Ping Verbesserung? 

Unitymedia und rüstet das Kabelnetz immer weiter auf, um auch in weiteren Gebietern schnelles Internet anzubieten. Hier gibt es die Infos dazu.
Antworten
Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15607
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Ping Verbesserung?

Beitrag von Andreas1969 » 19.01.2019, 13:34

Ich sehe hier mittlerweile immer mehr User, die einen Ping zwischen 5-8 ms in ihrer Signatur haben.
Ist da Netzseitig irgendwas optimiert worden :kratz:
Hier tut sich nämlich ums verrecken in dieser Richtung nichts. :traurig:
Ping.JPG
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15607
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Ping Verbesserung?

Beitrag von Andreas1969 » 19.01.2019, 13:58

Das Modem ist jetzt ca. 9,5 Tage am Stück Online und es sind knapp 2 Milliarden korrigierbare Fehler aufgelaufen.
Es ist in den knapp 9 Tagen überhaupt keine Last auf der Leitung gewesen, einziges Gerät am Anschluß ist hin und wieder mal ein Notebook, um nachzuschauen, ob sich etwas an der Leitung verbessert hat, was wohl eher Wunschdenken meinerseits ist. :hirnbump:
Errors.JPG
Sind die Fehler wirklich noch im Rahmen, wie es hier mal von jemandem behauptet wurde :kratz:
Oder sind die schlechten Latenzwerte an meinem Anschluß doch auf die vielen Fehler zurückzuführen :kratz:
Und wenn ja, wie wird man diese vielen Fehler los??? Die Pegel sind ja im Rahmen.
Und verbessert sich dadurch dann auch die Latenz deutlich :kratz:

Wer kann das beantworten :confused:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15607
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Ping Verbesserung?

Beitrag von Andreas1969 » 19.01.2019, 14:06

Ein Ping auf Google liefert mir folgendes:

Code: Alles auswählen

Ping wird ausgeführt für google.de [2a00:1450:4001:81b::2003] mit 32 Bytes Daten:
Antwort von 2a00:1450:4001:81b::2003: Zeit=12ms
Antwort von 2a00:1450:4001:81b::2003: Zeit=20ms
Antwort von 2a00:1450:4001:81b::2003: Zeit=22ms
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Antwort von 2a00:1450:4001:81b::2003: Zeit=28ms
Antwort von 2a00:1450:4001:81b::2003: Zeit=31ms
Antwort von 2a00:1450:4001:81b::2003: Zeit=30ms
Antwort von 2a00:1450:4001:81b::2003: Zeit=30ms
Antwort von 2a00:1450:4001:81b::2003: Zeit=37ms
Antwort von 2a00:1450:4001:81b::2003: Zeit=31ms
Antwort von 2a00:1450:4001:81b::2003: Zeit=20ms
Antwort von 2a00:1450:4001:81b::2003: Zeit=18ms
Antwort von 2a00:1450:4001:81b::2003: Zeit=19ms
Antwort von 2a00:1450:4001:81b::2003: Zeit=18ms
Antwort von 2a00:1450:4001:81b::2003: Zeit=33ms
Antwort von 2a00:1450:4001:81b::2003: Zeit=32ms
Antwort von 2a00:1450:4001:81b::2003: Zeit=22ms
Antwort von 2a00:1450:4001:81b::2003: Zeit=50ms
Antwort von 2a00:1450:4001:81b::2003: Zeit=89ms
Antwort von 2a00:1450:4001:81b::2003: Zeit=158ms
Antwort von 2a00:1450:4001:81b::2003: Zeit=186ms
Antwort von 2a00:1450:4001:81b::2003: Zeit=207ms
Antwort von 2a00:1450:4001:81b::2003: Zeit=189ms
Antwort von 2a00:1450:4001:81b::2003: Zeit=225ms
Antwort von 2a00:1450:4001:81b::2003: Zeit=244ms
Antwort von 2a00:1450:4001:81b::2003: Zeit=267ms
Antwort von 2a00:1450:4001:81b::2003: Zeit=245ms
Antwort von 2a00:1450:4001:81b::2003: Zeit=280ms
Antwort von 2a00:1450:4001:81b::2003: Zeit=154ms
Antwort von 2a00:1450:4001:81b::2003: Zeit=34ms
Antwort von 2a00:1450:4001:81b::2003: Zeit=17ms
Antwort von 2a00:1450:4001:81b::2003: Zeit=16ms
Antwort von 2a00:1450:4001:81b::2003: Zeit=23ms
Antwort von 2a00:1450:4001:81b::2003: Zeit=33ms
Antwort von 2a00:1450:4001:81b::2003: Zeit=29ms
Antwort von 2a00:1450:4001:81b::2003: Zeit=26ms
Antwort von 2a00:1450:4001:81b::2003: Zeit=26ms
Antwort von 2a00:1450:4001:81b::2003: Zeit=28ms
Antwort von 2a00:1450:4001:81b::2003: Zeit=26ms
Antwort von 2a00:1450:4001:81b::2003: Zeit=17ms
Antwort von 2a00:1450:4001:81b::2003: Zeit=33ms
Antwort von 2a00:1450:4001:81b::2003: Zeit=35ms
Antwort von 2a00:1450:4001:81b::2003: Zeit=32ms
Antwort von 2a00:1450:4001:81b::2003: Zeit=30ms
Antwort von 2a00:1450:4001:81b::2003: Zeit=28ms
Antwort von 2a00:1450:4001:81b::2003: Zeit=13ms
Antwort von 2a00:1450:4001:81b::2003: Zeit=12ms
Antwort von 2a00:1450:4001:81b::2003: Zeit=43ms
Antwort von 2a00:1450:4001:81b::2003: Zeit=87ms
Antwort von 2a00:1450:4001:81b::2003: Zeit=97ms
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Antwort von 2a00:1450:4001:81b::2003: Zeit=33ms
Antwort von 2a00:1450:4001:81b::2003: Zeit=41ms
Antwort von 2a00:1450:4001:81b::2003: Zeit=38ms
Antwort von 2a00:1450:4001:81b::2003: Zeit=42ms
Antwort von 2a00:1450:4001:81b::2003: Zeit=40ms
Antwort von 2a00:1450:4001:81b::2003: Zeit=27ms
Antwort von 2a00:1450:4001:81b::2003: Zeit=35ms
Antwort von 2a00:1450:4001:81b::2003: Zeit=16ms
Antwort von 2a00:1450:4001:81b::2003: Zeit=11ms
Antwort von 2a00:1450:4001:81b::2003: Zeit=19ms
Antwort von 2a00:1450:4001:81b::2003: Zeit=21ms
Antwort von 2a00:1450:4001:81b::2003: Zeit=32ms
Antwort von 2a00:1450:4001:81b::2003: Zeit=43ms
Antwort von 2a00:1450:4001:81b::2003: Zeit=33ms
Antwort von 2a00:1450:4001:81b::2003: Zeit=30ms

Ping-Statistik für 2a00:1450:4001:81b::2003:
    Pakete: Gesendet = 66, Empfangen = 64, Verloren = 2
    (3% Verlust),
Ca. Zeitangaben in Millisek.:
    Minimum = 11ms, Maximum = 280ms, Mittelwert = 60ms
Neuerdings sind auch Paketverluste dabei, das hatte ich bisher nicht, ist ganz neu dazugekommen.
Als wenn sich das hier immer weiter verschlechtern würde.

Der Speed ist komischerweise voll da, also hab ich UM gegnüber keine Handhabe, da ja auch die Pegel passen.
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Franco Forte
Kabelexperte
Beiträge: 116
Registriert: 25.11.2015, 23:17
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Ping Verbesserung?

Beitrag von Franco Forte » 19.01.2019, 14:07

Andreas1969 hat geschrieben:
19.01.2019, 13:58
Das Modem ist jetzt ca. 9,5 Tage am Stück Online und es sind knapp 2 Milliarden korrigierbare Fehler aufgelaufen.
Es ist in den knapp 9 Tagen überhaupt keine Last auf der Leitung gewesen, einziges Gerät am Anschluß ist hin und wieder mal ein Notebook, um nachzuschauen, ob sich etwas an der Leitung verbessert hat, was wohl eher Wunschdenken meinerseits ist. :hirnbump:
Warum stört dich das nach deinem Wechsel zur Telekom überhaupt noch? Oder denkst du daran, zu UM zurückzukehren? :glück:
Treueplus 2play 200/20 (Telefon-KOMFORT, PU, DS) | AVM FRITZ!Box 6490 Kabel (lgi) - FRITZ!OS 07.01 --> Arris-CMTS
Config file: generic_200000_20000_ds_sip_wifi-on_2id-off.bin
Bild

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15607
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Ping Verbesserung?

Beitrag von Andreas1969 » 19.01.2019, 14:12

Franco Forte hat geschrieben:
19.01.2019, 14:07
Warum stört dich das nach deinem Wechsel zur Telekom überhaupt noch? Oder denkst du daran, zu UM zurückzukehren?
Einerseits zahle ich ja schließlich für den Anschluss noch (läuft noch bis zum 20. März) und das nicht gerade wenig. (48 Ocken im Monat) :streber:
Und ja, wenn der vernünftig laufen würde, würde ich eventuell für 24,95€ verlängern und den UM Anschluss als zweite Leitung nutzen.
Andererseits hat die Telekom hier die SV LC noch nicht gesteckt, sodass ich momentan noch auf 100 MBit's gedrosselt bin. Das ist mir definitiv zu wenig.
In den umliegenden MSAN 's wurden die SV LC's aber zum Teil schon gesteckt, das lässt hoffen. :zwinker:
Naja, in der Not frisst der Teufel Fliegen.
Momentan nehme ich die 100MBit's Begrenzung, dafür aber absolut stabil, lieber in Kauf, als die hohen Latenzen mit den 400 MBit's.
Zuletzt geändert von Andreas1969 am 19.01.2019, 14:37, insgesamt 2-mal geändert.
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Menano
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1094
Registriert: 12.04.2017, 22:11
Kontaktdaten:

Re: Ping Verbesserung?

Beitrag von Menano » 19.01.2019, 14:24

Da der Ping nur einmal zwischendurch für ein paar Sekunden auf 200-300ms geht würde ich fast vermuten da läuft irgendetwas kurz an was die Leitung voll auslastet? Kannst du das ausschließen?
Endlich kein Unitymedia mehr. :bumper:

WAN: Telekom MagentaZuhause XL SVVDSL175 @ Fritzbox 7590
MOBIL: Telekom Business Mobil XL Plus @ Samsung Galaxy S8 & Telekom MagentaMobil M 13GB + 1&1 All-Net Starter 2GB @ Huawei Mate 20 Pro

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15607
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Ping Verbesserung?

Beitrag von Andreas1969 » 19.01.2019, 14:30

Menano hat geschrieben:
19.01.2019, 14:24
Da der Ping nur einmal zwischendurch für ein paar Sekunden auf 200-300ms geht würde ich fast vermuten da läuft irgendetwas kurz an was die Leitung voll auslastet? Kannst du das ausschließen?
Hängt ja nur das Notebook dran.
Kann höchstens im Hintergrund ein Windows Update laufen, aber dann müsste ich so etwas auf der Telekom Leitung ja auch haben :kratz:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Menano
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1094
Registriert: 12.04.2017, 22:11
Kontaktdaten:

Re: Ping Verbesserung?

Beitrag von Menano » 19.01.2019, 14:35

Andreas1969 hat geschrieben:
19.01.2019, 14:30
Hängt ja nur das Notebook dran.
Kann höchstens im Hintergrund ein Windows Update laufen, aber dann müsste ich so etwas auf der Telekom Leitung ja auch haben :kratz:

Ich will dir ja nichts vorwerfen. Wenn ich aber ein Speedtest während dem Pingen mache sieht es ziemlich ähnlich aus.

Code: Alles auswählen

C:\WINDOWS\system32>ping google.de -4 -t

Ping wird ausgeführt für google.de [172.217.23.131] mit 32 Bytes Daten:
Antwort von 172.217.23.131: Bytes=32 Zeit=11ms TTL=55
Antwort von 172.217.23.131: Bytes=32 Zeit=15ms TTL=55
Antwort von 172.217.23.131: Bytes=32 Zeit=38ms TTL=55
Antwort von 172.217.23.131: Bytes=32 Zeit=16ms TTL=55
Antwort von 172.217.23.131: Bytes=32 Zeit=9ms TTL=55
Antwort von 172.217.23.131: Bytes=32 Zeit=137ms TTL=55
Antwort von 172.217.23.131: Bytes=32 Zeit=163ms TTL=55
Antwort von 172.217.23.131: Bytes=32 Zeit=261ms TTL=55
Antwort von 172.217.23.131: Bytes=32 Zeit=294ms TTL=55
Antwort von 172.217.23.131: Bytes=32 Zeit=369ms TTL=55
Antwort von 172.217.23.131: Bytes=32 Zeit=363ms TTL=55
Antwort von 172.217.23.131: Bytes=32 Zeit=386ms TTL=55
Antwort von 172.217.23.131: Bytes=32 Zeit=438ms TTL=55
Antwort von 172.217.23.131: Bytes=32 Zeit=356ms TTL=55
Antwort von 172.217.23.131: Bytes=32 Zeit=412ms TTL=55
Antwort von 172.217.23.131: Bytes=32 Zeit=345ms TTL=55
Antwort von 172.217.23.131: Bytes=32 Zeit=427ms TTL=55
Antwort von 172.217.23.131: Bytes=32 Zeit=396ms TTL=55
Antwort von 172.217.23.131: Bytes=32 Zeit=478ms TTL=55
Antwort von 172.217.23.131: Bytes=32 Zeit=408ms TTL=55
Antwort von 172.217.23.131: Bytes=32 Zeit=20ms TTL=55
Antwort von 172.217.23.131: Bytes=32 Zeit=15ms TTL=55
Antwort von 172.217.23.131: Bytes=32 Zeit=17ms TTL=55
Antwort von 172.217.23.131: Bytes=32 Zeit=16ms TTL=55
Antwort von 172.217.23.131: Bytes=32 Zeit=22ms TTL=55
Antwort von 172.217.23.131: Bytes=32 Zeit=17ms TTL=55
Antwort von 172.217.23.131: Bytes=32 Zeit=21ms TTL=55
Antwort von 172.217.23.131: Bytes=32 Zeit=15ms TTL=55
Antwort von 172.217.23.131: Bytes=32 Zeit=20ms TTL=55
Antwort von 172.217.23.131: Bytes=32 Zeit=28ms TTL=55
Antwort von 172.217.23.131: Bytes=32 Zeit=30ms TTL=55
Antwort von 172.217.23.131: Bytes=32 Zeit=34ms TTL=55
Antwort von 172.217.23.131: Bytes=32 Zeit=35ms TTL=55
Antwort von 172.217.23.131: Bytes=32 Zeit=78ms TTL=55
Antwort von 172.217.23.131: Bytes=32 Zeit=15ms TTL=55
Antwort von 172.217.23.131: Bytes=32 Zeit=20ms TTL=55
Antwort von 172.217.23.131: Bytes=32 Zeit=5ms TTL=55
Antwort von 172.217.23.131: Bytes=32 Zeit=8ms TTL=55
Antwort von 172.217.23.131: Bytes=32 Zeit=14ms TTL=55

Ping-Statistik für 172.217.23.131:
    Pakete: Gesendet = 39, Empfangen = 39, Verloren = 0
    (0% Verlust),
Ca. Zeitangaben in Millisek.:
    Minimum = 5ms, Maximum = 478ms, Mittelwert = 147ms
Endlich kein Unitymedia mehr. :bumper:

WAN: Telekom MagentaZuhause XL SVVDSL175 @ Fritzbox 7590
MOBIL: Telekom Business Mobil XL Plus @ Samsung Galaxy S8 & Telekom MagentaMobil M 13GB + 1&1 All-Net Starter 2GB @ Huawei Mate 20 Pro

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15607
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Ping Verbesserung?

Beitrag von Andreas1969 » 19.01.2019, 14:41

Menano hat geschrieben:
19.01.2019, 14:35
Ich will dir ja nichts vorwerfen. Wenn ich aber ein Speedtest während dem Pingen mache sieht es ziemlich ähnlich aus.
Nein, dann sieht's noch viel schlimmer aus, geht dann auf 400 ms hoch.
Vor allem das hier ist komisch

Code: Alles auswählen

  Antwort von 2a00:1450:4001:81b::2003: Zeit=22ms Zeitüberschreitung der Anforderung. Antwort von 2a00:1450:4001:81b::2003: Zeit=28ms    
Edit: Im Hintergrund läuft natürlich noch der Datenabgleich mit der Microsoft Cloud, aber das darf sich so doch nicht auswirken, zumal das ja am Telekom Anschluss auch nicht auftritt, während die Aktualisierung läuft.
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Sascha53721
Moderator
Beiträge: 1166
Registriert: 11.12.2013, 21:29
Wohnort: Duisburg

Re: Ping Verbesserung?

Beitrag von Sascha53721 » 19.01.2019, 15:34

Wenn ich online shooter spiele Bf1 oder BfV da habe ich stabile 16ms das kommt auch darauf an wie weit der server entfernt und wie die Route dahin ist. Ich wohne in Duisburg und wenn ich bei speedtest.net nen Server der 20km weit weg ist und der nicht überfordert ist auswähle habe ich 9msbis 23ms.

Zu not einen trace starten und gucken wo es klemmt. Da kannst du sehen ob es ein um Problem oder ein hop dabei ist mit mieser reaktion.
Bild

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15607
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Ping Verbesserung?

Beitrag von Andreas1969 » 19.01.2019, 16:02

Sascha53721 hat geschrieben:
19.01.2019, 15:34
Wenn ich online shooter spiele Bf1 oder BfV da habe ich stabile 16ms
Das geht hier überhaupt nicht.
Beim Nachbar paar Häuser weiter das selbe.
Er kommt beim Speedtest mit Fritzbox 6490 auf 29ms :hirnbump:
Nehme ich mein TC4400 mit zu meinem anderen Anschluss 5 km entfernt, komme ich auf unter 10 ms (8-9)
Auch gibt es dort diese massiven Schwankungen nicht.
PS: Mit dem selben Notebook :zwinker:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

UHeinz13
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 76
Registriert: 17.02.2018, 19:08
Wohnort: Stuttgart

Re: Ping Verbesserung?

Beitrag von UHeinz13 » 19.01.2019, 16:44

Andreas1969 hat geschrieben:
19.01.2019, 13:58
Das Modem ist jetzt ca. 9,5 Tage am Stück Online und es sind knapp 2 Milliarden korrigierbare Fehler aufgelaufen.
Es ist in den knapp 9 Tagen überhaupt keine Last auf der Leitung gewesen, einziges Gerät am Anschluß ist hin und wieder mal ein Notebook, um nachzuschauen, ob sich etwas an der Leitung verbessert hat, was wohl eher Wunschdenken meinerseits ist. :hirnbump:
Errors.JPG
Sind die Fehler wirklich noch im Rahmen, wie es hier mal von jemandem behauptet wurde :kratz:
Oder sind die schlechten Latenzwerte an meinem Anschluß doch auf die vielen Fehler zurückzuführen :kratz:
Und wenn ja, wie wird man diese vielen Fehler los??? Die Pegel sind ja im Rahmen.
Und verbessert sich dadurch dann auch die Latenz deutlich :kratz:

Wer kann das beantworten :confused:
Huhu Andreas,

hast Du zufällig Zugang zum Verstärker? Falls ja, und wenn es möglich ist, könntest versuchen die Entzerrung um ca. 10dB zu verringern. Vermute nämlich deine niedrigen Frquenzen sind zu sehr im Pegel abgeschwächt durch die Entzerrung.... Weil da ist schon ne ordentliche Schräglage drin. Gehe von ca. 50dBuV bei 130 MHz aus und den angezeigten ca. 59dBuV bei 770MHz aus.


Gruß
UHeinz13
Zuletzt geändert von UHeinz13 am 19.01.2019, 16:49, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15607
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Ping Verbesserung?

Beitrag von Andreas1969 » 19.01.2019, 16:47

UHeinz13 hat geschrieben:
19.01.2019, 16:44
hast Du zufällig Zugang zum Verstärker? Falls ja, und wenn es möglich ist, könntest versuchen die Entzerrung um ca. 10dB zu verringern. Vermute nämlich deine niedrigen Frquenzen sind zu sehr im Pegel abgeschwächt durch die Entzerrung....
Das Modem hängt direkt mit einem kurzen Stück Koaxkabel am HÜP :winken:
Auch mit Verstärker wird's nicht besser.

Und die Pegel am anderen Anschluss 5km weiter sind deutlich schlechter, da hat das Modem dann aber überhaupt keine Probleme.
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

UHeinz13
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 76
Registriert: 17.02.2018, 19:08
Wohnort: Stuttgart

Re: Ping Verbesserung?

Beitrag von UHeinz13 » 19.01.2019, 16:51

Wie ist denn die Entzerrung am Verstärker eingestellt? Kann man die leicht runterdrehen?

Ach jetzt habe verstanden, Du hast gar keinen Verstärker dran im Moment...

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15607
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Ping Verbesserung?

Beitrag von Andreas1969 » 19.01.2019, 16:53

UHeinz13 hat geschrieben:
19.01.2019, 16:51
Wie ist denn die Entzerrung am Verstärker eingestellt? Kann man die leicht runterdrehen?
Hab dafür nicht die passenden PAD's zur Hand, Verstärker wurde letztens von UM erst gegen einen größeren getauscht, was aber nichts gebracht hat.
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

UHeinz13
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 76
Registriert: 17.02.2018, 19:08
Wohnort: Stuttgart

Re: Ping Verbesserung?

Beitrag von UHeinz13 » 19.01.2019, 16:59

Dann ist leider wirklich davon auszugehen dass der Fehler irgendwo ausserhalb liegen muss.

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15607
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Ping Verbesserung?

Beitrag von Andreas1969 » 19.01.2019, 17:01

UHeinz13 hat geschrieben:
19.01.2019, 16:59
Dann ist leider wirklich davon auszugehen dass der Fehler irgendwo ausserhalb liegen muss.
Das ist mir auch schon irgendwie klar.
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Red-Bull
Moderator
Beiträge: 1735
Registriert: 24.02.2007, 00:02
Wohnort: Dortmund

Re: Ping Verbesserung?

Beitrag von Red-Bull » 19.01.2019, 17:02

Ich vermute das diese Symptom auch Verantwortlich ist für die VoIP STörungen bei non-Provider Geräten...

UHeinz13
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 76
Registriert: 17.02.2018, 19:08
Wohnort: Stuttgart

Re: Ping Verbesserung?

Beitrag von UHeinz13 » 19.01.2019, 17:16

@Andreas
Andere Frage, wenn das Modem schon direkt am HÜP hängt, wie sehen denn dort die Powerlevel für den Upload überhaupt aus? Oben sieht man ja leider nur die Downloadpowerlevel... Denn wenn diese nicht annähernd stimmen hat das auch massiven Einfluss auf die Fehler im Downloadbereich!

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15607
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Ping Verbesserung?

Beitrag von Andreas1969 » 19.01.2019, 17:22

UHeinz13 hat geschrieben:
19.01.2019, 17:16
@Andreas
Andere Frage, wenn das Modem schon direkt am HÜP hängt, wie sehen denn dort die Powerlevel für den Upload überhaupt aus? Oben sieht man ja leider nur die Downloadpowerlevel... Denn wenn diese nicht annähernd stimmen hat das auch massiven Einfluss auf die Fehler im Downloadbereich!
Mit Verstärker:
MitV.JPG
Ohne Verstärker:
OhneV.JPG

Also in beiden Fällen im Rahmen

Auch habe ich hier 2 HÜP's im Keller, es kommen 2 Koaxkabel von der Strasse rein, Signal/Pegel sind an beiden identisch.
Auch wird's nicht besser, wenn ich es über den anderen Verstärker am zweiten HÜP laufen lasse.
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15607
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Ping Verbesserung?

Beitrag von Andreas1969 » 19.01.2019, 17:43

Irgendwie lässt mich das Gefühl nicht los, dass es mit den enorm vielen korrigierbaren Fehlern zusammenhängt und das Modem damit überfordert ist.

Gefühlt ist es mit dem Upgrade am CMTS von 20 auf 31 Kanäle schlimmer geworden, da jetzt auf 11 Kanälen mehr, als vorher Unmengen an Fehlern vom Modem korrigiert werden müssen. :kratz:

Naja, vielleicht werde ich die Tage nochmal ein anderes Modem hier am Anschluss testen, bevor der Vertrag ausgelaufen ist. Aber mit dem Modem waren die Latenzprobleme damals noch viel extremer, kurioserweise aber erst nach ca. 12 Stunden Betrieb, als wenn da irgendein Zähler überlaufen würde. Zwischenzeitlich wurde aber auch das CMTS gewechselt, vielleicht kommt das andere Modem ja mit dem Casa besser zurecht, als damals mit dem Arris. Das hat allerdings den Puma 6 verbaut :hirnbump:
Zuletzt geändert von Andreas1969 am 19.01.2019, 17:51, insgesamt 1-mal geändert.
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

UHeinz13
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 76
Registriert: 17.02.2018, 19:08
Wohnort: Stuttgart

Re: Ping Verbesserung?

Beitrag von UHeinz13 » 19.01.2019, 17:49

Weisst Du ob da bei Dir ein Verstärker im Einsatz war/ist mit Deempphasis (Kabelnachbildung)? Also der die hohen Frequenzen leicht absenken kann ...Theoretisch ca. 5dB Deemphasis. Wäre nen Versuch, aber macht ja nur Sinn wenn man das kostenfrei testen könnte. Extra was kaufen macht da keinen Sinn, und Du bist ja eh schon gewechselt zur T-Com.

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15607
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Ping Verbesserung?

Beitrag von Andreas1969 » 19.01.2019, 18:13

Hier der Verstärker am 1. Hüp
Hüp 11.JPG
Hüp 12.JPG
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15607
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Ping Verbesserung?

Beitrag von Andreas1969 » 19.01.2019, 18:17

Und hier der Verstärker am 2. Hüp
Hüp 21.JPG
Hüp 22.JPG
Ich sehe gerade, der hat ja Potis, also kann ich den selbst einstellen, ohne erst PAD´s kaufen zu müssen.

An beiden Anschlüssen ist nur eine MMD direkt neben dem Verstärker verbaut, mehr gibt´s hier nicht an Hausverkabelung, da im ganzen Haus SAT Dosen installiert sind.
Wäre natürlich klasse, wenn man die Unmengen korrigierbaren Fehler irgendwie wegkriegen würde und dann schauen, wie´s läuft.
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

UHeinz13
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 76
Registriert: 17.02.2018, 19:08
Wohnort: Stuttgart

Re: Ping Verbesserung?

Beitrag von UHeinz13 » 19.01.2019, 18:36

Ja, am zweiten Verstärker dem BKE30 könntest Du die Entzerrung also den obersten linken (DS Equalizer) Poti soweit zudrehen damit die Pegel sich annähernd anpassen. Also jetzt hast ja von -5 bis - 1 dB in etwa. . So dass dann -3 bis -3dB drauss wird, verstehst Du ... und danach könnte man eventuell mit dem Poti drunter links (DS Attention) die Dämfung noch falls möglich um etwa 5 dB runterdrehen ... dann hättest überall ca. +2 bis +3dB Downloadpowerlevel. Bei beiden Potis sollte dies gegen den Uhrzeigersinn sein. Teils mehrere Umdrehungen, je nachdem wie weit diese aufgedreht sind .... Mit dem Entzerrerpoti aber beginnen.
Zuletzt geändert von UHeinz13 am 19.01.2019, 19:21, insgesamt 6-mal geändert.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast