So bin ich noch nie behandelt worden!

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
der_durden
Kabelexperte
Beiträge: 160
Registriert: 23.07.2008, 19:07

Re: So bin ich noch nie behandelt worden!

Beitrag von der_durden » 27.07.2008, 19:14

negril hat geschrieben:Guter Vorschlag von Grothesk !
Ja, Routerwechsel, wollte ich machen. Leider ist meine FritzBox 7170 laut Seriennummer ein Model mit altem Switch. LAN1 Modus ist nicht möglich. Ich wohne in der Nähe von alternate und werde mir morgen oder am Dienstag einen neuen Router kaufen, testen und ggf. wieder zurückgeben.

Aber mir haben einige in meinem anderen Thread mitgeteilt, dass meine Modem-Werte nicht gut sind, dass sogar auf jeden Fall ein Techniker käme... Wie dem auch sei. Ich wäre froh wenn die Disconnect verschwinden. die fehlenden 2000 Bandbreite, die darf ich mir wohl abschminken, darauf ist UM noch weniger eingegangen...

Um es noch mal klar zu stellen, selbstverständlich ist das Preis-Leistungsverhältnis von UM gut, solange alles es von vorn herein läuft. Ich werde, vorausgesetzt mein Problem wird gelöst, auch Spaß mit 3Play haben. Aber UM weiterempfehlen - noch dazu einem Freund oder meinen Eltern, nein das kann ich wohl kaum!

Ich frage mich, was passiert wenn mal das Modem defekt ist? 4 Wochen kein Internet? Wo ich doch einen Teil meiner Arbeit von zu Hause erledige - ein gruseliger Gedanke!

der_durden
Kabelexperte
Beiträge: 160
Registriert: 23.07.2008, 19:07

Re: So bin ich noch nie behandelt worden!

Beitrag von der_durden » 27.07.2008, 19:27

Grothesk hat geschrieben: Zugegeben, Unity scheint im Bereich Umgang mit dem Kunden (das hier angesprochene Verhalten finde ich jedenfalls nach der Schilderung unmöglich) und z. B. Rechnungsklarheit und Preisgefüge (Die sog. FairPlay-Garantie oder wie das dreiste Hinzubuchen von zusätzlichen PayTV-Pakten schön geredet wird finde ich auch unmöglich) noch einiges verbessern zu können.
Weißt Du, das gleiche war doch jahrelang bei der Telekom - mieser Support, Kundenunfreundlichkeit usw. Der Telekom sind die Bestandskunden weggelaufen und laufen noch immer weg. Der Konzern begreift das langsam und hat viele Interna verändert um dem in den nächsten Jahren gegenzusteuern.

Letztlich könnte man davon lernen, denn wenn UM mal nicht mehr das Monopol hat, kann es da genauso ablaufen. Die Bestandskunden zu vernachlässigen ist fahrlässig und betriebswirtschaftlich gesehen, mittel- bis langfristige ein Minusspiel!

Grothesk hat geschrieben:Wenn die Leitung aber einmal sauber steht, dann hat man (zumindest ich hier) damit kaum Probleme.
Mit allergrößter Sicherheit. Davon gehe ich aus. Wäre bei mir alles in Ordnung gewesen, wüsste ich jetzt kaum was von den Supportfallen UM, würde den Anschluss bedingungslos im Freundeskreis weiterempfehlen. Und hier beißt sich die Katze in den [zensiert]. Ich hätte UM auch weiter empfohlen, wenn man mit mir einen vernünftigen, lösungsorientierten Dialog geführt hätte.
Eine Firma tut sich keinen Gefallen damit. In meinem Bekanntenkreis werde ich immer bei Computer und Netzwerkproblemen gerufen, auf meinen Rat hört man da auch schon mal, wenn es um neue Serviceverträge geht. Ich glaube, die Mund zu Mund Werbung kann keine Kaltaquise der Welt ersetzen - hier dürfte das größte Potential liegen...

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4802
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: So bin ich noch nie behandelt worden!

Beitrag von Grothesk » 27.07.2008, 19:34

Da bin ich zu 100% bei dir.

Die Kunst besteht weniger darin mit preisgünstigen Anschlüssen zu ködern, die Kunst ist es, gewonnene Kunden zu halten und evtl. sogar als Multiplikatoren einzusetzen. Und da tut sich UM offensichtlich mehr als schwer. Eine Hotline ist halt die Visitenkarte gegenüber dem Kunden (gerade wenn die anderen Kontaktmöglichkeiten der Rede auch nicht wert sind). Da dürfen solche Ausfälle einfach nicht passieren. Auch nicht als der vielbeschworene Einzelfall. Nur macht sich eine solch intensivere Kundenpflege in den kurzfristigen Zahlen nicht so richtig prall. Besonders, wenn der Kahn für einen etwaigen Börsengang aufgehübscht werden soll.

Wie gesagt, ich würde da vielleicht erstmal einen anderen Router testen und dann mein Glück nochmal an der Hotline versuchen. Die Werte des Modems kamen mir (als Nicht-Techniker) auch etwas krumm vor.

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: So bin ich noch nie behandelt worden!

Beitrag von Moses » 27.07.2008, 22:50

Man sollte auch bedenken, dass die Hotlinemitarbeiter im Moment fast alle um ihren Job bangen. UM will nämlich auslagern. Insofern wird bei dem ein oder anderen die Motivation schon gegen 0 gegangen sein... Hilft natürlich dem Kunden mit Problemen im Moment auch nicht weiter... ob's in der Zukunft besser wird, darf auch bezweifelt werden... solche Auslagerungen sind ja meistens Kostenersparnis... Wobei UM auch im Moment schon nicht so richtig toll schult...

negril
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 623
Registriert: 05.04.2008, 20:53

Re: So bin ich noch nie behandelt worden!

Beitrag von negril » 27.07.2008, 22:56

Mit Verlaub, Moses: etwas verniedlicht.
:smile:

Auf zwei schriftliche Anfragen wurde auch nicht geantwortet.
:zwinker:

Wobei
Ne, ich lass das jetzt mit den 5 Schreiben+2 mal Einschreiben mir Rückschein.....
:D

Benutzeravatar
Visitor
Kabelkopfstation
Beiträge: 3079
Registriert: 27.04.2008, 21:23
Wohnort: Hierkochtet

Re: So bin ich noch nie behandelt worden!

Beitrag von Visitor » 27.07.2008, 22:59

Hi, der_durden.

Nur ein kleiner Tip. Da du ja morgen nochmal die UM-Hotline anrufst, sag dem/der Mitarbeiter/in einfach, das alle im Haus massive Störungen
im Kabel-TV haben, wenn du im inet/am telefonieren bist. Nach Prüfung deiner Modemwerte erhälst du mit Sicherheit ein Störungsticket. :zwinker:

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4802
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: So bin ich noch nie behandelt worden!

Beitrag von Grothesk » 27.07.2008, 23:07

Nur blöd, wenn er alleine in dem Haus wohnt und der Techniker mit entsprechendem Auftrag/Fehlerbild anrückt.
"Äh, ja, die anderen Parteien sind alle in den letzten Stunden ausgezogen und das Haus haben wir zum Einfamilienhaus umgebaut"
:D

negril
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 623
Registriert: 05.04.2008, 20:53

Re: So bin ich noch nie behandelt worden!

Beitrag von negril » 27.07.2008, 23:40

Genau.
Hausnummer des dann Einfamilienhauses ist:
62.143.18X.xx

der_durden
Kabelexperte
Beiträge: 160
Registriert: 23.07.2008, 19:07

Re: So bin ich noch nie behandelt worden!

Beitrag von der_durden » 28.07.2008, 14:41

Visitor hat geschrieben:Hi, der_durden.

Nur ein kleiner Tip. Da du ja morgen nochmal die UM-Hotline anrufst, sag dem/der Mitarbeiter/in einfach, das alle im Haus massive Störungen
im Kabel-TV haben, wenn du im inet/am telefonieren bist. Nach Prüfung deiner Modemwerte erhälst du mit Sicherheit ein Störungsticket. :zwinker:
Ich werde wohl versuchen über so einen Trick zu meinem Recht zu kommen. Zudem lasse ich mal meine Freundin anrufen - vielleicht geht ja ein Mann ran.
Diese"s" Frau von gestern kann ja nicht die einzige sein, die da so rum sitzt.

Hat jemand von Euch Erfahrung mit dem D-Link DI-524 Router? Einen Netgear möchte ich mir heute lieber kaufen.
Wie ist die Reichweite und Qualität.

Mit meiner 7170 bin ich in der Lage über Wireless Filme zu meiner Streaming-Box live zu streamen, obwohl zwei Wände dazwischen sind - das würde ich natürlich
auch gerne mit meinem "neuen" Netzwerk bewerkstelligen!

Also wenn jemand das Ding hat und Zufrieden oder Unzufrieden ist; würde gerne was dazu lesen!

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4802
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: So bin ich noch nie behandelt worden!

Beitrag von Grothesk » 28.07.2008, 15:46

Also wenn jemand das Ding hat und Zufrieden oder Unzufrieden ist; würde gerne was dazu lesen!
Um welche Schlüsse daraus zu ziehen?
Meine Erfahrung ist, dass man auf solche Aussagen Null geben kann. Dazu sind die jeweiligen Rahmenbedingungen zu unterschiedlich. Ich hatte schon einen Router, der lief an einem Standort 1A, an einem anderen ganz erbärmlich. Wieder zurück zum ersten Standort: 1A.
Keine Ahnung was da genau klemmte, ob es die Bausubstanz oder die anderen WLANs in der Umgebung oder die Netzwerkkarten der Clients waren, jedenfalls war es ein Unterschied wie Tag und Nacht.
Wirst du wohl ausprobieren müssen.

der_durden
Kabelexperte
Beiträge: 160
Registriert: 23.07.2008, 19:07

Re: So bin ich noch nie behandelt worden!

Beitrag von der_durden » 28.07.2008, 19:46

Danke Grothesk, für Deine Einschätzung, da hast Du wahrscheinlich recht.

Ich habe mir jetzt den besagten Router geholt und angeschlossen. Die zu niedrige Bandbreite ist natürlich geblieben (da habe ich natürlich auch nichts anderes erwartet). Was die Disconnects angeht, kann ich zum jetzigen Zeitpunkt noch nichts sagen - bis jetzt hatte ich keinen; meine Freundin war aber auch noch nicht in WoW unterwegs und beim normalen surfen bekommt man das nicht immer mit...

Wenn es am Router lag (worüber ich sehr sehr froh wäre), kann ein Umtausch also nur Netgear vornehmen? UM ist dafür nicht mein Ansprechpartner - habe ich das richtig verstanden?

Wie ist es mit der Bandbreite? Muss ich mich mit 1,5 - 2,5 MBit weniger zufrieden geben? Der Vertrag lautet, wie Ihr wisst, über eine 16000er Leitung. In den AGB habe ich jedenfalls nichts gefunden, was erlauben würde, unter der vertraglichen Leistung zu bleiben.

Off-Topic:
Was mir bei der Durchsicht der AGB auffiel ist eine sehr merkwürdige Passage:
3 Rechte und Pflichten
3.1 Der Kunde darf die Internetdienste nur in dem vereinbarten Umfang und im Rahmen der jeweils geltenden gesetzlichen Bestimmungen nutzen. Insbesondere darf er keine beleidigenden, verleumderischen, pornografischen, ... Inhalte über das Netz des Kabelnetzbetreibers und/oder das Internet abrufen, speichern, online oder offline zugänglich machen...
Ähm, ich kann mir irgendwie nicht so recht vorstellen, dass man dem Kunden verbieten kann, Pornografie über das Netz zu beziehen, anzuschauen oder herunter zu laden. Ich denke, dass das doch ein unzulässiger Eingriff in die Persönlichkeitsrechte und Zensur ist...

Möchte jetzt keine juristische Diskussion vom Zaun brechen, fiel mir halt auf und wunderte mich, als ich im Rahmen meines Ärgers, die AGB durchflogen bin... Hier sind die Rechte und Pflichten ja ein durchaus wichtiger Teil

Grüße
der_durden
Zuletzt geändert von der_durden am 28.07.2008, 20:33, insgesamt 2-mal geändert.

2bright4u
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2320
Registriert: 16.03.2008, 19:41
Wohnort: Düsseldorf-Flehe

Re: So bin ich noch nie behandelt worden!

Beitrag von 2bright4u » 28.07.2008, 19:51

der_durden hat geschrieben:Ich habe mir jetzt das besagte Modem geholt und angeschlossen.
:confused: :confused: :confused:
ENDLICH OHNE UM!!!

der_durden
Kabelexperte
Beiträge: 160
Registriert: 23.07.2008, 19:07

Re: So bin ich noch nie behandelt worden!

Beitrag von der_durden » 28.07.2008, 19:53

2bright4u hat geschrieben:
der_durden hat geschrieben:Ich habe mir jetzt das besagte Modem geholt und angeschlossen.
:confused: :confused: :confused:
Oh, danke... habs korrigiert. Ich meinte natürlich den Router (D-Link DI-524)!
Das Thema macht mich schon ganz kirre...

2bright4u
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2320
Registriert: 16.03.2008, 19:41
Wohnort: Düsseldorf-Flehe

Re: So bin ich noch nie behandelt worden!

Beitrag von 2bright4u » 28.07.2008, 19:56

Dann solltest Du gleich auf der D-Link Seite nach der neusten Firmware für Deinen Router schauen. NICHT den Router selbst danach suchen lassen.

Du solltest Dir die neuste englischsprachige runterladen und installieren.
Achte dabei auf die verschiedenen Versionen der Geräte, damit Du auf jeden Fall die richtige Firmware erwischst.
ENDLICH OHNE UM!!!

der_durden
Kabelexperte
Beiträge: 160
Registriert: 23.07.2008, 19:07

Re: So bin ich noch nie behandelt worden!

Beitrag von der_durden » 28.07.2008, 20:13

2bright4u hat geschrieben:Dann solltest Du gleich auf der D-Link Seite nach der neusten Firmware für Deinen Router schauen. NICHT den Router selbst danach suchen lassen.

Du solltest Dir die neuste englischsprachige runterladen und installieren.
Achte dabei auf die verschiedenen Versionen der Geräte, damit Du auf jeden Fall die richtige Firmware erwischst.
Demnach ist die Deutsche mal wieder hoffnungslos veraltet?
Nun, werde Deinen Rat befolgen...

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: So bin ich noch nie behandelt worden!

Beitrag von Moses » 28.07.2008, 20:19

jeweils geltenden gesetzlichen Bestimmungen nutzen
Ich denke, dass ist der springende Punkt bei dem Abschnitt aus der AGB. Im Prinzip steht da, dass du den Anschluss nicht nutzen darfst um was illegales zu machen. Solange Pornographie erlaubt ist, sollte das der Nutzung dafür nicht widersprechen. Es geht wohl eher um verbotene Dinge, wie z.B. Kinderpornographie und ähnliche Auswüchse. Sehr wahrscheinlich ist das eine Schutzklausel, die verhindern soll, dass UM da irgendwelche Probleme als "Mittäter" bekommt.

Der D-Link Router hat bei mir übrigens schonmal ganz gut funktioniert. Wobei von der WLAN-Reichweite her ein Access Point mit zwei Antennen deutlich besseres geleistet hat. Aber das wird wohl System bedingt für die meisten Router mit nur einer Antenne gelten.

der_durden
Kabelexperte
Beiträge: 160
Registriert: 23.07.2008, 19:07

Re: So bin ich noch nie behandelt worden!

Beitrag von der_durden » 29.07.2008, 13:09

So, ich habe noch einmal mit dem Support gesprochen, vielmehr hat das meine Freunding gemacht und den netten Herrn später an mich übergeben. Er hat zumindest zugehört, mich nicht irgenwelcher Fehler beschuldigt und gesagt, dass er den Fall an einen Techniker gibt, der sich auf meinem Handy melden wird. Es geht auch freundlicher - bleibt nur abzuwarten, ob sich jetzt auch wirklich jemand meldet.

Zum Thema Disconnects:
Die folgenden Zeilen werde ich auch in meinem Technikthread kopieren, denn da passt es zum Topic und dürfte eine Hilfestellung bieten.
http://www.unitymediaforum.de/viewtopic ... =40#p32707

ich habe gestern den Router D-link DI-524 angeschlossen und zwei Clients über LAN, ein Notebook und einen Mediastreamer über WLAN angeschlossen. Meine Freundin hat einige Zeit WoW gespielt - die Disconnects blieben vollständig aus - auf allen Clients!

Das Problem der zu geringen Bandbreite bleibt natürlich bestehen und wird von mir definitv weiter verfolgt werden. ich denke ein Vertrag der über eine 16000er Leitung lautet, sollte auch das verfolgen. Aber wesentlich störender als die 1,5 - 3 fehlenden MBit waren die Verbindungsabbrüche - die scheinen auf den ersten Blick auszubleiben.

Mit dem D-Link Router ist aber wieder das Problem aktuell, dass alle Log-ins und verschlüsselte Seiten auf UM nicht erreichbar sind:
http://www.unitymediaforum.de/viewtopic ... =10#p32704

Ich werde das Forum diesbezüglich weiter informieren.

Viele Grüße!
der_durden

PS: Ach übrigens ist die Reichweite von dem D-Link Router auch hervorragend! Videostreams laufen einwandfrei!

Jolander
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 764
Registriert: 07.06.2007, 06:04
Wohnort: Düsseldorf-Gerresheim

Re: So bin ich noch nie behandelt worden!

Beitrag von Jolander » 29.07.2008, 18:07

der_durden hat geschrieben: Das Problem der zu geringen Bandbreite bleibt natürlich bestehen und wird von mir definitv weiter verfolgt werden. ich denke ein Vertrag der über eine 16000er Leitung lautet, sollte auch das verfolgen. Aber wesentlich störender als die 1,5 - 3 fehlenden MBit waren die Verbindungsabbrüche - die scheinen auf den ersten Blick auszubleiben.
Das ist ein weeeit verbreiteter Irrglaube, dass man bei gebuchten 16Mbit auch 16Mbit bekommen muss. Kann Dir mal paar Links raussuchen, wenn ich mehr Zeit habe.

Schaue Dir doch z.B. mal die AGB der UM-Mitbewerber an und Du wirst grosse Augen bekommen. Da sind mit Bandbreiten von 384k schon die Verträge erfüllt. Du hast richtig gelesen: 16Mbit gebucht und laut AGB gibt es 384k. Zum Glück für die Kunden nehmen einige dieser Provider aber ihre eigenen AGB nicht so ernst. Sonst wären deren Foren bestimmt voll von Beschwerden. Aber "mir stehen 16Mbit zu" ... ist eine Fehlinformation. Zumindest bei den "anderen" Providern.

Bei UM bekommst aber Du normalerweise auch das, was Du gebucht hast. Jetzt warte doch mal den Techniker ab und lasse den erst mal alles checken.

Ausserdem ist (wie schon 1000x hier im Forum geschrieben) auch die Frage:
Wie misst Du eigentlich wo und was? Falls die Antwort "Speedtest" ist, dann vergiss es gleich. Download mit einem DL-Manager wäre schon eine bessere Möglichkeit.

Aber wie gesagt:
Erstmal alles vom Techniker einstellen lassen, weil sonst ist das sowieso ohne Sinn.

Ich hoffe für Dich nur, dass es nicht wie bei uns hier endet: Die Hausverkabelung ist Müll und dafür ist unser Vermieter verantwortlich und nicht UM. Trotzdem hat UM hier grossartige Arbeit geleistet (bzw. die Techniker des Subs) und ich kann UM da nur für danken :smile:
Mit dem D-Link Router ist aber wieder das Problem aktuell, dass alle Log-ins und verschlüsselte Seiten auf UM nicht erreichbar sind:
Ich habe auch den dlink und keine Probleme mit den UM-Seiten. Keine Ahnung, was da klemmt.
PS: Ach übrigens ist die Reichweite von dem D-Link Router auch hervorragend! Videostreams laufen einwandfrei!
Bin mit dem dlink auch vollkommen zufrieden. Und fordere den mal nicht wenig :smile:
Ab Januar 2011 Netcologne auch in Düsseldorf. Schau' mer mal.

"Du hast zwar recht, aber ich finde meine Meinung besser"

negril
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 623
Registriert: 05.04.2008, 20:53

Re: So bin ich noch nie behandelt worden!

Beitrag von negril » 29.07.2008, 19:08

@ der-durden

Na, da scheinst du ja mit deinem Problem weiterzukommen !
Viel Glück ! :smile:

Halte mal "an der Außenlinie" fest:

Bis ein Techniker kommt , bedarf es zwei Anschreiben, einer "Rüpelaktion" via Tel. seitens UM, und einer Freundin.
Macht 4 Interventionen, für eine Klärung.
:D

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: So bin ich noch nie behandelt worden!

Beitrag von Moses » 29.07.2008, 19:10

Die Anschreiben sollte man dabei vergessen. Wenn man bei UM etwas erreichen will, geht das nur über Telefon.

negril
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 623
Registriert: 05.04.2008, 20:53

Re: So bin ich noch nie behandelt worden!

Beitrag von negril » 29.07.2008, 19:14

LEIDER !!!

Hoffentlich ändert sich das mal.
:zwinker:

der_durden
Kabelexperte
Beiträge: 160
Registriert: 23.07.2008, 19:07

Re: So bin ich noch nie behandelt worden!

Beitrag von der_durden » 29.07.2008, 19:40

Jolander hat geschrieben: Das ist ein weeeit verbreiteter Irrglaube, dass man bei gebuchten 16Mbit auch 16Mbit bekommen muss. Kann Dir mal paar Links raussuchen, wenn ich mehr Zeit habe.

Schaue Dir doch z.B. mal die AGB der UM-Mitbewerber an und Du wirst grosse Augen bekommen. Da sind mit Bandbreiten von 384k schon die Verträge erfüllt. Du hast richtig gelesen: 16Mbit gebucht und laut AGB gibt es 384k. Zum Glück für die Kunden nehmen einige dieser Provider aber ihre eigenen AGB nicht so ernst. Sonst wären deren Foren bestimmt voll von Beschwerden. Aber "mir stehen 16Mbit zu" ... ist eine Fehlinformation. Zumindest bei den "anderen" Providern.
Bei den anderen Anbietern ist mir das bekannt. Aber die DSL-Technik ist etwas anders als das Kabelnetz. Zudem, ich denke das ist ausschlaggebend, steht von dieser "Rückfallmöglichkeit" nichts in den AGB von UM. DSL Anbieter müssen den Kunden auch nach der letzten Messung und vor Vertragslegung darüber informieren, dass die gewünschte Bandbreite nicht verfügbar ist. Auch das war bei UM / meinem Vertrag nicht der Fall.
Jolander hat geschrieben:Bei UM bekommst aber Du normalerweise auch das, was Du gebucht hast. Jetzt warte doch mal den Techniker ab und lasse den erst mal alles checken.
Das werde ich natürlich machen, sofern sich der Techniker überhaupt meldet - wir werden sehen...
Jolander hat geschrieben:Ausserdem ist (wie schon 1000x hier im Forum geschrieben) auch die Frage:
Wie misst Du eigentlich wo und was? Falls die Antwort "Speedtest" ist, dann vergiss es gleich. Download mit einem DL-Manager wäre schon eine bessere Möglichkeit.
Selbstverständlich bin ich zum Spaß auch mal auf Speedtest-Seiten gewesen. Ich bin mir aber darüber im klaren, dass die nicht unbedingt ausschlaggebend sind. Aber die "echten" tests habe ich mit Linux-Downloads über Highspeedserver gemacht, von denen ich weiß, dass sie Bandbreiten bis zu 30 MBit bereitstellen, das sind zum Teil Universitäten, aber auch Rapidshare ist hier eine gute Möglichkeit, seine Leitung auszulasten. Letztlich habe ich die 2 MB/s noch nie erreicht und liege meist zwischen 1,3 und 1,7 MB/s.
Jolander hat geschrieben:Ich hoffe für Dich nur, dass es nicht wie bei uns hier endet: Die Hausverkabelung ist Müll und dafür ist unser Vermieter verantwortlich und nicht UM. Trotzdem hat UM hier grossartige Arbeit geleistet (bzw. die Techniker des Subs) und ich kann UM da nur für danken :smile:
Das kann ich zum Glück ausschließen, da das Haus in dem ich wohne erst 7 Jahre alt ist, fast nur Eigentumswohnungen mit Kabelanschluss und ein nagelneuer Verstärker im Keller , der für alle Bewohner bis 32 MBit bereitstellt - das sagte mir jedenfalls der Techniker, der mir die Multi-Dose gesetzt hat.
Jolander hat geschrieben:Ich habe auch den dlink und keine Probleme mit den UM-Seiten. Keine Ahnung, was da klemmt.
Es scheint so, als hätte das Problem längst nicht jeder, bei manchen ist es irgendwann plötzlich aufgetaucht und wieder verschwunden. Merkwürdig ist halt, dass es mit dem Netgear und mit dem D-Link zu diesen Problemen kommt. Nicht aber bei direkter Modem-Client Verbindung. Auch mein noch bestehendes DSL-Netz mit fritz.box kennt das Problem nicht!
Zuletzt geändert von der_durden am 29.07.2008, 19:53, insgesamt 2-mal geändert.

der_durden
Kabelexperte
Beiträge: 160
Registriert: 23.07.2008, 19:07

Re: So bin ich noch nie behandelt worden!

Beitrag von der_durden » 29.07.2008, 19:50

negril hat geschrieben:@ der-durden

Na, da scheinst du ja mit deinem Problem weiterzukommen !
Viel Glück ! :smile:
Ja, ein Stückchen ging es vorwärts... Danke!

der_durden
Kabelexperte
Beiträge: 160
Registriert: 23.07.2008, 19:07

Re: So bin ich noch nie behandelt worden!

Beitrag von der_durden » 29.07.2008, 19:59

Moses hat geschrieben:Die Anschreiben sollte man dabei vergessen. Wenn man bei UM etwas erreichen will, geht das nur über Telefon.
Das habe ich eindeutig gemerkt! :wut:

negril
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 623
Registriert: 05.04.2008, 20:53

Re: So bin ich noch nie behandelt worden!

Beitrag von negril » 30.07.2008, 11:47

Über 2 Mio. Kunden, und die Poststelle funktioniert nicht ? :wein:

Das ist schon Bermerkenswert!
:zwinker:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste