Ungewollte Anmeldung

Alles, was in kein anderes Forum passt, gehört hier rein.
Antworten
Karotta
Kabelneuling
Beiträge: 6
Registriert: 28.04.2011, 15:05

Ungewollte Anmeldung

Beitrag von Karotta » 28.04.2011, 15:21

Hallo zusammen,

ich schreibe, weil ich einigermaßen verzweifelt bin. Vor einigen Monaten bekamen wir von Unitimedia eine Anbeldebestätigung. Das kuriose ist, dass wir uns gar nicht da angemeldet haben. Außerdem war der Vorname falsch geschrieben und die Handynummer auch. Wir haben dort angerufen (was ja auch relativ teuer ist), sie haben sich entschuldigt und alles war gut. Die versprochene Bestätigung der Kündigung blieb allerdings aus. Sie kam auch nicht nach mehrmaligem Nachfragen. Dann kam die erste Rechnung und einen Tag später (!) schon die 3. Mahnung.
Auch das wurde dann geklärt.
So, und das oben geschriebene passierte noch 3 weitere Male. Bis hin zum Geschäftsführer, der keinen Fehler bei seinem Unternehmen feststellen wollte.
Und jetzt, nach ca 5 Wochen flattert uns schon wieder eine Auftragsbestätigung ist Haus. Ich finde es nicht mehr lustig und bin mit meinem Latein am Ende. Selbst die Drohung mit dem Anwalt ging ins Leere...
Das ist doch nicht normal, oder? Ich bin glücklicher "Satelitengucker" und möchte keinen Kabelanschluss.

Hat da jemand eine Idee?

Es grüßt die Karotte

Neukundenrabatt
Übergabepunkt
Beiträge: 336
Registriert: 09.09.2010, 13:46

Re: Ungewollte Anmeldung

Beitrag von Neukundenrabatt » 28.04.2011, 16:20

https://secure.wikimedia.org/wikipedia/ ... lungsklage

Keine Rechtsberatung, keine Haftung.

oxygen
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1311
Registriert: 30.09.2009, 16:53

Re: Ungewollte Anmeldung

Beitrag von oxygen » 28.04.2011, 16:46

Der Quelle des Übels ist vermutlich ein "Selbständiger Medienberater" (aka Drückerkolonne) der dich ungewollt angemeldet hat um die Provision zu kassieren. Für Unitymedia sieht das dann erstmal rechtmäßig aus und sie waschen ihre Hände in Unschuld. Aber das ist wie gesagt nur eine Vermutung. Würde ich an deiner Stelle aber ansprechen falls es wieder zu einem Kontakt kommt.

Telekom Entertain IP VDSL50 mit IPv6/IPv4-Dual-Stack Router: Netgear DGNB3800B
Früher: Unitymedia

Karotta
Kabelneuling
Beiträge: 6
Registriert: 28.04.2011, 15:05

Re: Ungewollte Anmeldung

Beitrag von Karotta » 28.04.2011, 19:25

Ja, das mit der Drückerkolonne hab ich mir schon gedacht. Vielen Dank für den Wiki-Beitrag. Ich habe bei uns in der Nähe einen Unitimedia-Store gefunden. Ich denke, den werde ich morgen mal aufsuchen. Ich hoffe, dass ich die Sache dann ein für allemal klären kann.

HariBo
Network Operation Center
Beiträge: 5547
Registriert: 16.03.2007, 10:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Ungewollte Anmeldung

Beitrag von HariBo » 28.04.2011, 19:38

man kann auch mit ein wenig Mühe nachsehen, wie der/die Vertrag/Verträge zustande gekommen sind, meine,wie der Eingangskanal war.

Dringi
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1318
Registriert: 16.01.2010, 21:04

Re: Ungewollte Anmeldung

Beitrag von Dringi » 28.04.2011, 19:43

Wenn Du Dir ganz sicher bist keinen Vertrag abgeschlossen zu haben und wenn Du ganz sicher bist, dass niemand anderes aus Deiner Familie einen Vertrag abgeschlossen hat, dann lass das Ganze eskalieren.

Mahnungen: Ignorieren
Inkassobüro: Ignorieren.
Wenn eine Drohung mit der Schufa kommt: Anzeige wegen Nötigung.
Wenn ein Mahnbescheid kommt: Widersprechen. Das ist ganz wichtig!!!!!
Wenn es zum Gerichtstermin kommt: Vertrag zeigen lassen.
Wenn alles nur ein "Missverständnis" war: Du bist fein raus.

Was ich nicht verstehe: Ist Hardware gekommen? Wurde diese angenommen von Euch? Wurde sie zurückgeschickt?
Wenn es um analoges Kabel-TV geht: Wird das von Euch benutzt?

KEINE RECHTSBERATUNG! Bin kein Anwalt! Nur meine persönliche Meinung!
Bild Bild

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Ungewollte Anmeldung

Beitrag von koax » 28.04.2011, 19:53

Dringi hat geschrieben:Wenn Du Dir ganz sicher bist keinen Vertrag abgeschlossen zu haben und wenn Du ganz sicher bist, dass niemand anderes aus Deiner Familie einen Vertrag abgeschlossen hat, dann lass das Ganze eskalieren.
Ein sicheres Mittel um sich jede Menge Arbeit zu machen.
Deeskalierung ist angezeigt, wenn man kein Streithansel ist und sowas genießt. Solche Zeitgenossen solls ja geben.

Karotta
Kabelneuling
Beiträge: 6
Registriert: 28.04.2011, 15:05

Re: Ungewollte Anmeldung

Beitrag von Karotta » 28.04.2011, 19:55

Nein, es ist keine Hardware gekommen.
Es hat ja nicht mal jemand bei uns geklingelt, um einen Vertrag abzuschließen. Es war schlicht und ergreifend eine Auftragsbestätigung im Briefkasten, der wir erst auf der offiziellen Seite widersprochen haben, und als da keine Reaktion von Seiten Unitymedia kam, haben wir dort angerufen. Die haben uns dann erzählt, dass es durchaus sein kann, dass ein "Türverkäufer" einfach den Namen vom Briefkasten abgeschrieben haben könnte und wir so angemeldet wurden. Vielleicht sogar mit gefälschter Unterschrift. Ich wüsste sonst nicht, wie der Vertrag zustande kommen konnte.
Unsere Nachbarn (wir sind in einem Zweifamilienhaus) sind bei Unitymedia angemeldet. Da im Haus eine Ringschaltung installiert ist, können die auch nicht einfach den Anschluss kappen. Also war ein Mitarbeiter bei uns in der Wohnung (alles schon nach dem ersten Widerspruch) und verplombte unsere Kabelanschlussbuchsen (entschuldigt meine Laienhaften Ausdrücke, ich kenn mich da nicht so aus...) Und da haben wir gedacht, es ist alles gut. Aber dann kam die zweite Bestätigung und dann die dritte und so weiter.


@HariBo: danke für den Tip. Wo kann ich das denn nachprüfen?

Gruß Karotta

Dringi
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1318
Registriert: 16.01.2010, 21:04

Re: Ungewollte Anmeldung

Beitrag von Dringi » 28.04.2011, 19:57

koax hat geschrieben:
Dringi hat geschrieben:Wenn Du Dir ganz sicher bist keinen Vertrag abgeschlossen zu haben und wenn Du ganz sicher bist, dass niemand anderes aus Deiner Familie einen Vertrag abgeschlossen hat, dann lass das Ganze eskalieren.
Ein sicheres Mittel um sich jede Menge Arbeit zu machen.
Deeskalierung ist angezeigt, wenn man kein Streithansel ist und sowas genießt. Solche Zeitgenossen solls ja geben.
Ehrlich? Soviel wie der O-Poster schon deeskaliert hat und auf soviel Ignoranz wie er von Seiten UM gestoßén: Wieviel Deeskalation noch?
(Vorausgesetzt der O-Poster hat alles richtig wiedergegeben)
Bild Bild

HariBo
Network Operation Center
Beiträge: 5547
Registriert: 16.03.2007, 10:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Ungewollte Anmeldung

Beitrag von HariBo » 28.04.2011, 20:00

@HariBo: danke für den Tip. Wo kann ich das denn nachprüfen?
nicht du, aber entweder der Mensch im Shop oder die HL.

Karotta
Kabelneuling
Beiträge: 6
Registriert: 28.04.2011, 15:05

Re: Ungewollte Anmeldung

Beitrag von Karotta » 28.04.2011, 20:03

ah, ok. Wie gesagt, ich werd den Shop mal morgen aufsuchen.

Dringi
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1318
Registriert: 16.01.2010, 21:04

Re: Ungewollte Anmeldung

Beitrag von Dringi » 28.04.2011, 20:03

Karotta hat geschrieben:Nein, es ist keine Hardware gekommen.
Es hat ja nicht mal jemand bei uns geklingelt, um einen Vertrag abzuschließen. Es war schlicht und ergreifend eine Auftragsbestätigung im Briefkasten, der wir erst auf der offiziellen Seite widersprochen haben, und als da keine Reaktion von Seiten Unitymedia kam, haben wir dort angerufen. Die haben uns dann erzählt, dass es durchaus sein kann, dass ein "Türverkäufer" einfach den Namen vom Briefkasten abgeschrieben haben könnte und wir so angemeldet wurden. Vielleicht sogar mit gefälschter Unterschrift. Ich wüsste sonst nicht, wie der Vertrag zustande kommen konnte.
Unsere Nachbarn (wir sind in einem Zweifamilienhaus) sind bei Unitymedia angemeldet. Da im Haus eine Ringschaltung installiert ist, können die auch nicht einfach den Anschluss kappen. Also war ein Mitarbeiter bei uns in der Wohnung (alles schon nach dem ersten Widerspruch) und verplombte unsere Kabelanschlussbuchsen (entschuldigt meine Laienhaften Ausdrücke, ich kenn mich da nicht so aus...) Und da haben wir gedacht, es ist alles gut. Aber dann kam die zweite Bestätigung und dann die dritte und so weiter.
Ich wüsste jetzt auch nichts mehr was man da noch machen könnte außer es immer und immer wieder zu probieren, bis jemand bei UM so genädig ist das nachzuprüfen.
@HariBo: danke für den Tip. Wo kann ich das denn nachprüfen?
Meiner Meinung nach kann das nur UM. Denn irgendwo muss es ja einen von irgendjemand in eurem Namen unterschriebenen Vertrag bei UM geben, auf den sich UM bezieht.
Aus der Art von Vertragsunterlagen die ich von UM kenne müsste eigentlich klar hervorgehen, wer der Begünstigte für die Provision ist. Zumindest war das bei den Vertragsunterlagen die UM mir seinerzeit zugeschickt hat so.
Und außerdem muss das Ding ja von irgendwem unterschrieben sein.
Bild Bild

Karotta
Kabelneuling
Beiträge: 6
Registriert: 28.04.2011, 15:05

Re: Ungewollte Anmeldung

Beitrag von Karotta » 28.04.2011, 21:05

Das würde mich auch mal interessieren. Dann könnte ich ja eigentlich die Vertragsunterlagen anfordern von UM. Auf sowas wäre ich gar nicht gekommen. Wie gesagt, sowas ist mir aber auch noch nicht passiert. Mal sehen, was die Leute im Laden morgen sagen.

gordon
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2389
Registriert: 30.07.2008, 10:09

Re: Ungewollte Anmeldung

Beitrag von gordon » 28.04.2011, 21:08

besser direkt anrufen.

oxygen
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1311
Registriert: 30.09.2009, 16:53

Re: Ungewollte Anmeldung

Beitrag von oxygen » 28.04.2011, 21:18

Karotta hat geschrieben: Es hat ja nicht mal jemand bei uns geklingelt, um einen Vertrag abzuschließen. Es war schlicht und ergreifend eine Auftragsbestätigung im Briefkasten, der wir erst auf der offiziellen Seite widersprochen haben, und als da keine Reaktion von Seiten Unitymedia kam, haben wir dort angerufen. Die haben uns dann erzählt, dass es durchaus sein kann, dass ein "Türverkäufer" einfach den Namen vom Briefkasten abgeschrieben haben könnte und wir so angemeldet wurden.
Ja hatte ich ja auch schon vermutet. Ich meine es gab hier im Forum mal ein Erfahrungsbericht wo jemand genau dieses geschildert hat, deswegen kam ich auch darauf. Allerdings hab ich das Thema auf die schnelle nicht gefunden und wie es ausgegangen ist weiß ich leider auch nicht mehr. Aber vielleicht hast du Glück wenn du etwas länger suchst.

Telekom Entertain IP VDSL50 mit IPv6/IPv4-Dual-Stack Router: Netgear DGNB3800B
Früher: Unitymedia

Karotta
Kabelneuling
Beiträge: 6
Registriert: 28.04.2011, 15:05

Re: Ungewollte Anmeldung

Beitrag von Karotta » 28.04.2011, 22:08

@Gordon: hm. Ich denke, ich lasse den Typen im Laden direkt anrufen. Ich werde keinen Cent mehr dafür ausgeben.
@Oxygen: Ok, dann werd ich mal nach dem Beitrag suchen. Mal schauen, vielleicht können wir es ja auch ganz einfach lösen.

Spirou
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 28.02.2011, 12:54

Re: Ungewollte Anmeldung

Beitrag von Spirou » 22.10.2011, 18:11

Sorry, dass ich diesen alten Thread hervorkrame...

Mich würde einfach mal interessieren, wie die Sache denn nun ausgegangen ist. Vielleicht weilt der Threadstarter ja noch unter uns oder hat den Thread abonniert.

LG,

Spirou

addicted
Kabelkopfstation
Beiträge: 3833
Registriert: 15.03.2010, 02:35

Re: Ungewollte Anmeldung

Beitrag von addicted » 24.10.2011, 09:44

Letzte Anmeldung:
28.04.2011, 22:18

gl!

Spirou
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 28.02.2011, 12:54

Re: Ungewollte Anmeldung

Beitrag von Spirou » 24.10.2011, 19:01

Joa, ist mir dann auch aufgefallen :D

Aber wie gesagt, es hätte ja auch sein können, dass der Threadstarter den eigenen Thread damals eventuell abonniert hat, und dann doch auf einen neuen Post reagiert. Ist schon schade, wenn jemand so ein Thema anstößt und dann gleich wieder verschwindet. Andererseits legt das natürlich nahe, dass das Problem sich in Wohlgefallen aufgelöst hat...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast