Installation 3play in Einfamilienhaus

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Antworten
hormicemex
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 12.05.2009, 13:44

Installation 3play in Einfamilienhaus

Beitrag von hormicemex » 12.05.2009, 13:50

Hallo,

mangels Abdeckung DSL durch Telefonanbieter trage ich mich mit dem Gedanken, ab August im neu erworbenen Einfamilienhaus 32000er 3Play installieren zu lassen. Bisher liegt ein normaler Kabelanschluss im Haus mit einer normalen Dose im Wohnzimmer und einem Übergabepunkt im Keller.

Wo kann die Anschlussdose für DSL und Telefon installiert werden? Nur am Übergabepunkt im Keller oder auch z.B. im Arbeitszimmer im Dachgeschoss, wo aktuell noch kein Anschluss ist? Ist die Verbreitung des Fernsehsignals auch via WLAN oder Funk möglich, oder benötige ich überall einen Kabelreceiver?

Vielen Dank schonmal vorab,

HX

HariBo
Network Operation Center
Beiträge: 5547
Registriert: 16.03.2007, 10:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Installation 3play in Einfamilienhaus

Beitrag von HariBo » 12.05.2009, 19:28

dort, wo du Koaxkabel hinlegen lässt :zwinker:

AndyO
Kabelexperte
Beiträge: 160
Registriert: 12.11.2008, 18:06

Re: Installation 3play in Einfamilienhaus

Beitrag von AndyO » 12.05.2009, 19:40

Jo, da ist ein WLAN-Router dabei. Die a/b Ports kann man vom Modem bzw. bei Telefon-Plus vom Router aus verlängern. Musst halt sehen, dass du mit der Funkabdeckung hin kommst oder Netzwerkkabel ziehen.
MfG
AndyO

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4802
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Installation 3play in Einfamilienhaus

Beitrag von Grothesk » 12.05.2009, 21:49

Ist die Verbreitung des Fernsehsignals auch via WLAN oder Funk möglich, oder benötige ich überall einen Kabelreceiver?
Nein, ein TV-Signal würde ich nicht über Funk verteilen. Es gibt da zwar Lösungen, die haben aber alle sehr starken Frickelcharakter.

hormicemex
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 12.05.2009, 13:44

Re: Installation 3play in Einfamilienhaus

Beitrag von hormicemex » 13.05.2009, 14:40

D.h. ich muss ein Kabel verlegen lassen, gibt es bei KOAX eine Begrenzung der Länge? Wenn ich das unter den Sockelleisten und über die Türrahmen laufen lasse kommen da sicher 30m zusammen. Das Signal kann problemlos geteilt werden auf 3 Einzelstellen?

AndyO
Kabelexperte
Beiträge: 160
Registriert: 12.11.2008, 18:06

Re: Installation 3play in Einfamilienhaus

Beitrag von AndyO » 13.05.2009, 16:31

hormicemex hat geschrieben:D.h. ich muss ein Kabel verlegen lassen, gibt es bei KOAX eine Begrenzung der Länge? Wenn ich das unter den Sockelleisten und über die Türrahmen laufen lasse kommen da sicher 30m zusammen. Das Signal kann problemlos geteilt werden auf 3 Einzelstellen?
Das Problem bei beschriebener Verlegung ist nicht die Länge sondern die Unterschreitung der Biegeradien. Diese liegen je nach Kabel bei 50mm sollten aber 30mm nicht unterschreiten.
MfG
AndyO

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4802
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Installation 3play in Einfamilienhaus

Beitrag von Grothesk » 13.05.2009, 17:15

Wenn das Haus ohnehin neuerworben ist, dann würde ich die Gelegenheit nutzen und die Verkabelung gleich ordentlich machen (lassen).

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Installation 3play in Einfamilienhaus

Beitrag von Moses » 13.05.2009, 18:00

Am besten auch direkt in alle Zimmmer CAT5 Kabel legen ... und mit einem "Medien-Server" im Keller brauch man dann auch nicht überall einen Receiver. Über LAN lässt sich Video super verteilen. ;)

Benutzeravatar
schmittmann
Übergabepunkt
Beiträge: 469
Registriert: 03.10.2008, 09:03
Wohnort: Innovation City

Re: Installation 3play in Einfamilienhaus

Beitrag von schmittmann » 14.05.2009, 05:26

Moses hat geschrieben:Am besten auch direkt in alle Zimmmer CAT5 Kabel legen ... und mit einem "Medien-Server" im Keller brauch man dann auch nicht überall einen Receiver. Über LAN lässt sich Video super verteilen. ;)
Ich würde bei einer Neuverkabelung kein CAT5 mehr verlegen. Bei Nutzungszeiten >30 Jahre und den absehbaren Entwicklungen würde ich CAT6a oder CAT7 nehmen. In ein paar Jahren gibt es 10-Gigabit-Ethernet für ein paar Cent. Ein Server mit schnellen SSDs im Keller wird dann richtg Spass machen. Evtl. gibt es dann 4k- oder 8k-Video, dann wirds langsam eng für "normales" Gigabit-Ethernet.

hormicemex
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 12.05.2009, 13:44

Re: Installation 3play in Einfamilienhaus

Beitrag von hormicemex » 14.05.2009, 13:21

Leider (oder zum Glück) haben wir keine größeren Sanierungen, so dass event. Kabel maximal aussen oder hinter Sockelleisten zu verlegen sind.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste