Private digital nur mit Smartcard??ß

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Benutzeravatar
Voldemort
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 833
Registriert: 12.01.2009, 14:22
Wohnort: Wuppertal (42289)

Re: Private digital nur mit Smartcard??ß

Beitrag von Voldemort » 21.06.2009, 17:40

NOCH Opa, NOCH :D
Bild

Unity-User
Kabelexperte
Beiträge: 119
Registriert: 14.04.2009, 22:27
Wohnort: Hattingen

Re: Private digital nur mit Smartcard??ß

Beitrag von Unity-User » 21.06.2009, 18:05

carnik hat geschrieben:Also lieber Unity-User, wollen wir doch mal sachlich bleiben.

Ich zahle monatlich 17,90 € für meinen Kabelanschluss, den ich übrigens schon zu Zeiten der Deutschen Post habe. Das Equipment für den Digitalempfang (Digitalreceiver) habe ich mir selbst gekauft, weil ich mich nicht für 24 Monate verpflichten möchte, wenn ich dies von UM beziehe (z.B. mit Digital-Basic). Außerdem entsprechen die Pflichtreceiver von UM nicht meinen Vorstellungen. Zur Strafe (kein neuer Vertrag mit UM) sind die Privaten bei mir digital nicht zu empfangen, nur analog und ich zahle jeden Monat 1 € mehr als diejenigen, die sich diesem Vertragsdiktat mit 24 Monaten Laufzeit unterworfen haben (16,90 €). Ist das fair?

Mir geht es hier in erster Linie um das Prinzip, soll heißen, dass mir der digitale Zugang zu den Privaten deshalb verweigert wird, weil ich keinen neuen Vertrag mit UM abschließe.

Beste Grüße
carnik

Ich war sachlich, habe nur Alternativen zum Kabel aufgezeigt, mit dem Hinweis das auch diese über kurz oder lang nicht kostenfrei bleiben werden.

Im übrigen ist UM nun mal ein Unternehmen und kein Wohltäter, sprich die wollen gerne Geld einnehmen.
24 Monate geben da halt etwas Planungssicherheit.

Gruß
Unity-User
3play PREMIUM 150
Allstars inkl Allstars HD
Sky Film. Sport BuLi inkl. HD

carnik
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 64
Registriert: 06.11.2008, 14:28

Re: Private digital nur mit Smartcard??ß

Beitrag von carnik » 21.06.2009, 18:28

Ich meine, dass ich bereits 17,90 € monatlich für den Kabelanschluss zahle, also bereits 1 € mehr als andere mit Digital-Basic Verträgen. Wenn ich nun auch so einen Vertrag schließen würde, müsste ich mich 24 Monate an UM binden. Warum nur, ich zahle doch schon jetzt mehr? Das ist doch nicht fair, oder. Den Digitalreceiver habe ich mir selbst gekauft, also belaste ich schon von daher UM nicht. Hinzu kommt, dass Kabel BW die Privaten auch ohne vertragliche Bindung frei verfügbar macht.

Ich glaube, hier ist alles gesagt, SAT-TV ist nicht nur aus meiner Sicht aus vielen Gründen die bessere Lösung, die ich auch anstrebe und das kann ich - Gott sei Dank - auch sehr kurzfristig realisieren, weil ich eben keine 24 Monate Bindung habe.
Beste Grüße
Carnik

Fernsehen: UM Grundanschluss (17,90 € mtl.); Set-Top-Box von Technisat Digital PR-K (selbst gekauft), keine Smartcard
Telefon und Internet: Call & Surf Comfort von der Telekom mit DSL 6000 Flatrate und Telefon Flatrate (34,95 € mtl.)

Benutzeravatar
Voldemort
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 833
Registriert: 12.01.2009, 14:22
Wohnort: Wuppertal (42289)

Re: Private digital nur mit Smartcard??ß

Beitrag von Voldemort » 21.06.2009, 18:36

:jagd:
Bild

Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2330
Registriert: 20.12.2008, 15:18

Re: Private digital nur mit Smartcard??ß

Beitrag von Matrix110 » 21.06.2009, 22:11

Kabel BW ist hier nunmal nicht verfügbar, nur weil es in Tokio 1GBit Glasfaser für ~50€ gibt muss mir UM das nicht auch verkaufen...

Die reduzierte Grundgebühr gibt es von UM um Leute zum umstellen zu bewegen, die Vertragsbindung ist den meisten eh schnuppe, da sie davor schon ewig Kabel hatten.
Bei Digital TV kann UM genau bestimmen wer das Programm empfängt. Es schauen noch recht viele Leute "schwarz" und viele ohne es überhaupt zu wissen...
Ebenso will UM über kurz oder lang Analog abschalten, da die Analog programme Frequenzen ohne ende blockieren, welche für HDTV/Internet verwendet werden könnten.
Das die Receiver nicht gerade die Bombe sind weiß hier glaube ich jeder und eine offenere Plattform wäre wünschenswert, solange hier der Gesetzgeber nicht einschreitet wird das aber nie passieren und man bekommt fröhlich weiter Sachen ala CI+ und NDS ins Gesicht gedrückt womit jegliche alternative Hardware unnütz wird.

Wie man aber an HD+ sieht wird auch SAT nicht das fröhliche wunderland ohne Verschlüsselung/PayTV bleiben ;) Wenn die wirklich CI+ nutzen und dazu noch NDS oder ähnliches dann viel Spaß wenn jeder User der sich selbsständig mit HDTV equipment eingedeckt hat neuen Receiver kaufen darf ;)

mischobo
Moderator
Beiträge: 2483
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn
Kontaktdaten:

Re: Private digital nur mit Smartcard??ß

Beitrag von mischobo » 21.06.2009, 22:59

carnik hat geschrieben:das mit der Schüssel ist bei mir ohnehin schon weit gediehen, ich werde es wohl über kurz oder lang machen auch schon wegen der damit verbundenen Vorteile (keine monatlichen Kosten außer GEZ, Vielfalt der freien Programme, beste Qualität und HDTV).

Auf meine Frage, ob das fair ist von UM, hast Du aber nicht geantwortet.
... ist es fair, dass du eine Fahrkarte kaufen musst, um den Bus benutzen zu dürfen ?

carnik
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 64
Registriert: 06.11.2008, 14:28

Re: Private digital nur mit Smartcard??ß

Beitrag von carnik » 22.06.2009, 16:39

mischobo hat geschrieben:
carnik hat geschrieben:das mit der Schüssel ist bei mir ohnehin schon weit gediehen, ich werde es wohl über kurz oder lang machen auch schon wegen der damit verbundenen Vorteile (keine monatlichen Kosten außer GEZ, Vielfalt der freien Programme, beste Qualität und HDTV).

Auf meine Frage, ob das fair ist von UM, hast Du aber nicht geantwortet.
... ist es fair, dass du eine Fahrkarte kaufen musst, um den Bus benutzen zu dürfen ?
Dieser Vergleich hinkt nicht nur gewaltig, sondern er ist völlig daneben. Du verwechselt Äpfel mit Birnen. Was soll es, hier tummeln sich vermutlich etliche UM-Mitarbeiter oder UM-Sympathisanten rum. Habe keine Lust mehr, hier weiter zu posten. Die Betroffenen sollten auch mal in Fachorgane schauen, in denen kritisch über die Mätzchen von einigen Kabelanbietern, wie auch UM berichtet wird.
Beste Grüße
Carnik

Fernsehen: UM Grundanschluss (17,90 € mtl.); Set-Top-Box von Technisat Digital PR-K (selbst gekauft), keine Smartcard
Telefon und Internet: Call & Surf Comfort von der Telekom mit DSL 6000 Flatrate und Telefon Flatrate (34,95 € mtl.)

Benutzeravatar
Voldemort
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 833
Registriert: 12.01.2009, 14:22
Wohnort: Wuppertal (42289)

Re: Private digital nur mit Smartcard??ß

Beitrag von Voldemort » 22.06.2009, 17:16

carnik hat geschrieben:(...)Habe keine Lust mehr, hier weiter zu posten.(...)

Your best idea EVER :winken:
Bild

carnik
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 64
Registriert: 06.11.2008, 14:28

Re: Private digital nur mit Smartcard??ß

Beitrag von carnik » 24.06.2009, 18:30

Zur Information, solltet Ihr mal lesen :zwinker:

http://www.infosat.de/Meldungen/?msgID=53719
Beste Grüße
Carnik

Fernsehen: UM Grundanschluss (17,90 € mtl.); Set-Top-Box von Technisat Digital PR-K (selbst gekauft), keine Smartcard
Telefon und Internet: Call & Surf Comfort von der Telekom mit DSL 6000 Flatrate und Telefon Flatrate (34,95 € mtl.)

tonino85
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1225
Registriert: 22.12.2007, 18:57

Re: Private digital nur mit Smartcard??ß

Beitrag von tonino85 » 01.07.2009, 19:32

carnik hat geschrieben:Ich meine, dass ich bereits 17,90 € monatlich für den Kabelanschluss zahle, also bereits 1 € mehr als andere mit Digital-Basic Verträgen. Wenn ich nun auch so einen Vertrag schließen würde, müsste ich mich 24 Monate an UM binden. Warum nur, ich zahle doch schon jetzt mehr? Das ist doch nicht fair, oder. Den Digitalreceiver habe ich mir selbst gekauft, also belaste ich schon von daher UM nicht. Hinzu kommt, dass Kabel BW die Privaten auch ohne vertragliche Bindung frei verfügbar macht.

Ich glaube, hier ist alles gesagt, SAT-TV ist nicht nur aus meiner Sicht aus vielen Gründen die bessere Lösung, die ich auch anstrebe und das kann ich - Gott sei Dank - auch sehr kurzfristig realisieren, weil ich eben keine 24 Monate Bindung habe.
ich wiederhole mich ungern.

Bei Kabel BW sind diese auch im Moment nur frei zuempfangen, da Kabel BW seinen digitalen Empfang noch im Testbetrieb fährt, dort ist es möglich diese frei zu senden. Ab 2010 wird es aber in den Regelbetrieb übergehen und ab da muss Kabel BW seine Privaten auch verschlüsseln.

Soweit ich weiss fordern auch die Privaten selber die verschlüsselung und nicht die kabelbetreiber(?)
Bild

carnik
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 64
Registriert: 06.11.2008, 14:28

Re: Private digital nur mit Smartcard??ß

Beitrag von carnik » 02.07.2009, 15:12

tonino85 hat geschrieben:
carnik hat geschrieben:Ich meine, dass ich bereits 17,90 € monatlich für den Kabelanschluss zahle, also bereits 1 € mehr als andere mit Digital-Basic Verträgen. Wenn ich nun auch so einen Vertrag schließen würde, müsste ich mich 24 Monate an UM binden. Warum nur, ich zahle doch schon jetzt mehr? Das ist doch nicht fair, oder. Den Digitalreceiver habe ich mir selbst gekauft, also belaste ich schon von daher UM nicht. Hinzu kommt, dass Kabel BW die Privaten auch ohne vertragliche Bindung frei verfügbar macht.

Ich glaube, hier ist alles gesagt, SAT-TV ist nicht nur aus meiner Sicht aus vielen Gründen die bessere Lösung, die ich auch anstrebe und das kann ich - Gott sei Dank - auch sehr kurzfristig realisieren, weil ich eben keine 24 Monate Bindung habe.
ich wiederhole mich ungern.

Bei Kabel BW sind diese auch im Moment nur frei zuempfangen, da Kabel BW seinen digitalen Empfang noch im Testbetrieb fährt, dort ist es möglich diese frei zu senden. Ab 2010 wird es aber in den Regelbetrieb übergehen und ab da muss Kabel BW seine Privaten auch verschlüsseln.

Soweit ich weiss fordern auch die Privaten selber die verschlüsselung und nicht die kabelbetreiber(?
)
Durch dauerndes Wiederholen werden Deine Aussagen auch nicht richtiger. Du solltest vielleicht auch mal die Fachpresse, wie z.B. "Infosat" lesen. Von Testbetrieb in BW steht dort in keinem einschlägigen Artikel etwas. Durchgehend wird dort die unverschlüsselte Einspeisung der Privaten als das Richtige hervorgehoben. Allein die Tatsache, dass der Testbetrieb nach Deiner Meinung bis 2010 gehen soll belegt doch schon, dass dies eben kein Testbetrieb ist. So lange braucht Kabel BW dazu nicht.

Und noch etwas zu den ungerechtfertigten Verschlüsselungen der Privaten bei UM: Im Analogbetrieb sind die Privaten bei UM selbstverständlich unverschlüsselt. Nur weil diese nun wie die öffentlich-rechtlichen auch digital zur Verfügung stehen, rechtfertigt noch nicht die Verschlüsselung. Das erweckt bei mir den Eindruck der Nötigung, nämlich sich 24 Monate bei UM zu verpflichten. Im Übrigen: UM bezieht die Privaten über Satellit und speist sie dann ins Kabelnetz ein. Der Sat-Empfang der Privaten ist aber auch dort für jedermann frei, nur nicht mehr bei UM. Macht doch nachdenklich, oder?
Beste Grüße
Carnik

Fernsehen: UM Grundanschluss (17,90 € mtl.); Set-Top-Box von Technisat Digital PR-K (selbst gekauft), keine Smartcard
Telefon und Internet: Call & Surf Comfort von der Telekom mit DSL 6000 Flatrate und Telefon Flatrate (34,95 € mtl.)

gordon
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2389
Registriert: 30.07.2008, 10:09

Re: Private digital nur mit Smartcard??ß

Beitrag von gordon » 02.07.2009, 18:55

Infosat, ist das nicht die Zeitschrift, die gaaanz zufällig im selben Gebäude sitzt wie Technisat? :D

carnik
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 64
Registriert: 06.11.2008, 14:28

Re: Private digital nur mit Smartcard??ß

Beitrag von carnik » 02.07.2009, 19:16

Das weiß ich gaaaanz zufällig nicht, aber das kannst Du ja selbst mal bei Bedarf feststellen. Sie hat natürlich auch eine Homepage, schau dort mal im Impressum.

Ich finde sie aber lesenswert. Nicht jeder Zeitschrift sollte man von vornherein Subjektivität vorwerfen, wenn Du das damit ausdrücken wolltest.
Beste Grüße
Carnik

Fernsehen: UM Grundanschluss (17,90 € mtl.); Set-Top-Box von Technisat Digital PR-K (selbst gekauft), keine Smartcard
Telefon und Internet: Call & Surf Comfort von der Telekom mit DSL 6000 Flatrate und Telefon Flatrate (34,95 € mtl.)

Benutzeravatar
Voldemort
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 833
Registriert: 12.01.2009, 14:22
Wohnort: Wuppertal (42289)

Re: Private digital nur mit Smartcard??ß

Beitrag von Voldemort » 02.07.2009, 20:01

Zum einschlafen.... :kafffee:
Bild

carnik
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 64
Registriert: 06.11.2008, 14:28

Re: Private digital nur mit Smartcard??ß

Beitrag von carnik » 03.07.2009, 14:25

Voldemort hat geschrieben:Zum einschlafen.... :kafffee:

Hallo Voldemort,

schau Dir doch in diesem Thread auch einmal Deine übrigen Beträge an. Wenn Du schon zur Sache nichts sagen kannst oder willst, dann verschone uns mit diesem geistigen Schrott.
Beste Grüße
Carnik

Fernsehen: UM Grundanschluss (17,90 € mtl.); Set-Top-Box von Technisat Digital PR-K (selbst gekauft), keine Smartcard
Telefon und Internet: Call & Surf Comfort von der Telekom mit DSL 6000 Flatrate und Telefon Flatrate (34,95 € mtl.)

Benutzeravatar
Voldemort
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 833
Registriert: 12.01.2009, 14:22
Wohnort: Wuppertal (42289)

Re: Private digital nur mit Smartcard??ß

Beitrag von Voldemort » 04.07.2009, 10:21

carnik hat geschrieben:
Voldemort hat geschrieben:Zum einschlafen.... :kafffee:

Hallo Voldemort,

schau Dir doch in diesem Thread auch einmal Deine übrigen Beträge an. Wenn Du schon zur Sache nichts sagen kannst oder willst, dann verschone uns mit diesem geistigen Schrott.


Fraglich bleibt, wer hier Schrott schreibt :kiss:
Bild

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4802
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Private digital nur mit Smartcard??ß

Beitrag von Grothesk » 04.07.2009, 11:38

Ich verstehe die Aufregung des TE nicht.
Er braucht die digitalen Sender lt. eigener Aussage nicht, regt sich aber auf, dass er sie nicht ohne SmartCard empfangen kann?

Durch die Grundverschlüsselung kann halt sichergestellt werden, dass zahlende Kunden die bestellte Leistung erhalten und Leute, die einfach ihren Receiver an das Kabel hängen nicht. Wenn ich im Kino keinen Eintritt zahle möchte komme ich auch nicht rein. Das ist aber doch jetzt keine Neuigkeit, oder?

std
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1305
Registriert: 07.10.2007, 17:06

Re: Private digital nur mit Smartcard??ß

Beitrag von std » 04.07.2009, 12:30

naja

aber zahlende Kunden sind wir ja im Endeffekt alle
Warum diese Unterscheidung in analog und digital? Warum muss ich mich erst extra darum kümmern das ich auch wirklich digital empfangen kann?

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4802
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Private digital nur mit Smartcard??ß

Beitrag von Grothesk » 04.07.2009, 12:37

aber zahlende Kunden sind wir ja im Endeffekt alle
Und? Dann hast du ja auch eine SmartCard, wenn du für Digital TV zahlst.
Warum diese Unterscheidung in analog und digital?
Weil die Verschlüsselung von digitalen Signalen wohl einfacher ist als von analogen.
Warum muss ich mich erst extra darum kümmern das ich auch wirklich digital empfangen kann?
Warum muss ich mich darum kümmern, das ich Strom im Haus habe? Weil ich das vielleicht haben will? Wenn ich keine digitalen Sender empfangen möchte, dann muss ich mich auch nicht darüber aufregen, dass sie verschlüsselt sind.

carnik
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 64
Registriert: 06.11.2008, 14:28

Re: Private digital nur mit Smartcard??ß

Beitrag von carnik » 02.08.2009, 08:14

Hallo,

zur Frage der kostenpflichtigen Einspeisung der "Privaten" in die Kabelnetze (hiervon ausgenommen ist Kabel BW) empfehle ich diesen neuesten Artikel aus der Fachzeitschrift "infosat". Dies ist nur ein Beispiel für viele gleichgelagerte Meinungen.

http://www.infosat.de/Meldungen/?msgID=54193
Beste Grüße
Carnik

Fernsehen: UM Grundanschluss (17,90 € mtl.); Set-Top-Box von Technisat Digital PR-K (selbst gekauft), keine Smartcard
Telefon und Internet: Call & Surf Comfort von der Telekom mit DSL 6000 Flatrate und Telefon Flatrate (34,95 € mtl.)

gordon
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2389
Registriert: 30.07.2008, 10:09

Re: Private digital nur mit Smartcard??ß

Beitrag von gordon » 02.08.2009, 10:54

carnik hat geschrieben:Hallo,

zur Frage der kostenpflichtigen Einspeisung der "Privaten" in die Kabelnetze (hiervon ausgenommen ist Kabel BW) empfehle ich diesen neuesten Artikel aus der Fachzeitschrift "infosat". Dies ist nur ein Beispiel für viele gleichgelagerte Meinungen.

http://www.infosat.de/Meldungen/?msgID=54193
KabelBW ist NOCH ausgenommen. Und mittlerweile lässt RTL ja sogar seine DVB-T-Übertragungen in manchen Gebieten verschlüsseln.

Ich frage mich, was das Kartellamt zur Grundverschlüsselung entscheiden darf (jetzt mal abgesehen von Empfangsgeräten und CA-Systemen)

Aber der Laden hat ja auch die Sportschau zum schützenswerten Kulturgut erklärt, seitdem kann ich diese Behörde einfach nicht mehr ernst nehmen.

dar_freak
Kabelneuling
Beiträge: 19
Registriert: 10.11.2008, 11:28
Wohnort: 41363 Jüchen

Re: Private digital nur mit Smartcard??ß

Beitrag von dar_freak » 03.08.2009, 16:30

Also der Artikel auf infosat spricht mir aus der Seele.
Diese dämliche Verschlüsselung macht doch nur alles unnötig kompliziert. Vor allem für Leute wie mich, die nur wenig fernsehen und denen die Qualität des analogen Signals völlig ausreicht.

Das ich jetzt für jeden Fernseher auch noch einen Receiver brauche ist schon blöd genug, aber verständlich bei meinen alten Röhren.
Aber selbst wenn ich mir jetzt einen neuen LCD-TV kaufe kann ich mit dem eingebauten DVB-C-Tuner nur die ÖR-Sender empfangen.

Will ich die Privaten sehen muss ich den Receiver inkl. Smartcard benutzen. Der ist zwar kostenlos, aber auch dementsprechend nicht so hochwertig.
Will ich mir selbst einen Receiver meiner Wahl kaufen, brauche ich noch ein Zusatzmodul für die Smartcard. Diese Methode wird aber nur geduldet, d.h. wenn irgendwas an der Technik geändert wird und es mit meiner selbstgekauften Hardware nicht mehr funktioniert habe ich Pech gehabt.

Was mich aber am meisten stört sind die 3,90€ pro Smartcard. Die erste ist zwar kostenlos bei den meisten Verträgen dabei, aber ich denke es ist klar das die meisten Haushalte mehr als einen Fernseher haben. Zum Beispiel meine Eltern, die haben drei Fernseher und zahlen im Moment die 17,90€ für analog. Wenn analog wegfällt und sie die Konstellation so beibehalten wollen zahlen sie 16,90€ + 3,90€ + 3,90€.

Alles in allem finde ich das ganze nicht nur unkomfortabler als analog sondern ist meiner Meinung auch noch eine indirekte Preiserhöhung.

Daher wünsche ich mir eine unverschlüsselte Übertragung der privaten Sender!

std
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1305
Registriert: 07.10.2007, 17:06

Re: Private digital nur mit Smartcard??ß

Beitrag von std » 03.08.2009, 16:33

Hi
die nur wenig fernsehen und denen die Qualität des analogen Signals völlig ausreicht.
dann nutze doch das analoge Signal und du hast die ganzen angeführten Probleme nicht ;)

carnik
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 64
Registriert: 06.11.2008, 14:28

Re: Private digital nur mit Smartcard??ß

Beitrag von carnik » 03.08.2009, 18:17

std hat geschrieben:Hi
die nur wenig fernsehen und denen die Qualität des analogen Signals völlig ausreicht.
dann nutze doch das analoge Signal und du hast die ganzen angeführten Probleme nicht ;)
Fragt sich nur, wie lange das analoge Signal noch existiert, wo alle Verantwortlichen bemüht sind, dass es so schnell wie möglich abgeschaltet wird und was ist dann? Dann fangen die Probleme wieder an. Ich denke, dass bis Ende dieser, spätestens Anfang der kommenden Dekade analog abgeschaltet ist. Entweder man hat dann einen LCD-/Plasma-TV mit bis dahin wohl in der Regel eingebauten DVB-C/DVB-S Tunern oder die Röhren-TV´s benötigen externe Set-Top-Boxen.
Beste Grüße
Carnik

Fernsehen: UM Grundanschluss (17,90 € mtl.); Set-Top-Box von Technisat Digital PR-K (selbst gekauft), keine Smartcard
Telefon und Internet: Call & Surf Comfort von der Telekom mit DSL 6000 Flatrate und Telefon Flatrate (34,95 € mtl.)

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4802
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Private digital nur mit Smartcard??ß

Beitrag von Grothesk » 03.08.2009, 19:26

Fragt sich nur, wie lange das analoge Signal noch existiert,
Das dürfte noch jahrelang existieren. Die Kabelanbieter überlegen ja sogar, ggfs. wieder zu 'reanalogisieren'.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste