Anbieterwechsel Strom + Gas

Alles, was in kein anderes Forum passt, gehört hier rein.
Antworten
Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 11193
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Anbieterwechsel Strom + Gas

Beitrag von Andreas1969 » 24.10.2018, 18:15

Es steht ja bald wieder das Jahresende vor der Tür.
Und wie jedes Jahr steht bei mir zum 31.12.2018, bzw. 01.01.2019 wieder ein Anbieterwechsel an.

Am Montag kam dann schon mal ein recht frecher Brief vom alten Stromlieferanten und kündigte mir eine unverschämte Preiserhöhung zum 01.01.2019 an :streber:
Anbieter: Stomio GmbH, alter Preis für 2018 war, bzw. ist noch 23,48 ct/kWh. Ab dem 01.01.2019 kündigt er mir eine Preiserhöhung auf sage und schreibe 30,60 ct/kWh an.
Das ist Wucher, sind knapp über 30% Erhöhung :wut:
Ich bin dann jetzt zum 01.01.2019 zu GASPAR gewechselt. Zahle dort jetzt für 9000 kWh Jahresverbrauch 22,97 ct/kWh, also noch etwas weniger, als beim alten Lieferanten.

Den Gasanbieter habe ich in dem Zuge dann auch noch gewechselt, da die 12 monatige Preisgarantie dort auch zum 31.12.2018 ausläuft und ich keine weiteren bösen Überraschungen mehr mag.
Alter Anbieter: Maingau Energie, Preis: 4,06 ct/kWh
Neuer Anbieter: BEV Energie Preis: 4,05 ct/kWh bei einem Jahresverbrauch von 30.000 kWh, also gleichbleibend zum alten Anbieter.

Würd mich mal interessieren, wie Eure Erfahrungen sind, bzw. was Ihr da für Preise zahlt, ist glaube ich, auch regionsabhängig :kratz:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

robbe
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1674
Registriert: 19.02.2013, 17:11

Re: Anbieterwechsel Strom + Gas

Beitrag von robbe » 24.10.2018, 18:39

Also unter 25 ct/Kwh find ich bei mir nichts, die meisten liegen ab 27ct und aufwärts. Und wie kommt man auf 9000KWh? Ich hab mit nem 5 Personen Haushalt um die 4000 und hier achtet keiner aufs Stromsparen.
Zuletzt geändert von robbe am 24.10.2018, 19:00, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 11193
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Anbieterwechsel Strom + Gas

Beitrag von Andreas1969 » 24.10.2018, 18:43

robbe hat geschrieben:
24.10.2018, 18:39
Also unter 25 ct/Kwh find ich bei mir nichts, die liegen ab 27ct und aufwärts.
Auch nicht bei GASPAR :kratz:
robbe hat geschrieben:
24.10.2018, 18:39
Und wie kommt man auf 9000KWh? Ich hab mit nem 5 Personen Haushalt um die 4000 und hier achtet keiner aufs Stromsparen.
Hab noch 2 Mietwohnungen mit draufhängen :winken:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Benutzeravatar
Torsten1973
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1450
Registriert: 07.03.2018, 16:48
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Anbieterwechsel Strom + Gas

Beitrag von Torsten1973 » 24.10.2018, 18:45

Die Strom- und Gaspreise sind regional unterschiedlich, Andreas. Das hängt u. a. auch mit den Netzentgelten für die Durchleitung (also Nutzung) zusammen, die die Verteilnetzbetreiber von den Versorgern erheben.
Bild

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 11193
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Anbieterwechsel Strom + Gas

Beitrag von Andreas1969 » 24.10.2018, 18:47

Torsten1973 hat geschrieben:
24.10.2018, 18:45
Die Strom- und Gaspreise sind regional unterschiedlich, Andreas. Das hängt u. a. auch mit den Netzentgelten für die Durchleitung (also Nutzung) zusammen, die die Verteilnetzbetreiber von den Versorgern erheben.
Dann lässt sich das ja garnicht vergleichen :traurig:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Benutzeravatar
Torsten1973
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1450
Registriert: 07.03.2018, 16:48
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Anbieterwechsel Strom + Gas

Beitrag von Torsten1973 » 24.10.2018, 18:49

Nope, der Vergleich geht immer nur für den PLZ-Bereich.
Bild

Sascha53721
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 920
Registriert: 11.12.2013, 21:29
Kontaktdaten:

Re: Anbieterwechsel Strom + Gas

Beitrag von Sascha53721 » 24.10.2018, 21:09

Bei mir ist es teurer als bei meinem Anbieter Swk.
Using Tapatalk

Menano
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 764
Registriert: 12.04.2017, 22:11
Kontaktdaten:

Re: Anbieterwechsel Strom + Gas

Beitrag von Menano » 24.10.2018, 21:23

Andreas1969 hat geschrieben:
24.10.2018, 18:43
robbe hat geschrieben:
24.10.2018, 18:39
Also unter 25 ct/Kwh find ich bei mir nichts, die liegen ab 27ct und aufwärts.
Auch nicht bei GASPAR :kratz:
GASPAR ist bei mir absolut Wucher mit 25,59 - 29,75 ct/kWh. :mussweg:
BildBild

ohgi
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 79
Registriert: 02.02.2008, 08:32

Re: Anbieterwechsel Strom + Gas

Beitrag von ohgi » 24.10.2018, 21:34

hab Stromio auch gekündigt und bin. u mal bei entega... Stromio is dafür bekannt ma gern an der Preisschraube zu drehen...

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 11193
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Anbieterwechsel Strom + Gas

Beitrag von Andreas1969 » 24.10.2018, 21:42

ohgi hat geschrieben:
24.10.2018, 21:34
Stromio is dafür bekannt ma gern an der Preisschraube zu drehen...
Bei der Erhöhung, die sie mir draufbrummen wollten, wären das mal eben 650€ im Jahr gewesen. :wand:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

ohgi
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 79
Registriert: 02.02.2008, 08:32

Re: Anbieterwechsel Strom + Gas

Beitrag von ohgi » 24.10.2018, 21:47

von daher hasse wohl alles richtig gemacht ;) bei mir wären es im Jahr glaub ich 30/40€ gewesen aber selbst die kannste dir sparen.. is ja auch krin akt heute mehr

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 11193
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Anbieterwechsel Strom + Gas

Beitrag von Andreas1969 » 25.10.2018, 06:58

Menano hat geschrieben:
24.10.2018, 21:23
Andreas1969 hat geschrieben:
24.10.2018, 18:43
robbe hat geschrieben:
24.10.2018, 18:39
Also unter 25 ct/Kwh find ich bei mir nichts, die liegen ab 27ct und aufwärts.
Auch nicht bei GASPAR :kratz:
GASPAR ist bei mir absolut Wucher mit 25,59 - 29,75 ct/kWh. :mussweg:
Hier nicht :traurig:
Bei mir ist es der Günstigste, den man bekommen kann.
GASPAR.JPG
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 11193
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Anbieterwechsel Strom + Gas

Beitrag von Andreas1969 » 25.10.2018, 15:37

So, der Gasanbieter hat jetzt auch auf meine Kündigung reagiert:
Sehr geehrter Herr,

gerade bearbeite ich Ihren Kündigungswunsch, dessen Eingang ich Ihnen hiermit schon einmal bestätige. Aber: Jedes Jahr werden wir für unseren Kundenservice und unser gutes Preis-Leistungsverhältnis ausgezeichnet. Deshalb möchte ich mich an dieser Stelle noch nicht geschlagen geben.

Ich biete Ihnen unseren Tarif für treue Bestandskunden an: Profitieren Sie von einer besonders langen Preisgarantie, sowie Vertragslaufzeit bis 30. April 2020 und zahlen Sie bis dahin einen Arbeitspreis von nur 6,21 ct/kWh brutto. Wie gewohnt berechnen wir auch im MAINGAU OptimalGas nur das, was Sie tatsächlich verbrauchen
Der hat"se doch nicht alle :wand:
Eine Erhöhung von 4,06 ct auf sage und schreibe 6,21 ct :streber:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

MartinP_Do
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1932
Registriert: 26.01.2016, 11:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Anbieterwechsel Strom + Gas

Beitrag von MartinP_Do » 25.10.2018, 16:04

Bei uns ist die Stromrechnung auch zum Blaß werden ....
Es sind 7000 kWh für 3 Personen.
Wir haben zwar im Sommer einen Pool mit 300 Watt-Umwälzpumpe - die habe ich aber schon mit einer Zeitschaltuhr auf einen Zyklus "15 Minuten an / 30 Minuten aus" gestellt, was zu ca 100 Watt Verbrauch führen sollte...
Daneben gibt es noch ein paar Kühlschränke zu viel, und einen durchlaufenden Linux-PC (55 W), weil mein Dockstar-Homeserver derzeit wieder fit gemacht werden muss.
Ein Schrebergärtner nebenan kriegt über einen Zwischenzähler Strom - aber auch da glaube ich nicht an einen immensen Verbrauch ...
Und ein alter Laserdrucker SOLLTE auch eigentlich immer aus gemacht werden, wenn er nicht gebraucht wird, weil er 15 Watt Standby-Verbrauch hat...

Aber das alles erklärt keinen Verbrauch von knapp 20 kWh PRO TAG ....
FB 6490 von UM (Fw 6.88) * CASA CMTS * 2Play PLUS 100 * DSLite * Telefon Komfort * LevelOne GSW 0807 8-port switch

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 11193
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Anbieterwechsel Strom + Gas

Beitrag von Andreas1969 » 25.10.2018, 20:43

MartinP_Do hat geschrieben:
25.10.2018, 16:04
Aber das alles erklärt keinen Verbrauch von knapp 20 kWh PRO TAG ....
Hast Du eventuell Durchlauferhitzer im Haus :kratz:
Das würde nämlich viel erklären
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 11193
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Anbieterwechsel Strom + Gas

Beitrag von Andreas1969 » 25.10.2018, 21:50

Resümee aus dem ganzen:
Die Anbieter scheinen mittlerweile mit utopischen Preiserhöhungen von 30% und mehr zuzuschlagen, wenn man die Kündigungsfrist verpennt.
Für meinen Fall wären die beiden Anbieter jeweils ca. 650€ im Jahr teurer geworden = 1300€ :wand:
Unverschämt finde ich auch, daß beide Anbieter mit dieser Preiserhöhung deutlich über dem Tarif der Grundversorgung liegen.
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Benutzeravatar
Torsten1973
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1450
Registriert: 07.03.2018, 16:48
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Anbieterwechsel Strom + Gas

Beitrag von Torsten1973 » 25.10.2018, 22:46

Tja, aber genau darauf setzen die Anbieter. Es gibt immer genügend Kunden, die die Kündigungsfrist verpennen und dann wieder 12 Monate mit dem Tarif, der dem Anbieter Geld bringt, gebunden sind. Die Neukunden-Preise sind ja immer Augenwischerei, du musst schon regelmäßig kündigen und (bei Strom und Gas) dann auch tatsächlich den Anbieter wechseln.
Bild

F-orced-customer
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1240
Registriert: 11.09.2012, 12:54

Re: Anbieterwechsel Strom + Gas

Beitrag von F-orced-customer » 25.10.2018, 23:21

Ich bin seit Jahren hiermit recht fair gefahren ohne den jährlichen Wechselzirkus:

https://www.vivi-power.de/vivi100-ueberuns.php
https://www.vivi-power.de/vivi100-strom.php

addicted
Kabelkopfstation
Beiträge: 4098
Registriert: 15.03.2010, 02:35

Re: Anbieterwechsel Strom + Gas

Beitrag von addicted » 25.10.2018, 23:31

Ich mag das Prinzip bei Vivi total, aber würde mir wünschen, dass es über die Strombörse auch reine Erneuerbare Energien gäbe.
Durch die Auswahl eines klassischen Ökostrom-Anbieters kann ich noch entsprechende Anlagen förden und nutzen. Dafür darf man dann natürlich auch nicht Stromio und Konsorten nehmen, aber das ist mir klar :)

F-orced-customer
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1240
Registriert: 11.09.2012, 12:54

Re: Anbieterwechsel Strom + Gas

Beitrag von F-orced-customer » 26.10.2018, 00:34

Und ich hätte gern billigen französischen Atomstrom, aber der EU-Binnenmarkt ist ja nur für Firmen :(

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 11193
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Anbieterwechsel Strom + Gas

Beitrag von Andreas1969 » 26.10.2018, 06:01

F-orced-customer hat geschrieben:
25.10.2018, 23:21
Ich bin seit Jahren hiermit recht fair gefahren ohne den jährlichen Wechselzirkus:

https://www.vivi-power.de/vivi100-ueberuns.php
https://www.vivi-power.de/vivi100-strom.php
Nee, da musst Du ja jeden Monat die Zählerstände übermitteln, ist mir zu viel Aufwand.
Hab nämlich noch ein paar mehr Verbrauchsstellen an verschiedenen Adressen.
Ausserdem ist mir der Anbieter auch zu teuer.
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 11193
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Anbieterwechsel Strom + Gas

Beitrag von Andreas1969 » 26.10.2018, 06:07

F-orced-customer hat geschrieben:
26.10.2018, 00:34
Und ich hätte gern billigen französischen Atomstrom, aber der EU-Binnenmarkt ist ja nur für Firmen :(
Ja, den hätte ich auch gerne :super:
Und Gas am Besten direkt vom russischen Lieferanten :smile:

Der ganze Kram in DE mit der Ökosuppe ist doch eh nur Augenwischerei :wand:
Das mach die Energie nur unnötig teuer und wird irgendwann unbezahlbar, wenn das so weiter geht und
diese sogenannten "Öko" Untenehmen sich die ganze Kohle einstecken, bzw. abgrasen.

Das, was hier in DE gerade mit den ganzen Windkraftanlagen abgeht, ist echt dreist.
Die Dinger werden gebaut obwohl es teilweise keine Möglichkeit der Einspeisung gibt, da die Stromnetze dafür
garnicht ausgelegt sind. Und der Enkunde darf die Rechnung bezahlen. :motz:

Ich glaube, mit der Strategie, alle 12 Monate zu dem dann aktuell günstigsten Anbieter zu wechseln fährt man am Besten, bzw. holt das Maximum an Ersparnis raus.
Damit ist bei mir eigentlich in den letzten Jahren der Preis für Strom und Gas stabil geblieben. Von den ganzen Erhöhungen habe ich hierdurch kaum etwas gemerkt. :smile:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

addicted
Kabelkopfstation
Beiträge: 4098
Registriert: 15.03.2010, 02:35

Re: Anbieterwechsel Strom + Gas

Beitrag von addicted » 26.10.2018, 08:01

Atomenergie ist nur deshalb günstig, weil die Kraftwerksbetreiber sicht nicht um die "Abfallentsorgung" kümmern müssen und der Staat im Wesentlichen das Unfallrisiko trägt. Wir haben halt immenses Glück, dass in Europa in den letzten 30 Jahren nichts mehr passiert ist. An Tchernobyl und sogar Fukushima denkt halt heute auch keiner mehr.

Gas ist ansich schon in Ordnung, aber halt als fossiler Energieträger limitiert.

MartinP_Do
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1932
Registriert: 26.01.2016, 11:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Anbieterwechsel Strom + Gas

Beitrag von MartinP_Do » 26.10.2018, 09:17

Andreas1969 hat geschrieben:
25.10.2018, 20:43
MartinP_Do hat geschrieben:
25.10.2018, 16:04
Aber das alles erklärt keinen Verbrauch von knapp 20 kWh PRO TAG ....
Hast Du eventuell Durchlauferhitzer im Haus :kratz:
Das würde nämlich viel erklären
Ja, aber damit duscht nur meine Frau. 18 kW Wandgerät, wären vielleicht 4...6 kWh pro Duschvorgang...
Ich gehe in den Keller zum Duschen, da und im Erdgeschoss liefert die Zentralheizung das warme Wasser. Im 1. Stock, wo meine Frau Duscht der Durchlauferhitzer ...
FB 6490 von UM (Fw 6.88) * CASA CMTS * 2Play PLUS 100 * DSLite * Telefon Komfort * LevelOne GSW 0807 8-port switch

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast