Muss der Vertragspartner bei der Anschaltung anwesend sein?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Benutzeravatar
NightHawk
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 824
Registriert: 07.05.2008, 13:31
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Muss der Vertragspartner bei der Anschaltung anwesend sein?

Beitrag von NightHawk » 23.12.2008, 20:22

T-Offline hat sogar ein Feld drin "Kunde verweigert Unterschrift" :D
Bild

:D Ich betrachte dieses Forum wie ein tropisches Insekt: interessiert, aber leicht angeekelt...

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Muss der Vertragspartner bei der Anschaltung anwesend sein?

Beitrag von Dinniz » 23.12.2008, 20:25

bei denen muss man sowas auch standartmässig mit eintragen :D
technician with over 15 years experience

Benutzeravatar
NightHawk
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 824
Registriert: 07.05.2008, 13:31
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Muss der Vertragspartner bei der Anschaltung anwesend sein?

Beitrag von NightHawk » 23.12.2008, 20:26

:D :D :D
Bild

:D Ich betrachte dieses Forum wie ein tropisches Insekt: interessiert, aber leicht angeekelt...

Piotrekk
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 51
Registriert: 19.12.2008, 10:19

Re: Muss der Vertragspartner bei der Anschaltung anwesend sein?

Beitrag von Piotrekk » 23.12.2008, 20:59

Dinniz hat geschrieben:für uns ist nur wichtig das die unterschrift von einer volljährigen person kommt die während der installation anwesend war.
rein theoretisch könnten wir auch ohne abhauen, was in manchen fällen schon vorgekommen ist.
Alles klar, ich danke allen für die Antworten!
Bild

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Muss der Vertragspartner bei der Anschaltung anwesend sein?

Beitrag von Bastler » 23.12.2008, 21:10

Und nur noch am Rande:
Nirgendwo auf dem Bericht steht, dass alles funktioniert. Die Berichte werden nämlich auch bei NE3-Störungen ausgefüllt...
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Piotrekk
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 51
Registriert: 19.12.2008, 10:19

Re: Muss der Vertragspartner bei der Anschaltung anwesend sein?

Beitrag von Piotrekk » 03.01.2009, 15:36

Hallöchen,

hab noch eine Frage:
Wann kommt die Hardware (Router)? Das Modem bringt der Techniker bei der Anschaltung mit, der Router wird mir ja zugeschickt... Mein Anschluss wird in 10 Tagen aktiviert, kommt der Router noch davor oder erst nach erfolgreicher Freischaltung?
Bild

gordon
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2389
Registriert: 30.07.2008, 10:09

Re: Muss der Vertragspartner bei der Anschaltung anwesend sein?

Beitrag von gordon » 03.01.2009, 15:40

der Techniker bringt alles mit

Piotrekk
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 51
Registriert: 19.12.2008, 10:19

Re: Muss der Vertragspartner bei der Anschaltung anwesend sein?

Beitrag von Piotrekk » 03.01.2009, 16:00

gordon hat geschrieben:der Techniker bringt alles mit
Sicher? Am Telefon hat man mir gesagt, dass der Techniker nur das Modem mitbringt...!?
Bild

akiv3
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 72
Registriert: 16.08.2008, 10:38

Re: Muss der Vertragspartner bei der Anschaltung anwesend sein?

Beitrag von akiv3 » 03.01.2009, 16:02

glaub Ihm :)

Piotrekk
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 51
Registriert: 19.12.2008, 10:19

Re: Muss der Vertragspartner bei der Anschaltung anwesend sein?

Beitrag von Piotrekk » 03.01.2009, 16:04

ok :D
Bild

Der Kleine Tk
Kabelneuling
Beiträge: 6
Registriert: 21.12.2008, 00:57
Wohnort: recklinghausen

Re: Muss der Vertragspartner bei der Anschaltung anwesend sein?

Beitrag von Der Kleine Tk » 04.01.2009, 13:40

Dinniz hat geschrieben:für uns ist nur wichtig das die unterschrift von einer volljährigen person kommt die während der installation anwesend war.
rein theoretisch könnten wir auch ohne abhauen, was in manchen fällen schon vorgekommen ist.

ich weiß ja nich was du so machst bei der arbeit :kratz: aba die unterschreibn bei mir imma alle sofort und ohne zu zögern :glück:
HSI TK grad nicht im einsatz :D

Piotrekk
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 51
Registriert: 19.12.2008, 10:19

Re: Muss der Vertragspartner bei der Anschaltung anwesend sein?

Beitrag von Piotrekk » 12.01.2009, 12:59

So, der Techniker war da, hat die Dose ausgetauscht, danach kurz was im Keller gemacht -> läuft!

Hab direkt einen Speedtest gemacht:

Bild

Für mich als DSL-Dämpfungsopfer ein Segen... Hoffentlich bleibt das auch so...

Achja:

Ich musste tatsächlich den bereitgestellten Netgear WLAN-Router nehmen, da meine FritzBox 7170 per WLAN nicht genug Durchsatz schafft... Netgear: 20 Mbit down, FB: die Hälfte...
Bild

Benutzeravatar
John Doe
Übergabepunkt
Beiträge: 491
Registriert: 18.12.2007, 18:59
Wohnort: Dortmund

Re: Muss der Vertragspartner bei der Anschaltung anwesend sein?

Beitrag von John Doe » 12.01.2009, 13:14

Piotrekk hat geschrieben:Ich musste tatsächlich den bereitgestellten Netgear WLAN-Router nehmen, da meine FritzBox 7170 per WLAN nicht genug Durchsatz schafft... Netgear: 20 Mbit down, FB: die Hälfte...
Schlechte/falsche Konfiguration der FB! Habe auch die 7170 und habe in unmittelbarer Nähe zum Router fast die gleiche Bandbreite über WLAN wie über LAN.
Bild
Internet:
2play PREMIUM 150
Modem: Cisco EPC3212 FW vom 03.05.2010
Router: D-Link DIR-655 Firmware: 1.37EU

Telefonie:
Analog: Eine Festnetznummer von UM und eine VoIP-Nummer von Sipgate für Fax
1. T-Concept ISDN CPA 720 an Fon SO der FB 7170
2. Gigaset 4000 und Gigaset SL565 über eine Basis an Fon 1 der FB 7170
3. Epson PX820FWD (Fax) an Fon 2 der FB 7170 (VoIP-Nummer)

Software: JFritz v0.7.5
BS: Windows Win7 (64 Bit)
TV1: Samsung UE-55D7090
TV2: Samsung UE40F6470

Piotrekk
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 51
Registriert: 19.12.2008, 10:19

Re: Muss der Vertragspartner bei der Anschaltung anwesend sein?

Beitrag von Piotrekk » 12.01.2009, 22:03

John Doe hat geschrieben:
Piotrekk hat geschrieben:Ich musste tatsächlich den bereitgestellten Netgear WLAN-Router nehmen, da meine FritzBox 7170 per WLAN nicht genug Durchsatz schafft... Netgear: 20 Mbit down, FB: die Hälfte...
Schlechte/falsche Konfiguration der FB! Habe auch die 7170 und habe in unmittelbarer Nähe zum Router fast die gleiche Bandbreite über WLAN wie über LAN.
Gut zu wissen :super:

Noch was:
Ist es normal, dass man sich unmittelbar nach der Anschaltung nicht beim beim Unitymedia Online Service einloggen kann?
Bei mir kommt nämlich die Fehlermeldung:
Es trat bei der Bearbeitung Ihres Auftrags ein Problem auf, versuchen Sie es bitte später noch einmal.
Bild

Benutzeravatar
Visitor
Kabelkopfstation
Beiträge: 3079
Registriert: 27.04.2008, 21:23
Wohnort: Hierkochtet

Re: Muss der Vertragspartner bei der Anschaltung anwesend sein?

Beitrag von Visitor » 12.01.2009, 22:06

Der Online Service ist unabhängig von der Aufschaltung.
Ich komme rein.

Piotrekk
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 51
Registriert: 19.12.2008, 10:19

Re: Muss der Vertragspartner bei der Anschaltung anwesend sein?

Beitrag von Piotrekk » 12.01.2009, 22:11

Lol, jetzt gehts wieder... :D
Habe mir ein neues PW zuschicken lassen, der Login klappte immernoch nicht. Wollte mich dann erneut für den Onlineservice registrieren, Meldung: diese eMail-Adresse wird schon verwendet. OK, neuer Versuch mit anderer Adresse: "Sie sind nun registriert"... Doch die Mail kam nicht an... Nochmals versucht, mich mit den alten Daten einzuloggen: klappt *g*
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste