T-DSL abklemmen und nix geht mehr?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Antworten
bangleb
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 01.05.2009, 19:43

T-DSL abklemmen und nix geht mehr?

Beitrag von bangleb » 01.05.2009, 20:18

Hallo,
ich bin umgezogen und habe seit ein paar Tagen Unitymedia 3play. Alles wunderbar, jetzt wollte ich das Umzugschaos etwas reduzieren und den alten WLAN-Router vom T-DSL Splitter abnehmen, der ist ja jetzt schließlich über. Doch sobald der Router ab ist funktioniert auch das Unitymedia-Modem nicht mehr (Telefon und Internet dann natürlich auch nicht). Bis auf zwei Lämpchen gehen alle anderen aus bzw. blinken. Sobald ich den WLAN-Router wieder an den T-DSL Splitter klemme geht wieder alles, ohne Rest oder sonst was. Das Modem braucht nur ein paar Sekunden und dann leuchtet wieder alles.
Ich verstehe den Zusammenhang nicht, da die beiden Geräte durch nichts miteinander verbunden sind. Blockiert der T-DSL Splitter irgendwie den Rest, wenn kein Gerät unter Strom dranhängt? Ich möchte den 2. berflüssigen Router gerne abklemmen...
Hilfe!
:heul:

ChiefBroady
Kabelexperte
Beiträge: 112
Registriert: 04.06.2007, 08:06
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: T-DSL abklemmen und nix geht mehr?

Beitrag von ChiefBroady » 01.05.2009, 20:51

Ist der Splitter bei dir denn irgendwie mit dem Rest verbunden?

Ich hab bei mir alles aus der Telefondose gezogen, Splitter, Modem, Router, etc.
Sigantur? Ich? - Nee, so ne Schweinerrei mach ich net.

d3000fan
Übergabepunkt
Beiträge: 426
Registriert: 30.09.2007, 19:54
Wohnort: Hessen

Re: T-DSL abklemmen und nix geht mehr?

Beitrag von d3000fan » 01.05.2009, 21:02

Wo genau hängt denn der T-DSL-Splitter dran? Hast Du neben 3play von Unitymedia noch einen Festnetzanschluss der Telekom?

Benutzeravatar
euloggy
Kabelneuling
Beiträge: 6
Registriert: 22.04.2009, 05:03
Wohnort: Düsseldorf

Re: T-DSL abklemmen und nix geht mehr?

Beitrag von euloggy » 01.05.2009, 22:00

Na das ist doch total unlogisch! Wie geht sowas, die ham doch nu überhaupt nix miteinander zu tun!
Bekommst du denn ein Fernsehbild, wenn du alles ab ist?
Panasonic TH37PX80E
Bose Lifestyle V20
Technisat Digit HD8-C
Premiere 5er Kombi + HD

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: T-DSL abklemmen und nix geht mehr?

Beitrag von Moses » 02.05.2009, 01:57

War der Router zufällig an einer 3-Fach Steckdose zusammen mit dem Hausverstärker und du hast den mit Rausgezogen? ^^

Wenn's tatsächlich nur durch die Entfernung des Routers zu solchen Problemen kommt, sollte sich vielleicht mal jemand die Elektroinstallation im Haus angucken, oder so? *grübel*

bangleb
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 01.05.2009, 19:43

Re: T-DSL abklemmen und nix geht mehr?

Beitrag von bangleb » 02.05.2009, 10:17

Also:
Der alte WLAN Router und Splitter sind nicht mit den neuen Geräten verbunden.
Nen Verstärker sehe ich dort nicht, da ist nur die 3-fach Telefondose mit dem Splitter.
Wenn ich den alten Router abklemme gibt's "nur" ein Problem mit Telefon und Internet, Fernsehen ist kein Problem.
Der Festnetzanschluss der Telekom ist im Moment noch ativ, der Vormieter hat nicht früh genug gekündigt und wir konnten die Leitung mit unserem WLAN Router auch noch nutzen. Vielleicht klappt das alles erst, wenn der Anschluss nicht mehr geschaltet ist. Ich werde das noch abwarten und den alten Router bis dahin noch angeschlossen lassen. Wenn es dann immer noch nicht geht, muss wohl noch mal jemand her.
:confused:
Aber komisch ist's schon.

piotr
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2202
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: T-DSL abklemmen und nix geht mehr?

Beitrag von piotr » 02.05.2009, 14:51

Es sollte bei UM so aussehen:
Antennendose <-Koax-Kabel mit 2 F-Steckern bzw. ein WisiClick-Kabel-> UM-Modem <-LAN-Kabel-> WAN/Internet/LAN1-Eingang vom UM-Router <-LAN oder WLAN-> PC

Bei T-Com sieht es normalerweise so aus:
1. Variante: im T-Com Router integriertes DSL-Modem
1. TAE-Telefondose <-min. Telefoninstallationskabel-> Splitter-Anschluss: Amt(sleitung) / LAN-Ausgang des Splitters <-LAN-Kabel-> DSL/PPPoE-Eingang vom T-Com Router

2. Variante: separates DSL-Modem, T-Com Router ohne integriertes DSL-Modem
1. TAE-Telefondose <-min. Telefoninstallationskabel-> Splitter-Anschluss: Amt(sleitung) / LAN-Ausgang des Splitters <-LAN-Kabel-> DSL-Eingang des DSL-Modem / LAN-Ausgang des DSL-Modems <-LAN-Kabel-> WAN-Eingang vom T-Com Router

Wenn Du den Vormieter fragen kannst, frage ihn was er da wie verkabelt hat.;)
Denn normalerweise hat ein T-Com Anschluss ueberhaupt nichts mit dem Kabelanschluss zu tun.

Benutzeravatar
Radiot
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2362
Registriert: 21.11.2008, 19:45

Re: T-DSL abklemmen und nix geht mehr?

Beitrag von Radiot » 02.05.2009, 18:59

Hi,
die Telefondose oder der Splitter haben rein garnichts mit deinem 3Play-Anschluss zu tun...
An der Dose wo auch der Fernseher angeschlossen ist, sollte ein F-Anschluss oder ein WiSiClick Anschluss sein, sprich drei Löcher. An den normalen IEC- Buchsen kommen dein TV und dein Radio, an die verbleibende Buchse das Kabelmodem.
Da kannste auch nix mit deinem DSL- Modem reissen, da muss das von UM gestellte Modem ran.

Hast du die Geräte von UM erhalten?
Hast du eine Antennendose mit 3 Anschlussmöglichkeiten?
War ein Techniker vorort und hat dir alles angeschlossen?


Gruss.
Radio- Fernsehtechniker

bangleb
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 01.05.2009, 19:43

Re: T-DSL abklemmen und nix geht mehr?

Beitrag von bangleb » 03.05.2009, 11:21

Hallo,

bei mir sind beide Anschlüsse nebeneinander und unabhängig voneinander (oder eben nicht...):

1. TAE-Dose - T-COM Splitter - WLAN-Router (der alte Telekom-Telefoanschluss läuft darüber)
2. UM-Dose (mit drei Anschlüssen: Telefon, TV, Radio) - UM-Modem - UM-WLAN-Router & Telefon

Wenn ich Nummer 1 abklemme (und da reicht es, wenn ich den WLAN-Router vom Strom nehme) gehen beim UM-Modem die Lampen aus.
Gestern habe ich zusätzlich das Phänomen gehabt, dass nix mehr ging alsich ersucht habe noch nen Anrufbeantworter anzuschließen. Erst als der wieder vom Strom war funktoniert es wieder.

Ich tippe im Moment schwer auf die Steckdosen, die irgendwie dazwischenfunken, wie auch immer das allerdings funktionieren soll...
:wand:

Es war ein Techniker da, der alles angeschlossen hat. Es funktioniert ja auch alles, aber eben nur, solange man den anderen Anschluss nicht abklemmt. Verstehe das wer will...

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: T-DSL abklemmen und nix geht mehr?

Beitrag von koax » 03.05.2009, 12:00

bangleb hat geschrieben: Es war ein Techniker da, der alles angeschlossen hat. Es funktioniert ja auch alles, aber eben nur, solange man den anderen Anschluss nicht abklemmt. Verstehe das wer will...
Hieß der Techniker vielleicht Ben Turpin? :zwinker:

Benutzeravatar
maqic
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 53
Registriert: 17.02.2009, 20:06

Re: T-DSL abklemmen und nix geht mehr?

Beitrag von maqic » 03.05.2009, 12:19

Also so wie sich das anhört gehts du ja immer noch über den Telekomanschluss ins Netz und telefonierst auch noch darüber. :kratz:
Die beiden Anschlüsse haben rein gar nichts miteinander zu tun. Ist dein UM-Modem denn mit der Multimediadose verbunden? Was sagen die LED's am Modem? Bist du mit deinem PC direkt am Modem angeschlossen oder hast du einen Router? Ist dieser korrekt eingerichtet?
Ich würde das alles mal genau überprüfen, eventuell wenn Router vorhanden erst mal den PC ohne Router direkt am UM-Modem anschliessen. Weiterhin muss natürlich auch dein Telefon in die Buchse am UM-Modem.

maqic
2play (100000) Telefon Plus FritzBox 6360
Firmware Version: Fritz!OS 05.28
Wohnort: Kassel (Hessen)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste