Bitte um Hilfe, UM ignoriert uns

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
kabelköter
Kabelneuling
Beiträge: 15
Registriert: 11.02.2009, 08:22

Re: Bitte um Hilfe, UM ignoriert uns

Beitrag von kabelköter » 11.02.2009, 12:51

Ich lach mich schlapp
das hilft natürlich ungemein, was die ignoranz von um angeht.... :confused:

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Bitte um Hilfe, UM ignoriert uns

Beitrag von koax » 11.02.2009, 12:58

kabelköter hat geschrieben:
Die Qualität würde auch mit einem Digitalausgang an deinem Receiver nicht besser werden.
die qualität am "einfachen" kabelfernsehen, analog oder wie die das auch immer nennen mögen, ist ja schon besser als mit diesem receiver.
Das Signal wird aber auch nicht über ein SCART-Kabel und möglicherweise qualitativ minderwertige SCART-Anschlüsse geschickt sondern im TV-Gerät direkt verarbeitet.

Ich kann Dir aus eigener Erfahrung versichern, dass das digitale Signal von UM eine wesentlich bessere Bildqualität bringt als als das analoge Signal.
Auch meine Receiver sind per SCART angeschlossen und auch die Aussage gilt auch für den von mir zur Zeit nicht benutzten UM-Receiver von Technotrend.

TheSi
Übergabepunkt
Beiträge: 405
Registriert: 06.03.2008, 16:40
Wohnort: 481* Münster

Re: Bitte um Hilfe, UM ignoriert uns

Beitrag von TheSi » 11.02.2009, 13:02

Mal ein anderer Ansatz: als ich Digital-TV bestellt habe empfand ich die TechnoTrend-Plastikbüchse als "nette, kostenlose Beigabe". Wäre ich also damit unzufrieden gewesen, hätte ich mir einfach einen besseren, passenden DVB-C Empfänger besorgt. Wenn ich DVB-S empfangen will, muß ich mir ja auch die Ausrüstung selbst kaufen...
Funk, Netzwerkkabel und Glasfaser statt PLC, Homeplug oder dLAN! - Fortschritt statt vermüllter Äther!
Ausführliche Informationen zum Thema PLC, Homeplug und dLAN findest Du hier im Forum:
http://www.unitymediaforum.de/viewtopic.php?f=43&t=4837

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3734
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: Bitte um Hilfe, UM ignoriert uns

Beitrag von conscience » 11.02.2009, 13:22

[quote="kabelköter"][quote]Ich lach mich schlapp[/quote]

das hilft natürlich ungemein, was die ignoranz von um angeht.... :confused:[/quote]

Was soll ich kabelköter darauf sagen? Äh.. was muß ich drauf sagen:
Einfach beschweren und den Lauten machen, das ist natürlich alles sehr einfach.

Dann nennen dir ein paar Leute andere mögliche Ursachen... und schon sieht die Welt ein wenig anders aus:
sie besteht eben nicht nur aus "Schwarz-Weiß-Malerei, sondern aus sehr vielen Zwischentönen, die auch farbig sein dürfen.

UM garantiert dir eine Anlieferung des Signals mit einer bestimmten Qualität (Werten) am Haus- Übergabepunkt, vielleicht ist UM oder ein anderer Haus-Netzbetreiber für deine Wohnungvserkabelung bis zur Dose zuständig. Wenn Du der Meinung bist, dass ein Signalfehler vorliegt, melde eine Störung. Allerdings ist UM nicht für dein TV-Bild (bei ordentlicher Anlieferung) oder dein subjektives Empfinden verantwortlich bzw. verantwortlich zu machen.

Ich wünsche Dir noch etwas und grüße Dich
Conscience
--
Wie immer keine Zeit

Bild

kabelköter
Kabelneuling
Beiträge: 15
Registriert: 11.02.2009, 08:22

Re: Bitte um Hilfe, UM ignoriert uns

Beitrag von kabelköter » 11.02.2009, 13:40

Wenn ich DVB-S empfangen will, muß ich mir ja auch die Ausrüstung selbst kaufen...
wenn ich dvb-t empfangen will, muss ich mir auch den receiver selbst kaufen, aber ich zahle da keine monatliche gebühr.
habe grad mit einem (weiteren) techniker gesprochen, der voll meiner meinung war: wäre er technisch nicht vorbelastet, würde er ebenso denken, dass er dann digitales tv empfangen kann. er hat mir zwei möglichkeiten geboten: ich kann einen techniker bestellen oder den receiver zur reparatur schicken. ist der receiver nicht defekt, bekomme ich ihn wieder, kommt der techniker raus und findet nichts (was soll er auch finden, einen hdmi-ausgang?), kann ich den dorfdeppen auch noch bezahlen.
alles in allem bleiben mir zwei andere möglichkeiten: die eine ist, ich finde mich damit ab, schmeiß diese :wut: -box in den keller und schau weiterhin über normales kabel und die zweite ist, ich geh damit zum anwalt und versuche den vertrag zu kündigen. ob das bei rund 100 euro sinn macht, sich damit die zeit zu verplempern, bleibt fraglich...

negril
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 623
Registriert: 05.04.2008, 20:53

Re: Bitte um Hilfe, UM ignoriert uns

Beitrag von negril » 11.02.2009, 13:48

Na, ob da der Aufwand lohnt?
:confused:

Marks9156
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 631
Registriert: 16.12.2008, 10:41

Re: Bitte um Hilfe, UM ignoriert uns

Beitrag von Marks9156 » 11.02.2009, 14:04

kabelköter hat geschrieben: kommt der techniker raus und findet nichts (was soll er auch finden, einen hdmi-ausgang?), kann ich den dorfdeppen auch noch bezahlen.
Was erwartest du denn eigentlich?
Ich bin ja auch kein Fan von dieser Firma, aber in deinem Fall weiß ich nicht so recht, was du eigentlich willst.
Kommt ein Techniker raus und findet nichts, ist rein technisch alles in Ordnung.
Dann hast du entweder zu hohe Ansprüche oder du bildest dir das ein.

Oder was denkst du, warum du ein angeblich so schlechtes Bild hast?
Es ist in der Tat unerheblich, ob du ein HDMI-Signal oder ein Scart-Signal in deinen Fernseher einführst, wenn die Quelle eh keine HD-Qualität hat. Und das hat das PAL-Signal einfach nicht.

kabelköter
Kabelneuling
Beiträge: 15
Registriert: 11.02.2009, 08:22

Re: Bitte um Hilfe, UM ignoriert uns

Beitrag von kabelköter » 11.02.2009, 14:18

Es ist in der Tat unerheblich, ob du ein HDMI-Signal oder ein Scart-Signal in deinen Fernseher einführst, wenn die Quelle eh keine HD-Qualität hat. Und das hat das PAL-Signal einfach nicht.
und warum ist dann das herkömmliche signal ohne box besser als das "digitale" mit box? liegts etwa am pal-signal?
gerade hatte ich so eine schwachbegabte dran die der meinung war, hdmi taugt nichts weil das noch gar nicht gesendet wird!!!

negril
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 623
Registriert: 05.04.2008, 20:53

Re: Bitte um Hilfe, UM ignoriert uns

Beitrag von negril » 11.02.2009, 14:23

Dem ist so!
:zwinker:

kabelköter
Kabelneuling
Beiträge: 15
Registriert: 11.02.2009, 08:22

Re: Bitte um Hilfe, UM ignoriert uns

Beitrag von kabelköter » 11.02.2009, 14:28

die frage die sich dann stellt, wofür (schlechteres) "digital-tv", obwohl mit glasklarem empfang geworben wird?
für die paar programme mehr, die eh kein mensch sehen will?

gordon
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2389
Registriert: 30.07.2008, 10:09

Re: Bitte um Hilfe, UM ignoriert uns

Beitrag von gordon » 11.02.2009, 14:31

redest du mit den UM-Mitarbeitern auch so, wie du hier über sie redest...? :kratz:

kabelköter
Kabelneuling
Beiträge: 15
Registriert: 11.02.2009, 08:22

Re: Bitte um Hilfe, UM ignoriert uns

Beitrag von kabelköter » 11.02.2009, 14:33

wenn ich von denen antworten und lösungsvorschläge erhalte wie von einem bäckermeister, wie soll ich dann mit denen reden?
die dame eben wollte mir allen ernstes erzählen, dass um noch nicht in hdmi sendet und dass nicht automatisch alles neue gut wäre.
ich habe sie darauf hingewiesen, dass sie wohl hdtv meint, was sie jedoch rigoros abstritt und "schließlich in einer schulung gelernt hat".

fragen? ich nicht...
Zuletzt geändert von kabelköter am 11.02.2009, 14:35, insgesamt 1-mal geändert.

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3734
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: Bitte um Hilfe, UM ignoriert uns

Beitrag von conscience » 11.02.2009, 14:34

[quote="kabelköter"]die frage die sich dann stellt, wofür (schlechteres) "digital-tv", obwohl mit glasklarem empfang geworben wird?
für die paar programme mehr, die eh kein mensch sehen will?[/quote]

Niemand wird gezwungen etwas zu bestellen, was er nicht will.

Gruß
Conscience
--
Wie immer keine Zeit

Bild

kabelköter
Kabelneuling
Beiträge: 15
Registriert: 11.02.2009, 08:22

Re: Bitte um Hilfe, UM ignoriert uns

Beitrag von kabelköter » 11.02.2009, 14:38

Niemand wird gezwungen etwas zu bestellen, was er nicht will.
so weit richtig, aber man wird gezwungen etwas zu akzeptieren, was man nicht will.
dazu wird versucht den kunden einzureden, dass es schon so wäre wie es allerdings nicht ist.
und das ist die frechheit, dass mit einer einmaligen ignoranz vorgegangen wird. deshalb habe ich auch diesen thread gewählt.
das beste ist ja, hat man einen mitarbeiter an der strippe, der nicht grad von der (so scheint es) um-gehirnwäsche geprägt ist, wird einem dieser zustand ja sogar noch bestätigt!

negril
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 623
Registriert: 05.04.2008, 20:53

Re: Bitte um Hilfe, UM ignoriert uns

Beitrag von negril » 11.02.2009, 14:41

DVB-C ist definitiv besser als analog.
:zwinker:

HD ist halt Zukunftsmusik!
:smile:

Marks9156
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 631
Registriert: 16.12.2008, 10:41

Re: Bitte um Hilfe, UM ignoriert uns

Beitrag von Marks9156 » 11.02.2009, 14:45

kabelköter hat geschrieben:die frage die sich dann stellt, wofür (schlechteres) "digital-tv", obwohl mit glasklarem empfang geworben wird?
Ich habe einen guten 52" LCD-TV von Sharp.
Das analoge Bild ist in Ordnung, aber keinesfalls scharf.
Gucke ich über den Samsung-UM-Billig-Digitalreceiver über Scart, ist das Fernsehbild klarer und deutlicher. Man gewinnt den subjektiven Eindruck, dass das Bild besser ist (bei 3-4 Meter Entfernung).
Stelle ich mich direkt vor den Fernseher, ist das Bild weiterhin grottenschlecht.
Mehr wird halt im Kabel an digitaler Qualität nicht angeboten. Wobei ARD/ZDF z. B. sehr viel besser rüberkommen als Nischensender wie Eurosport oder andere.

Schließe ich meine geliebte alte D-Box2 an, habe ich ein genauso gutes oder schlechtes Bild wie das über den Samsung Receiver. Da ist einfach nicht mehr zu machen.

Schließe ich einen Bluray Player über HDMI an, stellt das Bild halt alles andere in den Schatten. Ist ja auch logisch.

Ich denke, du erwartest zuviel oder hast ein Problem mit deinem Fernseher (defekt, falsch eingestellt).
Es ist unwahrscheinlich, dass gleich zwei deiner Receiver defekt sind.

TheSi
Übergabepunkt
Beiträge: 405
Registriert: 06.03.2008, 16:40
Wohnort: 481* Münster

Re: Bitte um Hilfe, UM ignoriert uns

Beitrag von TheSi » 11.02.2009, 14:49

Vorschlag: kennst Du jemanden, der ebenfalls DigitalTV von Unitymedia bezieht und einen anderen (qualitativ höherwertigen) DVB-C Empfänger als den mitgelieferten TechnoTrend? Dann frag ihn doch mal, ob Du dessen Empfänger bei Dir zu Hause an Deinem Fernseher testen kannst. Dann könntest Du ausprobieren, ob das schlechte Bild wirklich nur an dem Technotrend liegt. Wenn möglich hole noch eine zweite, dritte... Meinung zum Bild (Nachbar, Bekannter etc.) ein.
Ich bin hier einer der Letzten, der sich für UM einsetzt, aber wenigstens von der besseren Qualität des digital-TVs gegenüber analog bin ich überzeugt.
Funk, Netzwerkkabel und Glasfaser statt PLC, Homeplug oder dLAN! - Fortschritt statt vermüllter Äther!
Ausführliche Informationen zum Thema PLC, Homeplug und dLAN findest Du hier im Forum:
http://www.unitymediaforum.de/viewtopic.php?f=43&t=4837

negril
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 623
Registriert: 05.04.2008, 20:53

Re: Bitte um Hilfe, UM ignoriert uns

Beitrag von negril » 11.02.2009, 14:53

Na, das ist doch mal ein ziemlich lösungsorientierter Vorschlag!
:smile:

Marks9156
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 631
Registriert: 16.12.2008, 10:41

Re: Bitte um Hilfe, UM ignoriert uns

Beitrag von Marks9156 » 11.02.2009, 15:03

Also falls du im Kreis Soest wohnst, darfst du auch gerne mal mit deinem Receiver vorbeikommen (zum Testen).

negril
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 623
Registriert: 05.04.2008, 20:53

Re: Bitte um Hilfe, UM ignoriert uns

Beitrag von negril » 11.02.2009, 15:07

Von Colonia etwas weit!
:zwinker:

Du willst doch nicht im Ernst behaupten, das DVB-C keine Verbesserung, selbst mit einem- sagen wir mal- etwas mieseren Receiver, ist?
:smile:

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Bitte um Hilfe, UM ignoriert uns

Beitrag von Moses » 11.02.2009, 23:27

plauzi hat geschrieben:Mehr wird halt im Kabel an digitaler Qualität nicht angeboten. Wobei ARD/ZDF z. B. sehr viel besser rüberkommen als Nischensender wie Eurosport oder andere.
Mehr wird grundsätzlich nicht an digitaler Qualität angeboten. Das Material, was UM einspeist, ist für die meisten Sender identisch mit dem, was man auch über Astra bekommt. => Die beste Qualität, die man bekommen kann (DVB-T ist deutlich schlechter und KD Kabelkiosk ist auch schlimm).

Bandbreite ist allerdings teuer für die Sender, weshalb die meisten da sehr sparen.

Übrigens: Digital TV gibt es schon deutlich länger als HD und/oder HDMI... damals hat auch keiner daran gedacht das irgendwie anders zu übertragen, als über SCART... wenn man jetzt mit gefährlichem Halbwissen versehen denkt, dass digital TV unbedingt auch digital in den TV rein muss (Warum? Was verspricht man sich davon?), dann ist das eine falsch Vorstellung... Digital TV bedeutet eben, dass das TV Signal digital zu dir ins Haus kommt. Wie das dann zum TV geht, ist vollkommen irrelevant. Das Bild wird so oder so erst im Receiver zusammengebaut, ob man es dann den letzten Meter noch digital oder analog überträgt ist vollkommen egal...

Die Qualität des Receiver spielt dabei natürlich eine wichtige Rolle. Aber wie heißt es so schön: Dem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul. Wenn du wirklich denkst, dass der Receiver ein wichtiger Teil der Leistung ist... naja. Die Kabelgrundgebühr sollte man nicht mit einer Miete für den Receiver verwechseln... guck dir mal die Grundgebühr für einen Telefonanschluss an, da wirst du entdecken, dass die gar nicht so viel anders ist als die für ein TV-Kabel. => Kabel im Boden sind halt teuer und die Grundgebühr ist eher ein Anteil an den Wartungskosten und keine Miete für den Receiver. ;)

Es bleibt natürlich die berechtigte Frage, was man als Kunde vom Kabelanschluss hat, was den hohen Preis rechtfertigt (der Receiver ist des definitiv nicht, dafür ist er auch nicht gedacht).

negril
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 623
Registriert: 05.04.2008, 20:53

Re: Bitte um Hilfe, UM ignoriert uns

Beitrag von negril » 12.02.2009, 17:19

Respekt, sehr diplomatisch formuliert!
:smile:

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Bitte um Hilfe, UM ignoriert uns

Beitrag von Moses » 13.02.2009, 00:02

Ich versuche immer diplomatisch zu formulieren und das ganze von allen Seiten zu beleuchten. Leider führt das häufig zu dem Vorwurf, dass ich Probleme "schön reden" würde. Aber von Schwarzmalerei halte ich nichts, genauso wenig wie von "Weißmalerei" (falls es das Wort gibt... aber ich denke, man erkennt, was damit gemeint ist. ;)).

AS400
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 97
Registriert: 19.12.2008, 12:54

Re: Bitte um Hilfe, UM ignoriert uns

Beitrag von AS400 » 13.02.2009, 12:20

Ich habe mich bezüglich dieses Themas auch geärgert und hatte in Unkenntnis dieses Threads einen eigenen Beitrag geöffnet.

Auf der Seite der Verbraucherzentrale NRW fand ich übrigens folgenden Artikel: http://www.vz-nrw.de/UNIQ12345231852811 ... 5941A.html

Der Umstand, dass das zusätzliche Paket inzwischen teurer geworden ist und dass man statt anzurufen, nun schriftlich kündigen muss, macht die Vorgehensweise von UM sicher nicht rechtlich unbedenklich. Vom Sinn her ist UM bereits für das vergleichbare Vorgehen abgemahnt worden.
Dass man jetzt statt anzurufen schreiben soll, macht nur für Winkeladvokaten einen Unterschied...

R.
Viele Grüße

R.

Falsches wird nicht dadurch richtig, dass es fortwährend wiederholt wird...

Marks9156
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 631
Registriert: 16.12.2008, 10:41

Re: Bitte um Hilfe, UM ignoriert uns

Beitrag von Marks9156 » 13.02.2009, 12:29

AS400 hat geschrieben: Der Umstand, dass das zusätzliche Paket inzwischen teurer geworden ist und dass man statt anzurufen, nun schriftlich kündigen muss, macht die Vorgehensweise von UM sicher nicht rechtlich unbedenklich.
Nachdem das telefonische Kündigen dieses unsäglichen Zwangsabos "Digital Plus" bei mir auch im vierten Versuch trotz jeweiliger Versicherung am Telefon nicht funktioniert hat, sah ich mich gezwungen, den Mist schriftlich per Einschreiben/Rückschein (4,40 Euro) zu kündigen. Alleine so etwas ist schon eine Zumutung, da man das Paket niemals haben wollte.
Und trotz meiner Bitte in der Kündigung um eine schriftliche Bestätigung derselben kommt natürlich auch dazu wieder nichts.
Ich habe selten so einen derartigen Schlampladen erlebt wie diese Firma.
Was die sich rausnehmen, ist eine Frechheit.
Aber anscheinend können die es sich (noch) erlauben.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste