Frage zum UnityDigital Abo - Falscher Monatsbeitrag

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Xkwadrat
Kabelneuling
Beiträge: 35
Registriert: 11.08.2009, 12:45

Frage zum UnityDigital Abo - Falscher Monatsbeitrag

Beitrag von Xkwadrat » 11.08.2009, 13:35

Hallo allerseits,

ich möchte gerne das digitale Kabelangebot von UM nutzen.

Hier kurz eine Erklärung: Ich bin Mieter und habe derzeit einen analogen Kabelanschluss bei mir in der Wohnung liegen. Ich selber zahle keinen Beitrag an UnityMedia. In meiner Nebenkostenabrechnung wird allerdings auch nichts aufgeführt. Insofern gehe ich davon aus, dass mein Vermieter den Beitrag bezahlt, denn sonst könnte ich wohl kaum schauen.

Bei dem Verfügbarkeitstest, wird mir immer angezeigt, dass ich 16,90 Euro für den Basic Anschluss zahlen soll. Ich denke aber, dass ich schon einen habe und daher nur die 3,90 Euro mehr bezahlen müsste. Dann würde ich gerne das Triple Paket mit Internet und Telefon dazu haben. Kostest dann 25 Euro im Monat zusätzlich. Nur so würde ich dann ja 16,90 plus die 25 Euro zahlen....

Irgendwie verstehe ich das nicht :confused:

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Frage zum UnityDigital Abo - Falscher Monatsbeitrag

Beitrag von koax » 11.08.2009, 13:55

Xkwadrat hat geschrieben:Hier kurz eine Erklärung: Ich bin Mieter und habe derzeit einen analogen Kabelanschluss bei mir in der Wohnung liegen. Ich selber zahle keinen Beitrag an UnityMedia. In meiner Nebenkostenabrechnung wird allerdings auch nichts aufgeführt. Insofern gehe ich davon aus, dass mein Vermieter den Beitrag bezahlt, denn sonst könnte ich wohl kaum schauen.
Deine Schlussfolgerungen in allen Ehren, aber Wissen ist besser als vermuten. UM ist offenbar der Meinung, dass niemand die Grundgebühr zahlt. Dein Vermieter rechnet die Kabelgebühren nicht ab, was eventuell daran liegt, dass er sie gar nicht bezahlt. Ich gehe mal davon aus, dass Du schwarz schaust.
Bei dem Verfügbarkeitstest, wird mir immer angezeigt, dass ich 16,90 Euro für den Basic Anschluss zahlen soll. Ich denke aber, dass ich schon einen habe und daher nur die 3,90 Euro mehr bezahlen müsste. Dann würde ich gerne das Triple Paket mit Internet und Telefon dazu haben. Kostest dann 25 Euro im Monat zusätzlich. Nur so würde ich dann ja 16,90 plus die 25 Euro zahlen....
Was die normalen monatlichen Kosten wären, wenn dein Vermieter keinen Vertrag für alle Mieter mit UM hat.
Frag halt Deinen Vermieter, ob er die Grundkosten an UM zahlt. Ich glaube allerdings kaum, dass er dies tut und sie dann nicht auf die Mieter umlegt.

Xkwadrat
Kabelneuling
Beiträge: 35
Registriert: 11.08.2009, 12:45

Re: Frage zum UnityDigital Abo - Falscher Monatsbeitrag

Beitrag von Xkwadrat » 11.08.2009, 14:09

@koax,

besten Dank für die schnelle Info.

Es scheint wohl so zu sein, wie Du schreibst. Allerdings war mir nicht klar, dass man schwarz schauen kann. Ich dachte halt, dass so ein Anschluss ja irgendwo registriert oder angemedelt sein muss.

Tja, da ein Gespräch mit meinem Vermieter in der meisten Fällen nicht sehr ergebnissreich ist, werde ich mir wohl überlegen müssen, ob ich einfach weiter "schwarz" sehe, oder gewillt bin, 16,90 Euro pro Monat für den digitalen Anschluss zu zahlen.

Wenn sonst noch jemand eine andere Idee oder Lösung hat, bin ich sehr daran interessiert.

Ansonsten bis dann mal...

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Frage zum UnityDigital Abo - Falscher Monatsbeitrag

Beitrag von koax » 11.08.2009, 15:07

Xkwadrat hat geschrieben: Tja, da ein Gespräch mit meinem Vermieter in der meisten Fällen nicht sehr ergebnissreich ist, werde ich mir wohl überlegen müssen, ob ich einfach weiter "schwarz" sehe, oder gewillt bin, 16,90 Euro pro Monat für den digitalen Anschluss zu zahlen.

Wenn sonst noch jemand eine andere Idee oder Lösung hat, bin ich sehr daran interessiert.
Ich will Dich nun keineswegs zum "Schwarzsehen" ermuntern und verstehe auch nicht, warum man für eine Leistung, die man bezieht, nicht zahlen will.
Für Kabel-TV fällt nun mal eine Grundgebühr an, egal ob für analogen oder digitalens Empfang.

Nur ein Hinweis:
Bei der Nutzung von ausschließlich Telefon und Internet fällt diese Grundgebühr von 16,90 €für Kabel-TV nicht an.

Xkwadrat
Kabelneuling
Beiträge: 35
Registriert: 11.08.2009, 12:45

Re: Frage zum UnityDigital Abo - Falscher Monatsbeitrag

Beitrag von Xkwadrat » 11.08.2009, 16:16

@koax,

Du hast vollkommen Recht. Wenn man eine Leistung in Anspruch nimmt, soll man dafür auch zahlen.

Es hat überhautp nichts damit zu tun, dass ich dafür nicht zahlen will, sonder vielmehr was damit zu tun, wie mein Vermieter die Sache betrachtet.

Ich fühle mich hier einwenig auf den Arm genommen. Und, da dieses nicht der erste Fall ist, bei dem ich Streit mit dem Vermieter habe (was hier eindeutig zu weit geht), bin ich derzeit nicht bereit, das Geld dafür aufzubringen. Denn ich bin mir sicher, dass mein Vermieter dieses bewusst falsch gemacht hat, und jetzt bin der jenige der die Suppe auslöffeln soll.

Deinen Hinweis bzgl. Telefon und Internet verstehe ich leider überhaupt nicht. Wenn es ironisch sein sollte, dann ist der Witz leider bei mir vorbeigegangen. :schnarch: :schnarch:

Ansonsten ist mir das wohl klar. Wenn ich das so sehe, bin ich ja klar im Vorteil!!! Mal schauen, eventuell steige ich auch vollständig auf die Telekom um mit dem Entertainmentpaket..... Hat zwar hier nichts verloren, aber werde ich mir mal genauer anschauen.

In dem Sinne, noch einen schicken Nachmittag....

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Frage zum UnityDigital Abo - Falscher Monatsbeitrag

Beitrag von koax » 11.08.2009, 16:21

Xkwadrat hat geschrieben: Deinen Hinweis bzgl. Telefon und Internet verstehe ich leider überhaupt nicht.
Ganz einfach: 2Play kostet keine Kabel-TV-Grundgebühr.

Xkwadrat
Kabelneuling
Beiträge: 35
Registriert: 11.08.2009, 12:45

Re: Frage zum UnityDigital Abo - Falscher Monatsbeitrag

Beitrag von Xkwadrat » 11.08.2009, 16:34

@koax,

ach so. Tja leider ist das für mich nicht interessant. Bin jetzt bei Alice und zahle dort für Telefon und Internet genau das gleiche. Und ich gehe da nach dem Motto "Never change a winning team". Denn ich bin da sehr zufrieden. Es würde sich für mich ja kein Vorteil ergeben.

Ich möchte ja irgendwie schon ganz gerne digital Fernsehen haben und könnte mir dann in dem Zusammenhang wohl vorstellen, dass ich komplett zu UM gehe, wenn es denn sein müsste.

In meiner Situation würde ich jetzt jedoch vermutlich einfach nur den digitalen Anschluss mir besorgen und das andere lassen. Würde keinen Vorteil ergeben. Denn für mich kommen eh die 16,90 Euro "hinzu".

Aber mir rennt nichts weg. Da ich mir aber vor wenigen Tagen einen Plasma besorgt habe, dachte ich, ich könnte dieses "mal eben" ändern. Da ich bisher 4 Jahre mit dem analogen Anschluss gelebt habe, ohne dass es jemanden gestört hat bzw. aufgefallen ist, werde ich dieses wohl auch jetzt nicht überstürzen.

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Frage zum UnityDigital Abo - Falscher Monatsbeitrag

Beitrag von koax » 11.08.2009, 18:14

Xkwadrat hat geschrieben: Ich möchte ja irgendwie schon ganz gerne digital Fernsehen haben und könnte mir dann in dem Zusammenhang wohl vorstellen, dass ich komplett zu UM gehe, wenn es denn sein müsste.
Digitales Fernsehen hast Du wohl jetzt auch - ebenfalls schwarz.
Was UM als Umstieg aufs digitale Fernsehen verkauft, ist ja lediglich die leihweise Zurverfügungstellung eines Receivers und die Ausgabe einer Smartcard mit Freischaltung für die traditionellen privaten Programme (RTL, SAT1 usw.). Die öffentlich rechtlichen Programme sind auch jetzt schon für Dich empfangbar, sodern Du einen digitalen Receiver hast (oder einen DVB-C-Tuner im TV-Gerät).

carnik
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 64
Registriert: 06.11.2008, 14:28

Re: Frage zum UnityDigital Abo - Falscher Monatsbeitrag

Beitrag von carnik » 11.08.2009, 19:20

koax hat geschrieben:
Xkwadrat hat geschrieben: Ich möchte ja irgendwie schon ganz gerne digital Fernsehen haben und könnte mir dann in dem Zusammenhang wohl vorstellen, dass ich komplett zu UM gehe, wenn es denn sein müsste.
Digitales Fernsehen hast Du wohl jetzt auch - ebenfalls schwarz.
Was UM als Umstieg aufs digitale Fernsehen verkauft, ist ja lediglich die leihweise Zurverfügungstellung eines Receivers und die Ausgabe einer Smartcard mit Freischaltung für die traditionellen privaten Programme (RTL, SAT1 usw.). Die öffentlich rechtlichen Programme sind auch jetzt schon für Dich empfangbar, sodern Du einen digitalen Receiver hast (oder einen DVB-C-Tuner im TV-Gerät).
Eine präzise und umfassende AW, koax
Beste Grüße
Carnik

Fernsehen: UM Grundanschluss (17,90 € mtl.); Set-Top-Box von Technisat Digital PR-K (selbst gekauft), keine Smartcard
Telefon und Internet: Call & Surf Comfort von der Telekom mit DSL 6000 Flatrate und Telefon Flatrate (34,95 € mtl.)

gordon
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2389
Registriert: 30.07.2008, 10:09

Re: Frage zum UnityDigital Abo - Falscher Monatsbeitrag

Beitrag von gordon » 11.08.2009, 19:51

Xkwadrat hat geschrieben:Ich fühle mich hier einwenig auf den Arm genommen. Und, da dieses nicht der erste Fall ist, bei dem ich Streit mit dem Vermieter habe (was hier eindeutig zu weit geht), bin ich derzeit nicht bereit, das Geld dafür aufzubringen. Denn ich bin mir sicher, dass mein Vermieter dieses bewusst falsch gemacht hat, und jetzt bin der jenige der die Suppe auslöffeln soll.
was steht denn in deinem Mietvertrag? (heißt aber auch nix, manche schreiben einfach "Kabelfernsehen" rein und "vergessen" dann, einen Mehrnutzervertrag auch wirklich abzuschließen. Aber du zahlst ja wohl auch nicht über die NK, deshalb müsstest du jetzt strenggenommen entweder darauf verzichten, den Kabelanschluss zu nutzen, oder halt einen Vertrag abschließen.

Benutzeravatar
Norbert
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 554
Registriert: 25.06.2008, 19:47
Wohnort: NRW 50xxx

Re: Frage zum UnityDigital Abo - Falscher Monatsbeitrag

Beitrag von Norbert » 11.08.2009, 19:54

koax hat geschrieben:
Xkwadrat hat geschrieben:Hier kurz eine Erklärung: Ich bin Mieter und habe derzeit einen analogen Kabelanschluss bei mir in der Wohnung liegen. Ich selber zahle keinen Beitrag an UnityMedia. In meiner Nebenkostenabrechnung wird allerdings auch nichts aufgeführt. Insofern gehe ich davon aus, dass mein Vermieter den Beitrag bezahlt, denn sonst könnte ich wohl kaum schauen.
Deine Schlussfolgerungen in allen Ehren, aber Wissen ist besser als vermuten. UM ist offenbar der Meinung, dass niemand die Grundgebühr zahlt. Dein Vermieter rechnet die Kabelgebühren nicht ab, was eventuell daran liegt, dass er sie gar nicht bezahlt. Ich gehe mal davon aus, dass Du schwarz schaust.
Bei dem Verfügbarkeitstest, wird mir immer angezeigt, dass ich 16,90 Euro für den Basic Anschluss zahlen soll. Ich denke aber, dass ich schon einen habe und daher nur die 3,90 Euro mehr bezahlen müsste. Dann würde ich gerne das Triple Paket mit Internet und Telefon dazu haben. Kostest dann 25 Euro im Monat zusätzlich. Nur so würde ich dann ja 16,90 plus die 25 Euro zahlen....
Was die normalen monatlichen Kosten wären, wenn dein Vermieter keinen Vertrag für alle Mieter mit UM hat.
Frag halt Deinen Vermieter, ob er die Grundkosten an UM zahlt. Ich glaube allerdings kaum, dass er dies tut und sie dann nicht auf die Mieter umlegt.
Dein Schlussfolgerung koax auch in allen Ehren, aber was lässt Dich vermuten das er Schwarzseher ist ??
Nur weil der Vermieter vielleicht eine unkorrekte Nebenkostenabrechung vor legt heißt es nicht das den Anschluss niemand bezahlt.

Wenn der Threadersteller wissen will was Sache ist MUSS er sich an den Vermieter wenden.
Und wenn keiner zahlen sollte dann MUSS er seinen Anschluß schleunigst anmelden.

Womöglich zahlt ein Vormieter die Sache noch und hat davon noch nix mitbekommen :wein:
Die GEZ zahlt er sicher auch nicht "schlussfolgere" ich mal ;)
1*HD mit Allstars und HD Modul in Panasonic TX-43CXW754, 2*Highlights mit AC Modul für ZweitTV und HD Recorder Panasonic DMR-UBC90
Bild

gordon
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2389
Registriert: 30.07.2008, 10:09

Re: Frage zum UnityDigital Abo - Falscher Monatsbeitrag

Beitrag von gordon » 11.08.2009, 19:56

Norbert hat geschrieben: Nur weil der Vermieter vielleicht eine unkorrekte Nebenkostenabrechung vor legt heißt es nicht das den Anschluss niemand bezahlt.
die Tatsache, dass online 16,90 für den digitalen Kabelanschluss veranschlagt werden, heißt in der Regel genau das: niemand (kein Vermieter oder Hausverwalter) zahlt für den Kabelanschluss.

Xkwadrat
Kabelneuling
Beiträge: 35
Registriert: 11.08.2009, 12:45

Re: Frage zum UnityDigital Abo - Falscher Monatsbeitrag

Beitrag von Xkwadrat » 13.08.2009, 09:40

@gordon,

besten Dank für die Info. Leider ist es wohl so, dass Kabelfernsehen hier im Haus liegt. Es war vor 4 Jahren Neubau und ich war Erstbezug. Aber tatsächlich hat wohl keiner angemeldet. Und ich bin nicht der einzige im Haus. Sind 9 Parteien hier und laut UM ist keiner angemeldet.

Da mein Fernseher analog und digital empfangen kann, habe ich jetzt mir mal die digitalen kostenlosen angeschaut im Vergleich zu den analogen. Die Qualität ist doch erheblich besser.... Hätte ich gar nicht vermutet.

Werde wohl die Tage mir einen digitalen Anschluss besorgen.

Besten Dank an alle für die Hilfe.....

Gruß

Xkwadrat

Benutzeravatar
Norbert
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 554
Registriert: 25.06.2008, 19:47
Wohnort: NRW 50xxx

Re: Frage zum UnityDigital Abo - Falscher Monatsbeitrag

Beitrag von Norbert » 13.08.2009, 21:05

Ist das nicht auch ein bisschen die Schuld von UM ??
Die schliessen einen Neubau mit 9 Parteien ans Kabelnetz an und wundern sich nicht das keiner einen Vertrag abgschlossen hat ??
1*HD mit Allstars und HD Modul in Panasonic TX-43CXW754, 2*Highlights mit AC Modul für ZweitTV und HD Recorder Panasonic DMR-UBC90
Bild

HariBo
Network Operation Center
Beiträge: 5547
Registriert: 16.03.2007, 10:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Frage zum UnityDigital Abo - Falscher Monatsbeitrag

Beitrag von HariBo » 13.08.2009, 21:14

Ich sehe da eher den Eigentuemer in de Pflicht bzw den Elektriker, der alle WE (vermutlich) angeschlossen hat, ohne das UM zu melden ( und uU Provision zu kassieren).
Sowas passiert uebrigens recht haufig bei neuen Mehrfamilienhaeusern.
UM hat vor 4 Jahren lediglich den UeP auftragsgemaess eingebracht und dafuer kassiert.

Xkwadrat
Kabelneuling
Beiträge: 35
Registriert: 11.08.2009, 12:45

Re: Frage zum UnityDigital Abo - Falscher Monatsbeitrag

Beitrag von Xkwadrat » 13.08.2009, 22:18

Also, ich muss schon sagen, dass das ganze recht komisch ist. Ich sehe das auch wie Norbert. Da liegt ein Anschluss für 9 Parteien und keiner merckt was??? Normalerweise müsste doch UM auch was mercken, oder? Die haben den doch damals gelegt und wundern sich nicht, dass sie kein Geld bekommen.

Tja, so ist das Leben! Werde wohl nicht daran vorbei kommen, dass ich das zahlen werde. Ein Trost bleibt ja. Habe die letzten 4 Jahre schließlich dafür nicht gezahlt... :zwinker:

Und digital ist doch noch deutlich besser in der Qualität...

HariBo
Network Operation Center
Beiträge: 5547
Registriert: 16.03.2007, 10:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Frage zum UnityDigital Abo - Falscher Monatsbeitrag

Beitrag von HariBo » 13.08.2009, 22:25

bei 9 WE wuerde ich mal den Eigentuemer involvieren, da kann man ein wenig sparen beim Grundanschluss .

Xkwadrat
Kabelneuling
Beiträge: 35
Registriert: 11.08.2009, 12:45

Re: Frage zum UnityDigital Abo - Falscher Monatsbeitrag

Beitrag von Xkwadrat » 13.08.2009, 22:44

@HariBo,

besten Dank für den Tip. Habe ich auch zunächst dran gedacht. Das wird wohl nichts. Der ist nicht sehr gut auf mich zu sprechen. Ich habe ihm wegen einer anderen Sache zwei volle Monatsmieten gekürzt. Der ist derzeit nicht sehr gesprächsbereit und offen...

16,90 Euro werde ich wohl noch verkraften..... Hoffentlich macht UM nicht dann auch noch eine Meldung an die GEZ. Haber derzeit nur ein Radio zu Hause... :zwinker:

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4802
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Frage zum UnityDigital Abo - Falscher Monatsbeitrag

Beitrag von Grothesk » 13.08.2009, 22:50

Die GEZ kommt früher oder später von alleine auf die Idee, dass 'nur Radio' ungewöhnlich ist.

Xkwadrat
Kabelneuling
Beiträge: 35
Registriert: 11.08.2009, 12:45

Re: Frage zum UnityDigital Abo - Falscher Monatsbeitrag

Beitrag von Xkwadrat » 13.08.2009, 22:57

Da kann ich mit leben.... Denken können die viel.... :D

Was normal oder unnormal ist, bestimmen ja nicht die. Wäre nur sehr schade, wenn die die Daten von UM bekommen. Also, wenn irgendeine "illegale" Zusammenarbeit stattfindet.... Aber das ist auch noch ein anderes Thema

Invisible
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 939
Registriert: 27.02.2008, 22:04

Re: Frage zum UnityDigital Abo - Falscher Monatsbeitrag

Beitrag von Invisible » 13.08.2009, 22:59

Die GEZ bekommt keine Daten von UM. Auch wenn sie das gerne hätte. :D
Kleine Rechtschreibhilfe: Techniker, nicht Technicker; Receiver, nicht Reciver, Reseifer oder ähnliches; Fernseher, nicht Fernseh; Paket, nicht Packet

Xkwadrat
Kabelneuling
Beiträge: 35
Registriert: 11.08.2009, 12:45

Re: Frage zum UnityDigital Abo - Falscher Monatsbeitrag

Beitrag von Xkwadrat » 13.08.2009, 23:04

@Invisible,

Konnte ich mir auch schwer vorstellen...

Benutzeravatar
Richard B. Riddick
Kabelexperte
Beiträge: 222
Registriert: 09.08.2009, 09:15
Wohnort: 42*** (NRW)

Re: Frage zum UnityDigital Abo - Falscher Monatsbeitrag

Beitrag von Richard B. Riddick » 13.08.2009, 23:06

Bezüglich GEZ:

Seit Juli 2009 wird die Bundesagentur für Arbeit (BA) mit jedem Arbeitslosengeld II (ALG II)–Bewilligungsbescheid automatisch eine Bescheinigung zur Vorlage bei der GEZ übersenden. Diese Bescheinigung kann direkt mit dem Antrag zur Gebührenbefreiung an die Gebühreneinzugszentrale (GEZ) übersandt werden. Mit dem neuen Verfahren reduziert sich der Aufwand für die Leistungsbezieher.

Eine gesonderte Vorsprache in den Arbeitsgemeinschaften (ARGE) zum Zwecke der Erstellung von Mehrfertigungen der Bewilligungsbescheide oder Beglaubigungen im Zusammenhang mit Befreiung von der Rundfunkgebührenpflicht ist damit nicht mehr erforderlich.

Diese Änderung basiert auf einer Neuregelung des Rundfunkgebührenstaatsvertrages. Bislang musste der GEZ im Original der ALG II–Bescheid oder eine beglaubigte Kopie vorgelegt werden. Dies ist nicht mehr erforderlich.



So kann man sich wenigstens Sky leisten :D
Internet / TV: UM 3play 32000 • Toshiba 42 XV 635 D Full HD - TV • Samsung DCB-P850G • Digital TV & Sky Komplettpakete
Modem: Motorola SBV5121E • Router: Netgear WGR 614v9 (FW V1.2.4_16.0.15GR) • DL / UL (dBmV): 7 / 45 • SNR (dB): 37

Bild Bild

Xkwadrat
Kabelneuling
Beiträge: 35
Registriert: 11.08.2009, 12:45

Re: Frage zum UnityDigital Abo - Falscher Monatsbeitrag

Beitrag von Xkwadrat » 13.08.2009, 23:13

@Richard B. Riddick,

Du scheinst echt Profi zu sein, was das Thema GEZ angeht und vor allem in Bezug auf ALG II.

Leider kann ich mit dem Beitrag überhaupt nichts anfangen. Ich bin selbständig und auf keine anderen Leistungen angewiesen, somit werde ich nicht in den Genuss dieser Einsparung kommen. Wenn ich das vortragen würde, würden einige laut lachen und mich darauf nett hinweisen, dass ich mir dann doch zunächst mal eine günstigere Wohnung suchen solle....

Hätte allerdings den Vorteil, dass ich dann auf SAT umsteigen könnte... :D

Benutzeravatar
Richard B. Riddick
Kabelexperte
Beiträge: 222
Registriert: 09.08.2009, 09:15
Wohnort: 42*** (NRW)

Re: Frage zum UnityDigital Abo - Falscher Monatsbeitrag

Beitrag von Richard B. Riddick » 13.08.2009, 23:16

Och, also ich lebe ganz zufrieden. Und die Wohnung zahlt sowieso die Arge - egal wie günstig die ist. Normalität auf Helion Prime :super:
Internet / TV: UM 3play 32000 • Toshiba 42 XV 635 D Full HD - TV • Samsung DCB-P850G • Digital TV & Sky Komplettpakete
Modem: Motorola SBV5121E • Router: Netgear WGR 614v9 (FW V1.2.4_16.0.15GR) • DL / UL (dBmV): 7 / 45 • SNR (dB): 37

Bild Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste