Verwirrender Leserbrief

Alles, was in kein anderes Forum passt, gehört hier rein.
Antworten
MartinP_Do
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1670
Registriert: 26.01.2016, 11:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Verwirrender Leserbrief

Beitrag von MartinP_Do » 04.12.2017, 08:51

Heute morgen ist in unserer Lokalzeitung ein Leserbrief gedruckt worden in dem ernsthaft behauptet wurde, dass 3 Millonen Pedelecs mehr Strom verbrauchen, als all unsere Braunkohlekraftwerke liefern können.

Heißt das nun im Umkehrschluss, dass wir nur die Pedelecs verbieten müssten, um auf die Braunkohlenutzung verzichten zu können?
Braunkohle-Pedelec_cut.png
FB 6490 von UM (Fw 6.50) * CASA CMTS * 2Play PLUS 100 * DSLite * Telefon Komfort * LevelOne GSW 0807 8-port switch

Re: Verwirrender Leserbrief

Hast du schon mal in diesem Ratgeber nachgelesen? Das könnte dir sicher sehr helfen!
Anzeige

addicted
Kabelkopfstation
Beiträge: 3955
Registriert: 15.03.2010, 02:35

Re: Verwirrender Leserbrief

Beitrag von addicted » 04.12.2017, 09:48

Hehe, toll. Bitte verrat uns den Namen der Zeitung :)

Natürlich können die Leserbriefe zusammengekürzt sein, aber das ist doch bloß eine Aneinanderreihung von beleglosen Aussagen. Und es fehlt scheinbar echt ein ganzes Stück (möglicherweise aber auch schon im Original):
- Woher kommt die Zahl drei Millionen?
- Woher kommt der geschätzte Verbrauch von 7,17 KW pro Fahrrad und Jahr?
- Woher kommt die Menge der durch Braunkohle produzierten Energie? Was hat es mit der Exportmenge auf sich, wird die auch durch Braunkohle produziert? Und wofür ist die relevant?
Ich spare mir die restlichen Fragen. Man findet für jeden Satz mindestens eine.

MartinP_Do
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1670
Registriert: 26.01.2016, 11:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Verwirrender Leserbrief

Beitrag von MartinP_Do » 04.12.2017, 10:25

Ruhrnachrichten Dortmund

Ich glaube, er würfelt hier mit Kraftwerksleistungen (Einheit Megawatt - MW) und verbrauchten Energien (eigentlich z. B. MWh) so lange, bis es ihm passt.

https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten ... tuell.html

"In Deutschland wurden 2016 rund 648 Milliarden Kilo­watt­stunden Strom erzeugt", "23,1 % aus Braunkohle"

Bedeutet also ca 150 Milliarden Kilowattstunden aus Braunkohle.

Die 17500 MW sind wohl die installierter Braunkohle-Kraftwerksleistung
https://www.bundesnetzagentur.de/DE/Sac ... -node.html



Gehen wir mal davon aus, dass die "21500 MW" als 21,5 Millionen Kilowattstunden gemeint sind, wäre der Pedelec-Verbrauch ca 0,014 % der Braunkohlenstromproduktion in Deutschland ....

Mit 7 kWh könnte man bei einer maximalen Leistungsaufnahme von 250 Watt des Motors 28 Stunden "Vollast" im Jahr fahren und max ca 700 km zurücklegen.
Aber selbst bei der zehnfachen Jahresleistung läge der Verbrauchsanteil immer noch im Promillebereich ...
FB 6490 von UM (Fw 6.50) * CASA CMTS * 2Play PLUS 100 * DSLite * Telefon Komfort * LevelOne GSW 0807 8-port switch

MartinP_Do
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1670
Registriert: 26.01.2016, 11:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Verwirrender Leserbrief

Beitrag von MartinP_Do » 04.12.2017, 14:57

Das könnte der Leserbriefschreiber sein:

http://gfl-luenen.de/gfl/gfl-e-v/vorsta ... m-bellmann
FB 6490 von UM (Fw 6.50) * CASA CMTS * 2Play PLUS 100 * DSLite * Telefon Komfort * LevelOne GSW 0807 8-port switch

Benutzeravatar
Mueck
Kabelneuling
Beiträge: 37
Registriert: 21.01.2015, 21:56

Re: Verwirrender Leserbrief

Beitrag von Mueck » 15.12.2017, 16:43

Der adfc hat jüngst monetär etwas durchgerechnet (radwelt 5/17 und 6/17):
Bei den Herstellerangaben von 500 Ladezyklen eines 500Wh-Akkus und höchster Unterstützung (10Wh/km) kommt dieser (mit 25.000 km der 500 Zyklen) und Ersatzakkukosten von 800,- auf
- 3,2 ct/km Akkukosten und
- 0,28 ct/km Stromkosten
für 500 Vollladungen a 70,-. Fand ich schon interessant, dass der Akku selbst und nicht der Strom der ganz überwiegende Faktor ist ... Bei Aufladen immer nur auf 80% doppelte Lebenszeit.

Bei der Umweltbilanz gibt er an:
- 4,5 g CO2/km für das Laden und
- 1 g CO2/km für die Akkuherstellung

Wikipedia schreibt:
"in Deutschland hat sich zwischen 2012 und 2016 die Anzahl der Pedelecs von 1,3 Millionen[7][8] auf 2,8 Millionen[9] mehr als verdoppelt, der Anteil der Elektrofahrräder ist damit auf 13 % gestiegen."
Das mit den 3 Mio Pedelecs dürfte also heute eher etwas zu tief gegriffen sein.

Wenn er mit 21.500 wirklich MW, also Kraftwerksleistung meint, wären das 188.340 GWh/Jahr oder 62,78 MWh/Pedelec/Jahr, bei 500Wh-Akkus 125.500 Ladezyklen/Pedelec/Jahr, bei oben genannter höchster Unterstützung und Vollladungen (500 / 10 Wh/km = 50 km) 6.278.000 km Fahrleistung/Jahr/Pedelec, das wären Fahrten mit 716 km/h 24/7 ohne Pause ...
Gut getunt! ;)

Könnten also 21.500 MWh sein, das wären dann 7167 Wh/Pedelec = 14,3 Vollladungen = 717 km Fahrt/Pedelec, das wäre bissele schwach ... Pedelec sind also keine Gefahr für sein Klima, weil eh nur im Keller stehend ... ;)
Würden die 21.500 MWh konstant gezapft, bräuchte man 2,45 MW Kraftwerksleistung.
Laut Wikipedia hat ein typischer Kraftwerksblock bei Kohlekraft 1000 MW.
Braunkohle kann man also meucheln, gibt nur kleine Zuckungen an den Pedelec-Ladestationen, ginge es nur um diese ...

Laut WP gab's 2016 150 TWh Braunkohlenstrom = 17.123 MW Kraftwerksleistung, das passt immerhin halbwegs zu seinen 17.500 MW

Hoffentlich habe ich dabei nun keine Rechenfehler gemacht ... ;)

JanR
Übergabepunkt
Beiträge: 259
Registriert: 30.08.2011, 09:59

Re: Verwirrender Leserbrief

Beitrag von JanR » 17.12.2017, 16:56

Ich hab neulich auch mal so einen wirren Artikel gelesen. Da ging es irgendwie um unseren "erneuerbaren" Windstrom, der angeblich oft keine Abnehmer findet und dann zB. in die Schweiz verschenkt wird, dort pumpen sie mit dem kostenlosen Strom angeblich Wasser in die Berge. Wenn dann bei uns der Wind nicht bläst, lassen die ihr Wasser wieder die Berge runterfallen und durch ihre Kraftwerke rauschen, dann verkaufen sie uns den grünen Strom aus Wasserkraft teuer zurück. :glück: Zu finden unter "Strompreis-Kollaps durch „Herwart“ offenbart Wahnsinn der Energiewende" auf Welt.de

Insofern ja, bitte nach Kernkraft die Kohlekraftwerke auch noch abschalten... Warum überhaupt Strom aus der Steckdose zu jeder Zeit, sollte ruhig wieder ein Luxusgut für die Elite werden. :D

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast