Kabelanbieter wechseln im laufenden Vertrag ??

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Antworten
Benutzeravatar
Norbert
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 554
Registriert: 25.06.2008, 19:47
Wohnort: NRW 50xxx

Kabelanbieter wechseln im laufenden Vertrag ??

Beitrag von Norbert » 13.06.2009, 15:05

Hallo Volk ! ;)

Ich habe eine Frage:
Nächste Woche haben wir Eigentümerversammlung ( 8-Parteien Haus mit 7 Eigentümern, ich bin einer davon)
Auf der Agenda steht ein Punkt "Beschlussfassung Wechsel Kabelanbieter"

So, dazu nun:
Ich habe Unitymedia Digital Basic mit dem PLUS Abo, beides seit 1 Jahr, vorher normaler Unitymedia Analoganschluss.
Sollte nun die Mehrheit entscheiden das der Anbieter gewechselt werden soll (ich kenne den Grund für die Abstimmung garnicht), was passiert dann mit meinen
Unitymediapaketen die ja an eine Mindestvertragskaufzeit gebunden sind ?
Man kann doch nicht einfach so den Anbieter wechseln wenn der Vertrag noch nicht abgelaufen ist oder ??

Ich will garnicht wechseln weil ich eigentlich recht zufrieden bin.
Wenn gibts denn überhaupt noch hier im Erftkreis im 50259 Gebiet ??

Vor allem habe ich extra einen Sony TV mit Alphacrypt classic gekauft um schön Unitymedia zu schauen und habe nun Angst das ein anderer Anbieter doch einen extra Receiver braucht.
1*HD mit Allstars und HD Modul in Panasonic TX-43CXW754, 2*Highlights mit AC Modul für ZweitTV und HD Recorder Panasonic DMR-UBC90
Bild

Unity-User
Kabelexperte
Beiträge: 119
Registriert: 14.04.2009, 22:27
Wohnort: Hattingen

Re: Kabelanbieter wechseln im laufenden Vertrag ??

Beitrag von Unity-User » 13.06.2009, 16:26

Hi Norbert!

Naja, wenn du glück hast, werden die Wechselwilligen überstimmt :smile:

Zu deiner Frage:

Das lässt sich so pauschal nicht sagen.
Zum einen gibt es Anbieter, welche ein eigenes Netz in der Straße haben (siehe NetCologne),
hier hat UM ja gar keine Möglichkeiten es dir noch anzubieten > ergo Sonderkündigungsrecht.

Zum anderen gibt es Anbieter die über das UM Netz gehen und dann eben bestimmen dürfen,
was UM dir anbieten darf und was nicht, da sie in der Regel das Hausinterne Netz betreiben.

Bei letzteren hast du in der Regel Glück, da so gut wie alle Anbieter UM zumindest erlauben,
die das digitale TV anzubieten.

Aber wie immer bestätigen auch hier Ausnahmen die Regel
(Bei NetCologne und teilweise Marienfeld Multimedia darf UM gennerell nichts anbieten, egal ob ein eigenes Netz, oder das UM Netz genutzt wird).

Im Grunde gibt es für dich 3 Möglichkeiten
a. es bleibt UM betreffend alles beim alten (wenn du einen DKA zu 3,90 hast)
b. du musst/willst vom DKA 16,90 auf den DKA 3,90 wechseln
c. UM kann oder darf dir nichts mehr anbieten, dann haste ein Sonderkündigungsrecht
( Bei Kündigung auf jeden Fall Bescheinigung des neuen Anbieters beifügen)

Gruß
ein zufriedener Unity-User
3play PREMIUM 150
Allstars inkl Allstars HD
Sky Film. Sport BuLi inkl. HD

Benutzeravatar
Norbert
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 554
Registriert: 25.06.2008, 19:47
Wohnort: NRW 50xxx

Re: Kabelanbieter wechseln im laufenden Vertrag ??

Beitrag von Norbert » 14.06.2009, 15:30

Danke für die Antwort.

Wie bekomme ich den überhaupt raus welche Kabelanbieter noch in Frage kommt ??

Wenn ich bei Kabeldeutschland auf den Verfügbarkeitscheck gehe dann sagt der mir "tut uns leid, für sie ist ein anderer Kabelanbieter zuständig, klicken sie hier um zu unitymedia zu kommen"
Wenn ich bei Netcolgne den Anschlusscheck mache bietet der mir nur Internet/Phone an.

Was gibts denn noch so ??
Ich habe langsam den Eindruck das es hier (50259) ausser Unitymedia garkeinen Kabelanbieter gibt ??
1*HD mit Allstars und HD Modul in Panasonic TX-43CXW754, 2*Highlights mit AC Modul für ZweitTV und HD Recorder Panasonic DMR-UBC90
Bild

gordon
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2389
Registriert: 30.07.2008, 10:09

Re: Kabelanbieter wechseln im laufenden Vertrag ??

Beitrag von gordon » 14.06.2009, 16:02

evtl. Netcologne, ich weiß nicht, wie weit die außerhalb Kölns noch Kabelfernsehen anbieten.
Wenn du einer der Eigentümer bist, kannst du ja auch für den Verbleib bei Unity argumentieren.. und ggf. auch bitten, deine laufenden Verträge zu berücksichtigen. Evtl. haben auch Leute noch 3Play-Verträge, die bei einem Wechsel zu NC auch gekündigt werden müssten. Ergo: ein gewisser Aufwand... und vielen Eigentümern ist diese Situation gar nicht so bewusst, die denken oft nur an das analoge Kabelfernsehen.

mischobo
Moderator
Beiträge: 2483
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn
Kontaktdaten:

Re: Kabelanbieter wechseln im laufenden Vertrag ??

Beitrag von mischobo » 14.06.2009, 16:56

@Norbert
... welcher Kabelanbieter in Frage kommt, wirst du doch spätestens auf der Eigentümerversammlung erfahren. Kabel Deutschland wird das aber nicht Sicherheit nicht sein. Inwieweit Netcolgone Mulitkabel im Rhein-Erft-Kreis anbietet ist mir nicht bekannt. Afaik ist aber in z.B. Wesseling auch Multikabel von Netcologne möglich.

Bei anderen Kabelanbieter dürfte bei 8 WE das Unitymedia-Signal zugeführt werden. Die Errichtung einer eigenen Kabelkopfstation dürfte sich kaum rentieren und wenn doch, dürfte es nur ein sehr eingeschränktes Programmangebot geben.

Ich vermute mal, dass der neue Kabelanbieter Netcologne sein wird.

Bzgl. des Programmangebotes schau einfach mal hier nach:
-> http://www.multikabel.de/netcologne/
-> http://www.multikabel.de/netcologne/_pd ... legung.pdf

Positiv bei Netcologne: derzeit werden alle digitalen FreeTV-Sender unverschlüsselt weiterverbreitet.
Das Pay-TV-Angebot ist dagegen mager. Zum Einen gibt es für mtl. 8,95 € das Programmpaket "Familie" mit 12 TV Programmen (AXN, Adult Channel (23:00h - 5:30h), BBC Prime, Body in Balance,
Boomerang, Kinowelt TV, Motors TV, National Geographic, rush, Sci Fi, Silverline, 13th Street), zum anderen für mtl. 2,95 € das MTV Tune-Inn-Paket (MTV Dance, MTV hits, MTV Two, MTV Music, VH1, VH1 Classic).

Unity-User
Kabelexperte
Beiträge: 119
Registriert: 14.04.2009, 22:27
Wohnort: Hattingen

Re: Kabelanbieter wechseln im laufenden Vertrag ??

Beitrag von Unity-User » 14.06.2009, 17:02

Norbert hat geschrieben:Danke für die Antwort.

Wie bekomme ich den überhaupt raus welche Kabelanbieter noch in Frage kommt ??

Wenn ich bei Kabeldeutschland auf den Verfügbarkeitscheck gehe dann sagt der mir "tut uns leid, für sie ist ein anderer Kabelanbieter zuständig, klicken sie hier um zu unitymedia zu kommen"
Wenn ich bei Netcolgne den Anschlusscheck mache bietet der mir nur Internet/Phone an.

Was gibts denn noch so ??
Ich habe langsam den Eindruck das es hier (50259) ausser Unitymedia garkeinen Kabelanbieter gibt ??
Also es gibt in Deutschland 3 sogenannte "große" NE3 (eigene Kabel in der Straße) Betreiber.
UM ist in NRW und Hessen, Kabel BaWü in BaWü und Kabel Deutschland hat die restlichen Bundesländer unter sich.
Daher fallen für euch Kabel BaWü und Kabel Deutschland auf jeden Fall weg.

Hier kannste mal schauen welche Anbieter es in Deutschland so gibt, denke für euch käme nur ein sogenannter
NE4 Betriber in Frage.

http://de.wikipedia.org/wiki/Kabelnetzbetreiber

Gruß
Unity-User
3play PREMIUM 150
Allstars inkl Allstars HD
Sky Film. Sport BuLi inkl. HD

mischobo
Moderator
Beiträge: 2483
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn
Kontaktdaten:

Re: Kabelanbieter wechseln im laufenden Vertrag ??

Beitrag von mischobo » 14.06.2009, 17:13

gordon hat geschrieben:evtl. Netcologne, ich weiß nicht, wie weit die außerhalb Kölns noch Kabelfernsehen anbieten.
Wenn du einer der Eigentümer bist, kannst du ja auch für den Verbleib bei Unity argumentieren.. und ggf. auch bitten, deine laufenden Verträge zu berücksichtigen. Evtl. haben auch Leute noch 3Play-Verträge, die bei einem Wechsel zu NC auch gekündigt werden müssten. Ergo: ein gewisser Aufwand... und vielen Eigentümern ist diese Situation gar nicht so bewusst, die denken oft nur an das analoge Kabelfernsehen.
... wenn ich Eigentümer wäre, würde ich darauf bestehen auch von Unitymedia ein neues Angebot einzuholen und auch andere Optionen, denn auch Unitymedia hat durchaus attraktive Vertragsmodelle, wie sie offenbar auch auch Netcologne angeboten hat ...

jenne1710
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 683
Registriert: 27.04.2009, 12:05

Re: Kabelanbieter wechseln im laufenden Vertrag ??

Beitrag von jenne1710 » 15.06.2009, 08:34

Hallo

Es kann aber auch sein, dass innerhalb der WEG-Versammlung der Digitale Multi media Anschluss vorgestellt wird. Heisst, die WEG wird komplett tauglich gemacht für die digitalen Dienste: Verstärker neu (ok, dieser ist ja bereits getauscht durch dein I-Net Anschluss), NE4 als Sternverkabelung, in jede WE eine Multimedia-Dose (dazu halt noch digi-tv basic im Preis, eine I-net Flat mit kleiner Bandbreite im Preis).
Vorteil für dich Norbert, alles Kabelwege werden erneuert, sollten also Deinen Anschluss sogar etwas schneller machen (da ggf ein besseres Signal bei Dir ankommt). dazu gehört Euch als WEG dann die komplette Anlage, wird aber von UM über die Vertragslaufzeit gewartet....also recht komfortabel bei zum Beispiel Störungen.
Nachteil natürlich, dass der Kabelgrundpreis (welchen Ihr derzeit über den verwalter zahlt?!) ein Stück weit steigt. Schätze so plus/minus 4 euro im Monat.....

poempel
Kabelexperte
Beiträge: 123
Registriert: 26.07.2008, 23:42

Re: Kabelanbieter wechseln im laufenden Vertrag ??

Beitrag von poempel » 16.06.2009, 11:39

1. Du hast einen Vertrag mit UM abgeschlossen. Wenn ein Dritter deinen Vertrag "beschädigt", ist das erst mal ein Problem zwischen dir und diesem Dritter. UM ist nicht verpflichtet dich aus dem vertrag zu entlassen, da von UM kein Verschulden vorliegt. (In diesem Fall würde ich an deiner Stelle darauf dringen, dass der Anbieterwechsel erst zu dem Termin erfolgt, wenn auch alle Nutzer vertragsfrei sind.)

Ob UM dich aus Kulanz doch vorzeitig aus dem Vertrag entlässt, oder zu welchen Konditionen dann dein vertrag weitergeführt wird, ist im Einzelfall zu prüfen.

2. Falls du mit UM als Anbieter durchaus zufrieden bist, könntest du natürlich auch bei der UM-Hotline "petzen", dass ein Anwenderwechsel beabsichtigt ist. Vielleicht kann UM ja ein attraktives Angebot unterbreiten. Zusätzliche Angebote sind ja letzlich nie von Nachteil bei ertragsverhandlungen.

3. Da es keine Mieterversammlung, sondern eine Eigentümerversammlung ist, solltest du eigentlich als Miteigentümer über gewisse Auskunftsrechte gegeüber der Hausverwaltung/dem Eigentümerbeirat verfügen, und somit auch im Vorfelde von dort in Erfahrung bringen können, wer der beabichtigte Neuanbieter ist.

Benutzeravatar
Norbert
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 554
Registriert: 25.06.2008, 19:47
Wohnort: NRW 50xxx

Re: Kabelanbieter wechseln im laufenden Vertrag ??

Beitrag von Norbert » 16.06.2009, 20:24

Wie gesagt steht beim Verfügbarkeitscheck von Netcolgne das die für meine Adresse nur Internet/Phone anbieten.

Zu meinem Vertrag:
Ich zahle die 16,90 Euro für Digitalkabel (bzw. ich zahle sie nicht, aber das ist ein anderes Thema) als Servicevertrag und halt nochmal die 7,90 Euro für ein Programmpaket.
Von analog auf digital wurde im Juni2008 umgestellt und seitdem wird auch die 16,90 Euro nicht mehr abgebucht weil der Servicevertrag erst Ende 2010 ausläuft und ich die ab dann erst zahlen müsste.
Kurzfassung, wurde hier im Forum auch schon geklärt: Bei der Umstellung ist vertraglich was schief gelaufen und in deren System steht nun das ich ab Ende 2010 erst zahlen muss.
Hat irgendwas mit NE3 und NE4 Ebene zu tun.
Auf jeden Fall wurde mir mehrmals mitgeteilt das UM meine 16,90 Euro monatlich nicht will

Technik:
Unser Haus wurde vor 3 oder 4 Jahren mit einer neuen Verstärkeranlage und neuen Leitungen ausgerüstet, ich denke mal das war diese Umstellung für die digitalen Dienste.
Unten im Keller hängt auch eine abgeschlossene Blechkiste mit UM Aufkleber drauf.
Da ich aber nur KablTV von UM habe wurde keine Multimediadose gesetzt, ich bin nichtmal sicher ob die alte Dose getauscht wurde, aber damit gibts ja auch keine Probleme.


Auf der letzten Eigentümerversammlung wurde nichts von einem anderen Kabelanbieter erwähnt und auch so habe ich hier im Haus nix gehört.
Werde also mal abwarten müssen was die da morgen bereden wollen.
Ich werde auf jeden Fall gegen einen Wechsel stimmen.
Evtl. war da nur jemand der es woanders zwei Euro billiger gesehen hat und hat den Punkt halt mit auf die Tagesordnung setzen lassen.

Das Gute ist ja, mein Vater (dem gehört die Wohnung nebenan) ist Verwaltungsbereit der Eigentümergemeinschaft und der weiß von der Sache garnichts :traurig:
1*HD mit Allstars und HD Modul in Panasonic TX-43CXW754, 2*Highlights mit AC Modul für ZweitTV und HD Recorder Panasonic DMR-UBC90
Bild

Unity-User
Kabelexperte
Beiträge: 119
Registriert: 14.04.2009, 22:27
Wohnort: Hattingen

Re: Kabelanbieter wechseln im laufenden Vertrag ??

Beitrag von Unity-User » 16.06.2009, 20:35

Na da bin ich ja mal gespannt, ob du zukünftig noch einer von uns bist :D

Gruß
Unity-User
3play PREMIUM 150
Allstars inkl Allstars HD
Sky Film. Sport BuLi inkl. HD

HariBo
Network Operation Center
Beiträge: 5547
Registriert: 16.03.2007, 10:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Kabelanbieter wechseln im laufenden Vertrag ??

Beitrag von HariBo » 16.06.2009, 20:37

Norbert hat geschrieben::
Unser Haus wurde vor 3 oder 4 Jahren mit einer neuen Verstärkeranlage und neuen Leitungen ausgerüstet, ich denke mal das war diese Umstellung für die digitalen Dienste.
Unten im Keller hängt auch eine abgeschlossene Blechkiste mit UM Aufkleber drauf.
Da ich aber nur KablTV von UM habe wurde keine Multimediadose gesetzt, ich bin nichtmal sicher ob die alte Dose getauscht wurde, aber damit gibts ja auch keine Probleme.
in den Jahren 2000 und 2001 wurde der NE 4 Ausbau von Kabel NRW recht merkwuerdig betrieben, die UM Kiste deutet auf so einen Vertrag hin.
Es wurden, ob Ausbau bld oder nicht, sog. versorgungsvereinbarungen (VV) abgeschlossen, die eine Laufzeit von 12 Jahren hatten. Wenn eine VV vorlag, wurde oft ein solcher Kasten, teilweise ohne Innenleben installiert, aber andererseits auch schon komplett ausgebaut mit neuer Sternverkabelung.
Falls eine solche VV vorliegt, ist ein Anbieterwechsel nicht so einfach moeglich.

jenne1710
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 683
Registriert: 27.04.2009, 12:05

Re: Kabelanbieter wechseln im laufenden Vertrag ??

Beitrag von jenne1710 » 17.06.2009, 08:03

Wie gesagt, ich gehe ganz stark davon aus, dass es sich "lediglich" um ein DMMA Angebot für dieses Objekt handelt.......also, Digitaler Multi Media Anschluss. Damit wird die gesamte Anlage sternförmig gebaut und rückkanal fähig gemacht, so dass alle im Haus ohne Problem tel und HSI bestellen können und direkt auch mit Digital TV BAsic ausgestattet werden. Wieviel WE hat die WEG?

Benutzeravatar
Norbert
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 554
Registriert: 25.06.2008, 19:47
Wohnort: NRW 50xxx

Re: Kabelanbieter wechseln im laufenden Vertrag ??

Beitrag von Norbert » 17.06.2009, 20:27

Also, es war so das ein Eigentümer damit Probleme hatte das UM die Preise damals von 10,90 auf 16,90 für den digitalen Kabelanschluss angehoben hat.
Und die Hausverwaltung hat das unter diesem Punkt "Beschlussfassung über Wechsel des Kabelanbieters" in die Tagesordnung aufgenommen.

Es wird nun versucht mit UM ein Gespräch zu führen um für die Wohngemeinschaft einen Sammelvertrag über Digital Basic zu machen der dann erheblich preiswerter sein soll.
Zum Beispiel wurde uns gesagt konnte man für ein 60 Parteien Haus in Köln oder Nähe Köln einen Preis von 4,9X Euro pro Wohneinheit aushandeln.
Wir sind zwar "nur" 8 Parteien aber evtl. lassen die ja mit sich reden.

Auf jeden Fall stimmt das schon das 16,90 Euro vollkommen unangemessen sind.
Ein Eigentümer zahlt sogar 19,90 für dasselbe wofür ich 16,90 Euro zahle.
Da blickt bei UM keiner so richtig durch wie die Preise sich zusammensetzen.
Hat sicher auch was mit alten und neuen Verträgen zu tun und Leute die vorher bei ish waren sind auch wieder was anderes ....... wir waren früher bei ish



Ob in diesem Kasten ein Innenleben ist weiß ich nicht, was spricht dagegen mal reinzusehen ??
So ein Schloss darf ich doch öffnen oder wem gehört die Kiste ??
Wir sind Sternförmig verkabelt und haben auch einen Rückkanal weil ich Internet und Phone ja bei UM bestellen kann.
Ausserdem kommt meine Antennenleitung aus dieser Kiste raus.
Kann man besonders gut sehen weil sie aus Kostengründen damals in einem Leerrohr auf der Fassade hinter der Regenrinne hoch in den 3. Stock gelegt wurde.

@jenne171
Ich dachte es wäre durch gekommen das wir Digital Basic schon haben.
Habe auch schon geschrieben das wir 8 Parteien sind.
1*HD mit Allstars und HD Modul in Panasonic TX-43CXW754, 2*Highlights mit AC Modul für ZweitTV und HD Recorder Panasonic DMR-UBC90
Bild

HariBo
Network Operation Center
Beiträge: 5547
Registriert: 16.03.2007, 10:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Kabelanbieter wechseln im laufenden Vertrag ??

Beitrag von HariBo » 17.06.2009, 20:34

so langsam kommen interessante und wichtige Details heraus ......

10,40 fuer analogen Kabelanschluss deuten doch sehr auf UMS hin, ebenso der Preis fuer den digitalen Anschluss fuer 16,90.
Das wuerde bedeuten, das ihr einen Vertrag inkl. NE4 habt, da ist doch die Lage voellig anders.

gordon
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2389
Registriert: 30.07.2008, 10:09

Re: Kabelanbieter wechseln im laufenden Vertrag ??

Beitrag von gordon » 17.06.2009, 20:34

Norbert hat geschrieben: Auf jeden Fall stimmt das schon das 16,90 Euro vollkommen unangemessen sind..
und das kannst du mit welcher Begründung sagen?
Norbert hat geschrieben:Ein Eigentümer zahlt sogar 19,90 für dasselbe wofür ich 16,90 Euro zahle.
Da blickt bei UM keiner so richtig durch wie die Preise sich zusammensetzen..
der hat dann wahrscheinlich noch die Wartung der Hausverkabelung mit dabei. und da gibt es in verschiedenen Häusern verschiedene Preise.

jenne1710
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 683
Registriert: 27.04.2009, 12:05

Re: Kabelanbieter wechseln im laufenden Vertrag ??

Beitrag von jenne1710 » 18.06.2009, 08:11

UNd, man kann Äpfel nicht mit Birnen vergleichen. Natürlich zahlt eine WEG mit 60 Parteien pro WE einen geringeren monatlichen Preis als eine WEG mit 8 WE. Ist aber meiner Meinung nach total verständlich.
Auch wird hier für einen AGB Vertrag kein "Kulanz-Preis" gewährt. Die Preise stehen fest.

(Mal ganz unabhängig davon, was Ihr nun wirklich habt bei euch.....)

mischobo
Moderator
Beiträge: 2483
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn
Kontaktdaten:

Re: Kabelanbieter wechseln im laufenden Vertrag ??

Beitrag von mischobo » 18.06.2009, 10:42

Norbert hat geschrieben:...
Es wird nun versucht mit UM ein Gespräch zu führen um für die Wohngemeinschaft einen Sammelvertrag über Digital Basic zu machen der dann erheblich preiswerter sein soll.
Zum Beispiel wurde uns gesagt konnte man für ein 60 Parteien Haus in Köln oder Nähe Köln einen Preis von 4,9X Euro pro Wohneinheit aushandeln.
Wir sind zwar "nur" 8 Parteien aber evtl. lassen die ja mit sich reden.

Auf jeden Fall stimmt das schon das 16,90 Euro vollkommen unangemessen sind.
Ein Eigentümer zahlt sogar 19,90 für dasselbe wofür ich 16,90 Euro zahle.
Da blickt bei UM keiner so richtig durch wie die Preise sich zusammensetzen.
Hat sicher auch was mit alten und neuen Verträgen zu tun und Leute die vorher bei ish waren sind auch wieder was anderes ....... wir waren früher bei ish
...
... mit einem Wohnobjekt in Köln mit 60 Wohneinheiten hat man eine erheblich bessere Verhandlungsbasis als bei einem Wohnobjekt in Pulheim mit 8 Wohneinheiten, zumal in Köln auch Netcologne aktiv sist.
Mit 60 Wohneinheiten könnte man u.U. auch in Pulheim einen Netcologne-Kabelanschluss erhalten. Aber für 8 Wohneinheiten dürfte sich der Aufwand für Netcologne nicht lohnen.

Wichtig ist aber erstmal in Erfahrung zu bringen, welche Art von Vertrag mit Unitymedia existiert. Die 19,90 € deuten auf einen Kabelmietvertrag von Unitymedia Services.
Auch nicht ganz unwichtig wäre es zu wissen, wie lange der Kabelanschlussvertrag noch läuft.
Es ist sicher nicht verkehrt auch Vergleichsangebot einzuholen. In Frage kämen auch sog. NE4-Netzbetreiber. Allerdings dürfte ein Wohnobjekt mit 8 Wohneinheiten nicht besonders attraktiv für alternative Anbieter sein.
Evtl. auch ein Leasing einer Gemeinschaftssatanalge oder einer eigene Kabelkopfstation in Erwägung ziehen und entsprechende Angebote einholen ...

Benutzeravatar
Norbert
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 554
Registriert: 25.06.2008, 19:47
Wohnort: NRW 50xxx

Re: Kabelanbieter wechseln im laufenden Vertrag ??

Beitrag von Norbert » 18.06.2009, 20:19

Das ist genau das Problem hier denke ich.
Jeder Eigentümer hat einen eigenen Vertrag mit UM.

Ich habe für 16,90 Euro einen digitalen Kabelanschluss , die andere Partei hat genau das gleiche wie ich und zahlt 19,90.
Ich habe diesen besagten Vertrag mit Service, verstehe aber bis heute noch nicht wo da die ganzen Unterschiede bestehen.
Das ist für einen Laien sowas von undurchsichtig.

Die ganzen "Probleme" kamen eigentlich erst als wir von ish zu UM wechseln mussten (ode ish wurde zu UM ??)

Vorher kostete der analoge Anschluss 10,95 Euro, dann sollte er nach der Erhöhung 17,90 kosten und es gab den Digitalanschluss zeitgleich für nur 16,90.
Dies nutzen natürlich viele zum Umstieg auf Digital.

@Gordon
Ich finde es unangemessen weil ich der Meinung bin das es auch preiswerter geht.
Man sieht ja das es in anderen Häusern auch billiger geht .......... mur weil da mehr Leute wohnen ist für mich kein Argument.

Wie kriegt man den eine eigene Kopfstation ??
Wie sieht die aus, ist das ein Schaltkasten im Keller oder gar ein grosser an der Strasse oder wie ???

@mischobo
Wie gesagt wurde ja unsere Haustechnik Anfang 2004 aufgerüstet ( noch unter Aufsicht bzw. auf Antrieb von ish) und wir Eigentümer mussten dafür nichts zahlen.
Mir liegt aber schriftlich auch nichts darüber vor das wir uns dadurch längerfristig an ish gebunden haben.
Ich habe mir den Kasten im Keller mal angesehen, es ist eine sternförmige Verdrahtung.
Es geht eine dicke schwarze Antennenleitung rein und es gehen 8 normale Antennenleitungen (8 Parteien ;) ) raus.
Habe nicht drauf geachtet ob das Ding einen Stromanschluss hat, sowas braucht ein Verstärker doch.
Oder wird der vom Kabelsignal gespeist ??



Eine andere Frage noch:
Ich habe ja nur eine normale Antennendose da ich kein Inet/Phone von UM habe.
Hat eine Multimediadose auch eine Elektronik oder könnte man auch ohne Austausch der normalen Dose über einen Adapter von Antennenstecker auf Multimediabuchse das Modem anschliessen.
Ein Austausch der Dose würde sich bei mir schwieriger gestalten weil der Wohnzimmerschrank davor steht.
Man kommt aber gut dran zum ein und ausstecken der Leitungen.


Naja, ein Anbieterwechsel ist ja nun denke ich erstmal vom Tisch.
Mal sehen ob die Verwaltung preislich was erreichen kann.
1*HD mit Allstars und HD Modul in Panasonic TX-43CXW754, 2*Highlights mit AC Modul für ZweitTV und HD Recorder Panasonic DMR-UBC90
Bild

gordon
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2389
Registriert: 30.07.2008, 10:09

Re: Kabelanbieter wechseln im laufenden Vertrag ??

Beitrag von gordon » 18.06.2009, 22:34

Norbert hat geschrieben:Ich finde es unangemessen weil ich der Meinung bin das es auch preiswerter geht.
Man sieht ja das es in anderen Häusern auch billiger geht .......... mur weil da mehr Leute wohnen ist für mich kein Argument.
natürlich ist das ein Argument. Mengenrabatte sind doch das Normalste auf der Welt.

Jolander
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 764
Registriert: 07.06.2007, 06:04
Wohnort: Düsseldorf-Gerresheim

Re: Kabelanbieter wechseln im laufenden Vertrag ??

Beitrag von Jolander » 21.06.2009, 00:20

Falls bei Euch Mieter Telefon/Internet von UM beziehen (habe jetzt nicht alles hier gelesen), dann empfehle denen mal die Lektüre der am Dienstag erscheinenden c't 14/2009 (ab Seite 64). Geht da um einen Wechsel zu NC und eine Kundin, die ca. 6 Wochen auf einen neuen Anschluss (Internet/Telefon) warten sollte, nachdem alle Beteiligten ihre Kompetenz bewiesen haben :D Und um das leidige Thema Rufnummern-Portierung. Wie immer ist natürlich die andere Firma schuld, wenn es nicht klappt. Viel Spass :smile:
Ab Januar 2011 Netcologne auch in Düsseldorf. Schau' mer mal.

"Du hast zwar recht, aber ich finde meine Meinung besser"

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: elo22, lupus und 10 Gäste