Abschaltung Analog

Unitymedia und rüstet das Kabelnetz immer weiter auf, um auch in weiteren Gebietern schnelles Internet anzubieten. Hier gibt es die Infos dazu.
Benutzeravatar
nachtmensch
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 26.02.2009, 18:27
Wohnort: Krefeld

Abschaltung Analog

Beitrag von nachtmensch » 18.06.2009, 22:58

Bei mir war heute ein Mitarbeiter von Unity Media an der Tür (Mehrfamilienhaus) und fragte mich ob er sich die Anschlussdose ansehen könnte. Ich fragte ihn wozu und er sagte mir, dass er wissen müsste ob meine Dose schon DigitalTV tauglich ist. Nachdem ich ihm dann gesagt hab das ich schon 3Play Kunde bin ist er weiter zur nächsten Wohnung. Da ich solche unangekündigten Besuche grundsätzlich nicht leiden kann, rief ich bei der Hotline an. Diese teilte mir mit das das analoge Kabelnetz zum 01.01.2010 bei uns abgeschaltet werden soll.

Hat schon wer Gleiches gehört?
2-Play 200, Cisco-Modem, Draytek 2920

HariBo
Network Operation Center
Beiträge: 5547
Registriert: 16.03.2007, 10:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Abschaltung Analog

Beitrag von HariBo » 19.06.2009, 06:42

das Datum ist aus der Luft gegriffen, die Tatsache nicht.

Farel
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 96
Registriert: 23.02.2007, 17:59

Re: Abschaltung Analog

Beitrag von Farel » 19.06.2009, 12:48

Es wäre schon, wenn es schon einen zeitnahen und verbindlichen Termin für die Abschaltung der analogen Signale im Kabelnetz geben würde - es würden etliche Frequenzen für die digitale Nutzung bzw. Internet frei.
DM8000SSCC, Smartcard S02+UM02, Sky komplett +Unity Digital TV, Kabelanschluß UnityMedia (ausgebautes Gebiet)

Benutzeravatar
Visitor
Kabelkopfstation
Beiträge: 3079
Registriert: 27.04.2008, 21:23
Wohnort: Hierkochtet

Re: Abschaltung Analog

Beitrag von Visitor » 19.06.2009, 19:17

Bei mir war gestern jemand von Vorwerk da, da ja zum 01.01.2088 die analogen Sauger nicht mehr hergestellt werden, sollte ich doch schonmal den digitalen Kobold inklusive 99 Programme, äähh Staubbeutel ,für nur 600 Euro kaufen. :D

Benutzeravatar
Radiot
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2362
Registriert: 21.11.2008, 19:45

Re: Abschaltung Analog

Beitrag von Radiot » 20.06.2009, 00:11

Visitor hat geschrieben:Bei mir war gestern jemand von Vorwerk da, da ja zum 01.01.2088 die analogen Sauger nicht mehr hergestellt werden, sollte ich doch schonmal den digitalen Kobold inklusive 99 Programme, äähh Staubbeutel ,für nur 600 Euro kaufen. :D
:hammer: :hammer: :hammer: :hammer:
Radio- Fernsehtechniker

carnik
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 64
Registriert: 06.11.2008, 14:28

Re: Abschaltung Analog

Beitrag von carnik » 20.06.2009, 17:13

Was sollen denn die Kunden, die heute nur analog empfangen und keinen digitalen DVB-C Receiver haben, dann machen? Stellt Unitymedia dann allen so ein Gerät zur Verfügung oder muss sich jeder selbst einen kaufen?

Beste Grüße
carnik
Beste Grüße
Carnik

Fernsehen: UM Grundanschluss (17,90 € mtl.); Set-Top-Box von Technisat Digital PR-K (selbst gekauft), keine Smartcard
Telefon und Internet: Call & Surf Comfort von der Telekom mit DSL 6000 Flatrate und Telefon Flatrate (34,95 € mtl.)

Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2330
Registriert: 20.12.2008, 15:18

Re: Abschaltung Analog

Beitrag von Matrix110 » 20.06.2009, 17:18

Du bezahlst 1€ weniger also 16,90€ anstatt 17,90€ als Einzelnutzer und bekommst Receiver+Smartcard oder wenn die Kabelgebühren in den Mietnebenkosten sind bezahlst du 3,90€ extra und bekommst Receiver+Smartcard.
Wenn Analog abgeschaltet wird müsste UM jedoch an diesem Modell etwas ändern...da es ja reichlich blöd Kabel über Mietnebenkosten zu zahlen um dann nix zu sehen außer ARD/ZDF

carnik
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 64
Registriert: 06.11.2008, 14:28

Re: Abschaltung Analog

Beitrag von carnik » 20.06.2009, 18:56

Wie Du richtig sagst, zahle ich 17.90 € für meinen Kabelanschluss, obwohl ich mir das Equipment für den Digitalempfang selbst gekauft habe. Ich denke nicht daran, mich nur wegen einer Ersparnis von 1 €/mtl. und einem kostenlosen minderwertigen Receiver für 24 Monate bei UM vertraglich zu verpflichten. Ich will, wie jetzt, jederzeit kündigen können. Das ist ja das perfide bei UM, dass die mit dieser monatlichen Ersparnis Ihre Kunden ködern und an sich weiter binden wollen. Nicht mit mir, deshalb werde ich über kurz oder lang auf Sat-TV und den noch in bester Qualität und auch im künftigen HDTV-Format bei den öffentlich rechtlichen (jetzt schon bei Arte zu kriegen) sowie der Vielfalt der kostenlosen Programmangebote umsteigen. Das leistet UM heute und künftig niemals. Kann ich anderen, die die Möglichkeit dazu haben, auch nur raten.

Übrigens, wenn analog abgeschaltet wird, könntest Du auch kein ARD und ZDF mehr sehen. Entweder Du begibst Dich in die vertraglichen Klauen (24 Monate) von UM oder kaufst Dir selbst einen digitalen DVB-C Receiver. Andererseits muss sich UM vor dem Abschalten etwas einfallen lassen, denn ihren vertraglichen Verpflichtungen (Kabelempfang) muss das Unternehmen ja nachkommen. Schwarze Bildschirme wird es folglich bei Abschaltung des analogen Empfangs bei UM nicht geben können. Fragt sich nur, welche und wie viel Programme dann dort noch angeboten werden. Ich vermute mal ein Minimum, der Rest ist dann kostenpflichtig. Die öffentlich-rechtlichen (ARD und ZDF) werden es auf jeden Fall sein müssen.
Beste Grüße
Carnik

Fernsehen: UM Grundanschluss (17,90 € mtl.); Set-Top-Box von Technisat Digital PR-K (selbst gekauft), keine Smartcard
Telefon und Internet: Call & Surf Comfort von der Telekom mit DSL 6000 Flatrate und Telefon Flatrate (34,95 € mtl.)

Karla1
Kabelneuling
Beiträge: 31
Registriert: 05.07.2009, 17:56

Re: Abschaltung Analog

Beitrag von Karla1 » 05.07.2009, 19:40

Wann genau bleibt denn nun der Bildschirm schwarz, wenn man kein Digital bei UM hat?

Ich frage mich gerade, dass ist ja eine recht große Sache. Meine Großeltern z. B., bei denen wäre dann eines Tages der TV schwarz und die hätten keine Ahnung, was jetzt los ist.

Wie geht sowas?

HariBo
Network Operation Center
Beiträge: 5547
Registriert: 16.03.2007, 10:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Abschaltung Analog

Beitrag von HariBo » 05.07.2009, 19:56

Dieser Prozess wird sicherlich zu einem bestimmten Datum schlagartig vollzogen, sondern immer mehr analoge Programme werden nach und nach verschwinden. Dann ist es immer noch Zeit, sich um die Grosseltern zu kuemmern.

Karla1
Kabelneuling
Beiträge: 31
Registriert: 05.07.2009, 17:56

Re: Abschaltung Analog

Beitrag von Karla1 » 05.07.2009, 20:48

Hey HariBo,

vielen Dank für Deinen Beitrag!

Achso, verstehe. D. h. irgendwann rufen meine Großeltern an und sagen, ich kann kein RTL mehr sehen. Dann schau ich bei mir ohne Digital-Receiver mal eben ins normale TV-Programm rein, schalte nach RTL und wenn das bei mir auch der Fall ist, dann ist es Zeit, meinen Großeltern mal so einen Digital-Receiver mit SmartCard bei Unitymedia zukommen zu lassen, incl. den, 3,90€ pro Monat an Mehrkosten für DigitalTV oder?

Der Unterschied zwischen meinen Großeltern und mir ist der, dass die in einem Haus wohnen, was denen gehört und dort wohnen nur die alleine und ich wohne in einem Haus mit 3 Wohneinheiten als normale Mietperson.

Wie ist das denn bei meinen Eltern? Die wohnen in einem Mehrfamilienhaus als Mieter und haben eine Satellitenschüssel auf dem Dach, womit die kein Premiere empfangen können, also ist es wohl eine analoge Satellitenschüssel. Zusätzlich haben die noch im Schlafzimmer DVB-T. Wie wird das bei denen ablaufen?

Danke und Grüße,
Karla

HariBo
Network Operation Center
Beiträge: 5547
Registriert: 16.03.2007, 10:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Abschaltung Analog

Beitrag von HariBo » 05.07.2009, 20:58

Deine Grosseltern in ihrem EFH brauchen nur ihren analogen Einzelnutzervertrag ( 17,90 Eur) in einen digitalen (16,90 Eur) umwandeln und bekommen einen Receiver gestellt fuer das Basic Paket. Einziger Knackpunkt sind 24 Mon. MVLZ, aber da sie eh Kabel schauen, ist das eigentlich vernachlaessigbar.

Sat-Anlagen sind eigentlich unkompliziert auf digital umzustellen, in der Regel Austausch der LNB und der Receiver.
Ich gehe uebrigens davon aus, dass das analoge Sat-Sat Signal vor dem analogem Kabelsignal abgeschaltet wird.

in der Hoffnung auf ein wenig Licht im Dunkeln.....

3playkunde
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 56
Registriert: 14.10.2008, 16:46
Wohnort: OWL

Re: Abschaltung Analog

Beitrag von 3playkunde » 05.07.2009, 21:02

Hallo Karla,
Wenn deine Großeltern im eigenen Haus wohnen, können sie den Vertrag jetzt schon auf Digital umstellen und bezahlen 1 € weniger pro Monat. Sie können trotzdem weiterhin analog schauen, solange es noch geht.

Deine Eltern müssten ihre Sat-Anlage auf Digital umrüsten lassen. DVB-T bleibt weiterhin, ist ja auch digital.

Karla1
Kabelneuling
Beiträge: 31
Registriert: 05.07.2009, 17:56

Re: Abschaltung Analog

Beitrag von Karla1 » 05.07.2009, 21:08

Yeap, klasse. DANKE Euch!!!

carnik
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 64
Registriert: 06.11.2008, 14:28

Re: Abschaltung Analog

Beitrag von carnik » 06.07.2009, 15:04

Karla1 hat geschrieben:Wann genau bleibt denn nun der Bildschirm schwarz, wenn man kein Digital bei UM hat?

Ich frage mich gerade, dass ist ja eine recht große Sache. Meine Großeltern z. B., bei denen wäre dann eines Tages der TV schwarz und die hätten keine Ahnung, was jetzt los ist.

Wie geht sowas?
Keine Sorge Karla1, schwarz wird der Fernseher Deiner Großeltern nie werden, wenn er dann selbst funktionstüchtig bleibt. Die Kabelanbieter müssen auch bei Abschaltung des analogen Fernsehens immer ihren Verpflichtungen zur Bereitstellung des Fernsehempfangs nachkommen. Die denken bereits heute darüber nach, ob sie bei Wegfall des analogen Empfangs digitales Fernsehen wieder technisch "reanalogisieren" :confused: . Ja, so heißt das tatsächlich, wird aber aus meiner Sicht wohl nie realisiert werden, denn das wäre wirklich ein Rückfall in die mediale Steinzeit.

Also, wie bei der Abschaltung der analogen terresrischen Fernsehens, das ja auch im Prinzip problemlos in den digitalen Empfang geführt hat, wird es wohl auch im Kabelnetz sein. Entweder man beschafft sich dann eine digitale C-Box auf dem freien Markt (in den heutigen LCD-FS-Geräten sind die in aller Regel schon enthalten) oder die Kabelbetreiber stellen diese zur Verfügung oder man nimmt eines der digitalen Programmpakete der Betreiber (kostenpflichtig) und bekommt dann in aller Regel die C-Box dazu.
Beste Grüße
Carnik

Fernsehen: UM Grundanschluss (17,90 € mtl.); Set-Top-Box von Technisat Digital PR-K (selbst gekauft), keine Smartcard
Telefon und Internet: Call & Surf Comfort von der Telekom mit DSL 6000 Flatrate und Telefon Flatrate (34,95 € mtl.)

Karla1
Kabelneuling
Beiträge: 31
Registriert: 05.07.2009, 17:56

Re: Abschaltung Analog

Beitrag von Karla1 » 06.07.2009, 19:23

ahjo, langsam kommt Licht ins dunkele. Vielleicht erhöhen die ja auch einfach die monatlichen Grundgebühren für Kabel und schicken allen einfach einen Receiver zu. Dann kommt ja das gleiche bei raus, wie wenn man jetzt schon DigitalTV für 3,90 € monatlich selbst ordert.

Danke auch Dir für Deinen Beitrag!

fgrzesik
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 13.07.2009, 15:45

Re: Abschaltung Analog

Beitrag von fgrzesik » 13.07.2009, 15:53

Hi,
kurze Frage zum Angebot Analog TV von UM. Kann man bei vorhandenem Digital TV Plus/Extra-Vertrag mit UM den Vertragsbereich "Analog TV" kündigen und trotzdem an einem TV, der nicht über eine Digital-Box verfügt noch weiter das analoge TV schauen, oder klemmen die das wirklich dann komplett ab?
Ich habe unterm Dach noch einen TV ohne Box und habe deshalb das Analog TV noch parallel laufen lassen.

Gruß
Frank

carnik
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 64
Registriert: 06.11.2008, 14:28

Re: Abschaltung Analog

Beitrag von carnik » 13.07.2009, 16:33

Also Frank, ich sehe das so:

Analog-TV ist die mit dem Kabelanschlussvertrag bereitgestellte TV-Grundversorgung von UM. Darin eingeschlossen ist der Bezug der digitalen TV-Programme der offentlich-rechtlichen Anbieter (ARD und ZDF), die mit einer selbst beschafften DVB-C-Box empfangen werden können. Der Bezug von Digital-TV-Basic mit über 30 Programmen (hier sind zusätzlich zu den öffentlich-rechtlichen auch Privatanbieter zu sehen, die teilweise auch beim analogen Empfang zu sehen sind (RTL, SAT 1 etc) ist ein neuer Vertrag mit UM erforderlich und der kostet gegenüber dem Grundvertrag 1 € weniger (Einzelanschluss anstatt 17,90€ nur 16,90€), bindet aber auch für 24 Monate. Bei diesem Vertag wird die DVB-C-Box von UM bereitgestellt. Digital-TV Plus, wie Du ihn hast, kostet etwas mehr als 16,90 € (rund 4 €). In diesen Kosten ist auch der analoge Empfang als Grundleistung nach wie vor enthalten.

Analog-TV steht bis zur Abschaltung (voraussichtlich nicht vor 2010) immer zur Verfügung. Ich glaube auch nicht, dass man den isoliert kündigen kann, was soll das denn auch bringen. Wenn Du daran denkst, dadurch Kosten zu sparen, so irrst Du Dich. Du kannst also mit dem TV unterm Dach ohne Box solange Analog-TV weiter schauen, bis diese Technik abgeschaltet ist. Was dann bei denjenigen passiert, die bis dahin keinen Digital-TV-Vertrag abgeschlossen haben und die auch nicht mit einer selbst angeschafften Box die öffentlich-rechtlichen TV-Sender digital empfangen können, weiß nur UM.
Beste Grüße
Carnik

Fernsehen: UM Grundanschluss (17,90 € mtl.); Set-Top-Box von Technisat Digital PR-K (selbst gekauft), keine Smartcard
Telefon und Internet: Call & Surf Comfort von der Telekom mit DSL 6000 Flatrate und Telefon Flatrate (34,95 € mtl.)

Benutzeravatar
phoenixx4000
Übergabepunkt
Beiträge: 480
Registriert: 30.03.2008, 22:36
Wohnort: Geldern

Re: Abschaltung Analog

Beitrag von phoenixx4000 » 18.07.2009, 13:22

Da dürfte die GEZ aber schlagartig "Kunden" verlieren, wenn analog abgeschaltet wird.

Da die meisten sich noch im Umlauf befindlichen TV-geräte keinen eingebauten Digitaltuner besitzen und man bei Analogabschaltung in diesen Fällen zwangsläufig auf einen zusätzlich zu beschaffenden externen Tuner angewiesen ist, sind die TV Geräte einzeln grundsätzlich nicht mehr zum Rundfunkempfang geeignet.
Solange diese Geräte also nicht nachgerüstet werden, dürfte eigentlich auch keine zahlungsverpflichtung gegenüber der GEZ bestehen.
(Man hält ja kein Gerät bereit, das zum Rundfunkempfang geeignet ist!!!!)

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Im übrigen.....

Analog-SAT läuft , soweit mir bekannt ist, schon seit 2008 nicht mehr.
Nur zwei Dinge sind unendlich, Das Universum und die Dummheit der Menschen. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht sicher. (Albert Einstein)
Bild
Bild
Bild

carnik
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 64
Registriert: 06.11.2008, 14:28

Re: Abschaltung Analog

Beitrag von carnik » 18.07.2009, 17:44

Die Abschaltung des analogen Rundfunks ist wieder eine andere Geschichte. Der ist zwar auch vorgesehen, aber das wird vermutlich nicht vor 2015 passieren, denke ich. Dann müssen auch die analogen Rundfunkgeräte ausgetauscht werden oder es gibt Boxen, die die digitalen Signale wieder in analoge umwandelt. Dies ist heute ja im PC-Bereich schon gängige Praxis. Beispiel: Musik (Internetradio) oder Musikvideos aus dem Internet, die heute vom PC über eine analoge Stereoanlage wiedergegeben wird, wird auch über die Soundkarte von digital in analog umgewandelt, sog. D/A-Wandler.

Hinsichtlich des digitalen Kabel-Fernsehens wird sich - wie bereits gesagt - UM etwas einfallen lassen müssen, weil wie alle Kabelanbieter auch UM eine vertragliche Verpflichtung zur Einspeisung der öffentlich-rechtlichen Anbieter hat. Diese Möglichkeiten sehe ich:

1. Die Kabelanbieter stellen die digitale Box kostenlos, was ich aber nicht annehme.
2. Wie bei der Umschaltung des terrestrischen Fernsehens auch beschafft sich der UM-Kunde eine eigene Box, was aber nicht dem Vertrag mit UM entsprechen würde, eine Grundversorgung zu gewährleisten.
3. Der kunde schließt einen neuen Vertrag mit UM (z.B. Digital Basic für 1 € weniger als heute und einer Bindung von 24 Monaten) und erhält die Box dafür kostenlos.
4. UM wandelt die digitalen Signale wieder in analoge um, was heute bei den Kabelbetreibern auch diskutiert wird, aber ein Rückschritt in die Steinzeit wäre.

Wie dem auch sei, UM und die anderen Kabelanbieter müssen sich etwas einfallen lassen.
Beste Grüße
Carnik

Fernsehen: UM Grundanschluss (17,90 € mtl.); Set-Top-Box von Technisat Digital PR-K (selbst gekauft), keine Smartcard
Telefon und Internet: Call & Surf Comfort von der Telekom mit DSL 6000 Flatrate und Telefon Flatrate (34,95 € mtl.)

Benutzeravatar
Voldemort
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 833
Registriert: 12.01.2009, 14:22
Wohnort: Wuppertal (42289)

Re: Abschaltung Analog

Beitrag von Voldemort » 18.07.2009, 17:56

carnik hat geschrieben:(...) UM wandelt die digitalen Signale wieder in analoge um, was heute bei den Kabelbetreibern auch diskutiert wird, aber ein Rückschritt in die Steinzeit wäre.(...)


...was ich den Leuten die gerne in der Steinzeit weiterleben wollen aber irgendwie gönnen würde :D
Bild

tonino85
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1225
Registriert: 22.12.2007, 18:57

Re: Abschaltung Analog

Beitrag von tonino85 » 20.07.2009, 20:17

Im übrigen.....

Analog-SAT läuft , soweit mir bekannt ist, schon seit 2008 nicht mehr.

quatsch. analog sat tv gibt es immer noch.
Bild

marcometer
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 82
Registriert: 24.11.2008, 10:40

Re: Abschaltung Analog

Beitrag von marcometer » 23.07.2009, 19:14

Es gibt ein riesen Problem bei der Abschaltung des analogen Kabels:
Was passiert mit den Millionen Kunden die mehrere TV-Geraete an einem Kabelanschluss betreiben?
Bei UM ist es meiner Meinung nach so, dass dann fuer jedes TV-Geraet (natuerlich) ein eigener Receiver her muss, und zusaetzlich auch dann natuerlich fuer jedes Geraet eine eigene Smart-Card her muss.
Das ist doch total bloede... Bei meinen Eltern zuhause haben wir zwar eh digiSat (0Eur/Monat) aber nur mal angenommen dort waere nur Kabel erlaubt...
7 TV-Geraete stehen dort und werden aktiv genutzt. (5 Kinder, Elternschlafzimmer und Wohnzimmer)
Sollen die dann 7 Smart-Cards pro Monat zahlen?
Vor allem mag man ja auch nicht nur die paar Basic Programme schauen, sondern mal mindestens noch (das alte) Plus Paket z.b.
Ich glaub es geht los...
Wenn dafuer keine Loesung gefunden wird werden mit der Abschaltung unheimlich viele Kunden in Richtung Sat oder DVB-T abwandern.

P.S.: analog Sat schon seit 2008 abgeschaltet? Aehm... NEIN.
Bild

Benutzeravatar
leachim
Kabelexperte
Beiträge: 179
Registriert: 14.12.2008, 13:03
Wohnort: 65462 Ginsheim-Gustavsburg

Re: Abschaltung Analog

Beitrag von leachim » 23.07.2009, 23:42

@marcometer, wenn es soweit ist, das analog abgeschaltet wird, wird auch hierfür Lösungen geben.

Wie machst du das mit dem Internet in einem Familienhaus? Da schließt du ja auch keine zisch Verträge ab, weil du vielleicht 5 TAE-Dosen im Haus hast.
Nein, du verteilst das Internet mittels eines LAN Switch.

Ich denke, dass es auch für das TV-Kabel dann so eine Art Switch geben wird. In diesem Switch ist dann die Karte drin, die das Signal entschlüsselt und verteilt. 5x Switch Verteilt das Signal auf 5 Endgeräte. Da muss man dann evttl. im Haus Kabel ziehen, die vom Switch zum TV-Gerät gehen.

Aber ich denke für sowas brauch mal mehr Signalpower. Wenn man 7 Geräte versorgen will benötigt man bestimmt mehr als 20.0000 Mbits. 100 oder mehr wäre hier glaube ich fällig.
UM Hotline mit Telefon@UM     0800 / 700 11 77
UM Hotline ohne Telefon@UM  0800 / 23 23 23 08 113

Bild EPC 3280 Kabelmodem + Bild Fritz!Box 7390 = :kiss:

Synology DS713+ mit 4 GB RAM Upgrade und 2x 2TB Western Digital RED WD20EFRX RD1000S NAS-Storage

HenrySalz
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 567
Registriert: 28.05.2008, 00:57
Wohnort: Ostwestfalen

Re: Abschaltung Analog

Beitrag von HenrySalz » 24.07.2009, 14:15

Hi,

es gibt doch diese Scart Funksender und Empfänger.

Habe diese selber noch nicht in Aktion gesehen, wäre aber ne coole Lösung, wenn man den Funksender am Receiver anschliessen würde, und mehrere Empfänger die Singnale Empfangen.

Vllt, können mal ein paar Technikfreaks dazu aufklärung leisten, ob das funktioniert?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast