UM... welcher Frequenzbereich?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Antworten
elo22
Übergabepunkt
Beiträge: 465
Registriert: 19.01.2008, 10:26

Re: UM... welcher Frequenzbereich?

Beitrag von elo22 » 26.07.2009, 06:35

Bastler hat geschrieben:Das ist aber nicht der Grund. Wenn dem so wäre, könnte man sich das Theater mit der separaten Erdung sparen und einfach Verstärker mit Metallgehäuse und Schutzkontakt (Schutzklasse I)herstellen und verbauen, das käme auf das Gleiche raus. Auch wäre dafür keine separate erdung nötig, sondern man könnte den Schutzkontakt der Elektroinstallation nehmen.
Nein, die Verbindung muss auch bei Unterbrechung gegeben sein. Das geht nur mit einer PA Leitung.
Bastler hat geschrieben: Der Potentialausgleich hat einen anderen Sinn:
Viele Geräte aus der Unterhaltungselektronik (uns interessieren hier nur solche, die irgendwo mit dem Kabelanschluss verbunden werden) haben z.B. Schaltnetzteile, welche Y-Kondensatoren zwischen L und N haben (um Hochfrequenz kurzzuschließen). Dadurch liegt dann das Gehäuse (also konkret z.B. die Abschrimung am Tuner und somit auch am Koax) auf ca. halbe Netzspannung (die bei Belastung des NTs allerdings zusammenbricht).
Nein, es wird fremdes Potenzial eingeführt was zu einem gefährlichen Potenzialunterschied (Spannung) führen kann. Das muss ausgeglichen werden.
Bastler hat geschrieben:Diese Spannung wird über den Potentialausgleich der HVa mit Erde kurzgeschlossen.
Das ist ein positiver Nebeneffekt.

Lutz

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: UM... welcher Frequenzbereich?

Beitrag von Bastler » 26.07.2009, 12:27

Um es mit deinen Worten zu sagen:
Nein.
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste