Wechel von DSL zu UM = Schwerer Fehler

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Antworten
meisterdeswahnsinns
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 16.01.2009, 14:51

Wechel von DSL zu UM = Schwerer Fehler

Beitrag von meisterdeswahnsinns » 16.01.2009, 15:29

Der Anschluss ist noch nicht mal da und ich will eigentlich nur noch weg von Unitymedia, aber der Reihe nach:

Da ich von DSL erst mal die Schnauze voll hatte, nachdem ich 5 Wochen wegen eines (frühzeitig gemeldet) Umzugs ohne da stand, kam der Entschluss was anderes auszuprobieren. Da in der neuen Wohnung ein Analoger Kabelanschluss ist, viel meine Wahl auf 3 Play von Unitymedia. Bei der Onlinebestellung kam kurz vor Abschluss derselben die Meldung das ich nur 3 Play nur bekommen könnte, wenn ich zusätzlich noch einen Analogen Kabelanschluss bestellen würde. Nach Anrufen bei meinem Vermieter erfuhr ich, dass der Anschluss über eine Hausverwaltung läuft, die für diesen nicht meine Adresse sondern den der Wohnanlage genommen hat. Von dieser hab ich auch die Belege bekommen und konnte so auch nachvollziehen, dass ich ziemlich sicher einen bezahlten Analogen Kabelanschluss hab. Das Call-Center lies sich davon bei mehren Anrufen aber nicht überzeugen. Es scheint ja inzwischen allgemein üblich zu sein, auf der Homepage nur noch die Rufnummer eines Call-Centers anzugeben und auf jede sonstigen Kontaktdaten zu verzichten. Ansonsten könnte man ja an jemanden geraten der einem vielleicht hilft.

Sicher ich hätte auch einfach 2 Play oder besser einen anderen DSL-Anschluss beantragen können, aber in dem Moment wollte ich einfach nur das haben, was ich unter normalen Umständen bei einer ordentlichen Firma auch bekommen hätte. Also rief ich bei einer Unitymedia-Nummer an die ich auf der Rechnung für den Kabelanschluss an. Dort konnte man zwar mein Problem nachvollziehen, aber da der Mitarbeiter nicht für Endkunden zuständig war konnte er den Auftrag nicht entgegen nehmen. Man muss auch sagen, dass dieser weit freundlicher und hilfsbereiter war als die Leute beim Call-Center. Zumindestens hab ich aber die Daten von jemanden bekommen, der dann den Auftrag entgegen genommen hat.

In der Zwischenzeit hab ich dann auch die Zugangsdaten und einen Installationstermin (der Termin ist 4 Wochen nach der Auftragserteilung) bekommen. Auf der Kundenseite steht übrigens immer noch das ich keinen Analogen Kabelanschluss hab. Ich glaub auch nicht, dass sich das je ändern wird. Deswegen ich auch nicht glaub das ich jemals digitales TV bekommen werde, was mir aber wegen meines Plasma-Tvs ganz lieb wäre.

Das werde ich aber am Montag sehen, wenn der Techniker kommt.

gordon
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2388
Registriert: 30.07.2008, 10:09

Re: Wechel von DSL zu UM = Schwerer Fehler

Beitrag von gordon » 16.01.2009, 15:47

meisterdeswahnsinns hat geschrieben:DEs scheint ja inzwischen allgemein üblich zu sein, auf der Homepage nur noch die Rufnummer eines Call-Centers anzugeben
wie soll man das denn im Endkundengeschäft anders lösen? :kratz:

Benutzeravatar
SunStar
Kabelneuling
Beiträge: 31
Registriert: 14.01.2009, 19:51
Wohnort: _-*= AC-Brand =*-_
Kontaktdaten:

Re: Wechel von DSL zu UM = Schwerer Fehler

Beitrag von SunStar » 16.01.2009, 15:52

ich stelle mir gerade die frage warum viele so ein ärger mit hotlines & call-centern haben ?!?
bei solchen anrufen denke ich immer: So wie es in den Wald schalt, so schalt es heraus.
man sollte sich immer vor augen halten das man nicht der einizge ist, der dort anruft. am ende der leitung - ok ok - nach der warteschleife - ist ein mensch wie du & ich. dreh das ganze doch mal rum - du sitzt an der hotline & wirst den ganzen tag angerufen um an dir den frust / ärger etc. abzulassen.
überleg mal, nach dem wievielten anruf du auf sowas keinen bock mehr hast ?!? - klar, an der hotline soll man immer freundlich sein & den kunden zufrieden stellen.
aber mal ehrlich ?!? wie lange würdest du es schaffen da drüber zu stehen ?!?

vieleicht sollten einige, die mit der hotline telefonieren, ihre erwartungen runterschrauben: wer keine erwartungen hat, kann nicht entäucht werden ;)

wenn du dich noch mal über eine hotline ärgerst hier ein kleiner tip von mir:
suche dir mind. 10 leute dennen es genau so ergangen ist - schreibt auf einem zettel worüber ihr euch geärgert habt - knotet diesen zettel an einen ballon - faßt euch an den händen - singt ein lied & laßt die ballons steigen...mit ein paar kerzen wirkt das ganze noch ein wenig intensiver :winken:

gruß,
SunStar
"Die Hummel hat 0,7 qcm Flügelfläche. Nach den Gesetzen der Aerodynamik ist es unmöglich, bei diesem Verhältnis zu fliegen...
Die Hummel weiß das aber nicht und fliegt trotzdem"

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10285
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Wechel von DSL zu UM = Schwerer Fehler

Beitrag von Dinniz » 16.01.2009, 16:10

Ich sag nur 1-Hit-Poster :D
destroying ne3/4 since 2002

Benutzeravatar
Voldemort
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 833
Registriert: 12.01.2009, 14:22
Wohnort: Wuppertal (42289)

Re: Wechel von DSL zu UM = Schwerer Fehler

Beitrag von Voldemort » 16.01.2009, 16:24

Dinniz hat geschrieben:Ich sag nur 1-Hit-Poster :D

Die nächste Karteileiche :D
Bild

Benutzeravatar
Eriado
Kabelexperte
Beiträge: 185
Registriert: 22.11.2008, 13:06
Kontaktdaten:

Re: Wechel von DSL zu UM = Schwerer Fehler

Beitrag von Eriado » 16.01.2009, 16:30

"meisterdeswahnsinns" sagt doch schon alles. :kafffee:
Jeder Mensch hat ein Recht auf meine Meinung! :)

Benutzeravatar
SunStar
Kabelneuling
Beiträge: 31
Registriert: 14.01.2009, 19:51
Wohnort: _-*= AC-Brand =*-_
Kontaktdaten:

Re: Wechel von DSL zu UM = Schwerer Fehler

Beitrag von SunStar » 16.01.2009, 16:36

Dinniz hat geschrieben:Ich sag nur 1-Hit-Poster :D
meine geistigen ergüsse können gegen eine kleine dienstleitung erworben werden :D
Voldemort hat geschrieben:Die nächste Karteileiche :D
so schnell geh ich nicht in den keller & zerfalle zu staub :kafffee:
Eriado hat geschrieben:"meisterdeswahnsinns" sagt doch schon alles.
ob der name eine vorgeschichte hat ?!? warten mir mal seine reaktion ab... :kafffee:
"Die Hummel hat 0,7 qcm Flügelfläche. Nach den Gesetzen der Aerodynamik ist es unmöglich, bei diesem Verhältnis zu fliegen...
Die Hummel weiß das aber nicht und fliegt trotzdem"

Benutzeravatar
Voldemort
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 833
Registriert: 12.01.2009, 14:22
Wohnort: Wuppertal (42289)

Re: Wechel von DSL zu UM = Schwerer Fehler

Beitrag von Voldemort » 16.01.2009, 16:40

SunStar hat geschrieben: so schnell geh ich nicht in den keller & zerfalle zu staub
Du warst auch gar nicht gemeint :roll:
Bild

meisterdeswahnsinns
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 16.01.2009, 14:51

Re: Wechel von DSL zu UM = Schwerer Fehler

Beitrag von meisterdeswahnsinns » 16.01.2009, 17:52

1. Zu: "1-Hit-Poster"
Wenn man vorher nichts mit Unitymedia zu tun hat, warum soll man viel in einem Forum zum Thema Unitymedia posten???

2. Zu: "Call-Centern"
Da gibt es enorme Qualitätsunterschiede. Ich hab deswegen auch nicht mit allen Problemen. Es ist aber zu beobachten, dass die Qualität immer schlechter wird. Teilweise werden die Hotlines auch ins Ausland verlegt und wenn das Gespräch zu lang dauert wird die Leitung einfach getrennt. Das Hauptproblem ist, dass eine Hotline in der Regel nur Standartfälle händeln kann. Deswegen ist es bei manchen Hotlines durchaus üblich, dass wenn der Fall von diesen Standardfällen abweicht und von der Hotline nicht gelöst werden kann, man an einen Sachbearbeiter weitergereicht wird. Wenn sowas aber nicht vorgesehen ist, kann ein Problem natürlich auch nicht gelöst werden. Ich hab auch keinen Ärger oder Frust beim UM-Call-Center abgelassen, sondern immer nur sachlich mein Anliegen geschildert. Da ich oft mit öffentlichen Verwaltungen zu tun hab, wo vieles oft unerklärlich lang dauert, braucht es deutlich mehr Zeit und Anrufe bis ich meinen Frust an denen Auslasse die nur Teil eines schlechten Systems sind, aber dafür eigentlich nichts können. Meine Erwartungen hab ich schon vorher runtergeschraubt, nur ganz ohne Erwartungen bekommt man auch nichts.

d3000fan
Übergabepunkt
Beiträge: 426
Registriert: 30.09.2007, 19:54
Wohnort: Hessen

Re: Wechel von DSL zu UM = Schwerer Fehler

Beitrag von d3000fan » 16.01.2009, 18:01

meisterdeswahnsinns hat geschrieben:Auf der Kundenseite steht übrigens immer noch das ich keinen Analogen Kabelanschluss hab. Ich glaub auch nicht, dass sich das je ändern wird.
Das wird sich nicht ändern, und das ist auch richtig so. Der Kabelanschluss selbst ist ja der des Vermieters. Du hast nur bezüglich 3play einen Vertrag mit UM.

Benutzeravatar
Eriado
Kabelexperte
Beiträge: 185
Registriert: 22.11.2008, 13:06
Kontaktdaten:

Re: Wechel von DSL zu UM = Schwerer Fehler

Beitrag von Eriado » 16.01.2009, 18:07

Ich habe zwar keine Fragezeichen in deinem Thread gesehen, aber ich werd dir mal was erklären.

Wenn du ein 3Play bestellst ist der Analoge Kabelanshluss die Voraussetzung.

D.h.: Entweder bezahlst du ihn schon über die Nebenkosten. Das sollte man dir an der HL sagen können oder du fragst deinen Vermierter.
Allerdings ist es auch so, das UM vor der Eingabe des Auftrages siehtob du einen Grundanschluss an UM bezahlen musst, oder eben über die Nebenkosten.

Was passiert denn wenn du ein Analoges Kabel an deinen Fernseher anschliesst?
Hast du ein Bild nach dem Sendesuchlauf?
Wenn ja; ist doch okay!
Wenn nein läuft auch der 3 Play nicht, da der Anschluss gesperrt ist.
Dann solltest du bei der Technik anrufen.....schnell!
Denn der Techniker der das 3Play anschliesst schaltet nicht deinen Anschluss frei.
Jeder Mensch hat ein Recht auf meine Meinung! :)

Benutzeravatar
SunStar
Kabelneuling
Beiträge: 31
Registriert: 14.01.2009, 19:51
Wohnort: _-*= AC-Brand =*-_
Kontaktdaten:

Re: Wechel von DSL zu UM = Schwerer Fehler

Beitrag von SunStar » 16.01.2009, 19:37

Voldemort hat geschrieben:
SunStar hat geschrieben: so schnell geh ich nicht in den keller & zerfalle zu staub
Du warst auch gar nicht gemeint :roll:
dann hab ich nichts gesagt ;)
"Die Hummel hat 0,7 qcm Flügelfläche. Nach den Gesetzen der Aerodynamik ist es unmöglich, bei diesem Verhältnis zu fliegen...
Die Hummel weiß das aber nicht und fliegt trotzdem"

Benutzeravatar
SunStar
Kabelneuling
Beiträge: 31
Registriert: 14.01.2009, 19:51
Wohnort: _-*= AC-Brand =*-_
Kontaktdaten:

Re: Wechel von DSL zu UM = Schwerer Fehler

Beitrag von SunStar » 16.01.2009, 19:48

meisterdeswahnsinns hat geschrieben:1. Zu: "1-Hit-Poster"
Wenn man vorher nichts mit Unitymedia zu tun hat, warum soll man viel in einem Forum zum Thema Unitymedia posten???

2. Zu: "Call-Centern"
Da gibt es enorme Qualitätsunterschiede. Ich hab deswegen auch nicht mit allen Problemen. Es ist aber zu beobachten, dass die Qualität immer schlechter wird. Teilweise werden die Hotlines auch ins Ausland verlegt und wenn das Gespräch zu lang dauert wird die Leitung einfach getrennt. Das Hauptproblem ist, dass eine Hotline in der Regel nur Standartfälle händeln kann. Deswegen ist es bei manchen Hotlines durchaus üblich, dass wenn der Fall von diesen Standardfällen abweicht und von der Hotline nicht gelöst werden kann, man an einen Sachbearbeiter weitergereicht wird. Wenn sowas aber nicht vorgesehen ist, kann ein Problem natürlich auch nicht gelöst werden. Ich hab auch keinen Ärger oder Frust beim UM-Call-Center abgelassen, sondern immer nur sachlich mein Anliegen geschildert. Da ich oft mit öffentlichen Verwaltungen zu tun hab, wo vieles oft unerklärlich lang dauert, braucht es deutlich mehr Zeit und Anrufe bis ich meinen Frust an denen Auslasse die nur Teil eines schlechten Systems sind, aber dafür eigentlich nichts können. Meine Erwartungen hab ich schon vorher runtergeschraubt, nur ganz ohne Erwartungen bekommt man auch nichts.
man könnte deine antwort so deuten, als würdest du ständig irgendwelche hotlines anrufen - nun ja, wäre auch egal - ist ja nicht meine rechnung ;)
deine antwort ist sehr korrekt & nicht agresiv - manch anderer hätte jetzt auf die tastatur gehauen & wilde sätze formuliert ;)
drücke dir die daumen, das du dein problem schnell - ohne frust & ärger behoben bekommst :super:
"Die Hummel hat 0,7 qcm Flügelfläche. Nach den Gesetzen der Aerodynamik ist es unmöglich, bei diesem Verhältnis zu fliegen...
Die Hummel weiß das aber nicht und fliegt trotzdem"

EXDE
Übergabepunkt
Beiträge: 399
Registriert: 15.01.2009, 19:30
Wohnort: Rurhpott

Re: Wechel von DSL zu UM = Schwerer Fehler

Beitrag von EXDE » 16.01.2009, 19:51

Wenn du einen 3 Play Anschluss bestellst und dir die Mitarbeiter sagen, dass du dort einen Kabelanschluss anmelden musst, dann wird das ja schon seinen Grund haben. Du brauchst der Firma ja nur die Belege zusenden, damit es dann bearbeitet werden kann und somit wird ja auch der Fehler behoben. Aber wenn du da nur jedes mal anrufst und immer das gleiche erzählst, dann kommst du nicht weit. Unitymedia braucht einen Beleg dafür, weil sonst könnte sich ja jeder melden und erzählen dass der Anschluss schon in den Nebenkosten berechnet wird. :zwinker:

EXDE
Übergabepunkt
Beiträge: 399
Registriert: 15.01.2009, 19:30
Wohnort: Rurhpott

Re: Wechel von DSL zu UM = Schwerer Fehler

Beitrag von EXDE » 16.01.2009, 19:57

meisterdeswahnsinns hat geschrieben: 2. Zu: "Call-Centern"
Teilweise werden die Hotlines auch ins Ausland verlegt und wenn das Gespräch zu lang dauert wird die Leitung einfach getrennt.
ja wenn du bei Unitymedia DigtialTV Polen bestellst dann rufst du im CallCenter in Warschau an .... ja ne is klar :zerstör:

meisterdeswahnsinns
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 16.01.2009, 14:51

Re: Wechel von DSL zu UM = Schwerer Fehler

Beitrag von meisterdeswahnsinns » 16.01.2009, 20:37

@Eriado

Das für 3 Play ein Analoger Kabelanschluss die Vorraussetzung ist wusste ich bevor ich versucht hab 3 Play zu bestellen. Aber schließlich hab ich ja auch einen für den über die Nebenkosten die Gebühren abgeführt werden. Nur gehört die Wohnung zu einer Wohnanlage und lediglich das erste Haus ist im Vertrag aufgeführt und auf dieses laufen alle Anschlüsse.

@EXDE

Ich hab es zuerst mit der Kundennummer versucht. Da wurde mir gesagt, dass unter der Nummer zwar Kabelanschlüsse vorhanden wären, aber keiner geschaltet wäre. Da alle in der Anlage aber übers Kabel fernsehn kann das aber irgendwie auch nicht sein. Auch wär es irgendwie merkwürdig das über ein dutzend Anschlüsse jahrelang nicht genutzt würden. Als ich irgendwann mal jemand außerhalb des Call-Centers erreicht habe, wurde mir bestätigt das ich wohl einen Analogen Kabelanschluß hätte und dass das ein Fehler im System sei, den man nur nicht ändern könne (zumindestens die Person die ich erreicht hatte konnte es nicht und konnte mir auch niemand sagen der dazu berechtigt wäre). Das mit dem Beleg zusenden hätte ich sehr gerne gemacht. Das ist nur schwierig wenn sich niemand dafür zuständig fühlt. Auf gut Glück einfach was irgendwo hinsenden ist auch nicht gerade das beste.

Zu Call-Centern im Ausland: Bei Unitymedia ist das vielleicht noch nicht der Fall, aber einige Firmen haben ihre (deutschsprachigen) Call-Center in Polen, Tschechien und anderen Länden in denen es eine genügend große Zahl von deutsch sprechender Personen gibt.

@SunStar

Ist in der Regel zum Glück nicht mein Geld das drauf geht ;-)

Benutzeravatar
Eriado
Kabelexperte
Beiträge: 185
Registriert: 22.11.2008, 13:06
Kontaktdaten:

Re: Wechel von DSL zu UM = Schwerer Fehler

Beitrag von Eriado » 17.01.2009, 10:40

Nochmal die Frage an "meisterdeswahnsinns":

Hast du, wenn du den Fernseher einschaltest, das Analoge Kabel an den Fernseher anschliesst und einen Sendesuchlauf startest, eines oder alle von ca. 30 analogen Programmen auf deinem Fernsehgerät? :D
Jeder Mensch hat ein Recht auf meine Meinung! :)

Benutzeravatar
Eriado
Kabelexperte
Beiträge: 185
Registriert: 22.11.2008, 13:06
Kontaktdaten:

Re: Wechel von DSL zu UM = Schwerer Fehler

Beitrag von Eriado » 17.01.2009, 10:52

Aber mal zur Beruhigung:

UM sitzt in Bochum und Kerpen vielleicht auch noch in Köln.


Selbst wenn ein Callcenter in Tschechien oder Polen wäre, würde das nichts über die Qualität und den Service des Centers aussagen! :streber:
Oder möchte jemand in einem Forum eine politisch inkorrekte Diskussion über die Freundlichkeit und den Geschäftssinn unserer EU Nachbarn starten? :kafffee:
Jeder Mensch hat ein Recht auf meine Meinung! :)

Benutzeravatar
SunStar
Kabelneuling
Beiträge: 31
Registriert: 14.01.2009, 19:51
Wohnort: _-*= AC-Brand =*-_
Kontaktdaten:

Re: Wechel von DSL zu UM = Schwerer Fehler

Beitrag von SunStar » 20.01.2009, 09:40

Eriado hat geschrieben:Aber mal zur Beruhigung:
Oder möchte jemand in einem Forum eine politisch inkorrekte Diskussion über die Freundlichkeit und den Geschäftssinn unserer EU Nachbarn starten? :kafffee:
danke, nein - habe sinnvolleres zu tun ;)
"Die Hummel hat 0,7 qcm Flügelfläche. Nach den Gesetzen der Aerodynamik ist es unmöglich, bei diesem Verhältnis zu fliegen...
Die Hummel weiß das aber nicht und fliegt trotzdem"

DW0815
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 11.09.2008, 11:30

Re: Wechel von DSL zu UM = Schwerer Fehler

Beitrag von DW0815 » 21.01.2009, 19:55

[Komisch wie auf dem OP rumgehakt wird.]

Hört sich genauso an wie mein Problem. Zuerst deutete alles darauf hin (u.a. laut Aussage Unitymedia) das ich an einem lokalen NE4-Betreiber hänge. Irgendwann habe ich herausgefunden, das bei Unitymedia einfach nur die falsche Hausnummer in der Datenbank eingetragen wurde. Nach endlosen Telefonaten mit UM tauchte dann (hat nur ca. 4 Monate gedauert) meine Adresse in der Onlineabfrage auf *freu*.

Nur will UM 16,90 statt 3,90 für den digitalen Anschluss, den Einwand, das ich (bzw. mein Vermieter) schon Kunde ist, interessiert keinen. Angabe der Rechnugsnummer, Kopien der Rechnungen, Erklärung der Vermieters - nada.

Ich kann also durchaus verstehen, das der OP auf den Kundendienst sauer ist.

DW.

(PS: Letzte Empfehlung des "Kundenberaters": ich soll einfach auf die falsche Hausnummer einen Kompettvertrag abschliessen und die 5,90 einfach nicht mehr an den Vermieter zahlen. Das würde dann schnell klappen mit Digital-TV und 3,90+5,90 wären ja quasi die gleiche Summe wie 16,90... )

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste