Installation 3-Play - kommt Techniker immer?

Unitymedia und rüstet das Kabelnetz immer weiter auf, um auch in weiteren Gebietern schnelles Internet anzubieten. Hier gibt es die Infos dazu.
Benutzeravatar
Zepar
Kabelexperte
Beiträge: 176
Registriert: 04.06.2008, 09:21
Wohnort: 35745 Herborn / Lahn-Dill-Kreis

Installation 3-Play - kommt Techniker immer?

Beitrag von Zepar » 12.07.2008, 22:14

Hallo,

wisst ihr zufällig, ob grundsätzlich ein Techniker zur Installation von 3-Play rausgeschickt wird?
Geht es nicht mit dem Bestellablauf schneller, wenn man das alleine macht und UM einem vorher die nötigsten Sachen (Kabelmodem, TV-Dose, FritzBox, ggf. rückkanalfähigen Verstärker) zuschickt?

Gruß,
Zepar
...unterwegs mit UM - 20.000 Anschluss... nach Jahren im kommunikativen Mittelalter gefangen und seit 10/08 befreit!

Ich bin nicht die Signatur, ich putz hier nur!

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4803
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Installation 3-Play - kommt Techniker immer?

Beitrag von Grothesk » 12.07.2008, 22:26

Wenn da noch keine taugliche Anlage installiert ist kommt immer ein Techniker raus.
Das geht eigentlich auch recht flott. Selber verfummelt man die Anlage nur. Das hat schon einen Grund, warum da i. d. R. immer ein Techniker geschickt wird.

Benutzeravatar
Zepar
Kabelexperte
Beiträge: 176
Registriert: 04.06.2008, 09:21
Wohnort: 35745 Herborn / Lahn-Dill-Kreis

Re: Installation 3-Play - kommt Techniker immer?

Beitrag von Zepar » 12.07.2008, 23:16

Grothesk hat geschrieben:...Das geht eigentlich auch recht flott. Selber verfummelt man die Anlage nur. Das hat schon einen Grund, warum da i. d. R. immer ein Techniker geschickt wird.
Danke für die schnelle Antwort!

In den meisten Fällen gewiss schon, habe aber nach etwas Umverkabelerei und Einpegelerei auf allen z.T. neuen Dosen (mit F-Stecker für's Datenverbindungen) ein wunderbares Bild mit UM-Digi-TV.
Haben die UM Verstärker, die dann getauscht werden, auch mehrere Ausgänge?
Habe ein neuen Hirschmann Verstärker mit 4 Ausgängen, wobei Ausgang 1 rückkanaltauglich ist oder würde es Sinn machen, den UM eigenen Verstärker noch davor zu setzen (wg. Übersteuern)?

Die Kabelanschlussdose für das Modem muss nämlich direkt neben den Hausanschluss in der Garage (hier sitzt auch die FritzBox, die die Telefonversorgung für's Haus übernimmt).

Gruß,
Zepar
...unterwegs mit UM - 20.000 Anschluss... nach Jahren im kommunikativen Mittelalter gefangen und seit 10/08 befreit!

Ich bin nicht die Signatur, ich putz hier nur!

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4803
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Installation 3-Play - kommt Techniker immer?

Beitrag von Grothesk » 12.07.2008, 23:23

Ich versteh das Problem jetzt nicht wirklich.
Der Techniker schaut sich das Konstrukt an, misst das durch und entscheidet dann, welcher Verstärker da u. U. noch gesetzt werden muss. Warum zerbrichst du dir da nun den Kopf drüber?
Zuletzt geändert von Grothesk am 12.07.2008, 23:57, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Zepar
Kabelexperte
Beiträge: 176
Registriert: 04.06.2008, 09:21
Wohnort: 35745 Herborn / Lahn-Dill-Kreis

Re: Installation 3-Play - kommt Techniker immer?

Beitrag von Zepar » 12.07.2008, 23:46

Warum zerbrichst du dir da nun den Kopf drüber?
Weil ich mir und dem Techniker möglicht viel Zeit und Arbeit ersparen will, das erreiche ich, indem ich möglichst viele Informationen habe und ggf. schon im Vorfeld Probleme beiseite räumen möchte.
Außerdem soll die Anlage ja auch optisch vernüftig aussehen, ich kann ja schlecht verlangen, dass der Techniker mir noch Kabelkanäle an die Wand schraubt, andere elektronische Schmankerl versetzt usw.

Wenn der Techniker kommt, dann soll er einen vernüftigen Arbeitsplatz (bzw. Garagenwand) vorfinden, wo die Geräte von UM sauber installiert werden können, die Kabel ohne Probleme verlegt werden können usw.

Gruß,
Zepar
...unterwegs mit UM - 20.000 Anschluss... nach Jahren im kommunikativen Mittelalter gefangen und seit 10/08 befreit!

Ich bin nicht die Signatur, ich putz hier nur!

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4803
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Installation 3-Play - kommt Techniker immer?

Beitrag von Grothesk » 12.07.2008, 23:48

Da wird sich der Techniker aber freuen.

Jetzt relax mal, trink dir 'nen Tee und lass das mal alles in Ruhe auf dich zukommen. Die Jungs machen sowas ja regelmäßig. Die basteln das schon vernünftig an die Garagenwand.

Benutzeravatar
Zepar
Kabelexperte
Beiträge: 176
Registriert: 04.06.2008, 09:21
Wohnort: 35745 Herborn / Lahn-Dill-Kreis

Re: Installation 3-Play - kommt Techniker immer?

Beitrag von Zepar » 13.07.2008, 00:05

*lol* Ich glaube, das werde ich auch tun - naja, den Tee werde ich mir mal ersparen und ersetze ihn durch ein kühles Blondes aus dem Kühlschrank und dazu Hans Joachim Kuhlenkampf im Fernsehaparillo - wenn man davon nicht müde und ruhig wird ;-)
...unterwegs mit UM - 20.000 Anschluss... nach Jahren im kommunikativen Mittelalter gefangen und seit 10/08 befreit!

Ich bin nicht die Signatur, ich putz hier nur!

Höppemötzjer
gesperrter User
Beiträge: 195
Registriert: 01.02.2008, 15:35
Wohnort: PLZ 51065

Re: Installation 3-Play - kommt Techniker immer?

Beitrag von Höppemötzjer » 13.07.2008, 12:57

Zepar hat geschrieben:*lol* Ich glaube, das werde ich auch tun - naja, den Tee werde ich mir mal ersparen und ersetze ihn durch ein kühles Blondes aus dem Kühlschrank und dazu Hans Joachim Kuhlenkampf im Fernsehaparillo - wenn man davon nicht müde und ruhig wird ;-)
*hehe* Also wenn du am Tag der Installation genauso rumtänzelst wie dein Avatar, könnte ich verstehen, wenn der Techniker vor lauter Hektik alles schnell-schnell installiert und dann entnervt das Haus verlässt. :D
Immer schön mit der Ruhe. Aufregen kann man sich später immer noch. :smile:

Freundliche Grüße
Thomas

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Installation 3-Play - kommt Techniker immer?

Beitrag von Dinniz » 13.07.2008, 15:07

Vorarbeit schön und gut ..

Uns reicht es aber im Regelfall wenn:

Der Kunde uns nicht zu Telefondose führt - bzw er weiss dass alles an einer TV Dose angeschlossen wird
Der Kunde weiss wo sich die Kabelanlage befindet
Es einen Potentialausgleich im Haus bzw in der Nähe der Kabelanlage gibt
Es eine IP54 Steckdose für den Verstärker gibt
Die Koax-Kabel nicht anno1600 sind und mind. doppelt geschirmt sind

Material etc bringt alles der Kollege mit.
technician with over 15 years experience

Benutzeravatar
Zepar
Kabelexperte
Beiträge: 176
Registriert: 04.06.2008, 09:21
Wohnort: 35745 Herborn / Lahn-Dill-Kreis

Re: Installation 3-Play - kommt Techniker immer?

Beitrag von Zepar » 13.07.2008, 15:31

Dinniz hat geschrieben:Uns reicht es aber im Regelfall wenn:

Der Kunde uns nicht zu Telefondose führt - bzw er weiss dass alles an einer TV Dose angeschlossen wird
Der Kunde weiss wo sich die Kabelanlage befindet
Es einen Potentialausgleich im Haus bzw in der Nähe der Kabelanlage gibt
Es eine IP54 Steckdose für den Verstärker gibt
Die Koax-Kabel nicht anno1600 sind und mind. doppelt geschirmt sind

Material etc bringt alles der Kollege mit.
Danke ;-)

Reicht für den PA eine Klemme an einem nahegelegenen Heizungsrohr?
Alternativ wäre noch ein PA über den PE der Steckdose möglich.
Ansonsten -
IP54 Aufputz vorhanden ;-)
Leergehäuse für zusätzliche Kabeldose vorhanden ;-)
Koaxkabel im Haus zwar aus den 80igern, aber so gut, dass UM DigiTV sauber läuft ;-)

Gruß,
Zepar
...unterwegs mit UM - 20.000 Anschluss... nach Jahren im kommunikativen Mittelalter gefangen und seit 10/08 befreit!

Ich bin nicht die Signatur, ich putz hier nur!

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Installation 3-Play - kommt Techniker immer?

Beitrag von Dinniz » 13.07.2008, 15:34

Nach den bald kommenden Bestimmungen müssen wir direkt an die PA Schiene .. muss der Techniker vor Ort entscheiden.
technician with over 15 years experience

Benutzeravatar
Zepar
Kabelexperte
Beiträge: 176
Registriert: 04.06.2008, 09:21
Wohnort: 35745 Herborn / Lahn-Dill-Kreis

Re: Installation 3-Play - kommt Techniker immer?

Beitrag von Zepar » 13.07.2008, 15:53

Naja, wäre auch kein Problem, dann muss der Techniker eben 15m Kabel ziehen.
...unterwegs mit UM - 20.000 Anschluss... nach Jahren im kommunikativen Mittelalter gefangen und seit 10/08 befreit!

Ich bin nicht die Signatur, ich putz hier nur!

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Installation 3-Play - kommt Techniker immer?

Beitrag von Dinniz » 13.07.2008, 16:13

Wichtig ist aus unserer Sicht nur das wir sofort wissen wo was ist und loslegen können.
Kabel vorlegen ist zwar immer supi aber muss nicht sein.
:super:
technician with over 15 years experience

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4803
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Installation 3-Play - kommt Techniker immer?

Beitrag von Grothesk » 13.07.2008, 17:04

Dinniz will ja nur mehr Zeit für 'nen Kaffee beim Kunden haben! :D

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Installation 3-Play - kommt Techniker immer?

Beitrag von Dinniz » 13.07.2008, 17:14

Ich trink keinen Kaffee und bin eh im Entstörungsdienst :D
technician with over 15 years experience

Benutzeravatar
Zepar
Kabelexperte
Beiträge: 176
Registriert: 04.06.2008, 09:21
Wohnort: 35745 Herborn / Lahn-Dill-Kreis

Re: Installation 3-Play - kommt Techniker immer?

Beitrag von Zepar » 13.07.2008, 17:41

*lol* Am Kaffee, Cappuccino, Tee, was auch immer - soll es nicht liegen :winken:
...unterwegs mit UM - 20.000 Anschluss... nach Jahren im kommunikativen Mittelalter gefangen und seit 10/08 befreit!

Ich bin nicht die Signatur, ich putz hier nur!

Höppemötzjer
gesperrter User
Beiträge: 195
Registriert: 01.02.2008, 15:35
Wohnort: PLZ 51065

Re: Installation 3-Play - kommt Techniker immer?

Beitrag von Höppemötzjer » 13.07.2008, 18:01

Dinniz hat geschrieben:Vorarbeit schön und gut ..

Uns reicht es aber im Regelfall wenn:
[Einzelheiten]
Ich sehe das so:
- für technische Details ist nicht der Kunde zuständig
- der Kunde - nicht der Hauseigentümer - hat von der Installation des NE4-Netzes (Hausnetzes) keine Ahnung
- Unitymedia möchte Dienste (Telefon, Internet und TV) über ein NE4-Netz betreiben
- Unitymedia informiert sich im Vorhinein, ob dies überhaupt möglich ist
- Unitymedia zertifiziert NE4-Netze, damit nicht immer wieder geprüft werden muss, ob der Anschluss eines Kunden möglich ist
- Unitymedia dokumentiert das NE4-Netz des Hauseigentümers - oder sorgt dafür, dass der Hauseigentümer die Doku griffbereit zur Einsicht bereit liegen hat
- Unitymedia nervt den Kunden nicht ständig mit technischen Details, nur weil Unitymedia scheinbar zu faul ist, sich um die Machbarkeit des Anschlusses zu kümmern
- all die oben genannten wichtigen Informationen werden bei Auftragserteilung an den Subunternehmer von Unitymedia ausgehändigt

Weshalb wird hier immer noch die Schuld beim Kunden gesucht?

Freundliche Grüße
Thomas

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Installation 3-Play - kommt Techniker immer?

Beitrag von Dinniz » 13.07.2008, 18:07

Was hast du denn jetzt für Probleme?
Wer redet hier von Schuld oder Zuständigkeit?
technician with over 15 years experience

Höppemötzjer
gesperrter User
Beiträge: 195
Registriert: 01.02.2008, 15:35
Wohnort: PLZ 51065

Re: Installation 3-Play - kommt Techniker immer?

Beitrag von Höppemötzjer » 13.07.2008, 18:21

Dinniz hat geschrieben:Was hast du denn jetzt für Probleme?
Wer redet hier von Schuld oder Zuständigkeit?
Du hattest geschrieben:
Dinniz, Arbeiter für Subunternehmen von Unitymedia, hat geschrieben:Wichtig ist aus unserer Sicht nur das wir sofort wissen wo was ist und loslegen können.
Dann solltet ihr als Subunternehmen mal bei Unitymedia Dampf machen und alle Informationen einfordern, die zum Ausführen des Unitymedia-Auftrages notwendig sind. Und nicht den Kunden hier als schuldigen suchen, wenn eine Information fehlt.

Freundliche Grüße
Thomas

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Installation 3-Play - kommt Techniker immer?

Beitrag von Dinniz » 13.07.2008, 18:26

Du verfehlst denn Sinn meiner Aussage komplett.

Hier geht es darum es dem Techniker leichter zu machen.
Alle grundsätzlichen Infos werden dem Kunden bei der Terminierung mitgeteilt-
technician with over 15 years experience

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4803
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Installation 3-Play - kommt Techniker immer?

Beitrag von Grothesk » 13.07.2008, 18:27

Und wie soll das bei uralten Hausanlagen, die u. U. mal vor 20 Jahren von Hand gehäkelt wurden gehen?
Ich kann mir vorstellen, das man da Vorort die wildesten Konstruktionen findet.
Oder die Dame des Hauses, die auf die Frage nach dem Kabelanschluß (aka HÜP) nur hilflos mit der Schulter zuckt.
Wenn die Bewohner des Hauses schon nicht wissen wo der Kabelanschluß ins Haus kommt, wie soll dann UM das wissen?
Ich habe z. B. bei meinem Anschluß hier im Haus auch ein paar Tage zuvor mal einen Blick in den Keller geworfen und den Raum ausfindig gemacht in dem die ganzen Telefon und Kabelanschlußdinger hingen. Der Raum war zum Glück offen. Sonst hätte ich wohl von der Hausverwaltung einen Schlüssel anfordern müssen. Und ich denke sowas hat Diniz gemeint.

Also deine Kritik in allen Ehren, aber findest du die Forderung nicht etwas weltfremd?

(Gilt auch für deine Forderung, jegliche Leitung müsse (für Privatanschlüsse!) mehrfachredundant abgesichert sein)

Höppemötzjer
gesperrter User
Beiträge: 195
Registriert: 01.02.2008, 15:35
Wohnort: PLZ 51065

Re: Installation 3-Play - kommt Techniker immer?

Beitrag von Höppemötzjer » 13.07.2008, 18:34

Grothesk hat geschrieben:Wenn die Bewohner des Hauses schon nicht wissen wo der Kabelanschluß ins Haus kommt, wie soll dann UM das wissen?
So wie ich das sehe, macht Unitymedia Verträge mit den Hauseigentümern. Also müsste es doch möglich sein, dass Unitymedia mal den Hauseigentümer fragt, wie das NE4-Netz bei ihm aussieht. Erst Recht, wenn das NE4-Netz doch zertifiert sein muss, bevor es an das NE3-Netz von Unitymedia angeschlossen wird.

Also deine Kritik in allen Ehren, aber findest du die Forderung nicht etwas weltfremd?[/quote]
Mit Nichten. Es ist alle eine Sache der Organisation. Aber das Thema hatten wir ja schon. :zwinker:

Freundliche Grüße
Thomas

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Installation 3-Play - kommt Techniker immer?

Beitrag von Dinniz » 13.07.2008, 18:37

Das NE4 Netz muss fachgerecht installiert und nicht zertifiziert sein.
UM hat kein Interesse daran zu wissen wie das Netz beim Kunden aufgebaut ist da es eigentlich nur 2 verschiedene Systeme gibt und sonst alles weitere Standartisiert ist.

Davon mal abgesehen dass die meisten Eigentümer ihre eigene Verkabelung auch nicht kennen.
technician with over 15 years experience

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4803
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Installation 3-Play - kommt Techniker immer?

Beitrag von Grothesk » 13.07.2008, 18:46

Also ich finde die Forderung, dass der Netzbetreiber, der eigentlich nur NE3 betreibt, wissen müsse, wie es in jedem per HÜP erschlossenen Objekt exakt aussieht etwas weltfremd. Insbesondere, wenn die Installationen mehrere Jahrzehnte alt sind und von einem anderen Unternehmen seinerzeit vorgenommen wurden.
Da nutzt auch eine top Organisation nix, die Informationen kannst du in dem Umfang nicht vorhalten.

Benutzeravatar
Zepar
Kabelexperte
Beiträge: 176
Registriert: 04.06.2008, 09:21
Wohnort: 35745 Herborn / Lahn-Dill-Kreis

Re: Installation 3-Play - kommt Techniker immer?

Beitrag von Zepar » 13.07.2008, 18:47

Jubel - gut, dass ich mein Hausnetz ziemlich gut kenne.

Hmm, ich denke, jeder der schon mal irgendwo Installationseinsätze (jeglicher Art) bei Kunden gefahren hat, weiß wie anstrengend das sein kann - egal ob für Privatkunden oder Firmenkunden.
Ich finde schon, dass ich als Kunde schon möglichst viele Infos sammeln kann, die die Arbeit des Technikers vereinfachen, dies hat ne Menge Vorteile:

1. Die Installation geht schneller voran.
2. Ich (Kunde) kenne die Anlage und kann bei Problemen entweder selbst eingreifen (sofern er technisch versiert ist und ggf. die nötigen Fachkenntnisse hat) oder einem Servicemitarbeiter eine detallierte Schilderung eines Problems geben -> Problem wird schneller behoben.

Ansonsten kann ich nicht von einem Anbieter erwarten, dass er von jedem Kunden weiß, was vor Ort installationstechnisch vorhanden ist. Auch haben die Kunden in vielen Fällen keine Ahnung von Technik.
Vergleichen wir es mal mit dem Kauf einer Packung Nudeln - ich kann doch nicht den Nudelhersteller verantwortlich machen, wenn ich nicht in der Lage bin, diese zu kochen - selbst wenn alles vorhanden wäre, was dazu benötigt wird (Herd mit funktionierendem Stromanschluss, Topf, Wasser, Salz, Öl).

Gruß,
Zepar
...unterwegs mit UM - 20.000 Anschluss... nach Jahren im kommunikativen Mittelalter gefangen und seit 10/08 befreit!

Ich bin nicht die Signatur, ich putz hier nur!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast