrieben:... hast du die Möglichkeit nach zu sehen, welcher Hausanschlussverstärker installiert wurde ? Welcher Frequenzbereich wird verstärkt ?

Kannst du den Infokanal Tividi auf K38 610000KHz empfangen ?
Den Verstärker hab ich noch nicht gefunden, muß morgen mal genauer suchen im Keller. Den Info-Kanal empfange ich einwandfrei. Habe mittlerweile rausgefunden, daß ich alle Sender ohne Probleme empfange, auch die weit jenseits der 450MHz, nur eben diejenigen nicht, die auf den Frequenzen 458MHz und 466MHz liegen. Der Grund liegt anscheinend in der mangelnden Signalstärke, denn bei diesen Sendern liegt diese nur bei 8%, während alle andern Sender mdst. 17% aufweisen. Kann man das denn mit einem besseren Hausverstärker beheben, oder müsste da am HÜP was gemacht werden ?

mischobo
Moderator
Beiträge: 2483
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn
Kontaktdaten:

Beitrag von mischobo » 01.03.2007, 21:14

... 8 bzw. 17% Signalstärke beim Humax PR-Fox C ist schon ein bischen schwach, aber sollte eigtnlich noch reichen.
Wie wird die Signalstärke auf S34 410000KHz angezeigt ? Normalerweise sollte die Signalstärke auf 256QAM modulierten Kanäle höher sein als auf 64QAM modulierten Kanälen. ...

scampi joe
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 27.02.2007, 23:30

Beitrag von scampi joe » 02.03.2007, 12:00

mischobo hat geschrieben:... 8 bzw. 17% Signalstärke beim Humax PR-Fox C ist schon ein bischen schwach, aber sollte eigtnlich noch reichen.
Wie wird die Signalstärke auf S34 410000KHz angezeigt ? Normalerweise sollte die Signalstärke auf 256QAM modulierten Kanäle höher sein als auf 64QAM modulierten Kanälen. ...
hm diese kanäle laufen anscheinend auch mit nur 8%, aber wegen der 64QAM wirds wohl noch funktionieren. qualität wird auch mit 100% angezeigt, und bei den S41 / S41 nur mit 50%. war ja bei S40 und S41 vor der "technischen verbesserung" (O-Ton iesy-homepage) auch noch 100%. hab grad mit nem techniker gesprochen, am HÜP ist alles ok, er will montag mein signal in der wohnung nochmal durchmessen, ob da alles ankommt, und falls ja, könnte es an der box liegen, dann würde ich ne neue bekommen. die frage is halt nur, was wenn das signal NICHT richtig ankommt, aber dann könnts ja nur noch an der hausanlage liegen, oder seh ich das falsch ?

mischobo
Moderator
Beiträge: 2483
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn
Kontaktdaten:

Beitrag von mischobo » 02.03.2007, 12:31

... das mit den "technischen Verbesserungen" ist in sofern korrekt, dass jetzt nicht mehr nur das eingeschränkte digitale Angebot der nicht ausgebauten Netze eingespeist werden, sondern seit 27.2.07 das komplette digitale Angebot für die Ausbaugebiete.
Wie schon erwähnt, ist der Signalpegel bei dir sehr gering, zum Teil auch grenzwertig. Wenn der Humax PR-Fox C 8% anzeigt, dann ist das die absolute Untergrenze um Programme auf 64QAM modulierten Kanäle noch so gerade störungsfrei empfangen werden können. 256QAM stellt höhere Anforderung an die Übertragung und 8% Signalstärke beim Humax PR-Fox C sind i.d.R. nicht mehr ausreichend um die entsprechenden Programme. Gem. Spezifikaton sollten die 256QAM-modulierten mit einem höheren Pegel verbreitet werden als 64QAM modulierte Kanäle. 64QAM-Kanäle sollten mit ca. 10db weniger Pegel als ein analoges TV-Programm verbreitet werden. Bei 256QAM modulierten Kanälen sind es dagegen nur ca. 3db. Aus dem Grund sollte der Humax auf S40, S41 eigentlich eine höhere Signalstärke anzeigen als auf S34.
Der Humax PR-Fox C hat einen der besten, wenn nicht gar DEN besten Tuner. Der Receiver gewährt selbst bei kritischen Signalpegeln noch einwandfreien Empfang, wo mit anderen Receiver schon gar kein störungsfreier Empfang mehr möglich ist. Die neuen Tividi-Receiver können mit dem Humax PR-Fox C in Sachen Empfangsstabilität nicht mithalten. Auch andere Humax Kabelreceiver wie BTCI5900C und PR-HD1000C können da nicht mithalten.

Deine Probleme sind erst aufgetreten, als die Kanäle S40 und S41 in 256QAM moduliert wurden. Receiverprobleme haben wir schon ausschliessen können. Am Hausübergabepunkt kommt das Signal einwandfrei an, was mittels Nachmessen festgestellt wurde (die Werte der einzelnen Kanäle wären mal interessant).
Gem. der Signalpegelanzeige des Humax ist der Signalpegel an deiner Anschlussdose aber äusserst niedrig. Also liegt es nahe, dass die Ursache für das Problem irgendwo zwischen Hausübergabepunkt und deiner Anschlussdose liegt.

BTW: alles was die Aussagen über den angezeigten Signalpegel angeht, beziehen sich ausschliesslich auf den Humax PR-Fox C. Wenn du einen anderen Receiver bekommen solltest, dann wird der mit allerhöchster Wahrscheinlichkeit andere Werte anzeigen ...

Benutzeravatar
schlauti76
Kabelneuling
Beiträge: 37
Registriert: 12.11.2006, 14:40
Wohnort: Geldern / NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von schlauti76 » 02.03.2007, 13:40

hallo.

so ein ähnliches problem hatte ich damals auch mal.
da hatte ich auch ein oder zwei bestimmte frequenzbereiche nicht empfangbar.
da lag es an meiner kabeldose,die diese frequenzen nicht durch gelassen hatten (ist aber noch von der anfangszeit von ish gewesen mit dem receiver ohne karte).
danach kam ein ish techniker vorbei,und hat eine neue dose installiert und schon ging es.
nicht das du dieses selbige problem hast wie ich damals.

werde mal die beiträge gespannt weiter verfolgen und mal schaun woran es lag.

gruss,
marcel
Internet & VOIP: Unitymedia 1Play mit 100000/5000
Modem / Router: Cisco EPC 3208 & TP-Link TL-WR1043ND v1
Bild

mischobo
Moderator
Beiträge: 2483
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn
Kontaktdaten:

Beitrag von mischobo » 02.03.2007, 13:51

... dieses "Antennendosenproblem" betrifft jedoch ausschliesslich die Kanäle S2 und S3. Alle anderen Kanäle sind von diesem "Phänomen" nicht betroffen.
Die Dosenproblematik hat historische Gründe, denn in Deutschland gab es zeitweise DSR (Digitales Satelliten Radio) im Kabel. Das Angebot wurde seinerzeit auf den Kanälen S2 und S3 verbreitet. Da es sich dabei um Radio handelte, wurde das Signal auch dementsprechend am Radioausgang an der Antennendose ausgegeben. Am TV-Ausgang wird bei entsprechenden Dosen erst wieder S4 mit vollem Pegel ausgegeben.

Bei den Kanälen S40 und S41 exisitiert diese Problematik nicht ...

Benutzeravatar
schlauti76
Kabelneuling
Beiträge: 37
Registriert: 12.11.2006, 14:40
Wohnort: Geldern / NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von schlauti76 » 02.03.2007, 17:18

ahhhh.
dann ist gut,ich wusste jetzt nicht mehr welche frequenz bzw. welcher kanal das war.

gut,dann fällt mir jetzt auch nichts mehr ein....schnief
Internet & VOIP: Unitymedia 1Play mit 100000/5000
Modem / Router: Cisco EPC 3208 & TP-Link TL-WR1043ND v1
Bild

Shinguz
Kabelneuling
Beiträge: 34
Registriert: 26.02.2007, 11:15

Beitrag von Shinguz » 02.03.2007, 17:49

schlauti76 hat geschrieben:hallo.

so ein ähnliches problem hatte ich damals auch mal.
da hatte ich auch ein oder zwei bestimmte frequenzbereiche nicht empfangbar.
da lag es an meiner kabeldose,die diese frequenzen nicht durch gelassen hatten (ist aber noch von der anfangszeit von ish gewesen mit dem receiver ohne karte).
danach kam ein ish techniker vorbei,und hat eine neue dose installiert und schon ging es.
nicht das du dieses selbige problem hast wie ich damals.

werde mal die beiträge gespannt weiter verfolgen und mal schaun woran es lag.

gruss,
marcel
Da waren es dann die Sender auf S2 und S3 in Verbindung mit einer alten Wisi oder Kathrein Dose nehme ich mal an... Diese Probleme gibt es zum Teil leider heute noch da div. RFT ´s diese Dosen immer noch verbauen !!
Frustra laborat , qui cunctis placere studet...
Vergeblich müht sich wer allen zu Gefallen sucht.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste