Kino auf Abruf. . .

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Benutzeravatar
CyberfleX
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 30.12.2008, 23:22
Wohnort: NRW, 58XXX

Kino auf Abruf. . .

Beitrag von CyberfleX » 30.12.2008, 23:52

HI @ all,
also ich habe jetzt seit ca. einem Monat Unitymedia und an sich bin ich auch ganz zufrieden aber was die Qualität betrifft werde ich immer wieder enttäuscht!
Meine Frau und ich haben uns gestern mal 2 Filme angeschaut und erst „Cloverfield“, okay ein Film der aus der Sicht einer Amateuraufnahme ist. . .
Der Film läuft ich schalte mein Anlage ein (Dolby Digital 7.1) und was ist. . . . nur Stereo, okay der Film ist ja aus der Sicht eines Amateur´s.
Nächster Film „Shutter - Sie sehen dich“ und wieder in Stereo das kann ja wohl nicht sein oder?! :wut:
Nach langem überlegen habe ich mich für Kabel Digital entschieden und dann sowas Kino auf Abruf und alles nur in Stereo.
Hat irgend jemand ne Ahnung ob das auch mal besser wird in sachen HD,HDMI, Dolby usw...
Ein Mitarbeiter von UM konnte mir auch nicht weiter helfen, werden immer in Stereo ausgestrahlt :mussweg:
Bild

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Kino auf Abruf. . .

Beitrag von Moses » 31.12.2008, 02:13

Jup, das ist richtig. Kino auf Abruf hat nur eine MPEG2 Spur (und damit Stereo). Dafür ist die Bandbreite ok... Premiere hat ja mit "Premier Direkt" was ähnliches im Angebot. Da ist dann neben einer zweiten MPEG2 Spur (auf der manchmal original Ton kommt) noch eine AC3 Spur dabei, die auch öfter mit 5.1 Ton versorgt wird... aber die Bandbreite ist dafür eher mäßig, was dann wieder auf die Bildqualität geht.

Resümee: "Kino auf Abruf" gibt's in der Videothek besser...

Benutzeravatar
CyberfleX
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 30.12.2008, 23:22
Wohnort: NRW, 58XXX

Re: Kino auf Abruf. . .

Beitrag von CyberfleX » 31.12.2008, 12:28

THX,
na gut dann werde ich mal die Funktion „Kino auf Abruf“ in die Schublade (für meine Frau) packen :zwinker:
Bild

Benutzeravatar
NightHawk
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 824
Registriert: 07.05.2008, 13:31
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Kino auf Abruf. . .

Beitrag von NightHawk » 31.12.2008, 12:31

Offtopic: Wie ist "Cloverfield", lohnen sich die 3€ ?
Bild

:D Ich betrachte dieses Forum wie ein tropisches Insekt: interessiert, aber leicht angeekelt...

Benutzeravatar
CyberfleX
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 30.12.2008, 23:22
Wohnort: NRW, 58XXX

Re: Kino auf Abruf. . .

Beitrag von CyberfleX » 31.12.2008, 12:38

Nein! :kafffee:
Wir fanden ihn beide langweilig!
Bild

MustBeUnique
Kabelexperte
Beiträge: 139
Registriert: 17.07.2007, 22:57
Wohnort: Aachen

Re: Kino auf Abruf. . .

Beitrag von MustBeUnique » 31.12.2008, 17:53

NightHawk hat geschrieben:Offtopic: Wie ist "Cloverfield", lohnen sich die 3€ ?
An sich ist der Streifen nicht schlecht - wenn nur die grässliche Wackelkamera a la "Blair Witch Project" nicht wäre... Mit richtigen Kameras gedreht wäre das ein Superfilm geworden (nach meiner Meinung).

Benutzeravatar
NightHawk
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 824
Registriert: 07.05.2008, 13:31
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Kino auf Abruf. . .

Beitrag von NightHawk » 31.12.2008, 17:58

Also ich für meinen Teil finde BlairWitchProject supergut. Hatte damals vorm Videoabend meiner Schwester gesagt der Film sei echt und damals in einem Wald gefunden worden. Hatte gut geklappt. Sie hat sich in die Hose gesch..... :brüll: :brüll: :brüll:
Bild

:D Ich betrachte dieses Forum wie ein tropisches Insekt: interessiert, aber leicht angeekelt...

Benutzeravatar
SmartCard
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 93
Registriert: 25.10.2008, 19:46
Wohnort: Maintal am Main

Re: Kino auf Abruf. . .

Beitrag von SmartCard » 01.01.2009, 05:25

<---- findet Cloverfield nicht gut! Wenn der Film anders gedreht worden währe dann wärs vielleicht ein guter Film geworden aber so wie er jetzt ist warte es lieber ab bis er für 1,50€ in der Videothek zu haben ist ;)

Liebe grüsse and a Happy new year :besoffen:
3 Play 150mbit +Allstars und Allstars HD

Bild

Bild

http://www.plus500.com/de/?id=52542&tags=&pl=1

Bild

nappi
Übergabepunkt
Beiträge: 332
Registriert: 05.06.2007, 16:22

Re: Kino auf Abruf. . .

Beitrag von nappi » 01.01.2009, 11:45

Cloverfield ist einfach nur trash, der ganze film ist mit video kamera aufgenommen und total verwackelt, die story ist auch nur mittelmässig irgend woher kommen monster und töten alles und am ende weiss man nicht mehr als am anfang.

auch wenn es eine art doku ist erwarte für meine 8,50 € (kino) ein bisschen mehr bild quali und von der story :wand:
ENDLICH SAT TV MIT ALLEN HDTV PROGRAMMEN

Der Kabelanschluss bleibt Aber !!!!!!!!
Da ich zwangsverkabelt Bin

http://www.stupidedia.org/stupi/RTL <--- sollte jeder mal gelesen habe

Benutzeravatar
NightHawk
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 824
Registriert: 07.05.2008, 13:31
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Kino auf Abruf. . .

Beitrag von NightHawk » 01.01.2009, 11:50

Ok, danke. Dann warte ich bis es für Nüsse auf Premiere1 lüppt. :zwinker:
Bild

:D Ich betrachte dieses Forum wie ein tropisches Insekt: interessiert, aber leicht angeekelt...

mischobo
Moderator
Beiträge: 2483
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn
Kontaktdaten:

Re: Kino auf Abruf. . .

Beitrag von mischobo » 01.01.2009, 20:38

CyberfleX hat geschrieben:HI @ all,
Nächster Film „Shutter - Sie sehen dich“ und wieder in Stereo das kann ja wohl nicht sein oder?! :wut:
... seit heute gibt es auch bei Kino auf Abruf Dolby Digital 5.1. "Shutter - Sie sehen sich" gehört auch zu Filmen mit DD 5.1. Habe das beim Start um 20:30 überprüft ...

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Kino auf Abruf. . .

Beitrag von koax » 02.01.2009, 13:55

Moses hat geschrieben:Jup, das ist richtig. Kino auf Abruf hat nur eine MPEG2 Spur (und damit Stereo). Dafür ist die Bandbreite ok.
Da sehe ich bei mir Werte um die 3000 kbit/s, was doch eher mäßig ist und bei schnellen Bildinhalten haufenweise zu MPEG-Artifakten führt.
Selbst die sonst was Qualität angeht nachlässigen grundverschlüsselten Privaten senden da schon meistens mit höherer Bitrate.
Dass Premiere Direkt noch schlechter ist, ist richtig. Allerdings wird das Premiere Filmpaket wiederum etwas besser gesendet.

Aber irgendwie ist das alles ziemlich bescheiden, wenn man zum Vergleich die öffentlich rechtlichen heranzieht.
Es ist schon ernüchternd, wenn alle Welt über HDTV redet und die Industrie den Kunden HD-TVs als unbedingte Notwendigkeit verkauft, was bereits jetzt an Qualität im PAL-TV verschenkt wird.
Das fängt mit Letterbox-TV an, geht weiter über die völlig unscharfe alte Video-Kopie eines Films und endet mit geringen Bitraten bei der Übertragung.

Statt ein bisschen mehr technische Qualität zu bieten und sich, wird auf Verkaufssender und sonstigen Schrott gesetzt und Bandbreite für die xte Wiederholung eines Fußballspiels verschwendet.

nappi
Übergabepunkt
Beiträge: 332
Registriert: 05.06.2007, 16:22

Re: Kino auf Abruf. . .

Beitrag von nappi » 02.01.2009, 14:05

muss da zustimmen, die ÖR im kabel senden wirklich in guter quali aber die privaten senden alle in DVB-t quali was eigentlich ein armutszeugnis ist denn im kabel sollte die quali so wie über sat sein wenn nicht noch besser aber naja KD und UM machen alles möglich
ENDLICH SAT TV MIT ALLEN HDTV PROGRAMMEN

Der Kabelanschluss bleibt Aber !!!!!!!!
Da ich zwangsverkabelt Bin

http://www.stupidedia.org/stupi/RTL <--- sollte jeder mal gelesen habe

mischobo
Moderator
Beiträge: 2483
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn
Kontaktdaten:

Re: Kino auf Abruf. . .

Beitrag von mischobo » 02.01.2009, 18:02

... merkwürdig. Bei mir haben Programme wie RTL, Sat.1 und ProSieben im Kabel eine sichtbar bessere Bildqualität als über DVB-T. In den Spitzen sind da Videodatenraten von über 10Mbit/s nicht unbedingt eine Seltenheit. Über DVB-T teilen sich 4 Programm 13,25 Mbit/s, im digitalen Kabel teilen sich 11 Programme 51Mbit/s.
Würde man im Kabel in DVB-T-Qualität senden, könnte man 16 Programme auf einem Kanal im Kabel verbreiten.

Im digitalen Kabel gibt es wenigstens Dolby Digital, bei DVB-T ist das Fehlanzeige ...

corny191
Übergabepunkt
Beiträge: 254
Registriert: 22.08.2008, 15:43
Wohnort: Moers

Re: Kino auf Abruf. . .

Beitrag von corny191 » 02.01.2009, 21:18

da muss ich zustimmen- hatte lange dvb-t. doch als dann der 42" plasma einzug gehalten hat habe ich ganz schnell kabel angemeldet. aber eines muss ich sagen:
wer im digitalen kabel dvb-t qualität sehen möchte muss nur die spartensender wie scifi usw. schauen. da sieht dvb-t meist noch besser aus. zumindest auf meinem plasma :kafffee:
3Play 100 wird noch lange behalten
Sky Welt+Film für 16.90€ im Monat ohne HD
Samsung Pvr endlich weg
Hdtv Box
vorher:Bild nachher: Bild

nappi
Übergabepunkt
Beiträge: 332
Registriert: 05.06.2007, 16:22

Re: Kino auf Abruf. . .

Beitrag von nappi » 02.01.2009, 23:06

hm wenn die im kabel in so hohen raten senden woher kommt den die klötzchen bildung bei schnellen filmen ???
ENDLICH SAT TV MIT ALLEN HDTV PROGRAMMEN

Der Kabelanschluss bleibt Aber !!!!!!!!
Da ich zwangsverkabelt Bin

http://www.stupidedia.org/stupi/RTL <--- sollte jeder mal gelesen habe

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4802
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Kino auf Abruf. . .

Beitrag von Grothesk » 02.01.2009, 23:51

hm wenn die im kabel in so hohen raten senden woher kommt den die klötzchen bildung bei schnellen filmen ???
Was ist ein schneller Film? Sowas wie bei den Kurzfilmtagen http://www.kurzfilmtage.de/ gezeigt wird?

Die Klötzchenbildung kommt wohl in den aller meisten Fällen von schwachbrüstigen Hausanlagen.

nappi
Übergabepunkt
Beiträge: 332
Registriert: 05.06.2007, 16:22

Re: Kino auf Abruf. . .

Beitrag von nappi » 03.01.2009, 00:02

also kommt es davon :zerstör: , es liegt eher daran das es verschiedene sendenormen sind, DVB-S(C)(T) ansonsten könnte man mit einen kleinen umbau an der steckerleiste einen dvb-s receiver kabel schauen aber das geht weil es eine andere norm ist.
vieleicht ist dvbt besser als dvbc ? schon mal daran gedacht ?
ENDLICH SAT TV MIT ALLEN HDTV PROGRAMMEN

Der Kabelanschluss bleibt Aber !!!!!!!!
Da ich zwangsverkabelt Bin

http://www.stupidedia.org/stupi/RTL <--- sollte jeder mal gelesen habe

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4802
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Kino auf Abruf. . .

Beitrag von Grothesk » 03.01.2009, 00:05

vieleicht ist dvbt besser als dvbc ? schon mal daran gedacht ?
Nein, an Quatsch denke ich nämlich nie.

Invisible
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 939
Registriert: 27.02.2008, 22:04

Re: Kino auf Abruf. . .

Beitrag von Invisible » 03.01.2009, 00:13

Warum versucht man nur in einem UM-Forum DVB-T anzupreisen wie altes Brot?
Ich hatte 4 Wochen DVB-T. Das hat völlig genügt. Selbst bei gutem Signalpegel ist jedesmal das Bild komplett ausgestiegen wenn draußen ein Fahrzeug mit Zweitakt-Motor vorbei gefahren ist. Unabhängig von TV oder Receiver.

Welch eine Innovation......
Kleine Rechtschreibhilfe: Techniker, nicht Technicker; Receiver, nicht Reciver, Reseifer oder ähnliches; Fernseher, nicht Fernseh; Paket, nicht Packet

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Kino auf Abruf. . .

Beitrag von Moses » 03.01.2009, 00:29

nappi hat geschrieben:... die privaten senden alle in DVB-t quali was eigentlich ein armutszeugnis ist denn im kabel sollte die quali so wie über sat sein wenn nicht noch besser aber naja KD und UM machen alles möglich
Da sind deine Informationen leider falsch. Ich weiß nicht, was KD mit den privaten macht... aber bei UM wird bei den meisten privaten (auf jedenfall bei den "großen", also Sender der RTL Gruppe und Pro7Sat1Media) das absolut identische Material wie über Astra gesendet. Da wird keine neu Codierung gemacht und anderes Material bekommt UM auch nicht... es wird nur neu zusammen gemuxt.
Ich hab hier eine digitale Sat Anlage auf Astra ausgerichtet und gleichzeitig DVB-C über UM, beides wird vom PC empfangen. Daher kann ich dir sicher sagen, dass das Material identisch ist, das hab ich bei mehr als einer Gelegenheit überprüft.

Das heißt natürlich nicht, dass das Material der Privaten perfekt ist, aber es gibt da bei UM keinen Qualitätsunterschied zu Astra.

MPEG Artefakte sind übrigens meistens keine Klötzchen, sondern eher matschige Bereiche zwischen verschieden farbigen Regionen.
nappi hat geschrieben:es liegt eher daran das es verschiedene sendenormen sind, DVB-S(C)(T) ansonsten könnte man mit einen kleinen umbau an der steckerleiste einen dvb-s receiver kabel schauen aber das geht weil es eine andere norm ist.
Die "Norm" ist natürlich unterschiedlich, da es sich um verschiedene Übertragungswege handelt, die komplett verschiedene Techniken und auch verschiedene Frequenzen nutzen... Die drahtlosen Übertragungstechniken (also DVB-S und DVB-T) brauchen viel mehr Techniken gegen Datenfehler, als DVB-C.
nappi hat geschrieben:vieleicht ist dvbt besser als dvbc ?
Was an DVB-T "besser" ist, solltest du mal erklären... abgesehen von der einfachen & kostengünstigen Installation in Bereichen in denen man das per Zimmer-Antenne empfangen kann, fällt mir da nichts ein. Die gesamt Bandbreite ist deutlich niedriger, genauso wie die Bandbreite pro Frequenz. Außerdem ist das Senderangebot sehr unterschiedlich, je nach Region.
Wenn man eine vermurkste Kabelanlage im Haus hat und keine Lust hat die mal zu reparieren oder sich die 17€ für den Kabelanschluss nicht leisten kann, dann kann DVB-T einen gewissen Reiz haben... ich würde aber trotzdem eher eine Schüssel ins Fensterklemmen (dafür gibt's vom TÜV abgenommene Halterungen) und DVB-S nutzen.

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Kino auf Abruf. . .

Beitrag von Dinniz » 03.01.2009, 05:47

nappi hat geschrieben:also kommt es davon :zerstör: , es liegt eher daran das es verschiedene sendenormen sind, DVB-S(C)(T) ansonsten könnte man mit einen kleinen umbau an der steckerleiste einen dvb-s receiver kabel schauen aber das geht weil es eine andere norm ist.
vieleicht ist dvbt besser als dvbc ? schon mal daran gedacht ?
:dvbt:
technician with over 15 years experience

D-Link
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 996
Registriert: 09.09.2007, 17:09
Wohnort: Heidelberg

Re: Kino auf Abruf. . .

Beitrag von D-Link » 03.01.2009, 07:35

Dinniz hat geschrieben:
nappi hat geschrieben:also kommt es davon :zerstör: , es liegt eher daran das es verschiedene sendenormen sind, DVB-S(C)(T) ansonsten könnte man mit einen kleinen umbau an der steckerleiste einen dvb-s receiver kabel schauen aber das geht weil es eine andere norm ist.
vieleicht ist dvbt besser als dvbc ? schon mal daran gedacht ?
:dvbt:
Er nimmt mir aber auch immer wieder meine Illusionen... :gsicht:

nappi
Übergabepunkt
Beiträge: 332
Registriert: 05.06.2007, 16:22

Re: Kino auf Abruf. . .

Beitrag von nappi » 03.01.2009, 12:23

Moses hat geschrieben: Da sind deine Informationen leider falsch. Ich weiß nicht, was KD mit den privaten macht... aber bei UM wird bei den meisten privaten (auf jedenfall bei den "großen", also Sender der RTL Gruppe und Pro7Sat1Media) das absolut identische Material wie über Astra gesendet. Da wird keine neu Codierung gemacht und anderes Material bekommt UM auch nicht... es wird nur neu zusammen gemuxt.
Ich hab hier eine digitale Sat Anlage auf Astra ausgerichtet und gleichzeitig DVB-C über UM, beides wird vom PC empfangen. Daher kann ich dir sicher sagen, dass das Material identisch ist, das hab ich bei mehr als einer Gelegenheit überprüft.
also UM macht nichts mit dem signal ?? das es grundverschlüsselt ist ist wohl kein beleg das sie das signal doch bearbeiten ??? oder ? also sorry deine argumentation hinkt gewaltig.
ENDLICH SAT TV MIT ALLEN HDTV PROGRAMMEN

Der Kabelanschluss bleibt Aber !!!!!!!!
Da ich zwangsverkabelt Bin

http://www.stupidedia.org/stupi/RTL <--- sollte jeder mal gelesen habe

Benutzeravatar
NightHawk
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 824
Registriert: 07.05.2008, 13:31
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Kino auf Abruf. . .

Beitrag von NightHawk » 03.01.2009, 12:25

Nappi, du gehst wie IMMER nie aufs eigentliche Thema ein. Möchte mal wissen, wer Dich noch ernst nimmt... Wieso machste eigentlich kein eigenes DVB-T-Forum auf ? :D Außerdem hinken in der Regel keine Argumentationen sondern bestenfalls Vergleiche...
Bild

:D Ich betrachte dieses Forum wie ein tropisches Insekt: interessiert, aber leicht angeekelt...

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste