Bitte um Hilfe, UM ignoriert uns

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
negril
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 623
Registriert: 05.04.2008, 20:53

Re: Bitte um Hilfe, UM ignoriert uns

Beitrag von negril » 15.02.2009, 09:57

Mit Letzterem hast du wohl Recht!
:zwinker:

:smile:

gordon
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2389
Registriert: 30.07.2008, 10:09

Re: Bitte um Hilfe, UM ignoriert uns

Beitrag von gordon » 15.02.2009, 11:10

@plauzi
registrier dich doch mal im Online-Portal - wenn da "laufende Änderung" steht, dann heißt das wahrscheinlich auch, dass deine Plus-Kündigung läuft.

Marks9156
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 631
Registriert: 16.12.2008, 10:41

Re: Bitte um Hilfe, UM ignoriert uns

Beitrag von Marks9156 » 15.02.2009, 11:34

@gordon
Von einem "wahrscheinlich" hat leider niemand etwas, denn am Ende könnte es bedeuten, dass man völlig sinnlose 21 x 7,90 € = 165,90 € an der Backe hat.
Wenn UM es nach mittlerweile 7 Wochen nicht auf die Reihe bekommt, eine ordentliche stinknormale Kündigungsbestätigung zu versenden, dann ist das für mich KEIN Service, sondern entweder Schlamperei oder Gleichgültigkeit.

negril
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 623
Registriert: 05.04.2008, 20:53

Re: Bitte um Hilfe, UM ignoriert uns

Beitrag von negril » 15.02.2009, 11:44

...oder eine Masche! :D

2bright4u
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2320
Registriert: 16.03.2008, 19:41
Wohnort: Düsseldorf-Flehe

Re: Bitte um Hilfe, UM ignoriert uns

Beitrag von 2bright4u » 15.02.2009, 11:46

@plauzi
Ich durfte nach meiner außerordentlichen Kündigung genau dasselbe erleben: Tägliche Anrufe mit der Bitte um schriftliche Bestätigung (die mündliche Zusage hatte ich schon) wurden immer mit der Aussage beantwortet : "Ja, sende ich Ihnen zu...". Passiert ist nie etwas. Dann - nach dem Abschalten des Anschlusses - bekam ich 7 (!!!) schriftliche Bestätigungen und etwa 10 (!!!) per Email... Dadurch hat sich die Portierung meiner Rufnummer erheblich verzögert.
Das lässt nur zwei Schlüsse zu: Entweder die IT von UM lässt derartige Bestätigungen erst nach Inkrafttreten von Kündigungen zu oder der Service ist tatsächlich so schlecht und so lahm.
Beides spricht Bände für die Kunden-"Freundlichkeit" von UM.
ENDLICH OHNE UM!!!

Marks9156
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 631
Registriert: 16.12.2008, 10:41

Re: Bitte um Hilfe, UM ignoriert uns

Beitrag von Marks9156 » 15.02.2009, 15:29

2bright4u hat geschrieben: Das lässt nur zwei Schlüsse zu: Entweder die IT von UM lässt derartige Bestätigungen erst nach Inkrafttreten von Kündigungen zu oder der Service ist tatsächlich so schlecht und so lahm.
Wenn ersteres so wäre, könnte man das dem Kunden am Telefon mitteilen.
Dann stünde der wenigstens nicht im Regen. Aber wie gesagt, wie sind nur "Problemkunden im Promillebereich".

Wetten, dass sie nach Ende der Vertragslaufzeit angebettelt kommen und verzweifelt versuchen, einen jahrelangen Kunden (ja, wir waren vorher 20 Jahre lang "analoge" Kunden) wieder an die Leine zu bekommen. :nein:

negril
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 623
Registriert: 05.04.2008, 20:53

Re: Bitte um Hilfe, UM ignoriert uns

Beitrag von negril » 15.02.2009, 15:58

Das mit den sieben schriftlichen Bestätigungen, 2bright4u, habe ich noch nie gehört. Da hat aber jemand in der Fa. mächtig mehrfachst auf den Buzzer gedrückt.! :D

Ja, ja, wer den Schaden hat, muss für den Spott....
:zwinker:

:smile:

AS400
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 97
Registriert: 19.12.2008, 12:54

Re: Bitte um Hilfe, UM ignoriert uns

Beitrag von AS400 » 16.02.2009, 12:41

plauzi hat geschrieben:Meinst du diesen Voldemort? (UM-Techniker (Netzebene 4), Großraum W, RS, SG)
Ja genau, der war gemeint!
Viele Grüße

R.

Falsches wird nicht dadurch richtig, dass es fortwährend wiederholt wird...

negril
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 623
Registriert: 05.04.2008, 20:53

Re: Bitte um Hilfe, UM ignoriert uns

Beitrag von negril » 16.02.2009, 18:05

Mit seiner Aussage hat er aber wohl Recht!
:zwinker:

old_juergen
Übergabepunkt
Beiträge: 280
Registriert: 12.11.2007, 15:33

Re: Bitte um Hilfe, UM ignoriert uns

Beitrag von old_juergen » 16.02.2009, 20:09

da nützt auch alles schönreden nichts, UM hat einen schlechten service. vllt. hören das die UM.hörigen user/mods hier im board nicht gerne, aber es ist so.

siehe auch meine anderen beiträge bzgl. anschreiben und so weiter.

was lobend zu erwähnen ist, ist der technische service. hier sind sie spitze. schnelle bearbeitung und fehlerbeseitigung, wenn sie es denn auf die reihe bekommen.

negril
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 623
Registriert: 05.04.2008, 20:53

Re: Bitte um Hilfe, UM ignoriert uns

Beitrag von negril » 17.02.2009, 17:20

Störungen beheben die wirklich immer sehr schnell!
:smile:

poempel
Kabelexperte
Beiträge: 123
Registriert: 26.07.2008, 23:42

Re: Bitte um Hilfe, UM ignoriert uns

Beitrag von poempel » 18.02.2009, 10:47

Wenn man mal so quer durch das Forum schaut, ist es schon faszinierend, wieviele verschiedene Produkte 2bright4you aus eigener Erfahrung kennt. Und bei keinem einzigen scheint irgendwas geklappt zu haben. da scheint jemand im System den Mobbing-Button für seine Kundennummer aktiviert zu haben.?

Wenn beim ersten Mal die Kündigungsbestätigung dir nicht zugeht, ist das ärgerlich. Wenn aber der Mann am Telefon auch beim 4. Mal nicht mal ansatzweise auf die Idee kommt, das elektronische Briefsende-Tool ungenutzt zu lassen, und stattdessen den Brief selbst einzutüten, ist das echt armer Service.

Wie einst jemand über Karl Moiks Witze im Musikantenstadl treffend feststellte: "Wenn über eine Pointe 3x niemand gelacht hat, sollte man auf die Idee kommen, diese Pointe nicht ein 4. Mal am selben Abend zu bringen. Oftmals liegt es nicht am Publikum, sondern der Witz ist einfach sche....e."
Und wenn drei mal der elktronische Briefversand offensichtlich nicht geklappt hat (warum auch immer), sollte man auf die Idee kommen, beim vierten Mal einfach einen anderen Weg zu gehen.

Ich würde dir empfehlen, für irgendwas schriftliches zu sorgen, damit du zur Not später nachweisen kannst, dass deine Kündigung fristgerecht vor dem 20.2.09 dort angekommen ist. Eine recht teure Hardcorevariante wäre Einschreiben/Rückschein. Bequemer wäre der Versand per Fax (In jeder Poststation sollte es auch ein entgeltliches Faxgerät geben). Unabhängig davon, ob deine Kündigung wirklich auch umgesetzt worden ist oder nicht, hast du einen Nachweis und kannst zur Not auch rückwirkend auf Kündigung zum Ende der 3-Monats-Promo dringen.

negril
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 623
Registriert: 05.04.2008, 20:53

Re: Bitte um Hilfe, UM ignoriert uns

Beitrag von negril » 18.02.2009, 19:26

Die paar Euronen für Einschreiben mit Rückschein würde ich in dem Fall schon investieren!
:zwinker:

:smile:

Knobi
Kabelneuling
Beiträge: 39
Registriert: 03.01.2009, 04:07

Re: Bitte um Hilfe, UM ignoriert uns

Beitrag von Knobi » 22.02.2009, 02:53

Das selbe, wie beim Threadstarter ist bei mir auch der Fall. Da abonniert man Digital-TV-Basic (1€ weniger als Analog), wo man keinen Hacken sieht und man bekommt den gleichen Betrag wieder abgebucht. Haben Lastschriftauftrag auf 16,90 geändert und mal sehen, was jetzt kommt.

Zum Glück ist bei mir die 60 Tage Frist für Abo Digital-TV-Extra Kündigung noch nicht um. Haben denen ein Fax geschickt, laut Rechnung T.Fax Nr. 01805-663200 und das Abo gekündigt.

Nun an die Experten, ist das die richtige Nr.? Man blickt bei den vielen Kunden-Service Nr./Adressen (angeblich für Hessen andere als für Nrw, wir sind in Hessen) nicht mehr durch, bitte um Hilfe.

Gruß
Knobi

poempel
Kabelexperte
Beiträge: 123
Registriert: 26.07.2008, 23:42

Re: Bitte um Hilfe, UM ignoriert uns

Beitrag von poempel » 22.02.2009, 07:17

Knobi hat geschrieben: Nun an die Experten, ist das die richtige Nr.? Man blickt bei den vielen Kunden-Service Nr./Adressen (angeblich für Hessen andere als für Nrw, wir sind in Hessen) nicht mehr durch, bitte um Hilfe.
Hast die richtige Faxnummer ausgewählt.
Das Telefonnummern-Wirrwarr wird niht nur von dir bemängelt.

Eigentlich braucht man sich im Einzelkundenbereich nur 3 Nummern zu merken:
techischer Dienst/Störungsstelle (Tel): 01805-660100
Kundenservice (Tel): 01805-663100
Kundenservice (Fax): 01805-663200

Bei den Adressen ist es auch egal, wohin du es schickst. Es wird ohnehin eingescannt und elektorisch in deiner Kundenakte hinterlegt.


Alle anderen Nummern sind eigentlich nur Spezialnummer (Bsp: Nummer der Portierungsabteilung) und Event-Nummern (z. B. für Rückmeldungen auf aktuelle Marketing-Aktionen oder aktuelle Themen wie AGB-Fragen).

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3734
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: Bitte um Hilfe, UM ignoriert uns

Beitrag von conscience » 22.02.2009, 07:19

Quelle: Impressem der Unity Media GmbH

Gruß
Conscience
--
Wie immer keine Zeit

Bild

negril
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 623
Registriert: 05.04.2008, 20:53

Re: Bitte um Hilfe, UM ignoriert uns

Beitrag von negril » 22.02.2009, 13:26

Na, dann halte uns mal auf dem Laufenden, Knobi!
:zwinker:

:smile:

Knobi
Kabelneuling
Beiträge: 39
Registriert: 03.01.2009, 04:07

Re: Bitte um Hilfe, UM ignoriert uns

Beitrag von Knobi » 27.02.2009, 20:37

Toller Service:
Kundenservice (Tel): 01805-663100

Es ist 20:24 Uhr, rufe dort an und es kommt die Stimme: "Keine Verbindung unter dieser Tel. Nr.".

Laut Rechnung haben die bis 22 Uhr den Service, ist eine Frechheit, die Kunden so im Regen stehen zu lassen. Sind zu blöd, statt 17,90 - 16,90 abzubuchen und so ein Theater deswegen zu machen, dass nenn ich mal kundenfreundlich. :wut:

Marks9156
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 631
Registriert: 16.12.2008, 10:41

Re: Bitte um Hilfe, UM ignoriert uns

Beitrag von Marks9156 » 27.03.2009, 14:48

Hier eine neue Posse der unendlichen Geschichte.
Diesmal mit dem Thema "UM ignoriert seine eigene Post". :schnarch:

Mir wurde dieses Digital Plus Zwangs-Abo im Dezember verpasst (das ist so, laut Hotline).
Nachdem ich viermal vergeblich versucht hatte, dieses Zwangs-Abo telefonisch zu kündigen, was laut 4 verschiedenen Hotline-Mitarbeitern kein Problem wäre (warum hat es dann nie geklappt?), blieb mir nur die schriftliche Version.
Ich habe es also fristgerecht per Einschreiben/Rückschein lange vor Ablauf der ersten 60 Tage gekündigt.
Dieses wurde mir nach 6-wöchiger Wartezeit endlich auch schriftlich bestätigt, Datum 22.02.2009. Siehe hier:

Bild

JUBEL! Ich war froh. Endlich dieses elendige Zwangs-Abo losgeworden!!!
Ich dachte, damit ist die Sache vom Tisch. Denkste!
Genau 3 Wochen später, Datum 16.03.2009, schneit die erste anteilige Abbuchungsrechnung für das elendige Digital Plus Abo rein, was längst gekündigt und von denen auch schriftlich bestätigt wurde (siehe oben):

Bild

Es fanden wieder zwei lange und kostenpflichtige Telefonate mit dem Verein statt, bis sie endlich kapiert hatten, dass da etwas falsch gelaufen sein muss. Die wissen anscheinend selber nicht, wer gerade welchen Vertrag bei denen hat.
Ich wollte wissen, warum so etwas passieren kann. Antwort der Hotline: Keine Ahnung.
Meine nächste Frage: Wenn Sie nicht einmal wissen, warum solche Fehler passieren, wie können Sie den Fehler für die Zukunft vermeiden? Antwort: Keine Ahnung.
Nächste Frage: Wird mir für den April erneut Digital Plus abgebucht werden, wenn Sie den Fehler nicht einmal gefunden haben? Antwort: Das sollte nicht passieren, aber versprechen kann ich Ihnen das nicht.
AUA! Wo leben wir denn?

Anscheinend hat der Mitarbeiter gemerkt, dass ich äußerst sauer war über solche Antworten und bat mir an, mir wegen der Unannehmlichkeiten eine Gutschrift von 25,00 Euro auf mein Kundenkonto gutzuschreiben. Ich bat um direkte Überweisung des Geldes, da die Gutschrift auf meinem Kundenkonto "tot" liegen würde, weil mein Kundenkonto keine Kosten erzeugt (Zahlung geht über Vermieter). Antwort: Nein, Ausbezahlung geht nicht. Nur Gutschrift. Wieder war ich sauer! Man fühlt sich in einer Tour nur verarscht von denen.

Eine Woche später kam ein Brief, in dem sie sich für alles entschuldigen, was sie verbockt haben in den letzten 3 Monaten.
Inkl. Nennung der 25,00 Euro Gutschrift, die auf mein Kundenkonto gebucht würde (wo ich ja nix mit anfangen kann).

Ich also heute nochmal die kostenpflichtige Hotline angerufen. Der nächste Kundenberater. Der meinte plötzlich, dass es gar kein Problem sei, mir die 25,00 Euro an meine Bankverbindung zu überweisen. Da hätte mir der Mitarbeiter von vor einer Woche Unsinn erzählt. Mir wurde nun zugesagt, dass das Geld innerhalb von 14 Tagen auf meinem echten Konto sei. Aber nach unendlich vielen Falschinformationen, die man von der Hotline erhält, glaube ich denen mittlerweile gar nichts mehr.
Entweder bekommt da jeder Mitarbeiter eine andere Schulung, oder einige sind einfach nur strunzblöd oder vergesslich. Keine Ahnung. Es ist jedenfalls extrem traurig, was einem da geboten wird.
Wir als Maschinenbaufirma wären längst pleite, wenn wir uns so peinlich dilettantisch unseren Kunden präsentieren würden.

negril
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 623
Registriert: 05.04.2008, 20:53

Re: Bitte um Hilfe, UM ignoriert uns

Beitrag von negril » 27.03.2009, 18:38

Klingt nach Ende bei Ablauf der MVLZ!
:D

:smile:

Marks9156
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 631
Registriert: 16.12.2008, 10:41

Re: Bitte um Hilfe, UM ignoriert uns

Beitrag von Marks9156 » 27.03.2009, 19:01

Ja, wir haben unseren Hausanschluss schon gekündigt.
Drei Monate Verarschung am laufenden Band sind genug.
Wer so wenig Service bietet, dem kehren wir den Rücken.
Das war nicht nur KEIN Service, das war schlechter als kein Service.
Mir sind KEINE Informationen immer noch lieber als völlig falsche.

negril
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 623
Registriert: 05.04.2008, 20:53

Re: Bitte um Hilfe, UM ignoriert uns

Beitrag von negril » 28.03.2009, 15:00

:winken:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste