Netzwerk in der Wohnung aufbauen

Alles, was in kein anderes Forum passt, gehört hier rein.
Antworten
Benutzeravatar
blaxxz
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 731
Registriert: 01.01.2013, 17:31
Kontaktdaten:

Netzwerk in der Wohnung aufbauen

Beitrag von blaxxz » 20.11.2017, 16:19

Hey,

ich bin schon länger am überlegen, mir nicht endlich Netzwerk in der Wohnung zu legen.

Ich habe gesehen, dass die TV Leitungen bei mir in einem Rohr liegen.
Da können man eigentlich theoretisch durchkommen.

Ich habe jetzt so ein System gefunden:
http://www.casacom.ch/de/

Kennt das hier jemand?
Würde ein Netzwerkkabel das TV Kabel stören?


Gruß
Bild

Sascha53721
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 732
Registriert: 11.12.2013, 21:29
Kontaktdaten:

Re: Netzwerk in der Wohnung aufbauen

Beitrag von Sascha53721 » 20.11.2017, 16:35

Das es eine optische Datenübertragung ist nein.

Was soll der Spaß kosten?
Gesendet von meinem MHA-L29 mit Tapatalk


Using Tapatalk

elo22
Übergabepunkt
Beiträge: 451
Registriert: 19.01.2008, 10:26

Re: Netzwerk in der Wohnung aufbauen

Beitrag von elo22 » 20.11.2017, 17:42

Sascha53721 hat geschrieben:
20.11.2017, 16:35
Das es eine optische Datenübertragung ist nein. Was soll der Spaß kosten?
Und irgendwo muss dann auch gespleisst werden und das wirds richtig teuer…

Lutz

MartinP_Do
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1442
Registriert: 26.01.2016, 11:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Netzwerk in der Wohnung aufbauen

Beitrag von MartinP_Do » 21.11.2017, 08:34

elo22 hat geschrieben:
20.11.2017, 17:42
Sascha53721 hat geschrieben:
20.11.2017, 16:35
Das es eine optische Datenübertragung ist nein. Was soll der Spaß kosten?
Und irgendwo muss dann auch gespleisst werden und das wirds richtig teuer…

Lutz
Das ist POF https://de.wikipedia.org/wiki/Polymere_optische_Faser


Die kann jeder Laie selber spleißen, wenn er keine zwei linken Daumen hat...
Bild
Bild

Im Gegenzug zu einfachem Aufbau und niedrigen Kosten bekommt man aber auch weniger Reichweite, und geringere mögliche Datenraten ...

P.S. Hier ein Angebot aus Deutschland (knapp 170 Euro incl. 20 m LWL, scheint aus der gleichen chinesischen Fabrik zu kommen, wie das Angebot aus der Schweiz...)

https://www.voelkner.de/products/878199 ... gLQp_D_BwE

Bild


Auf beiden Webseiten werden schamhaft die Steckernetzteile nicht gezeigt. Dass welche notwendig sind sieht man an der entsprechenden Buchse auf dem ersten Bild ...
Zuletzt geändert von MartinP_Do am 21.11.2017, 09:02, insgesamt 1-mal geändert.
FB 6490 von UM (Fw 6.50) 2Play 100, Telefon Komfort, LevelOne GSW 0807 8-port switch

addicted
Kabelkopfstation
Beiträge: 3773
Registriert: 15.03.2010, 02:35

Re: Netzwerk in der Wohnung aufbauen

Beitrag von addicted » 21.11.2017, 09:00

@blaxxz, was genau meinst Du eigentlicht mit "Netzwerk"?

Das, was Casacom da anbietet ist eine ziemliche Speziallösung. Was sind Deine Anforderungen, dass Du Dich für diese Lösung entscheiden würdest?

MartinP_Do
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1442
Registriert: 26.01.2016, 11:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Netzwerk in der Wohnung aufbauen

Beitrag von MartinP_Do » 21.11.2017, 09:09

addicted hat geschrieben:
21.11.2017, 09:00
@blaxxz, was genau meinst Du eigentlicht mit "Netzwerk"?

Das, was Casacom da anbietet ist eine ziemliche Speziallösung. Was sind Deine Anforderungen, dass Du Dich für diese Lösung entscheiden würdest?
Ich vermute, dass er Angst hat, dass ein normales CAT6 Kabel nicht durch die vorhandenen Leerrohre mit den Koaxialleitungen passt - die Glasfasern sind deutlich schlanker ...

Wahrscheinlich wäre es billiger, die vorhandenen Koaxialkabel durch kompaktere zu ersetzen, und normale CAT6 oder CAT7 Kabel daneben einzuziehen...

https://www.kabelscheune.de/Koaxialkabe ... hirmt.html

Dann noch Cat 5e als Netzwerkkabel - ist auch dünner, und reicht in der Regel auch für Gigabit Ethernet
https://www.kabelscheune.de/Netzwerkkab ... -grau.html

Die Schirmung sollte bei sorgfältiger Montage auch vor Übersprechen ausreichend schützen...
FB 6490 von UM (Fw 6.50) 2Play 100, Telefon Komfort, LevelOne GSW 0807 8-port switch

MartinP_Do
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1442
Registriert: 26.01.2016, 11:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Netzwerk in der Wohnung aufbauen

Beitrag von MartinP_Do » 21.11.2017, 13:30

MartinP_Do hat geschrieben:
21.11.2017, 09:09
....

Dann noch Cat 5e als Netzwerkkabel - ist auch dünner, und reicht in der Regel auch für Gigabit Ethernet
https://www.kabelscheune.de/Netzwerkkab ... -grau.html

Die Schirmung sollte bei sorgfältiger Montage auch vor Übersprechen ausreichend schützen...
Die Empfehlung für dieses Netzwerkkabel möchte ich nicht uneingeschränkt stehen lassen

Cat.5e Netzwerkkabel U/UTP ungeschirmt flexibel
Patchkabel, Datenkabel für die Konfektion geeignet.
Leiteraufbau: Twisted Pair 4x2xAWG26/7 (7 x 0,160 mm) CCA
Innenleitermaterial: CCA (Kupfer/Alu), flexibel (Litze)
Kategorie: Cat.5e - 100 MHz - U/UTP
mit Meterskalierung
Außendurchmesser: 4,8 mm
Farbe: grau

"7 x 0,160 mm" bedeutet, dass es auf Litze aufgebaut ist => schlecht geeignet für Verarbeitung mit LSA-PLUS Schneidklemmverbindungen (RJ45 Steckdosen)

"CCA" ist nicht so empfehlenswert wie massive Kupferlitze ohne Aluminiumkern in jedem Filament...

Ich habe dieses Kabel aber im Zusammenspiel mit Crimp-Netzwerksteckern als Verlegekabel in Kabelkanälen verlegt, bisher keine Probleme.
FB 6490 von UM (Fw 6.50) 2Play 100, Telefon Komfort, LevelOne GSW 0807 8-port switch

Benutzeravatar
blaxxz
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 731
Registriert: 01.01.2013, 17:31
Kontaktdaten:

Re: Netzwerk in der Wohnung aufbauen

Beitrag von blaxxz » 21.11.2017, 16:12

MartinP_Do hat geschrieben:
21.11.2017, 09:09
Ich vermute, dass er Angst hat, dass ein normales CAT6 Kabel nicht durch die vorhandenen Leerrohre mit den Koaxialleitungen passt - die Glasfasern sind deutlich schlanker ...
Genau das ist auch der Grund.
Es scheint mir aber auch recht einfach das System.
addicted hat geschrieben:
21.11.2017, 09:00
@blaxxz, was genau meinst Du eigentlicht mit "Netzwerk"?
Ich möchte nach unten zum Wohnzimmer 1Gbit Netzwerk haben. Aktuell nutze ich da DLan. Es funktioniert auch ohne Probleme nur kann man es halt nicht mit Kabel vergleichen.
Und von den beworbenen 1200 Mbit der Adapter kommt natürlich viel viel weniger durch.
Bild

MartinP_Do
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1442
Registriert: 26.01.2016, 11:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Netzwerk in der Wohnung aufbauen

Beitrag von MartinP_Do » 21.11.2017, 16:18

Ich würde an Deiner Stelle versuchen, das Antennenkabel durch ein dünneres zu ersetzen, und ein richtiges Netzwerkkabel mit durchzuziehen...

Ist ja schon ein stolzer Preis für dieses POF-Set - 170 EUR ... und ganz klar ist nicht, ob da auch Steckernetzteile enthalten sind...
Bei Völkner gibt es auch eine Art POF-Switch mit 4 Glasfaser-Abgängen und einem RJ45 Port.
Falls es mehrere Leitungen sein sollen, könnte man damit sparen - sowohl Ports am Router, als auch Geld ...



Ein richtiges Netzwerkkabel hätte auch den Vorteil, nicht auf Steckernetzteile angewiesen zu sein ...
FB 6490 von UM (Fw 6.50) 2Play 100, Telefon Komfort, LevelOne GSW 0807 8-port switch

Benutzeravatar
blaxxz
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 731
Registriert: 01.01.2013, 17:31
Kontaktdaten:

Re: Netzwerk in der Wohnung aufbauen

Beitrag von blaxxz » 21.11.2017, 16:30

Ja danke.

Werde es mir nochmal überlegen.

Ich muss noch schauen ob die Leitung wirklich durchgeht und nicht nur ein Stück in der Wand an der Dose ist.

Lässt sich denn so ein normales Netzwerkkabel leicht durchziehen?
In der Regel geht es ja schon ab CAT6 los wo es sehr steif ist.
Bild

MartinP_Do
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1442
Registriert: 26.01.2016, 11:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Netzwerk in der Wohnung aufbauen

Beitrag von MartinP_Do » 21.11.2017, 16:58

blaxxz hat geschrieben:
21.11.2017, 16:30
Ja danke.

Werde es mir nochmal überlegen.

Ich muss noch schauen ob die Leitung wirklich durchgeht und nicht nur ein Stück in der Wand an der Dose ist.

Lässt sich denn so ein normales Netzwerkkabel leicht durchziehen?
In der Regel geht es ja schon ab CAT6 los wo es sehr steif ist.
Im Keller habe ich Netzwerkkabel in Aufputz-Leerrohre gepackt, das ging ganz gut. Da konnte man aber auch "mogeln" und eher die einzelnen Rohrstücke über das Kabelbündel schieben.
In den bewohnten Etagen liegen die Netzwerkkabel leider nicht in Leerrohren, sondern sind vom Elektriker direkt eingeputzt worden....
CAT5e ist etwas dünner, flexibler, und reicht in der Regel für Gigabit-Ethernet....

Ich glaube nicht, dass man das Glasfaserkabel einfacher in Leerrohre hineinbekommt, als Netzwerkkabel. POF ist schon etwas empfindlicher für Zugbelastungen, als Kupferleitung ...
FB 6490 von UM (Fw 6.50) 2Play 100, Telefon Komfort, LevelOne GSW 0807 8-port switch

Benutzeravatar
blaxxz
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 731
Registriert: 01.01.2013, 17:31
Kontaktdaten:

Re: Netzwerk in der Wohnung aufbauen

Beitrag von blaxxz » 22.11.2017, 23:16

Ja nur wenn ich es verlege, wäre da Cat7 eher besser oder nicht?
Bin auch am überlegen ein Kabel mit RJ45 Stecker zu ziehen.

Reicht im Grunde ja auch.
Bild

Jarry
Kabelexperte
Beiträge: 133
Registriert: 28.03.2013, 09:47

Re: Netzwerk in der Wohnung aufbauen

Beitrag von Jarry » 23.11.2017, 06:54

CAT7 zu verlegen ist eigentlich nicht nötig.
Erstens gibt es keine Dosen und Patchpanels mit RJ45 anschluss die die CAT7 erfüllen und bezahlbar wären.
CAT6(a) reicht für 10GBaseT über 100m. Also für zu Hause sicher noch ne ganze Weile. und CAT7 kann auch nicht mehr.
Wenn in nächster Zeit mal CAT8 für 40GBaseT verabschieded wird (Was dann wohl auch nur max 30m reicht) bräuchte es eh wieder andere Kabel und vor allem neue Stecker.

Wenns eng in den Rohren wird, würd ich derzeit CAT5e nehmen. Wenn Platz ist, Cat6(a)
Selbst in unserem Rechenzentrum wird "nur" CAT6a benutzt für Kupferverkabelung

VG

Jarry

MartinP_Do
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1442
Registriert: 26.01.2016, 11:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Netzwerk in der Wohnung aufbauen

Beitrag von MartinP_Do » 23.11.2017, 08:11

Es gibt Sets aus RJ45 Steckern und einer passenden Konfektionierzange. Dann kann man das Kabel als Rollenware besorgen und ohne Stecker durch die Leerrohre ziehen.

Das Quetschen der Steckverbinder auf die Kabelenden ist zwar ein gewisses Geduldsspiel aber nicht sooo schwierig...

https://www.youtube.com/watch?v=coXKqq6YbhA
FB 6490 von UM (Fw 6.50) 2Play 100, Telefon Komfort, LevelOne GSW 0807 8-port switch

Benutzeravatar
blaxxz
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 731
Registriert: 01.01.2013, 17:31
Kontaktdaten:

Re: Netzwerk in der Wohnung aufbauen

Beitrag von blaxxz » 25.11.2017, 20:56

Bin immer noch am überlegen, wie ich es mache.
Gerade ist mir aufgefallen, dass ich kein Platz mehr habe um die Kabel dann nach außen zu führen.............

Hat da jemand eine Idee?
Wollte eigentlich nichts großartig aufreißen.

Bild
Bild

Benutzeravatar
Fozzi
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 07.10.2017, 23:52
Wohnort: München

Re: Netzwerk in der Wohnung aufbauen

Beitrag von Fozzi » 28.11.2017, 23:22

Davon hab ich auch gehört. Doch keine Erfahrugen. Ich glaube, es wäre möglich.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast