Digital Plus Zwangsabo. Gibt es rechtlich Neues?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Marks9156
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 631
Registriert: 16.12.2008, 10:41

Re: Digital Plus Zwangsabo. Gibt es rechtlich Neues?

Beitrag von Marks9156 » 25.01.2009, 16:19

Eher ein trauriges Elend. :confused:
Vielleicht findet er sonst keine Anerkennung.

piotr
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2202
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: Digital Plus Zwangsabo. Gibt es rechtlich Neues?

Beitrag von piotr » 25.01.2009, 17:09

Voldemort hat geschrieben:Mach dir mal bitte keine Sorgen um mein finanzielles Wohlergehen :zwinker:
Jeder zieht sich den Schuh an, der passt.;)

Benutzeravatar
Voldemort
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 833
Registriert: 12.01.2009, 14:22
Wohnort: Wuppertal (42289)

Re: Digital Plus Zwangsabo. Gibt es rechtlich Neues?

Beitrag von Voldemort » 25.01.2009, 17:12

Leute, wenn ihr sonst keine Sorgen habt... :smile:
Bild

Herr Sommer
Kabelneuling
Beiträge: 2
Registriert: 08.03.2009, 11:49

Re: Digital Plus Zwangsabo. Gibt es rechtlich Neues?

Beitrag von Herr Sommer » 08.03.2009, 13:00

Nie wieder UM!

Ich habe telefonisch bestellt, und zwar das Basic-Paket.
Mir wurde nicht mitgeteilt, dass ich automatisch das
Plus-Paket dreisterweise aufgehalst bekomme; das erfuhr ich zu
meiner freudigen Überraschung erst durch die schriftliche
Bestätigung des Vertrages von UM.

Wie bezeichnet man das? Kriminell?

Dass ich nur die Hälfte der vertraglich vereinbarten Programme
auch tatsächlich empfangen kann - und auch nach unzähligen Telefonaten
zuzüglich ein nicht geringer finanzieller Aufwand für technische Aufrüstung
nur marginale Besserung herbeiführte - scheint die Regel zu sein.

Darf man nicht erwarten, dass die Leistung wenigstens größtenteils erbracht
wird, ohne dass man zusätzlich auf eigene Kosten einen Techniker beauftragen
muß? (UM teilte mir mit, dass deren Zuständigkeit exakt dort endet,
wo der Verteiler beginnt)
In diesem Zusammenhang ist die Werbesendung von UM schon irgendwie
frech ... denn:

Sämtliche UM-Kunden aus meinem Bekannten- und Kollegenkreis berichten
Gleiches oder haben außerdem zusätzlich mit Internet- und Telefonanschluß erhebliche
Probleme;
das alles versüßt mit unfähigen Mitarbeitern aus diversen Bereichen,
die scheinbar z.T erst nach Monaten nur zögerlich die Probleme zu beseitigen in der Lage sind.

Und Herr Eriado,
bei Ihren Rechtfertigungsversuchen für - und das unterstelle ich UM jetzt einfach mal - die bewusste
Vernebelungstaktik dieser Gesellschaft,
wird mir schlecht.

Wenn ich schon nichts Konstruktives zu Problemen mit UM beitragen konnte,
so habe ich jetzt wenigsten Brennstoff für die ganz schwer Entspannten hier geliefert
... die scheinbar alle Unannehmlichkeiten ganz locker sehen und verärgerte Kunden
die sich berechtigterweise beschweren, auch noch für dumm verkaufen wollen.

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4802
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Digital Plus Zwangsabo. Gibt es rechtlich Neues?

Beitrag von Grothesk » 08.03.2009, 13:05

(UM teilte mir mit, dass deren Zuständigkeit exakt dort endet, wo der Verteiler beginnt)
Und das bezweifelst du?
Dann liest dich mal zu dem Thema 'Netzebenen' ein. Unitymedia hat oftmals keinen Zugriff auf die Netzebene4. Das ist nämlich der Bereich hinter dem 'Verteiler'. Da ist der Eigentümer für verantwortlich.

Das Thema mit der automatischen Verlängerung des Abos ist unerfreulich. Andererseits ist das kein 'Zwangsabo' und schon gar nicht kriminell.
Ob es besonders kundenfreundlich ist sei mal dahingestellt. Ich fände es auch wesentlich ehrlicher, wenn das Abo nach drei Monaten auslaufen würde und der Kunde aktiv die Verlängerung beantragen müsste.

Zur Leitung:

Code: Alles auswählen

Results from http://www.speed.io
(Copied on 2009-03-08 13:13:54)
Download: 19348 Kbit/s
Upload : 1069 kbit/s
Connects : 2727 conn/min
Ping: 22 ms
Kann ich mich nicht beklagen.

Herr Sommer
Kabelneuling
Beiträge: 2
Registriert: 08.03.2009, 11:49

Re: Digital Plus Zwangsabo. Gibt es rechtlich Neues?

Beitrag von Herr Sommer » 08.03.2009, 15:48

Alle Achtung,
in diesem Forum hat sich ja ein ilustrer Trupp zusammengeschlossen.
Leider wird das auch in zahlreichen anderen Threads deutlich.
Und das bezweifelst du?
Dann liest dich mal zu dem Thema 'Netzebenen' ein. Unitymedia hat oftmals keinen Zugriff auf die Netzebene4. Das ist nämlich der Bereich hinter dem 'Verteiler'. Da ist der Eigentümer für verantwortlich.
Wo erwähnte ich, dass ich das bezweifel?
Lesen geht aber noch?

Netzebene4. aha.
Ich habe es geahnt; ich hätte wissen müssen, dass der Fehler beim Kunden liegt.
Aus diesem Grund haben ja auch die Techniker so ihre Mühe, die volle Funktionsfähigkeit
herzustellen; die Art und Weise der vermeintlichen Mitarbeiter von UM hier im Forum
zeigt, wes Geistes Kind der Dienstleister ist.

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4802
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Digital Plus Zwangsabo. Gibt es rechtlich Neues?

Beitrag von Grothesk » 08.03.2009, 16:08

Es las sich so, als wenn du das bezweifeln würdest. Darum fragte ich nach.
Lesen kann ich. Eindeutige Texte lese ich besser als uneindeutige. Bei denen muss ich schon mal nachhaken, wie der Schreiber das denn evtl. gemeint haben könnte. Ich hab dann lediglich noch auf das Phänomen der Netzebenen verwiesen. Das ist nämlich den meisten nicht klar.
Ich habe es geahnt; ich hätte wissen müssen, dass der Fehler beim Kunden liegt.
Das habe ich nicht gesagt. Lesen und so geht aber noch?
Ich habe gesagt, dass die Netzebene4 oftmals in der Verantwortung des Hauseigentümers liegt. Und die meisten Störungen liegen erfahrungsgemäß in der NE4. Auch wenn immer als erstes lautstark darauf verwiesen wird, dass die Hausanlage auf jedenfall und definitiv und unter allen Umständen 1A in Ordnung ist.

gordon
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2389
Registriert: 30.07.2008, 10:09

Re: Digital Plus Zwangsabo. Gibt es rechtlich Neues?

Beitrag von gordon » 08.03.2009, 19:36

Herr Sommer hat geschrieben:Netzebene4. aha.
Ich habe es geahnt; ich hätte wissen müssen, dass der Fehler beim Kunden liegt.
Aus diesem Grund haben ja auch die Techniker so ihre Mühe, die volle Funktionsfähigkeit
herzustellen; die Art und Weise der vermeintlichen Mitarbeiter von UM hier im Forum
zeigt, wes Geistes Kind der Dienstleister ist.
vergleich das doch mit einem Stromversorger. Der ist bis zum Zähler verantwortlich, wenn du eine unzureichende Verkabelung im Haus hast, rufst du doch auch nicht die Stadtwerke oder RWE o.ä. an.

Wenn du oder dein Vermieter nur einen Vertrag über die Signallieferung hast, dann endet die Zuständigkeit nun mal am ÜP. Das ist dann auch kein unzureichendes Verständnis von Dienstleistung, sondern einfach nicht Vertragsbestandteil.

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Digital Plus Zwangsabo. Gibt es rechtlich Neues?

Beitrag von Moses » 08.03.2009, 20:55

Ich denke, wir beenden den Thread hier mal. Die eigentliche Diskussion ist ja mittlerweile durch und der Herr Sommer hat sich erfolgreich Luft gemacht. Dass er an einer ernsthaften Diskussion zum dem Thema interessiert ist, glaube ich nicht. Daher beende ich diesen alten Thread jetzt mal und gebe ihm die Ruhe, die er verdient hat. Falls das eine falsche Einschätzung meiner Seits ist, reicht eine PN mit einer kurzen Begründung und es kann lustig weiter "diskutiert" werden.

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste