Blitzeinschlag - was nun?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Antworten
Benutzeravatar
Ary
Kabelexperte
Beiträge: 241
Registriert: 10.07.2009, 19:22

Re: Blitzeinschlag - was nun?

Beitrag von Ary » 11.08.2009, 22:37

Steckdosen, welche Telefon, bzw Netzwerkleitungen auch schützen gibt es schon länger. Allerdings bringen diese bei einem direkten Blitzschlag nicht viel. Die meisten sichern gegen Spannungen bis ca 5000 Volt ab. Wenn aber der Blitz unmittelbar vor dem Haus einschlägt, bringen einem diese 5000 Volt natürlich nichts mehr. Dann fliegt alles von der Wand.
Hab früher auch als Sub für die Telekom gearbeitet und nach Unwettern immer die tollsten Anlagen gesehen, wo teilweise ISDN Anlagen mehr als 10m durch den Keller geflogen sind und man manche Bauteile nur noch erahnen konnte.
Bild

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Blitzeinschlag - was nun?

Beitrag von Moses » 11.08.2009, 22:38

Die Steckdosenleisten gegen Überspannungsschutz helfen nicht wenn der Blitz direkt ins Haus einschlägt. Die sind dafür gedacht Stromspitzen, die durch einen entfernten Blitzeinschlag über die Stromleitung (oder eben Telefon oder andere Kabel) transportiert werden können, abzufangen.

Invisible
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 939
Registriert: 27.02.2008, 22:04

Re: Blitzeinschlag - was nun?

Beitrag von Invisible » 11.08.2009, 23:25

Diese Steckdosenleisten sind genauso großer Unfug wie die diverse "pro-biotische" Lebensmittel. Diese Spannungsspitzen die sie abfedern können kann ein normales Schaltnetzteil sowieso ab. Zudem reagieren die viel zu langsam.
Aber es ist ein Riesengeschäft weil man ja glaubt "sich etwas Gutes" zu tun.....
Wirkungsvoller Überspannungsschutz ist eine Wissenschaft für sich und den gibts nicht für 9,99 € im Baumarkt.
Kleine Rechtschreibhilfe: Techniker, nicht Technicker; Receiver, nicht Reciver, Reseifer oder ähnliches; Fernseher, nicht Fernseh; Paket, nicht Packet

elo22
Übergabepunkt
Beiträge: 466
Registriert: 19.01.2008, 10:26

Re: Blitzeinschlag - was nun?

Beitrag von elo22 » 12.08.2009, 05:48

Norbert hat geschrieben:Na toll, und ich habe die letzten Wochen extra meine PC Ecke und die TV Sachen mit solchen Überspannungsschutzsteckdosenleisten von Belkin ausgestattet um sicher zu sein :traurig:
Blitz- und Überspannungsschutz ist ein Konzept, nicht ein einzelnes Bauteil. http://www.dehn.de hilft da weiter.

Lutz

Benutzeravatar
Norbert
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 554
Registriert: 25.06.2008, 19:47
Wohnort: NRW 50xxx

Re: Blitzeinschlag - was nun?

Beitrag von Norbert » 12.08.2009, 20:39

Nagut, zumindest ist so eine 8 fach Leiste von Belkin (in Alu) immer noch besser und optisch schöner als eine aus Weißplastik für 5 Euro vom Grabbeltisch.

Die billigen fangen bei mir nach ein paar Monaten immer an zu bratzeln wenn ich den Schalter benutze.


Ich sehe auch grade, ist nicht von Belkin, aber Vergleichbar
http://www.amazon.de/gp/product/B001UQ6 ... oh_product
1*HD mit Allstars und HD Modul in Panasonic TX-43CXW754, 2*Highlights mit AC Modul für ZweitTV und HD Recorder Panasonic DMR-UBC90
Bild

Benutzeravatar
Richard B. Riddick
Kabelexperte
Beiträge: 222
Registriert: 09.08.2009, 09:15
Wohnort: 42*** (NRW)

Re: Blitzeinschlag - was nun?

Beitrag von Richard B. Riddick » 12.08.2009, 20:43

So eine Leiste, die hier Einige als "Schrott" bezeichnen, hat meinem Equipment vor wenigen Monaten das Platinenleben gerettet. Die Strasse runter (ca. 400m entfernt) schlug der Blitz ein. Hier im Haus hatten alle technische Defekte. Ich war der Einzige ohne - wenn man davon absieht dass die Leiste hinüber war...
Internet / TV: UM 3play 32000 • Toshiba 42 XV 635 D Full HD - TV • Samsung DCB-P850G • Digital TV & Sky Komplettpakete
Modem: Motorola SBV5121E • Router: Netgear WGR 614v9 (FW V1.2.4_16.0.15GR) • DL / UL (dBmV): 7 / 45 • SNR (dB): 37

Bild Bild

Benutzeravatar
boarder-winterman
Moderator
Beiträge: 1056
Registriert: 04.05.2008, 12:43
Wohnort: Dinslaken
Kontaktdaten:

Re: Blitzeinschlag - was nun?

Beitrag von boarder-winterman » 17.08.2009, 01:25

Ich habe ne vernünftige Leiste von Brennenstuhl, die ist echt TOP. Kostete aber auch ihre 70€.
Ist es mir aber wert. Hat schon mehrere Spannungsschwankungen wegen Blitzschlag überlebt (die Geräte dahinter natürlich auch :D).
Dann habe ich noch eine Leiste vom Lidl. Die hat auch schon mehrmals geholfen. Musste nach jedem Blitzschlag nur die Sicherung der Dose wechseln.
Die Lidl Dose hat sogar Netzwerk und Antennenkabelschutz. Und dass für 20€, muss sagen, bin super zufrieden mit ihr :smile:
PN Support ist maximal eingeschränkt möglich, daher bitte ich darum die entsprechenden Anfragen in die richtigen Foren zu stellen!

Sollten euch Beiträge wie Spam oder gänzlich Offtopic vorkommen, scheut nicht die Benutzung des Melden-Buttons über dem Beitrag!

Bild

JochenSev
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 29.09.2009, 13:23

Re: Blitzeinschlag - was nun?

Beitrag von JochenSev » 30.09.2009, 09:37

Vor einem Blitzeinschlag habe ich relativ große Angst, denn ich habe so viele elektronische Geräte, von meinem PC über Notebook bis hin zu Musikanlage, wenn das alles kaputt ginge, das wäre katastrophal. Ein Glück, dass die Versicherung gezahlt hat, denn das wäre sonst sehr teuer gekommen. Was ich weiß, muss die Hausratversicherung bei Blitzschlag nicht immer zahlen, das hängt von dem Vertrag und den genauen Umständen ab. Ich wolte mich schon ewig mal erkundigen, wann die Versicherung genau zahlt und ob ich für die E-Geräte eine zusätzliche Versicherung abschließen kann.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste