Kundendatenmissbrauch?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Charl1
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 23.06.2008, 14:06

Re: Kundendatenmissbrauch?

Beitrag von Charl1 » 01.02.2009, 15:50

negril hat geschrieben:Ist Telefonwerbung nicht eh verboten?
:confused:
Tja, da magst Du recht haben, um so schlimmer darauf rein gefallen zu sein... :wut:

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3734
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: Kundendatenmissbrauch?

Beitrag von conscience » 01.02.2009, 15:59

[quote="Moses"]Nein. Nur so genannte "Cold calls" sind verboten, also "auf gut Glück" anrufen. Wenn du irgendwo mal angegeben hast, dass du Interesse an z.B. Angeboten von Providern oder zu Pay-TV (oder Lotto ^^) hast, dann dürfen die dich anrufen.

Und falls es wirklich UM war (oder im Auftrag): seine eigenen Kunden kann man mit Telefonwerbung nerven, so viel man will. ;)[/quote]

Hallo.
Auch hier muss selbstverständlich die Einwilligung des Kunden vorliegen. :kafffee:
Der Kunde kann jederzeit eine entsprechende Erklärung gegenüber UM abgeben, dass er oder dass er nicht angerufen werden möchte. Das gilt übrigens im Privatkundenbereich für alle Unternehmen, bei Geschäftsbeziehungen gelten andere Maßstäbe.

Gruß
Conscience
--
Wie immer keine Zeit

Bild

Shiftlog-User
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 76
Registriert: 07.01.2009, 19:06

Re: Kundendatenmissbrauch?

Beitrag von Shiftlog-User » 01.02.2009, 16:56

Ein Anruf genügt und man wird als Werbeverweigerer eingetragen.
Ehemaliger Lehrling eines NE4-Betreibers der gerne Hausbesuche gemacht hat um das Geld für das Kabelfernsehen zu kassieren.

DannyF95Fotos
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 510
Registriert: 04.08.2008, 01:45
Wohnort: 40477 Düsseldorf Derendorf
Kontaktdaten:

Re: Kundendatenmissbrauch?

Beitrag von DannyF95Fotos » 01.02.2009, 23:31

Shiftlog-User hat geschrieben:Ein Anruf genügt und man wird als Werbeverweigerer eingetragen.
Habe ich nie gemacht und wurde trotzdem noch nie von UM zwecks Werbung angerufen. Lediglich im Briefkasten finde ich ab und zu mal was, die scheinen da wohl echt Unterschiede zu machen bei UM.
3play 32000, 2x analoge Telefon, Digital TV Basic, Extra und Plus
Düsseldorf Derendorf 40477

Bild

Jolander
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 764
Registriert: 07.06.2007, 06:04
Wohnort: Düsseldorf-Gerresheim

Re: Kundendatenmissbrauch?

Beitrag von Jolander » 02.02.2009, 01:30

Charl1 hat geschrieben: Mache mir nur Sorgen. Außerdem würde es mich ärgern auf son Sch... reingefallen zu sein :gsicht:
Warum Sorgen? Lastschriften kann man doch zurückbuchen. Was soll denn passieren, selbst wenn es nicht von UM war?

Aber es war ja imho sogar ein UM-Dienstleister und in paar Tagen bekommst du sicher Post (von UM). Also mal locker durch die Hose atmen und in Zukunft nicht jedem die Konto-Nr. geben :smile:
negril hat geschrieben:Hier wurde auch schon angerufen. KD+Kontodaten waren bekannt.

Sehr suspekt!
UM beauftragt wohl externe Dienstleister, wie etliche andere Provider auch. Und scheint den Dienstleistern teilweise Daten zu geben. Aber anscheinend nicht komplette Kontodaten, was ich sehr hoffe. Wobei ich gar nicht wissen möchte, wer alles meine Daten hat. Siehe wöchentliche Schreckens-Meldungen über "Datenverluste".
Ab Januar 2011 Netcologne auch in Düsseldorf. Schau' mer mal.

"Du hast zwar recht, aber ich finde meine Meinung besser"

negril
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 623
Registriert: 05.04.2008, 20:53

Re: Kundendatenmissbrauch?

Beitrag von negril » 02.02.2009, 17:16

Eine schriftliche Auftragsbestätigung gibt es also in jedem Falle, von UM?
:confused:

Auch wenn da irgendein Sub aktiv war?

EXDE
Übergabepunkt
Beiträge: 399
Registriert: 15.01.2009, 19:30
Wohnort: Rurhpott

Re: Kundendatenmissbrauch?

Beitrag von EXDE » 04.02.2009, 22:04

Jolander hat geschrieben:
Charl1 hat geschrieben:Also mal locker durch die Hose atmen und...
Wie kann man denn locker durch die Hose atmen??? :glück:

Jolander
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 764
Registriert: 07.06.2007, 06:04
Wohnort: Düsseldorf-Gerresheim

Re: Kundendatenmissbrauch?

Beitrag von Jolander » 04.02.2009, 22:27

negril hat geschrieben:Eine schriftliche Auftragsbestätigung gibt es also in jedem Falle, von UM?
:confused:

Auch wenn da irgendein Sub aktiv war?
Ja ... falls UM nicht wieder irgendwas umgestellt hat. Oder es einfach "vergisst", was mir schon oft genug bei Bestellungen über UM selber passiert ist. Dafür kamen andere Auftragsbestätigungen 3-5x an, was auch nicht gerade ein gutes Zeichen ist :D

Man geht ja auch keinen Vertrag mit dem Dienstleister ein. Der "sammelt" lediglich die Bestellungen und leitet die dann an UM weiter. Vertragspartner ist und bleibt UM (so war es afaik jedenfalls bisher).
EXDE hat geschrieben:Wie kann man denn locker durch die Hose atmen???
Berechtigte Frage und habe da so meine Theorien, aber ist hier wirklich Offtopic :D Der Spruch ist jedenfalls geklaut und gehört "Stromberg" :smile:
Ab Januar 2011 Netcologne auch in Düsseldorf. Schau' mer mal.

"Du hast zwar recht, aber ich finde meine Meinung besser"

2bright4u
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2320
Registriert: 16.03.2008, 19:41
Wohnort: Düsseldorf-Flehe

Re: Kundendatenmissbrauch?

Beitrag von 2bright4u » 04.02.2009, 22:28

Ich kann nur durch die Hose AUSatmen... :brüll:

SCNR... :mussweg:
ENDLICH OHNE UM!!!

Jolander
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 764
Registriert: 07.06.2007, 06:04
Wohnort: Düsseldorf-Gerresheim

Re: Kundendatenmissbrauch?

Beitrag von Jolander » 04.02.2009, 22:55

2bright4u hat geschrieben:Ich kann nur durch die Hose AUSatmen... :brüll:
"Ich kann machen, dass die Luft stinkt" :D Sorry für Offtopic.
Ab Januar 2011 Netcologne auch in Düsseldorf. Schau' mer mal.

"Du hast zwar recht, aber ich finde meine Meinung besser"

Benutzeravatar
Visitor
Kabelkopfstation
Beiträge: 3079
Registriert: 27.04.2008, 21:23
Wohnort: Hierkochtet

Re: Kundendatenmissbrauch?

Beitrag von Visitor » 04.02.2009, 22:59

Jolander hat geschrieben:
2bright4u hat geschrieben:Ich kann nur durch die Hose AUSatmen... :brüll:
"Ich kann machen, dass die Luft stinkt" :D Sorry für Offtopic.
Wäre aber auch ungesund für deine Darmflora, wenn deine Umluft nicht stinken würde. :D
Achso is natürlich auch Offtopic

negril
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 623
Registriert: 05.04.2008, 20:53

Re: Kundendatenmissbrauch?

Beitrag von negril » 05.02.2009, 17:58

Eure Beiträge sind ja nun wirklich voll im A... :D

Back to Topic:

Meine Frau ist mittlerweile genervt, weil hier tagsüber Leute anrufen, um ihr ein UM Produkt "aufzuschwatzen".
Ist ja vielleicht gut gemeint, nervt aber!
:zwinker:
Positiv gesehen: Die FA. bemüht sich.
:zwinker:

Abstellen (aufdringlicher Werbeanrufe) nur schriftlich möglich?

HariBo
Network Operation Center
Beiträge: 5547
Registriert: 16.03.2007, 10:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Kundendatenmissbrauch?

Beitrag von HariBo » 05.02.2009, 18:02

Abstellen (aufdringlicher Werbeanrufe) nur schriftlich möglich?
Du selbst glaubst doch nur an Eingeschriebnes :confused:

negril
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 623
Registriert: 05.04.2008, 20:53

Re: Kundendatenmissbrauch?

Beitrag von negril » 05.02.2009, 18:20

Ja, da hast du Recht.
:smile:

War mehr ein "Verzweiflungsfrage". Das Generve meiner Regierung wegen der Anrufe halt.... :D

Brief werde ich machen, dann kann ich auch direkt die Vertragsverlängerung mit upgrade(? 10.000 von 6.000 3play 25 Euronen?) reinschreiben.

Operativ ist UM wirklich gut!
:smile:
Preislich gut!
:smile:

2bright4u
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2320
Registriert: 16.03.2008, 19:41
Wohnort: Düsseldorf-Flehe

Re: Kundendatenmissbrauch?

Beitrag von 2bright4u » 05.02.2009, 19:20

negril hat geschrieben:Operativ ist UM wirklich gut!
:smile:
Wenn man auf eine 100%ig funktionierende Telefonie Wert legt, möchte ich es nicht so sagen... Und wenn man die Bandbreiteneinbrüche zu "Stoßzeiten" hinzurechnet, bleibt nicht mehr sooo viel. Kommt leider drauf an, wo man UM bezieht...
negril hat geschrieben:Preislich gut!:smile:
Nützt einem nur nicht, wenn es nicht rund läuft. :zwinker:
Ich zahle gerne mehr und habe dafür auch 100% Leistung.
ENDLICH OHNE UM!!!

HariBo
Network Operation Center
Beiträge: 5547
Registriert: 16.03.2007, 10:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Kundendatenmissbrauch?

Beitrag von HariBo » 05.02.2009, 19:44

Brief werde ich machen, dann kann ich auch direkt die Vertragsverlängerung mit upgrade(? 10.000 von 6.000 3play 25 Euronen?) reinschreiben.
dann schreibs aber nicht auf ein Blatt, sondern tu deiner Regierung den Gefallen und benutze zwei Blaetter fuer deine verschuedenen Anliegen, und nicht vergessen, die Kundennummer und die Adresse, dann klappts auch mit dem Nachbarn :zwinker:

uebrigens .....ERS ist wirklich nicht noetig :winken:

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Kundendatenmissbrauch?

Beitrag von Moses » 05.02.2009, 19:53

Upgrade geht eigentlich auch gut über die Hotline... versuch's doch mal. :)
Wenn's nicht klappt, kannst du dein Einschreiben auch immer noch hinter her schicken (ich hoffe du hast Postaktien :P).

negril
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 623
Registriert: 05.04.2008, 20:53

Re: Kundendatenmissbrauch?

Beitrag von negril » 05.02.2009, 20:55

Jo, habe ich , zu 7,70 gekauft
:smile:

Na gut, probiere es mal!
:zwinker:

negril
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 623
Registriert: 05.04.2008, 20:53

Re: Kundendatenmissbrauch?

Beitrag von negril » 06.02.2009, 08:24

@ 2bright4u

Hast Recht, nur relevant, solange es rund läuft.
:zwinker:

Charl1
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 23.06.2008, 14:06

update

Beitrag von Charl1 » 06.02.2009, 19:08

Hatte wohl doch einer von UM angerufen. Es sind nämlich plötzlich die gewählten Kanäle freigeschaltet, die zu "Extra" gehören.

synthet
Kabelneuling
Beiträge: 1
Registriert: 06.02.2009, 20:08

Re: Kundendatenmissbrauch?

Beitrag von synthet » 06.02.2009, 20:30

Es gibt Outbound-Callcenter die im Auftrag für UM telefonieren. Die haben natürlich Zugriff auf die Kundendaten. Erst seit diesem Jahr ist es ausdrücklich notwendig, einen Kunden bei Neuauftrag zu fragen, ob Informationen zu alten/neuen Produkten telefonisch erwünscht sind, sprich: Opt-In, der Kunde muss aktiv zustimmen. Das wird im System entsprechend eingestellt. Da es recht neu ist und Routine bei älteren Mitarbeitern so ihre Nachteile hat, dauert es, bis es wirklich bei dem letzten angekommen ist und es 100% umgesetzt wird. Hier kann man Streß vermeiden, in dem man gleich beim nächsten Anruf auch mitteilt, daß man keine Werbung wünscht, weder telefonisch (noch schriftlich).

Kleine Info: Outbound und Inbound stehen mitunter auf Kriegsfuß. Während Inbound schon bemüht ist, Probleme zu beheben, mehr oder minder kompetent, tendiert der Outbound dazu, den Kunden vollzulabern und das Blaue vom Himmel zu versprechen und hier und dort passiert es, daß etwas eingestellt wird, was der Kunde nicht wollte. Outbound und Inbound sehen sich nicht, daß sind verschiedene Unternehmen. Ähnlich ist das mit den Außendienstlern, der Inbound kriegt hier auch die Galle, wenn diese Außendienstler den Leuten erzählen, bei 3Play z.B. sei immer alles All-Inclusive und die sich dann wundern, plötzlich den Kabelanschluss zusätzlich berechnet zu bekommen.

negril
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 623
Registriert: 05.04.2008, 20:53

Re: Kundendatenmissbrauch?

Beitrag von negril » 07.02.2009, 07:44

Danke für die Info!
Sehr informatiev!
:smile:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste