Wechsel oder doch nicht?

Alles, was in kein anderes Forum passt, gehört hier rein.
Antworten
derdadax
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 06.03.2019, 19:55

Wechsel oder doch nicht?

Beitrag von derdadax » 06.03.2019, 20:34

Hallo erstmal..
ich wohne in NRW PLZ 33142

Zu meinem Problem, Bitte nicht schimpfen wenn ich hier falsch bin..

Ich bin zzt. Kunde bei Magenta mit 50MBit inkl. Smarthome.

Seit 7 Monaten kämpfe ich mit Leitungsabbrüchen, mal ist Internet da mal nicht. Ich hab schon mehre mahle mit der Telekom gesprochen, immer war was neues da ist der Port nicht korrekt, da wurde ich im verteiler neu geschaltet dann hieß es Vectoring Gebiet usw..
Nun kämpfe ich mit mir da ich noch 6 Monate habe und ich könnte zur UM wechseln..
Nun kommen wir zu meinen Fragen:
-Ich bin ein riesen Fan von AVM kann ich mir die 6490 Cable (freie) holen und damit ungeschränkt nutzten? (Hab gehört die UM Versionen wären Käse)
-Kann ich weiterhin mein Smarthome nutzten ohne Einschränkungen?
-Funktioniert die Portierung der rufnummern ohne Probleme?
- Ich interesiere mich nur fürs 2 Play Jump 150 kann man es empfehlen?
- Gibt es irgend welche Drosselungen Einschränkungen im Netz?

Ich Danke schon mal für euere Antorten

Benutzeravatar
Torsten1973
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1900
Registriert: 07.03.2018, 16:48
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Wechsel oder doch nicht?

Beitrag von Torsten1973 » 06.03.2019, 21:01

Ich leg mal los:
- ja - wobei ohne Kabelanschlussvertrag das TV-Signal nicht genutzt werden darf und die 6490 wahrscheinlich bald EoS sein wird. Die 6591 steht in den Startlöchern ;)
- ja, wenn dein Smarthome IPv6-fähig ist oder du den Power Upload und DS nativ buchst.
- ja
- ja, warum mehr buchen, wenn dir die Geschwindigkeit reicht?
- nein
Bild

boba
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 540
Registriert: 19.03.2012, 17:00
Wohnort: Unitymedia Hessen

Re: Wechsel oder doch nicht?

Beitrag von boba » 06.03.2019, 23:25

Die von UM gestellte 6490 hat zwei Einschränkungen gegenüber einer privat gekauften: sie unterstützt kein alternatives Internet via Mobilfunk und sie unterstützt kein dvb-c Streaming. In allem anderen sind die beiden absolut gleich.

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 14429
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Wechsel oder doch nicht?

Beitrag von Andreas1969 » 07.03.2019, 05:39

Die privat gekaufte Fritzbox hat aber auch 2 ganz entscheidende Nachteile:
- sie unterstützt den Bridge Modus nicht
- die Telefonie läuft nicht über die internen SIP Server
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

derdadax
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 06.03.2019, 19:55

Re: Wechsel oder doch nicht?

Beitrag von derdadax » 07.03.2019, 08:28

Andreas1969 hat geschrieben:
07.03.2019, 05:39
Die privat gekaufte Fritzbox hat aber auch 2 ganz entscheidende Nachteile:
- sie unterstützt den Bridge Modus nicht
- die Telefonie läuft nicht über die internen SIP Server
bedeutet ich kann dann keine Telefonate tätigen? was kann ich mir druter vorstellen?

hajodele
Network Operation Center
Beiträge: 5106
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Wechsel oder doch nicht?

Beitrag von hajodele » 07.03.2019, 08:46

derdadax hat geschrieben:
07.03.2019, 08:28
Andreas1969 hat geschrieben:
07.03.2019, 05:39
Die privat gekaufte Fritzbox hat aber auch 2 ganz entscheidende Nachteile:
- sie unterstützt den Bridge Modus nicht
- die Telefonie läuft nicht über die internen SIP Server
bedeutet ich kann dann keine Telefonate tätigen? was kann ich mir druter vorstellen?
Der Aufbau wird nur etwas komplizierter:
In der Providerfritzbox wird ein IP-Telefon eingerichtet. Diese Daten kannst du dann weiterverwenden.

boba
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 540
Registriert: 19.03.2012, 17:00
Wohnort: Unitymedia Hessen

Re: Wechsel oder doch nicht?

Beitrag von boba » 07.03.2019, 14:53

Das ist doch in beiden Boxvarianten identisch, oder etwa nicht? Bei der Providerbox wird per Provider-Config pro Telefonnummer ein Eintrag mit den Anmeldedaten automagisch erstellt, ohne dass man was tun muss. Bei der privaten Box erstellt man denselben Eintrag per Hand. Hat also etwas mehr Aufwand und Fehleingabe-Möglichkeiten.
Der Rest ist aber derselbe, also wie man diese Nummer dann mit seinen Telefoniegeräten nutzt.

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 14429
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Wechsel oder doch nicht?

Beitrag von Andreas1969 » 07.03.2019, 16:30

boba hat geschrieben:
07.03.2019, 14:53
Der Rest ist aber derselbe, also wie man diese Nummer dann mit seinen Telefoniegeräten nutzt.
Das ist zwar korrekt, aber.....
Bei der Providerbox wird die Verbindung zum UM SIP Server über eine zweite (interne) Verbindung hergestellt, die deutlich stabiler läuft, als bei einer freien Box, wo die Verbindung zum UM SIP Server über die öffentliche Verbindung hergestellt wird.
Bedeutet: Bei einer eigenen Box fällt die Telefonie schon mal des öfteren aus oder es gibt Einbußen in der Sprachqualität.
Bei der Providerbox gibt es so etwas eigentlich nicht, es sei denn, der ganze Anschluss ist aufgrund einer Störung Offline.
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Ing
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 29.03.2019, 22:31

Re: Wechsel oder doch nicht?

Beitrag von Ing » 31.03.2019, 22:17

Wofür hast du dich schließlich entschieden?

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 14429
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Wechsel oder doch nicht?

Beitrag von Andreas1969 » 31.03.2019, 22:22

Ing hat geschrieben:
31.03.2019, 22:17
Wofür hast du dich schließlich entschieden?
Zu einem Wechsel zur Telekom, da hast Du mit solchen Kinkerlitzchen nichts am Hut :D
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Ing
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 29.03.2019, 22:31

Re: Wechsel oder doch nicht?

Beitrag von Ing » 31.03.2019, 22:27

Ja, da hast du Recht.

derdadax
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 06.03.2019, 19:55

Re: Wechsel oder doch nicht?

Beitrag von derdadax » 15.04.2019, 21:43

Ing hat geschrieben:
31.03.2019, 22:17
Wofür hast du dich schließlich entschieden?
schwanke noch, würde gerne zu UM wechseln aber wie ist es mit IPv4 ? was muss ich buchen damit mein Anschluss bei UM genau so funktioniert wie bei Telekom? bin komplett grün.. hilfee

Benutzeravatar
Torsten1973
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1900
Registriert: 07.03.2018, 16:48
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Wechsel oder doch nicht?

Beitrag von Torsten1973 » 15.04.2019, 22:58

derdadax hat geschrieben:
15.04.2019, 21:43
schwanke noch, würde gerne zu UM wechseln aber wie ist es mit IPv4 ? was muss ich buchen damit mein Anschluss bei UM genau so funktioniert wie bei Telekom? bin komplett grün.. hilfee
Du musst den Power Upload oder die Telefon Komfort Option buchen und den Anschluss direkt auf Dual Stack nativ schalten lassen.
Bild

derdadax
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 06.03.2019, 19:55

Re: Wechsel oder doch nicht?

Beitrag von derdadax » 16.04.2019, 17:34

Torsten1973 hat geschrieben:
15.04.2019, 22:58
derdadax hat geschrieben:
15.04.2019, 21:43
schwanke noch, würde gerne zu UM wechseln aber wie ist es mit IPv4 ? was muss ich buchen damit mein Anschluss bei UM genau so funktioniert wie bei Telekom? bin komplett grün.. hilfee
Du musst den Power Upload oder die Telefon Komfort Option buchen und den Anschluss direkt auf Dual Stack nativ schalten lassen.
dieses dual stack mache ich das bei vertragsabschluss oder muss das die UM Hotline machen?

Benutzeravatar
Torsten1973
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1900
Registriert: 07.03.2018, 16:48
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Wechsel oder doch nicht?

Beitrag von Torsten1973 » 18.04.2019, 22:28

derdadax hat geschrieben:
16.04.2019, 17:34
dieses dual stack mache ich das bei vertragsabschluss oder muss das die UM Hotline machen?
Ich hab es beim Anschluss meiner Eltern wie folgt gemacht:
- Online bestellt über Kunden-werben-Kunden-Link wegen (damals) 150 € Werbeprämie
- über den Kundenservice-Chat nach Bestellung den Anschluss umstellen lassen auf eigene Fritzbox Cable und DS nativ (Power Upload schon über die Homepage/den Werbelink gebucht)
- Anschluss wurde sofort freigeschaltet, ich konnte die Fritzbox konfigurieren und meinen Eltern zuschicken
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast