Fragen zum Wechsel Analog-TV zu Digital-TV

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Antworten
stealth
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 22.08.2008, 23:51

Fragen zum Wechsel Analog-TV zu Digital-TV

Beitrag von stealth » 22.08.2008, 23:57

Hallo Zusammen,

ich habe zwei Fragen bzgl. eines Wechsels von dem Analogen Tarif zum Digitalen.
Vorallem weil ein neuer LCD-TV 32" angeschafft werden soll.

1. Braucht man für jeden TV einen Receiver? Es sind 4 Fernseher im Haushalt, aber nicht jeder benötigt digitale Kanäle. Kann man diese auch noch normal ans Kabel anschliessen ohne Receiver?
2. Lohnt sich der Wechsel intern bei Unitymedia? Oder sind andere Anbieter eventuell besser bzw. bequemer, vorallem beim anstehenden Support?

Vielen Dank erstmal im Voraus.

Gruß Stealth

Krissi
Kabelexperte
Beiträge: 116
Registriert: 04.03.2008, 20:59

Re: Fragen zum Wechsel Analog-TV zu Digital-TV

Beitrag von Krissi » 23.08.2008, 08:30

Hey

1: Du brauchst für JEDEN Fernsehr einen Receiver damit du Digital Tv schauen kannst, ohne Receiver kannst du weiterhin analog TV schauen bis es irgendwann abgeschaltet wird. Kannst du also im Moment selber entscheiden was du machen willst, geht beides...

2: Jeder Anbieter hat Vor- und Nachteile, man kann nicht sagen geh zu Anbieter x, denn da hatten Leute keine Beschwerden... das gibts net

Bei jedem Anbieter geht was schief oder alles läuft glatt. Ließ hier mal im Forum, dauernd ein Post in dem Unitymedia mit einem Anwalt gedroht wird und geschimpft wird das man aus dem Vertrag will....
Zwei Posts drunter lobt jemand Unitymedia in dem höchsten Tönen wegen Qualität und Speed... Außerdem sind sicher nicht alle Unitymediakunden hier das heißt man weiß nicht alle Meinungen, aber ich denke mal beim großteil ist alles in Ordnung, aber es kann immer etwas passieren!!!

Bei mir (hab im Moment zwar nur Digital TV) lief alles eigentlich glatt und schnell und alles hat geklappt. Nur das man dafür 3Monate Digital TV PLus dazu bekommen hat (was nach 3 Monaten gratis was kostete) fand ich nicht so schön, aber konnte gleich mit einem Brief gekündigt werden....

Mfg
Kris

TheSi
Übergabepunkt
Beiträge: 405
Registriert: 06.03.2008, 16:40
Wohnort: 481* Münster

Re: Fragen zum Wechsel Analog-TV zu Digital-TV

Beitrag von TheSi » 23.08.2008, 10:55

stealth hat geschrieben: 2. Lohnt sich der Wechsel intern bei Unitymedia? Oder sind andere Anbieter eventuell besser bzw. bequemer, vorallem beim anstehenden Support?
Wenn Du unbedingt digitales Kabelfernsehen möchtest, hast Du leider keine Anbieterwahl, da Unitymedia als ganz allein das Gebiet NRW und Hessen versorgt. Wenn man sich also in Sachen Service etc. nicht sicher ist und Problemen aus dem Weg gehen will, sollte man auf digitales Satellitenfernsehen umsteigen.
Der Geschäftspraktiken von Unitymedia sind teilweise äußerst fragwürdig. Benutze mal eine Suchmaschine zu diesem Thema...
Funk, Netzwerkkabel und Glasfaser statt PLC, Homeplug oder dLAN! - Fortschritt statt vermüllter Äther!
Ausführliche Informationen zum Thema PLC, Homeplug und dLAN findest Du hier im Forum:
http://www.unitymediaforum.de/viewtopic.php?f=43&t=4837

std
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1305
Registriert: 07.10.2007, 17:06

Re: Fragen zum Wechsel Analog-TV zu Digital-TV

Beitrag von std » 23.08.2008, 11:39

naja,

es gibt j noch IPTV. Ober ob das besser ist? Ich pers. habe absolut keine Probleme mit UM

mischobo
Moderator
Beiträge: 2483
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn
Kontaktdaten:

Re: Fragen zum Wechsel Analog-TV zu Digital-TV

Beitrag von mischobo » 23.08.2008, 12:12

stealth hat geschrieben:Hallo Zusammen,

ich habe zwei Fragen bzgl. eines Wechsels von dem Analogen Tarif zum Digitalen.
Vorallem weil ein neuer LCD-TV 32" angeschafft werden soll.

1. Braucht man für jeden TV einen Receiver? Es sind 4 Fernseher im Haushalt, aber nicht jeder benötigt digitale Kanäle. Kann man diese auch noch normal ans Kabel anschliessen ohne Receiver?
2. Lohnt sich der Wechsel intern bei Unitymedia? Oder sind andere Anbieter eventuell besser bzw. bequemer, vorallem beim anstehenden Support?

Vielen Dank erstmal im Voraus.

Gruß Stealth
... die Änderung des Vertrages ist i.d.R. nicht mit einer physischen Veränderung einem deinem Kabelanschluss verbunden. Es bleibt alles wie gehabt. Die digitalen Programme kannst du heute schon an deinem Kabelanschluss emfangen. Dazu benötigst du einfach einen geeigneten Receiver und da die meisten Programme verschlüsselt sind, eine Smartcard. Beides wird dir beim Tarifwechsel von Unitymedia zur Verfügung gestellt. Die analogen Programme kannst du unverändert weiter empfangen. Du mußt also nicht gleich jedes TV-Gerät mit einem Digital-Receiver versorgen.

Ob sich der Wechsel lohnt , ist mehr oder weniger Ansichtssache. Welchen Vertrag hast du denn derzeit mit Unitymedia ? Wenn es ein EInzelnutzervertrag "analoger Kabelanschluss" für mtl. 17,90 €, dann sparst du mit der Änderung auf einen Einzelnutzervertrag "digitaler Kabelanschluss" mtl. 1 €. Wird dir der Kabelanschluss über den Vermieter/Hauseigentümergemeinschaft gezahlt, mußt du bei Unitymedia einen zusätzlichen "Digital TV BASIC"-Vertrag abschliessen, der mtl. mit 3,90 € zu Buche schlägt.
Ob dir andere Kabelnetzbetreiber zur Verfügung stehen, hängt von deinem Wohnort und vor allem von den Eigentümerverhältnissen ab.
In Köln und Aachen kann man hier und da sogar als Mieter zwischen Unitymedia und Netcologne entscheiden. Voraussetzung ist aber, dass der Hauseigentümer dem zustimmt und die Hausverteilung das auch zulässt.

Wenn du es gerne bequem haben möchtest, dann solltest du bei Unitymedia bleiben, denn hier brauchst wegen dem "Umstieg" nichts zu kündigen. Dein aktueller Vertrag wird einfach geändert und du erhälst innerhalb weniger Tage den Receiver. Den schliesst du dann einfach an deinen Fernseher an, steckst du Smartcard ein, wartest ein paar Minuten und schon kannst du alle digitale Programme sehen. Eigentlich gibt es hier keinen Support-Bedarf.

Voraussetzung für den einwandfreien Empfang aller Programme ist ein guter Zustand der Hausverteilung. Wenn du die analogen Programme störungsfrei empfangen kannst, wirst du auch die digitalen Programme störungsfrei empfangen.
Wenn z.B. RTL und/oder z.B. Phoenix nicht zu empfangen sind, müssen Änderungen an der Hausverteilung vorgenommen werden (Austausch Antennenanschlussdose und/oder Hausanschlussverstärker). Bei den Standard-Verträgen endet die Zuständigkeit von Unitymedia am Hausübergabepunkt (hat historische Gründe, denn vor der Einführung des Kabelfernsehen in Deutschland hatte das Handwerk etwas dagegen, dass die Deutsche Bundespost bis zur Anschlussdose zuständig ist, worauf dann die sog. Netzebenen eingeführt wurden).
Sollten Änderungen an der Hausverteilung erforderlich sein, muß du das veranlassen. Du hast die Möglichkeit über Unitymedia einen Techniker kommen zu lassen, der die erforderlichen Änderungen vornimmt. Dieser Einsatz ist dann kostenpflichtig. Du kannst Alternativ auch einen Fernsehtechiker vor Ort mit den Änderungen beauftragen. Solltest du über den Vermieter mit Kabel verosrgt werden, sit der Vermieter bzw. Hausverwaltung/Hausmeister dafür der primäre Ansprechpartner.
Wenn du bestmöglichen Komfort haben möchtest, kannst du mit Unitymedia einen Kabelmietvertrag abschliessen. Dabei wird die Hausverteilung auf aktuellen Stand gebracht und Unitymedia ist bis zu deiner Anschlussdose zuständig. Der Kabelmietvertrag schlägt afaik mit mtl. 19,90 € zu Buche und erfordert die Gestattung des Eigentümers der Hausverteilung.
Meiner Ansicht nach ist es auf Dauer günstiger, einmal den Techniker zu bestellen, der alles auf den aktuellen Stand bringt.

Neben Kabel stehen dir u.U. auch andere Verbreitungswege zur Verfügung wie z.B. Sat, DVB-T und T-Entertain der Telekom ...

Benutzeravatar
NightHawk
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 824
Registriert: 07.05.2008, 13:31
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Fragen zum Wechsel Analog-TV zu Digital-TV

Beitrag von NightHawk » 23.08.2008, 13:11

TheSi hat geschrieben:[...]
Der Geschäftspraktiken von Unitymedia sind teilweise äußerst fragwürdig.[...]

Ist deine subjektive Sicht der Dinge, sonst aber auch nix :kafffee:
Bild

:D Ich betrachte dieses Forum wie ein tropisches Insekt: interessiert, aber leicht angeekelt...

negril
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 623
Registriert: 05.04.2008, 20:53

Re: Fragen zum Wechsel Analog-TV zu Digital-TV

Beitrag von negril » 23.08.2008, 13:38

Na, in der Frage gibt es wohl keine objektive Sicht der Dinge.
:zwinker:

Das Forum ist voll mit solchen Meinungen, oder besser: Erfahrungen !
:D

Zum Thema:
Wer kann sollte sich Vernünftige DVB-S Anlage anschaffen. Investition ist in kurzer Zeit wider drin!
:smile:

Wenn DVB-C über UM läuft o.k., sollte es aber mal Schwierigkeiten geben: oh je, oh je.....
Techniker kostet, Massenbriefe ohne Sachzusammenhang von der Firma mit abwimmelndem Service, sollte Receiver kaputt sein muss der zur Herstellerfirma geschickt werden, Wartung des Hausverstärkers meistens an Hausmeister Katschmarek delegiert...............

TheSi
Übergabepunkt
Beiträge: 405
Registriert: 06.03.2008, 16:40
Wohnort: 481* Münster

Re: Fragen zum Wechsel Analog-TV zu Digital-TV

Beitrag von TheSi » 23.08.2008, 13:39

Dann frag mal die Verbraucherzentrale NRW nach deren "subjektiver Sicht der Dinge", z.B. hier:
http://www.vz-nrw.de/UNIQ12194912342654 ... 9311A.html
oder hier:
http://www.vz-nrw.de/UNIQ12194912342654 ... 5941A.html
oder hier:
http://www.vz-nrw.de/UNIQ12194912342654 ... 6182A.html
oder wer es lieber in bewegten Bildern mag, hier:
http://de.youtube.com/watch?v=2CjZcgnHyRc
Funk, Netzwerkkabel und Glasfaser statt PLC, Homeplug oder dLAN! - Fortschritt statt vermüllter Äther!
Ausführliche Informationen zum Thema PLC, Homeplug und dLAN findest Du hier im Forum:
http://www.unitymediaforum.de/viewtopic.php?f=43&t=4837

Benutzeravatar
NightHawk
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 824
Registriert: 07.05.2008, 13:31
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Fragen zum Wechsel Analog-TV zu Digital-TV

Beitrag von NightHawk » 23.08.2008, 13:51

TheSi hat geschrieben:Dann frag mal die Verbraucherzentrale NRW nach deren "subjektiver Sicht der Dinge", z.B. hier:
http://www.vz-nrw.de/UNIQ12194912342654 ... 9311A.html
oder hier:
http://www.vz-nrw.de/UNIQ12194912342654 ... 5941A.html
oder hier:
http://www.vz-nrw.de/UNIQ12194912342654 ... 6182A.html
oder wer es lieber in bewegten Bildern mag, hier:
http://de.youtube.com/watch?v=2CjZcgnHyRc

Und ??
Ich bin trotzdem sehr zufrieden :smile:
Bild

:D Ich betrachte dieses Forum wie ein tropisches Insekt: interessiert, aber leicht angeekelt...

negril
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 623
Registriert: 05.04.2008, 20:53

Re: Fragen zum Wechsel Analog-TV zu Digital-TV

Beitrag von negril » 23.08.2008, 13:56

Das freut mich für Dich !
:smile:

Randgruppen sollte man auch immer ihre Meinung lassen !
:zwinker:

Benutzeravatar
NightHawk
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 824
Registriert: 07.05.2008, 13:31
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Fragen zum Wechsel Analog-TV zu Digital-TV

Beitrag von NightHawk » 23.08.2008, 14:08

negril hat geschrieben:[...]

Randgruppen sollte man auch immer ihre Meinung lassen !
:zwinker:


:schnarch: :schnarch: :schnarch:
Langsam wirds Off-Topic und zudem langweilig, die ständigen Nörgler zu lesen :schnarch: :schnarch: :schnarch:
Bild

:D Ich betrachte dieses Forum wie ein tropisches Insekt: interessiert, aber leicht angeekelt...

negril
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 623
Registriert: 05.04.2008, 20:53

Re: Fragen zum Wechsel Analog-TV zu Digital-TV

Beitrag von negril » 23.08.2008, 14:29

Stimmt!
:zwinker:

Dann äußere du dich doch mal zum Thema. Außer der subjektiven Beschreibung deiner Empfindlichkeit und Pauschalisierungen war bis jetzt von dir hier nichts dabei.
:zwinker:

Kommt bestimmt noch....
:confused:

TheSi
Übergabepunkt
Beiträge: 405
Registriert: 06.03.2008, 16:40
Wohnort: 481* Münster

Re: Fragen zum Wechsel Analog-TV zu Digital-TV

Beitrag von TheSi » 23.08.2008, 14:47

NightHawk hat geschrieben: Und ??
Ich bin trotzdem sehr zufrieden :smile:
Das ist doch auch schön und wird von mir auch gar nicht in Frage gestellt. :super: Ich wollte mit den Verweisen nur zeigen, daß es auch objektive Meinungen zu diesem Thema gibt, die meine subjektive Meinung unterstützen. Man sollte jemanden, der Informationen zu einem Thema haben möchte auch immer beide Seiten vor Augen führen, damit er sich selbst ein Bild von der Sache machen kann.

Edit: Jetzt beruhigt Euch doch wieder.... :zwinker:
Funk, Netzwerkkabel und Glasfaser statt PLC, Homeplug oder dLAN! - Fortschritt statt vermüllter Äther!
Ausführliche Informationen zum Thema PLC, Homeplug und dLAN findest Du hier im Forum:
http://www.unitymediaforum.de/viewtopic.php?f=43&t=4837

stealth
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 22.08.2008, 23:51

Re: Fragen zum Wechsel Analog-TV zu Digital-TV

Beitrag von stealth » 23.08.2008, 16:37

Hallo Zusammen,

erstmal Danke für die vielen Antworten.
Es geht halt wirklich nur um die Umstellung von Analog auf Digital-TV,
da bei vielen großen LCD-TV´s das analoge Kabelsignal zu wünschen übrig lässt, wenn es um die Bildqualität geht.

Dadurch das es 1 € billiger ist als der Analoge Vertrag, wird dem Wechsel wohl nichts mehr im Wege stehen.

Wie sieht es den mit dem versprochenen Receiver von UM aus? Ist dieser wirklich hochwertig oder soll man sich schon mal umschauen
wegen einer Alternative? Er müsste vorallem einen HDMI-Anschluss haben.

Gruß Stealth

TheSi
Übergabepunkt
Beiträge: 405
Registriert: 06.03.2008, 16:40
Wohnort: 481* Münster

Re: Fragen zum Wechsel Analog-TV zu Digital-TV

Beitrag von TheSi » 23.08.2008, 17:26

Zu den Receivern gibt es auf http://www.unitymedia.de/service/anleit ... index.html Informationen.
Ich habe den TechnoTrend micro C264. Hochwertig ist was anderes, aber er erfüllt seinen Zweck. HDMI-Anschlüsse hat keiner von den zur Verfügung gestellten.
Funk, Netzwerkkabel und Glasfaser statt PLC, Homeplug oder dLAN! - Fortschritt statt vermüllter Äther!
Ausführliche Informationen zum Thema PLC, Homeplug und dLAN findest Du hier im Forum:
http://www.unitymediaforum.de/viewtopic.php?f=43&t=4837

negril
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 623
Registriert: 05.04.2008, 20:53

Re: Fragen zum Wechsel Analog-TV zu Digital-TV

Beitrag von negril » 23.08.2008, 17:30

Einen Receiver mit HDMI bietet UM nicht an.
:D

Den kannst du dir aber kaufen, musst halt nur darauf achten, das er UM Kompatibel ist.
:zwinker:

stealth
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 22.08.2008, 23:51

Re: Fragen zum Wechsel Analog-TV zu Digital-TV

Beitrag von stealth » 23.08.2008, 20:09

negril hat geschrieben:Den kannst du dir aber kaufen, musst halt nur darauf achten, das er UM Kompatibel ist.
:zwinker:
Inwiefern UM kompatibel? Was kann ich darunter verstehen bzw. worauf muss ich achten?

Was ich noch vergessen habe, wenn ich mehrere Receiver für die Fernseher dann hätte, bekommt man ohne Aufpreis die SmartCards zur Verfügung gestellt oder wie funktioniert das bei UM?

Gruß Stealth

negril
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 623
Registriert: 05.04.2008, 20:53

Re: Fragen zum Wechsel Analog-TV zu Digital-TV

Beitrag von negril » 23.08.2008, 20:43

2. Nein, UM ist keine NP Organisation ! :D
:zwinker:

Jede Karte kostet extra, 5 Euro pro Monat.
Wenn du 3 TV versorgen willst kostet das monatlich 15 Euronen.
:zwinker:

Dazu kommen einmalig die Anschaffungskosten für einen HDMI fähigen Receiver. Da du davon ja dann auch einige brauchst, kannst du dir ja zusammenrechnen, was da auf dich an Kosten zukommt. :D

Hinzu kommt die Unsicherheit, oder besser gesagt das Risiko, ob die für teures Geld gekauften Receiver denn ab dem Jahr xx noch zu gebrauchen sind.
:zwinker:
Denn nur wenige Receiver sind UM kompatibel.

Ein weitere Aspekt ist die verlängerte MVLZ von 24 Monaten. Kabel analog hat dagegen eine Kündigungsfrist von einem Monat.
:zwinker:

pilotprojekt
Kabelexperte
Beiträge: 153
Registriert: 06.08.2008, 14:05

Re: Fragen zum Wechsel Analog-TV zu Digital-TV

Beitrag von pilotprojekt » 23.08.2008, 21:53

hallo nur um das nochmal zu verdeutlichen: Rein technisch ist der Analoganschluß das gleiche wie Digital.
Alle Kanäle die du dann am FS Gerät anliegen hast sind die gleichen wie schon jetzt.
Die analog Kanäle kannst du weiterhin nutzen und bist nicht gezwungen 2,3,4 oder 5 Settopbox zu besorgen.
Du hast allerdings recht das Flachbildschirme generell eher für Digi Siganl ausgelrgt sind.
In sofern ist es sinnvoll am Plasma/LCD eine Digibox zu betreiben.
Ob ich jedes FS Gerät (auch die 10 Jahre alte Grundig Kiste) mit Digital betreiben muß ist eher zweufelhaft vor allem da du dann im Gegensatz zum Wechsel von Analog aiuf Digital nichts mehr sparst.Die Box macht halt nichts anders als Digitalkanäle in Analoges RGB/FBAS uu wandeln und zu prüfen (mittels Smartcard) was du von dem Angebot berehtigt bist zu gucken....

mischobo
Moderator
Beiträge: 2483
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn
Kontaktdaten:

Re: Fragen zum Wechsel Analog-TV zu Digital-TV

Beitrag von mischobo » 23.08.2008, 23:36

stealth hat geschrieben:...
Wie sieht es den mit dem versprochenen Receiver von UM aus? Ist dieser wirklich hochwertig oder soll man sich schon mal umschauen
wegen einer Alternative? Er müsste vorallem einen HDMI-Anschluss haben.
...
... wie TheSi schon schrieb erfüllt der zur Verfügung gestellte Receiver seinen Zweck.

Wenn du einen eigenen Receiver kaufen möchtest, kann die zur Verfügung gstellte Smartcard in folgenden Alternativ-Receivern verwendet werden:
  • Humax UM-Fox C für ca. 90 €
  • Technisat UM-K1 für ca. 100 €
  • Technotrend select C854 HDTV für ca. 220 €
Von den genannten Receivern hat nur der TechnoTrend eine HDMI-Schnittstelle.

In Verbindung mit einer I02-Karte kannst du jeden "geeignet für Premiere"-Receiver nutzen. Derzeit gibt es nur folgende Premiere-Receiver mit HDMI-Schnittstelle:
  • Humax PR-HD1000C HDTV für ca. 180 €
  • Philips DCR 9000/02 HDTV für ca. 170 €
Die erforderliche I02-Karte wird nur auf ausdrücklichen Wunsch zur Verfügung gestellt und schlägt mit mtl. 5 € zu Buche (bei jährlicher Vorauszahlung gibt 's3% Rabatt).

Alternativ gibt es noch eine inoffizielle Lösung mittels einem CI-Modul, was von Unitymedia in keinster Weise unterstützt wird. Hier stehen dann alle Receiver mit CI-Slot zur Auswahl. In Frage kommen das Alphacrypt Classic Modul (ab Version 3.14) für ca. 100 €, das du in Verbindung mit der zur Verfügung gestellten Smartcard nutzen kannst, oder das Alphacrypt Light Modul für ca. 50 € das in Verbindung mit der aufpreispflichtigen I02-Karte genutzt werden kann. Derzeit gibt es folgende SDTV-Receiver mit HDMI-Schnittstelle:
  • Technotrend micro C320 HDMI für ca. 90 € + Preis für das erforderliche CI-Modul
  • Schwaiger DCR 5500 (baugleich TechnoTrend micro C320 HDMI ) für ca. 100 € + Preis für erforderliches CI-Modul
Darüberhinaus gibt es noch eine ganze Reihe HDTV-Receiver mit CI-Slot und HDMI Schnittstelle. Die Preise für solche Geräte beginnen ab ca. 190 €, auch hier zzgl. dem Preis für das erforderliche CI-Modul. Bei allen Receivern, die du in Verbidnung mit einem Alphacrypt-Modul nutzen kannst, ist die Programmliste frei editierbar. Außerdem bieten die Alphacrypt-Modul die Möglichkeit, die Abfrage des Jugendschutz-PIN abzuschalten.

mischobo
Moderator
Beiträge: 2483
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn
Kontaktdaten:

Re: Fragen zum Wechsel Analog-TV zu Digital-TV

Beitrag von mischobo » 23.08.2008, 23:38

stealth hat geschrieben:...
Was ich noch vergessen habe, wenn ich mehrere Receiver für die Fernseher dann hätte, bekommt man ohne Aufpreis die SmartCards zur Verfügung gestellt oder wie funktioniert das bei UM?

Gruß Stealth
... zusätzliche Receiver inkl. Smartcard stellt dir Unitymedia für mtl. 3,90 € pro Receiver und Smartcard zur Verfügung. Smartcards ohne Receiver, z.B. I02-Karte, kosten mtl. 5 € pro Karte ....

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste