UM kündigt alten Anbieter zu spät:1 Jahr verlängerung

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Antworten
PeterK
Kabelneuling
Beiträge: 19
Registriert: 15.09.2009, 18:59

UM kündigt alten Anbieter zu spät:1 Jahr verlängerung

Beitrag von PeterK » 09.11.2009, 10:06

Hallo,


wir wollten von der Telekom zu UM wechseln. Die Vertragslaufzeit bei der Telekom endete am 6.11.2009

Mitte September habe ich 3Play bestellt.

Nun muss ich erfahren, dass der Telekomvertrag zum November 2010 gekündigt wurde.

Mir wurde nicht mitgeteilt, dass die Kündigung erst dann erfolgt wenn die Installation der Hardware vorgenommen wurde. Dies geschah erst im Oktober.

Was kann ich nun tun? 2 Verträge wollen wir natürlich nicht haben. Das gibt es doch nicht...

Peter

Benutzeravatar
reset
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1389
Registriert: 10.09.2009, 11:48
Wohnort: Frankfurt am Main (Höchst)

Re: UM kündigt alten Anbieter zu spät:1 Jahr verlängerung

Beitrag von reset » 09.11.2009, 10:14

Das ist / wird nicht so einfach, denke ich!

An Deiner Stelle würde ich mir eine umfassende Rechtsberatung suchen.

Gruß
reset

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3734
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: UM kündigt alten Anbieter zu spät:1 Jahr verlängerung

Beitrag von conscience » 09.11.2009, 10:33

Hallo.

Es kann nur 3 Möglichkeiten geben, die DTAG irrt sich; UM hat die Portierung zu spät an die DTAG weitergegeben oder der Kunde hat seine Vertragslaufzeiten / Kündigungsfristen nicht eingehalten.

Ich würde mich schriftl. mit UM in Verbindung setzen, meine Situation darlegen und die notwendigen Schreiben der DTAG und UM in Kopie mitschicken.

Du bist (wirst) nicht allein (sein), dem so was geschehen ist.

Gruß
Conscience

PeterK
Kabelneuling
Beiträge: 19
Registriert: 15.09.2009, 18:59

Re: UM kündigt alten Anbieter zu spät:1 Jahr verlängerung

Beitrag von PeterK » 09.11.2009, 10:38

Also ich kann Dir sagen wie es war.

DTAG hat mMn keinen Fehler gemacht
UM hat mich nicht ausreichend darauf hingewiesen, dass sie erst die Geräte anbringen und DANACH bei der Telekom kündigen. Dadurch habe ich als Kunde bei der DTAG natürlich die Kündigungsfrist überschritten.
Unter diesen Umständen hätte ich den Vertrag bei UM natürlich nie gemacht.

Und ganz ehrlich, dass ich ein komplettes Jahr keine 2 Verträge bei UM und DTAG haben möchte müsste UM auch klar sein.


Ich schreibe gerade einen Brief an UM. Wenn das nicht gut geht sitze ich auf einem Schaden von 540€ für das zusätzliche Jahr.

Stephan
Kabelexperte
Beiträge: 113
Registriert: 06.07.2008, 14:24
Wohnort: Mülheim an der Ruhr
Kontaktdaten:

Re: UM kündigt alten Anbieter zu spät:1 Jahr verlängerung

Beitrag von Stephan » 09.11.2009, 14:27

Hallo Peter,
Ich war in der gleichen Situation wie du. Aber mir war schon klar, dass der Portierungsauftrag erst geschieht, wenn der Anschluss geschaltet wurde. Es ist auch auf der UM Webpage unmissverständlich erklärt. Stell dir mal vor, die Nummer wäre portiert, und der Anschluß käme nicht zustande. Die Nummer wäre dann auf nimmerwiedersehen verschwunden. Aber um dich zu beruhigen. Die Telekom hat das DSL mit der Telefonleitung gekoppelt. Wenn die Rufnummer portiert wurde, dann hast du keinen Anschluß mehr. damit auch kein DSL. Ich habe damals den Einzug der DTAG zurückgebucht, und die Leute wild beschimpft. Nach dem zweiten Mal drohte man mit einem Anwalt, und es verlief im Sand. Ich habe ihnen noch eine Rechnung geschickt, doch die wurde nie bezahlt, obwohl mir ein TK Mitarbeiter mir dies zusagte.

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: UM kündigt alten Anbieter zu spät:1 Jahr verlängerung

Beitrag von koax » 09.11.2009, 14:44

Stephan hat geschrieben: Ich war in der gleichen Situation wie du. Aber mir war schon klar, dass der Portierungsauftrag erst geschieht, wenn der Anschluss geschaltet wurde.
Es geht nicht um das Wirksamwerdens des Portierungsauftrags sondern um die Kündigung des alten Anschlusses. Die Kündigung erfolgt üblicherweise durch den neuen Telefonprovider.
Leider lässt sich UM damit oftmals mehr Zeit als angebracht ist.

jenne1710
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 683
Registriert: 27.04.2009, 12:05

Re: UM kündigt alten Anbieter zu spät:1 Jahr verlängerung

Beitrag von jenne1710 » 09.11.2009, 15:56

Welcje Kündigungsfristen hast Du denn zu beachten gehabt bei deinem DTAG-Vertrag? Wenn der 06.11. das eigentliche Vertragsende ist, wäre eine Bestellung eines anderen Anbieters zu Mitte September nicht generell schon relativ spät?

Dlog
Kabelexperte
Beiträge: 181
Registriert: 25.10.2009, 18:48

Re: UM kündigt alten Anbieter zu spät:1 Jahr verlängerung

Beitrag von Dlog » 09.11.2009, 17:13

genau aus dem grund haben wir die telekom seperat geküdigt, damit wir nicht nachher 2 verträge am hals haben

TobiBLB
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 18.06.2009, 15:52

Re: UM kündigt alten Anbieter zu spät:1 Jahr verlängerung

Beitrag von TobiBLB » 09.11.2009, 19:16

Dlog hat geschrieben:genau aus dem grund haben wir die telekom seperat geküdigt, damit wir nicht nachher 2 verträge am hals haben
So habe ich es auch gemacht, übrigens war es bei mir möglich die Nummer auch bei gekündigtem Vertrag zu portieren.
Call&Surf-Vertrag lief am 3.10. aus, Anschluss-Termin war der 2.10.

Bei mir sollten sogar 2 Rufnummern portiert werden, von der auch noch eine nicht auf meinem Namen lief.
Auf Anfrage wurde mir vorher gesagt das erst eine Portierung durchlaufen muss, bevor die 2. bearbeitet werden kann.
Am 5.11. habe ich nun auch die 2. Nummer bei UM :smile:

Gruß Tobias

Dlog
Kabelexperte
Beiträge: 181
Registriert: 25.10.2009, 18:48

Re: UM kündigt alten Anbieter zu spät:1 Jahr verlängerung

Beitrag von Dlog » 10.11.2009, 17:15

die nummer muss genauso wie bei handynummern eine gewisse zeit einbehalten werden bevor sie an andere kunden rausgegeben werden kann.....weil wer will schon am neuen anschluss von wildfremden angerufen werden, die diese nummer noch mit dem alten besitzer in verbindung bringen?
dazu kommt, dass wir noch eine 4-stellige nummer haben, die sowieso nicht für neue anschlüsse genommen wird

PeterK
Kabelneuling
Beiträge: 19
Registriert: 15.09.2009, 18:59

Re: UM kündigt alten Anbieter zu spät:1 Jahr verlängerung

Beitrag von PeterK » 10.11.2009, 19:22

Dlog hat geschrieben:genau aus dem grund haben wir die telekom seperat geküdigt, damit wir nicht nachher 2 verträge am hals haben
Hätte ich auch gemacht. Aber in dem Schreiben von UM stand explizit drin, dass man den Vertrag nicht selber kündigen darf bzw. sollte. Darauf habe ich vertraut.


So, UM hat eine Lösung gefunden. Diese stellt mich nicht wirklich zufrieden, aber was soll man machen. Der UM-Anschluss wird für 1 Jahr deaktiviert. In dem Zeitraum zahle und nutze ich also weiter den CSC Vertrag der Telekom.
Macht unter dem Strich (45-30)*12 = 180€ Minus. Das ist echt ärgerlich.


Andere Sache: Die Smartcard wurde nun deaktiviert. Ich kann kein Sat, P7, RTL2, Kabel1 und VOX empfangen. Die meisten anderen Sender gehen glaube ich. Ich vermute mal, dass das mit digital und analog zusammen hängt.
Was muss ich machen um den alten Zustand wieder herzustellen, also dass ich die Sender empfangen kann? Den Receiver abklemmen? Oder ist das nach der ganzen Installation im Keller inklusive Antennenverstärker etc gar nicht mehr möglich? Kenne mich mit TV-Sachen praktisch gar nicht aus.

Dlog
Kabelexperte
Beiträge: 181
Registriert: 25.10.2009, 18:48

Re: UM kündigt alten Anbieter zu spät:1 Jahr verlängerung

Beitrag von Dlog » 10.11.2009, 19:26

wenn du digital empfängst, dann empfängst du auch analog....steck mal das kabel, was bis jetzt in den reciever ging, in den fernsehr und du solltest alles empfangen (natürlich nur die analog eingespeisten programme)

EXDE
Übergabepunkt
Beiträge: 399
Registriert: 15.01.2009, 19:30
Wohnort: Rurhpott

Re: UM kündigt alten Anbieter zu spät:1 Jahr verlängerung

Beitrag von EXDE » 10.11.2009, 22:01

Du schreibst als Betreff "UM kündigt zu spät" .... du solltest den umändern in "Ich habe mich nicht richtig informiert und UM zu spät bestellt" :cool:

Dlog
Kabelexperte
Beiträge: 181
Registriert: 25.10.2009, 18:48

Re: UM kündigt alten Anbieter zu spät:1 Jahr verlängerung

Beitrag von Dlog » 10.11.2009, 22:07

naja......eigentlich sollte UM dann schon irgendwo schreiben, dass die erst kündigen, wenn ihr eigener anschluss steht....


was du aber immer noch machen kannst, ist UM zu sagen, dass du diesen "6 monate kostenlos deal" haben willst.....dann kannst du immerhin schon in 6 monaten mit UM surfen und nicht erst in einem jahr

PeterK
Kabelneuling
Beiträge: 19
Registriert: 15.09.2009, 18:59

Re: UM kündigt alten Anbieter zu spät:1 Jahr verlängerung

Beitrag von PeterK » 10.11.2009, 23:52

@exde:
Ich hatte vorher extra mit der hotline gesprochen....

@dlog:
Habe ich probiert. Aber man kann mir nicht mal nen tarif nennen. Ich soll dann in 12 den dann aktuellen tarif zahlen. Bin ich mal gespannt was das gibt.

Dlog
Kabelexperte
Beiträge: 181
Registriert: 25.10.2009, 18:48

Re: UM kündigt alten Anbieter zu spät:1 Jahr verlängerung

Beitrag von Dlog » 11.11.2009, 00:23

sonderbar aber für dich eigentlich noch besser.....denn dann geht deine rechnung sicherlich nicht mehr auf und du machst zumindest weniger verlust

weil aufgrund der einführung von 120mbit und/oder der erreichung eines mindest-kunden-stamms sind die ja schon bei 3play mit 20mbit und 32mbit im preis runter gegangen (5 bzw. 10 euro)

wenn du also glück hast, kommst du in einem jahr in einen vertrag, der dir die gleiche leistung für 5-10 euro weniger bietet (oder mehr leistung für den gleichen preis)

PeterK
Kabelneuling
Beiträge: 19
Registriert: 15.09.2009, 18:59

Re: UM kündigt alten Anbieter zu spät:1 Jahr verlängerung

Beitrag von PeterK » 11.11.2009, 13:07

Ja das muss man mal abwarten.
Wobei 5€ Rabatt im Monat natürlich jetzt erstmal mit den 15€ Mehrkosten bei der Telekom verrechnet werden müssen.

PeterK
Kabelneuling
Beiträge: 19
Registriert: 15.09.2009, 18:59

Re: UM kündigt alten Anbieter zu spät:1 Jahr verlängerung

Beitrag von PeterK » 14.11.2009, 13:13

Also bei UM weiß doch die rechte Hand nicht was die linke tut. Kommt mir zumindest so vor.

Erst folgt ein Brief in dem steht, dass Vertrag für 1 Jahr ruht. So war es auch via Telefon besprochen.

Nun kommt ein Kündigungsschreiben und die Aufforderung alle Geräte zurückzuschicken.

Da blickt man doch nicht mehr durch.

PeterK
Kabelneuling
Beiträge: 19
Registriert: 15.09.2009, 18:59

Re: UM kündigt alten Anbieter zu spät:1 Jahr verlängerung

Beitrag von PeterK » 16.11.2009, 11:22

Jeden Tag was neues bei UM :gsicht:

Ich habe nun angerufen ob ich mich auf das Kündigungsschreiben verlassen kann. Und siehe da, es handelt sich um einen Systemfehler. Der Anschluss ist gar nicht gekündigt sondern ruht nur wie es im ersten Brief vermerkt ist.

Man stelle sich vor ich hätte mich auf das Kündigungsschreiben nun verlassen und woanders einen längerfristigen Vertrag abgeschlossen... Man muss alles doppelt und dreifach prüfen.

dfarin
Kabelneuling
Beiträge: 28
Registriert: 22.09.2009, 12:44
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: UM kündigt alten Anbieter zu spät:1 Jahr verlängerung

Beitrag von dfarin » 16.11.2009, 13:28

Ach was, solange du alles schön schriftlich hast ist das kein Problem.
Schelcht sind eigentlich nur Telefonate, das einzige was du hier Belegen kannst sind Anrufzeiten.
Denn Gesprächsinhalt und Ansprechparten können ja auch frei erfunden werden.
32Mbit sind zu WENIG !
Meine Arbeit -> http://www.sterkl.de -> Mein Blog http://dennisfarin.de
Mein LastactionSEO -> http://dennisfarin.de/seo/lastactionseo/

PeterK
Kabelneuling
Beiträge: 19
Registriert: 15.09.2009, 18:59

Re: UM kündigt alten Anbieter zu spät:1 Jahr verlängerung

Beitrag von PeterK » 16.11.2009, 15:02

Mir liegt ein Schreiben der Kündigung vor und nun schicken die mir wohl ein Schreiben, dass doch nicht gekündigt wurde und der Vertrag nur ruht.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Nachtwesen und 2 Gäste