Wer ist für modernisierung des Verteilers zuständig?

Unitymedia und rüstet das Kabelnetz immer weiter auf, um auch in weiteren Gebietern schnelles Internet anzubieten. Hier gibt es die Infos dazu.
Antworten
basslife
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 12.02.2015, 12:42

Wer ist für modernisierung des Verteilers zuständig?

Beitrag von basslife » 24.02.2015, 10:09

Ich habe in meinem Einfamilienhaus einen Kabelanschluss liegen.
Lt. Unitymedia ist die Verteilstation, an der mein Kabel angeschlossen ist nicht Rückkanalfähig.
Wie kann ich nun herausfinden, welche Firma ich hierfür ansprechen muss, bzw. wem der große, graue Kasten gehört, der zwei Straßen weiter steht?

UM hat mir gesagt, dass die mir über den Anschluss zur Zeit nur TV bereitstellen können, konnten mir aber nicht sagen, wem die Verteilerstation gehört.
Lt. dem Vorbesitzer des Hauses hat damals (mitte der 90er) in dem Baugebiet (in 48703 Stadtlohn / NRW) die Firma RKS die Kabel gelegt. Die Firma gibt es aber nicht mehr und ich finde im Netz auch keine Nachfolgefirma :confused:

Benutzeravatar
MacEddie
Kabelneuling
Beiträge: 44
Registriert: 10.10.2014, 06:04

Re: Wer ist für modernisierung des Verteilers zuständig?

Beitrag von MacEddie » 24.02.2015, 10:31

Wen auch immer dieser Kasten gehört werden die Wohl nicht für einen Kunden die NE3 Rückkanal fähig machen. Weiß ja nicht wo der Upgrade Umbau als nächstes bei dir gemacht worden ist

basslife
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 12.02.2015, 12:42

Re: Wer ist für modernisierung des Verteilers zuständig?

Beitrag von basslife » 24.02.2015, 12:34

Dass die nicht für einen Kunden aktiv werden ist schon klar. Mich würde nur interessieren ob da evtl schon eine modernisierung geplant ist. An dem Verteiler hänge ja nicht nur ich, sondern auch noch ein ganzes Wohngebiet. Fragen bei der zuständigen Firma ist ja nicht verboten. Dafür muss ich nur irgendwie herausfinden können, welche Firma das ist!

Dummer Weise
Kabelexperte
Beiträge: 119
Registriert: 21.12.2014, 23:18
Wohnort: Unitymedia Hessen

Re: Wer ist für modernisierung des Verteilers zuständig?

Beitrag von Dummer Weise » 28.02.2015, 17:19

Das ist eine Frage für deinen Bürgermeister. Der wird das zwar auch nicht wissen, aber da er von dir gewählt werden will, ist er meist sehr an solcherart für die Zukunftsfähigkeit des Ortes wichtigen Dinge interessiert. Du musst es halt zu einem für ihn wichtigen politischen Thema machen. Das funktioniert normalerweise ziemlich gut. Und er hat dann die passenden Kontakte, um Ansprechpartner für das eigentliche Problem zu finden.
Bild

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Wer ist für modernisierung des Verteilers zuständig?

Beitrag von Dinniz » 02.04.2015, 21:11

basslife hat geschrieben:Ich habe in meinem Einfamilienhaus einen Kabelanschluss liegen.
Lt. Unitymedia ist die Verteilstation, an der mein Kabel angeschlossen ist nicht Rückkanalfähig.
Wie kann ich nun herausfinden, welche Firma ich hierfür ansprechen muss, bzw. wem der große, graue Kasten gehört, der zwei Straßen weiter steht?

UM hat mir gesagt, dass die mir über den Anschluss zur Zeit nur TV bereitstellen können, konnten mir aber nicht sagen, wem die Verteilerstation gehört.
Lt. dem Vorbesitzer des Hauses hat damals (mitte der 90er) in dem Baugebiet (in 48703 Stadtlohn / NRW) die Firma RKS die Kabel gelegt. Die Firma gibt es aber nicht mehr und ich finde im Netz auch keine Nachfolgefirma :confused:
Auch wenn es etwas her ist ..
Das RKS was ich kenne ist der RheinruhrKabelService.
Dieser wurde von TeleColumbusWest "übernommen" und somit jetzt Teil der Unitymedia.
technician with over 15 years experience

Hemapri
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 836
Registriert: 04.10.2012, 13:55

Re: Wer ist für modernisierung des Verteilers zuständig?

Beitrag von Hemapri » 31.01.2016, 18:53

Dinniz hat geschrieben: Auch wenn es etwas her ist ..
Das RKS was ich kenne ist der RheinruhrKabelService.
Dieser wurde von TeleColumbusWest "übernommen" und somit jetzt Teil der Unitymedia.
Es gab aber auch die "Kabelfernsehen Stuttgart GmbH" unter diesem Namen. Das war eine Tochtergesellschaft der "RKS Südwest GmbH". Ferner existierte noch die "RKS Berlin" und die "RKS Niedersächsische Kabel-Servicegesellschaft mbH & Co.KG". Alle diese Gesellschaften waren Holding-Unternehmen der "Telekolumbus GmbH" und wurden später teilweise direkt eingegliedert oder mit Teilen der Telekolumbus verkauft. Die"KFS Südwest GmbH" ging nach der Übernahme der Telecolumus im Baden Würtemberg an die "Kabel BW GmbH & Co. KG", welche bis Juli 2012 bestand. Heute ist das alles Unitymedia und die dürften als Netznachfolger auch zuständig sein.

MfG

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast