Wechsel von Versatel zu UnityMedia; was ist zu beachten?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Antworten
Sebbo
Kabelneuling
Beiträge: 16
Registriert: 29.05.2007, 13:20

Wechsel von Versatel zu UnityMedia; was ist zu beachten?

Beitrag von Sebbo » 09.11.2008, 14:16

Hallo.

Ich bin momentan bei Versatel, wir haben dort Telefon und Internetflatrate (6000er) für knapp 40 Euro.

Der Vertrag läuft noch bis 31.03.2009 und dann würden wir gerne nach UnityMedia wechseln.
Es gibt zwar momentan ein Angebot, bei dem man jetzt schon wechseln kann und dann die ersten 6 Monate gratis bekommt aber eigentlich hat man dabei ja keine Vorteile oder? Bis April hab ich ja dann trotzdem noch die Versatel Kosten.
Dann warte ich lieber noch bis März und hoffe dann das UnityMedia vielleicht auch wieder bessere Angebote hat. Oder seht ihr das anders?

Wie läuft das ganze denn dann am besten ab? Soll ich am besten jetzt schon meinen Versatel Vertrag kündigen (Internet+Telefon)? Habe Angst das es dann vielleicht Probleme mit der Rufnummernmitnahme gibt.
Worauf muss man beim Wechsel generell achten?

Wuppimann
Kabelneuling
Beiträge: 2
Registriert: 09.11.2008, 16:51

Re: Wechsel von Versatel zu UnityMedia; was ist zu beachten?

Beitrag von Wuppimann » 09.11.2008, 17:04

Hallo,
bin zwar neu hier, aber ich bin gerade in der genau gleichen Situation.
Ich hab bei Versatel mit Einschreiben/Rückschein gekündigt und achte daruf das an die Adresse nach Flensburg geht !!! Die findest Du auf der Homepage von Versdatel. Meine erste Kündigung ist nie bei Versatel angekommen.
Bei UM gibt es ja den wechsel mit den 6 Monaten kostenlos die sich an die 12 Monate MIndestvertragslaufzeit anhängen. Also sind es 18mon.
Die kündigen dann bei Versatel auch nochmal, glaube ich.
Du hast zwar die kosten für Versatel, aber die kosten für UM fangen erst bei deinem Vertargsablauf bei Versatel an !!!
So hast du bis 31.03.2009 zwei Zugänge. Die Nummer kannst du auch mitnehmen.
Hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.

Ralf P.
Kabelneuling
Beiträge: 27
Registriert: 20.07.2008, 08:49
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Wechsel von Versatel zu UnityMedia; was ist zu beachten?

Beitrag von Ralf P. » 09.11.2008, 17:45

Hallo erstmal,

Du kannst schon jetzt ohne Probleme wechseln.

Ich hatte meinen Anschluß bei Gelsennet, einem Reseller von Versatel. Für die Zeit der "doppelten Anschlüsse" bekommst Du vorläufige Telefonnummern von Unitymedia. Da Du auch bei Versatel eine Flatrate hast, kannst Du einfach Deine alten Telefonnummern auf die vorläufigen Rufnummern umleiten. Du bist dann durchgehend unter Deinen "normalen" Telefonnummern erreichbar.

Ich hatte meinen Tarif im August zum 01.11.2008 gekündigt. Nachdem die Kündigungbestätigung da war habe ich den neuen Anschluß beantragt. Mit den Daten für Deinen neuen Anschluß erhälst Du ein Portierungsformular. Dieses mußt Du ausfüllen und an Unitymedia faxen oder per Post senden. Das Formular kannst Du auch auf der Seite von Unitymedia herunterladen. Kontrolliere aber, ob das Formular auch wirklich bei Unitymedia angekommen ist.

Ich erhielt dann eine neue Kündigungsbestätigung von Gelsennet und das Telefon wurde umgestellt. Allerdings hatte Versatel (was mich aber auch nicht wundert) die Telefonnummern an eine andere Telefongesellschaft portiert :wand: :wand: . Nach mehreren Gesprächen mit Unitymedia und Gelsennet, funktionierte dann aber alles. :smile:

Du mußt die Rufumleitung zu den Telefonnummern bei Unitymedia übrigens nicht löschen, díes geschieht automatisch, sobald Versatel die Rufnummern freigibt.

Schönen Gruß
Ralf P.

Sebbo
Kabelneuling
Beiträge: 16
Registriert: 29.05.2007, 13:20

Re: Wechsel von Versatel zu UnityMedia; was ist zu beachten?

Beitrag von Sebbo » 09.11.2008, 18:06

Ich habe gehört, dass man beim 3play Angebot irgendwie noch 17 Euro Kabelgebühren zahlen muss.
Stimmt das? Dann wär man ja schon bei 42 Euro und das ganze ist auf einmal gar nicht mehr so günstig.

Wie wäre denn die Vorgehensweise, wenn ich jetzt noch bis März warten will, bis ich zu UnityMedia wechsle? Eigentlich sehe ich keinen besonderen Grund dies jetzt schon zu tun. Weiß allerdings nicht ob es dann Probleme mit der Rufnummernmitnahme gibt, wen ich jetzt schon kündige bei Versatel zum 31.03.09 und dann erst im März meinen Auftrag bei UM abschicke. Weiß nicht ob die die Nummer dann immer noch problemlos mitnehmen können.

Und stimmt es, dass man lediglich eine UM-01 Smartcard für den UnityMedia Reciever bekommen kann?

Ich bin bis Juli 2009 noch Arenakunde. Dort habe ich eine UM-12 Karte die auch in meiner Dbox läuft. Ich würde natürlich dann auch weiterhin gerne eine SmartCard haben die in meiner Dbox2 läuft. Ist das möglich?

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Wechsel von Versatel zu UnityMedia; was ist zu beachten?

Beitrag von Moses » 09.11.2008, 21:19

Voraussetzung für 3Play ist ein Kabelvertrag. Wenn du im Moment schon KabelTV guckst, dann hast du so einen auch schon... wenn dir die 17€ nix sagen, dann wahrscheinlich über die Mietnebenkosten...

Dein alter Vertrag für Arena läuft ja noch weiter erstmal... aber es ist richtig, dass du bei 3Play nur eine UM01 Karte bekommst und da keine I02 bekommen kannst... eine I02 Karte mit Digital TV Basic würde 5€ im Monat kosten.

Sebbo
Kabelneuling
Beiträge: 16
Registriert: 29.05.2007, 13:20

Re: Wechsel von Versatel zu UnityMedia; was ist zu beachten?

Beitrag von Sebbo » 10.11.2008, 00:16

Ja, dass wird wahrscheinlich schon in den Mietnebenkosten drin sein.
Wie oft kann man sich eigentlich pro Haushalt UnityMedia TV holen?
Ich habe wie gesagt seit Juli 2006 Arena abboniert. Meine Eltern haben seit Anfang diesen Jahres auch digitales TV bei UM bestellt. Da kam mal ein Brief von denen, dass sie digitales TV von denen bekommen können zu dem gleichen Preis den sie vorher für analoges TV auch schon gezahlt haben.
Kann ich jetzt überhaupt ohne Probleme 3Play bestellen mit einem dritten DigitalTV Paket dann für unseren Haushalt?
Oder wirkt sich das irgendwie auf meinen bestehenden Arenavertrag oder den Vertrag meiner Eltern aus? Hatte nämlich wie gesagt vor den Arenavertrag zu kündigen nach dieser Bundesligasaison wenn dort kein Fußball mehr gezeigt wird. Hab n bisschen Bedenken dass sich der Vertrag beim Abschluss von 3Play dann automatisch teurer verlängert oder ähnliches.
Kann mich da jemand aufklären?

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Wechsel von Versatel zu UnityMedia; was ist zu beachten?

Beitrag von Moses » 10.11.2008, 09:21

Du kannst natürlich so viele Verträge über digital TV abschließen, wie du Lust hast... und der 3Play Vertrag hat mit deinem Altvertrag erstmal gar nichts zu tun.

Sebbo
Kabelneuling
Beiträge: 16
Registriert: 29.05.2007, 13:20

Re: Wechsel von Versatel zu UnityMedia; was ist zu beachten?

Beitrag von Sebbo » 10.11.2008, 10:12

Okay, dann fehlt mir jetzt nur noch die Information wie der Ablauf am besten wäre, wenn ich UnityMedia erst kurz bevor mein alter Vertrag ausläuft bestellen möchte. Das sind immerhin noch über 4 Monate hin und bis dahin wird sich sicherlich noch etwas tun an den Tarifen. Daher sehe ich keinen Grund jetzt schon einen Vertrag abzuschließen.
Aber wenn ich meinen Versatel Vertrag jetzt schon kündige, besteht dann die Gefahr, dass ich meine Rufnummer später bei UnityMedia nicht mitnehmen kann? Auf der Internetseite von UM hab ich gelesen das man den Telefonanschluss nicht selbst kündigen soll, sondern dass UM das übernimmt. Allerdings geht das ja nur, wenn ich auch jetzt schon einen Vertrag mit denen abschließe.
Wie ist da die richtige Vorgehensweise?

Argento
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 22.10.2008, 09:55

Re: Wechsel von Versatel zu UnityMedia; was ist zu beachten?

Beitrag von Argento » 10.11.2008, 12:56

Ich hatte noch Vertrag bei der Telekom bis Ende Februar und bin trotzdem schon nach Unitymedia gewechselt(3Play 20000..6 Monate gratis).Natürlich hat man nach Ablauf der 6 Monate einen kleinen finanziellen Nachteil von 5 € im Monat(30 € gegenüber 25 €),aber vielleicht kann man mit der Hotline ja nach einiger Zeit reden und der gute Mensch schreibt einen auf 25 € im Monat um.
Ich beziehe noch Premiere und Fußbal Bundesliga.Fußball Bundesliga habe ich bei Arena abgeschlossen,aber das wurde doch irgendwie von Unitymedia übernommen(meine Rechnung für Fußball und bisheriges anloges Kabel bezahle ich bei Unitymedia)oder?
Premiere werde ich kündigen und stattdessen bei Unitymedia TV Digtial Plus abonnieren.Würde dann über Uniytmedia 3Play 20000,Fußball Bundesliga und TV Digital Plus beziehen.
Es gibt ja hin und wieder dieses Vorteilspakete(z.B.TV Digital Plus + Bundesliga für 20 €),und ich habe vor 3Play,TV Digital Plus und Fußball Bundesliag für insgesamt 45 € zu beziehen.Mal sehen ob es möglich ist wenn man sich vernünftig mit dem Menschen der Hotline unterhält.

Ich habe mich für einen sofortigen Wechsel entschieden,da ich genauso wie Du Bedenken mit der späteren Portierung hatte.So hat man einfach mehr Spielraum und kann z.B. auch seine zukünftigen E-Mail Adressen besser einrichten(neue E-Mail Adresse an Freunde verschicken,umändern in Foren,usw.).Letzteres geht ja schlecht wenn man keinen Internetanschluß hat.

gordon
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2389
Registriert: 30.07.2008, 10:09

Re: Wechsel von Versatel zu UnityMedia; was ist zu beachten?

Beitrag von gordon » 10.11.2008, 13:05

Argento hat geschrieben:Fußball Bundesliga habe ich bei Arena abgeschlossen,aber das wurde doch irgendwie von Unitymedia übernommen
Arena war schon immer ein Tochterunternehmen von Unitymedia.

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Wechsel von Versatel zu UnityMedia; was ist zu beachten?

Beitrag von Moses » 10.11.2008, 14:04

Der Ablauf ist bei UM:
Installtion des Anschlusses => Kündigung des alten Anbieters und Antrag auf Portierung der Rufnummern.

Wenn du selber beim alten Anbieter kündigst, dann geht das immer noch. Aber dann musst du UM soweit vertrauen, dass die schnell genug die Portierung der Rufnummern anleiern, da die irgendwann wieder freigegeben werden (ich meine 1 Monat nach Vertragsende). Das läuft leider nicht immer alles so glat... also ca nen Monat Überlappung würde ich schon empfehlen.

Sebbo
Kabelneuling
Beiträge: 16
Registriert: 29.05.2007, 13:20

Re: Wechsel von Versatel zu UnityMedia; was ist zu beachten?

Beitrag von Sebbo » 10.11.2008, 16:44

Okay, dann hätte ich noch eine Frage, zu der Hardware und den Anschlüssen bei UnityMedia.

Was genau ändert sich da im Gegensatz zu einem Anschluss bei Versatel?
Wo wird diese Multifunktionsdose nochmal angeschlossen? An der Telefondose oder am Antennenkabelanschluss? Werden ausreichend lange Kabel zur Verfügung gestellt? Unsere ganzen Anschlussdosen sind im Wohnzimmer und mein Computer hier ist lockere 15-20Meter Kabellänge davon entfernt. Und nach Möglichkeit sollte die ganze Hardware (Router usw.) bei mir im Zimmer stehen so wie es jetzt auch möglich ist.

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Wechsel von Versatel zu UnityMedia; was ist zu beachten?

Beitrag von Moses » 10.11.2008, 21:38

Natürlich kommt das alles an die Kabeldose... für die Verkabelung hinter dem Modem ist der Kunde, wie bei Telefonanschlüssen auch, selber zuständig (auf Wunsch installieren die meisten Techniker das, es kostet aber eben extra).

Am besten wäre vielleicht eine neue Kabeldose in deinem Zimmer zu installieren (was allerdings auch nicht umsonst ist). Andererseits ist ein 20m Satkabel auch nicht so teuer. Mit so einem Kabel wird das Modem mit der Dose verbunden.

Sebbo
Kabelneuling
Beiträge: 16
Registriert: 29.05.2007, 13:20

Re: Wechsel von Versatel zu UnityMedia; was ist zu beachten?

Beitrag von Sebbo » 11.11.2008, 00:31

Heißt das einfach nur Satkabel, oder ist das irgendwie was besonderes?
Und wie heißt das Kabel was ich ab wann brauche um TV zu schauen? Auch Satkabel? ^^

Möchte mich natürlich am besten vorher schon mit allem was ich benötige ausstatten und nicht erst an dem Tag wo hier dann alles eingerichtet wird. Denn dann hab ich ja erstmal nicht die Möglichkeit im Internet nachzufragen was man so alles braucht.

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Wechsel von Versatel zu UnityMedia; was ist zu beachten?

Beitrag von Moses » 11.11.2008, 10:05

Kabel zum TV schauen ist nen normales Antennen Kabel. Da ändert sich eigentlich nix, im Gegensatz zu vorher.. nur dass halt der Receiver an die Dose komm.

Das Sat-Kabel sollte nicht unbedingt von schlechtester Qualität sein... wichtig sind halt die "F-Stecker", also diese Stecker zum schrauben.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: lupus und 5 Gäste