Internetzugang kostenlos?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Antworten
zverJOO
Kabelneuling
Beiträge: 16
Registriert: 18.04.2009, 16:32
Wohnort: Bonn

Internetzugang kostenlos?

Beitrag von zverJOO » 18.04.2009, 16:48

Hallo liebe UM-Community, ich wollte an Euch ein paar Fragen stellen.

Im Febraur 2009 wurde in unserem Haus die Erneuerung der Hausverteilanlage durchgeführt. Nach Angaben des Vermieters können wir (ab Mitte Februar) das Internet kostenlos nutzen. Die Gebühren werden über Betriebskosten abgerechnet. Die Einrichtung eines Internetanschlusses würde uns einmalig 39€ kosten. Darin enthalten sind die Einrichtung des Modems und die Registrierung. Hat schon jemand hier im Forum von so einem Angebot bereits profitiert/gehört? Wäre sehr peinlich, wenn ich bei der Hotline anrufen würde und sie dort davon nichts wissen :brüll:

Das Interessante ist, dass unter Anschlusscheck Internet/telefon an meiner Adresse bis heute nicht verfügbar sind...

Vermieter ist LEG, NRW, Bonn.

Vielen Dank!

HariBo
Network Operation Center
Beiträge: 5547
Registriert: 16.03.2007, 10:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Internetzugang kostenlos?

Beitrag von HariBo » 18.04.2009, 16:55

doch doch, die wissen davon :zwinker:
es handelt sich bei dabei um einen 128 kbit Zugang, der tatsaechlich in den Mietnebenkosten enthalten ist.

zverJOO
Kabelneuling
Beiträge: 16
Registriert: 18.04.2009, 16:32
Wohnort: Bonn

Re: Internetzugang kostenlos?

Beitrag von zverJOO » 18.04.2009, 17:00

Ohh Gott 128 kbit :heul:

Danke dir HariBo für deine schnelle Antwort.

gordon
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2389
Registriert: 30.07.2008, 10:09

Re: Internetzugang kostenlos?

Beitrag von gordon » 18.04.2009, 17:13

zverJOO hat geschrieben:Ohh Gott 128 kbit :heul:
ja, ohne monatliche Kosten... für viele Gelegenheitssurfer ist das doch völlig ok. du kannst natürlich jederzeit auch die anderen Pakete von Unitymedia bestellen, derzeit ab 20 Euro/mtl. verfügbar.

HariBo
Network Operation Center
Beiträge: 5547
Registriert: 16.03.2007, 10:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Internetzugang kostenlos?

Beitrag von HariBo » 18.04.2009, 17:14

ich kann mich noch sehr gut an mein erstes 33 kbit Modem erinnern :glück:
auch das funktionierte lange Zeit problemlos, und fuer emails und einfache Internetrecherche usw reichts allemal
aber du hast Recht, es ist kein HiSpeed :D

Benutzeravatar
psychoprox
Ehrenmitglied
Beiträge: 677
Registriert: 07.04.2006, 09:53
Wohnort: Oberhausen
Kontaktdaten:

Re: Internetzugang kostenlos?

Beitrag von psychoprox » 18.04.2009, 17:50

Och naja, 128Kbit. Besser als nix :D. Immerhin doppelt so schnell wie ISDN.
ENDLICH DVB-S Bild
Der Kabelanschluss bleibt trotzdem :D

TheSi
Übergabepunkt
Beiträge: 405
Registriert: 06.03.2008, 16:40
Wohnort: 481* Münster

Re: Internetzugang kostenlos?

Beitrag von TheSi » 18.04.2009, 18:47

Ein ähnliches Angebot habe ich auch erhalten. Ich würde sogar die Einrichtung kostenlos bekommen wenn ich mich bis zum Juni oder so entscheide.
Schon bizarr, wenn man meine alten Kamellen hier im Forum zu dem Thema Internetversorgung über Unitymedia in meinem Haus liest.... naja, hatte sogar kurz nachgedacht das Angebot quasi als Notzugang zum Internet, falls mein DSL mal versagen sollte, anzunehmen. Doch will ich mich nicht mehr als nötig mit Unitymedia abgeben... also lasse ich es lieber sein. :zwinker:
Als "Notzugang" habe ich neuerdings einen Surfstick von Fonic.
Funk, Netzwerkkabel und Glasfaser statt PLC, Homeplug oder dLAN! - Fortschritt statt vermüllter Äther!
Ausführliche Informationen zum Thema PLC, Homeplug und dLAN findest Du hier im Forum:
http://www.unitymediaforum.de/viewtopic.php?f=43&t=4837

mischobo
Moderator
Beiträge: 2483
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn
Kontaktdaten:

Re: Internetzugang kostenlos?

Beitrag von mischobo » 19.04.2009, 00:17

HariBo hat geschrieben:doch doch, die wissen davon :zwinker:
es handelt sich bei dabei um einen 128 kbit Zugang, der tatsaechlich in den Mietnebenkosten enthalten ist.
... nicht nur das, denn es ist auch eine Internet-Flatrate inklusive ;)

mischobo
Moderator
Beiträge: 2483
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn
Kontaktdaten:

Re: Internetzugang kostenlos?

Beitrag von mischobo » 19.04.2009, 00:47

HariBo hat geschrieben:ich kann mich noch sehr gut an mein erstes 33 kbit Modem erinnern :glück:
auch das funktionierte lange Zeit problemlos, und fuer emails und einfache Internetrecherche usw reichts allemal
aber du hast Recht, es ist kein HiSpeed :D
... wenn ich mich zurückerinnere, gehörte Bonn zu den priviligerten 9 Städten, in denen die Telekom in einem Piltoprojekt einen 28.800er Zugang angeboten hatte, hatte mir damals für umgerechnet ca. 250 € ein Elsa Microlink 28.800 TQV gekauft und mich über 1&1 für BTX angemeldet hatte. Das war anno 1995 Beim Internetzugang über BTX war allerdings nicht mehr als 1Kbyte/s drin. Dazu kam dann der Zwangsproxi, den man nur 45 Minuten in Anspruch nehmen durfte. BTX wurde in T-Online umbenannt und als ich kurz nach der Umbennung über 2 Wochen nichts ins Internet kam und die Telekom mir klarmachte, dass das nunmal so sei, habe ich denen gekündigt und wechselte zu Netsurf. Dort kostete die Internetflatrate exkl. Telefongebühren nur 35 DM und konnte damit auch endlich die volle Geschwindigkeit meines 28.800er-Modems voll ausnutzen.
Damals nutzte ich den Netscape Navigator 1.1. Den Internet Explorer gab es da noch nicht. Weil Bill Gates damals der Ansicht war, dass das Internet mangels Erfolg floppen würde ...

HariBo
Network Operation Center
Beiträge: 5547
Registriert: 16.03.2007, 10:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Internetzugang kostenlos?

Beitrag von HariBo » 19.04.2009, 09:45

das waren allerdings D-Mark ........ :smile:

mischobo
Moderator
Beiträge: 2483
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn
Kontaktdaten:

Re: Internetzugang kostenlos?

Beitrag von mischobo » 19.04.2009, 12:43

HariBo hat geschrieben:das waren allerdings D-Mark ........ :smile:
... ja, damals gab es noch die D-Mark. für das Elsa-Modem hatte ich damals exakt 489,- DM bezahlt. Über 1&1 gab es minimal subventionierte Modeme von Creatix mit 4.800, 9.600 oder 14.400 bps. Das 14.400er Modem kostete immerhin noch 199,-- DM. Die Auswahl an 28.800er Modeme war damals noch sehr mager ...

Benutzeravatar
psychoprox
Ehrenmitglied
Beiträge: 677
Registriert: 07.04.2006, 09:53
Wohnort: Oberhausen
Kontaktdaten:

Re: Internetzugang kostenlos?

Beitrag von psychoprox » 19.04.2009, 12:59

Mein erster Internetzugang war die Dreamcast. Damit durfte ich dann ein paar Stunden in der Woche Online Spielen bzw. rumsurfen. Das Teil hatte auch nur nen 33k Modem.

Als ich mich mehr mit dem PC beschäftigte und auch Online gehen wollte kam sofort T-DSL ins Haus. Der Splitter war ca. 3x so groß wie heutige Modelle und nen DSL Modem gabs nicht, stattdessen hatte ich eine DSL-Karte :vollekracht:
ENDLICH DVB-S Bild
Der Kabelanschluss bleibt trotzdem :D

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Internetzugang kostenlos?

Beitrag von Moses » 19.04.2009, 21:54

Ich hab lange Zeit 128K über ISDN mit Kanalbündelung für sehr teures Geld genutzt... denn DSL gibt es bei weitem nicht in allen Anschlussgebieten... und dann weiß man auch, wie die Alternativen zu DSL aussehen... ;)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: smeagol4388 und 2 Gäste