So bin ich noch nie behandelt worden!

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
der_durden
Kabelexperte
Beiträge: 160
Registriert: 23.07.2008, 19:07

So bin ich noch nie behandelt worden!

Beitrag von der_durden » 27.07.2008, 14:19

leibe Foristen!

Es ist unglaublich, was ich gerade erlebt habe. Das ist mir noch NIE passiert. Ich habe seit letzter Woche regelmäßige Disconnects und wollte eben die Störung melden:

Ich habe den Kundenservice kontaktiert und versucht eine Störung zu melden. Die junge Dame hat mir gesagt, die Werte seien in Ordnung, worauf hin ich entgegnete, dass ich aber regelmäßige Disconnects habe und auch ein rauschen in der Telefonleitung. Da fing die Dame an pampig zu werden, die Modem-werte seien in Ordnung und Sie würde da nichts tuen. Da sagte ich, dass ich aber regelmäßige Störungen habe. Jetzt wurde Sie frech, der Fehler läge bei mir, und Sie würde jetzt einen kostenpflichtigen Premium-Support öffnen. Darauf hin sagte ich, dass ich Ihren Namen gerne hätte, Sie entgegnete: "Diesen hätte Sie mir zu Beginn mitgeteilt und Sie wird ihn NICHT wiederholen"! Dann hat Sie aufgelegt!

Bei einem weiteren Anruf, sagte Sie schließlich den Namen, da Sie nicht wusste wer dran ist, als Sie das erfuhr, legte Sie sofort auf!!!!

Leute, so bin ich in meinem ganzen Leben als Kunde noch nicht behandelt worden. Ich bin wirklich richtig schockiert - wie die mit mir umgegangen ist, ich fasse es immer noch nicht!

Ich habe jetzt ein fehlerhaftes Internet und UM besitzt die Arroganz, mich zu beleidigen, laut zu werden und zu ignorieren....

Grüße
Der_durden

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4803
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: So bin ich noch nie behandelt worden!

Beitrag von Grothesk » 27.07.2008, 14:30

Wohl die Sonntag-Notbesetzung. Darf natürlich so nicht vorkommen.
Ich würde (auch wenn ich deine Empörung sehr gut nachvollziehen kann) da heute Abend oder morgen Vormittag noch mal anrufen. Vielleicht erwischst du ja dann einen charmanteren Menschen. Aber schon recht frech von der Dame. Ich würde mich da u. U. auch beschweren. So mit Angabe der Uhrzeit. Den Namen hast du ja nun. (Auch wenn ich befürchte, dass eine Beschwerde im Sande verlaufen wird).

der_durden
Kabelexperte
Beiträge: 160
Registriert: 23.07.2008, 19:07

Re: So bin ich noch nie behandelt worden!

Beitrag von der_durden » 27.07.2008, 14:39

Grothesk hat geschrieben:da heute Abend oder morgen Vormittag noch mal anrufen. Vielleicht erwischst du ja dann einen charmanteren Menschen.
Mir bleibt ja nichts anderes übrig, als noch mal anzurufen. Immerhin habe ich kein funktionierendes Produkt erhalten. Wenn das aber wieder so läuft, dürfte sich so langsam eine gewisse Ahnungslosigkeit einstellen - dann würde wohl nur noch eine Fristsetzung und später Anwalt helfen.

Ich habe die Störung ja letzte Woche schon mal raus gegeben - da wurde mir gesagt, dass würde sich noch einrichten, es läge daran, dass der Anschluss neu ist. Dann habe ich eine Mail geschrieben, worauf gar nicht eingegangen wurde, sondern mir die Nummer zum kostenpflichtigen Support mitgeteilt wurde. Als letztes dann die heutige Krönung.

Ich konnte mich die ganze Zeit nicht so richtig dazu durchringen den Provider zu wechseln, da ich genau vor diesem Fall Angst hatte. Bei Telekommunikation muss man heute fast schon sagen "never change a running system!"

negril
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 623
Registriert: 05.04.2008, 20:53

Re: So bin ich noch nie behandelt worden!

Beitrag von negril » 27.07.2008, 14:42

Deine gemachten, und beschriebenen Erfahrungen sind für viele UM Anwärter sicherlich hilfreich.

Jolander
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 764
Registriert: 07.06.2007, 06:04
Wohnort: Düsseldorf-Gerresheim

Re: So bin ich noch nie behandelt worden!

Beitrag von Jolander » 27.07.2008, 14:47

Naja, eine Beschwerde eines Kunden ist zu wenig. Wenn sich aber mehrere Kunden beschweren, dann hat der Teamleiter bestimmt schon was zu tun ...

*edit*
Rufe an und bestehe auf einen Techniker. Lasse Dich auf keine Diskussion ein und fange auch nicht an, Dein Problem zu schildern. Hast Du ja wohl schon und steht dann auch in Deinem File. Das Argument "wird aber was kosten" zählt nur, wenn das Problem nicht an UM liegt. Und selbst dann kommt es noch auf den Techniker an, was der aufschreibt.

Aber ein neuer Thread hätte es nun wirklich nicht sein müssen. Auch wenn ich die Empörung verstehe, so sind 3 Threads etwas viel. Sorry
Ab Januar 2011 Netcologne auch in Düsseldorf. Schau' mer mal.

"Du hast zwar recht, aber ich finde meine Meinung besser"

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4803
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: So bin ich noch nie behandelt worden!

Beitrag von Grothesk » 27.07.2008, 14:50

Bei Telekommunikation muss man heute fast schon sagen "never change a running system!"
Da ist was dran. Es gibt aber ja immer die, die nach der Mindestvertragslaufzeit auf den gerade günstigsten Wettbewerber wechseln. Und weil das so ist wird auch der Kunden-Service nicht wirklich vernünftig gemacht. Da spart man dann (vermeintlich) Kosten, damit man in den Preisvergleichstabellen möglichst weit vorne liegt.
Zur Zeit tobt halt ein gnadenloser Verdrängungswettbewerb. Das Geschäft mit wirklichen Neuanschlüssen dürfte einigermaßen durch sein. Jetzt geht es darum Wechsler abzugreifen. Da muss dann auf Teufel komm raus beim Preis was gedreht werden. Die Kunden mit Problemen sind da leider die Leidtragenden.
Ich würde z. B. nicht unbedingt meine funktionierende Leitung bei Provider A gegen eine neue Leitung von Provider B aufgeben nur weil der evtl. ein paar Euro günstiger ist und das ganze Spiel nach zwei Jahren wieder.

der_durden
Kabelexperte
Beiträge: 160
Registriert: 23.07.2008, 19:07

Re: So bin ich noch nie behandelt worden!

Beitrag von der_durden » 27.07.2008, 15:18

Grothesk hat geschrieben:
Bei Telekommunikation muss man heute fast schon sagen "never change a running system!"
Da ist was dran. Es gibt aber ja immer die, die nach der Mindestvertragslaufzeit auf den gerade günstigsten Wettbewerber wechseln. Und weil das so ist wird auch der Kunden-Service nicht wirklich vernünftig gemacht. Da spart man dann (vermeintlich) Kosten, damit man in den Preisvergleichstabellen möglichst weit vorne liegt.
Zur Zeit tobt halt ein gnadenloser Verdrängungswettbewerb. Das Geschäft mit wirklichen Neuanschlüssen dürfte einigermaßen durch sein. Jetzt geht es darum Wechsler abzugreifen. Da muss dann auf Teufel komm raus beim Preis was gedreht werden. Die Kunden mit Problemen sind da leider die Leidtragenden.
Ich würde z. B. nicht unbedingt meine funktionierende Leitung bei Provider A gegen eine neue Leitung von Provider B aufgeben nur weil der evtl. ein paar Euro günstiger ist und das ganze Spiel nach zwei Jahren wieder.
Ich hätte das auch niemals wegen ein paar Euro getan. Ich war allerdings DSL 6000 Kunde, der nur eine Bandbreite von knapp 3000 hatte. Das hat mich schon seit Jahren gefuchst. Deshalb habe ich mich auf den Wechsel zu 3Play 16000 eingelassen.

Mir ist absolut klar, dass ein harter Wettbewerb herrscht, aber das was sich UM bei mir erlaubt hat muss man schon fast persönlich nehmen! Ich erwarte kein händchenhalten, aber ich erwarte, dass mein neuer Anschluss funktioniert, das ist die Basis jedes Vertrages!

Ich wusste schon immer, dass die Geiz ist Geil Mentalität ein Querschläger ist!

negril
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 623
Registriert: 05.04.2008, 20:53

Re: So bin ich noch nie behandelt worden!

Beitrag von negril » 27.07.2008, 15:36

Jolander hat hier Recht !

Wenn einer sich beschwert, bringt das wenig.
:D
Das ist dann immer der hier viel beschriebene Einzelfall, zu dumm zu allem.
:D

Das die Aktion, so wie du sie erlebt hast, hier im Helpdesk steht, ist aber o.k.

UM Anwärter werden den Vorfall in ihre Endscheidung mit einfließen lassen, mit der möglichen Option, ggf immer selber hinterher telefonieren zu müssen, ggf. mit dem von dir beschriebenem Feedback.
:zwinker:

Was du erlebt hast, kommt leider in vielen Firmen vor. Da ist UM keine Ausnahme.
Allerdings tritt das bei UM wohl gehäuft auf, wenn ich richtig mitgelesen habe.
Das Forum ist voll mit solchen Beiträgen.

Benutzeravatar
Norbert
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 554
Registriert: 25.06.2008, 19:47
Wohnort: NRW 50xxx

Re: So bin ich noch nie behandelt worden!

Beitrag von Norbert » 27.07.2008, 16:18

Meint Ihr das alle X Sachbearbeiter bei UM so unfreundlich sind.
Solche Forenthemen erinnern mich immer sehr an Massenhysterie.

Und sagt jetzt nicht das hier im Forum genug von solchen Problemen berichtet wird.
Klar, ist ja auch ein UM Fanforum (nenn ich mal so) und es geht bestimmt fast niemand in ein Internetforum wenn er nicht ein Problem hat.
Den 20 Nutzern hier die schlechte Erfahrungen haben stehen 20.000 gegenüber die noch nie ein Problem hatten

Ich finde es maßlos übertrieben von so einem Vorfall auf die Qualität eines ganzen Konzerns zu schliessen.


Beim Aldi war auch mal eine Kassiererin unfreundlich, soll ich jetzt nie mehr zu irgendeinem Aldi gehen weil ja eigentlich die ganze Firma Sch***** ist ??

Bitte mal auf dem Teppich bleiben .................
1*HD mit Allstars und HD Modul in Panasonic TX-43CXW754, 2*Highlights mit AC Modul für ZweitTV und HD Recorder Panasonic DMR-UBC90
Bild

Benutzeravatar
Zepar
Kabelexperte
Beiträge: 176
Registriert: 04.06.2008, 09:21
Wohnort: 35745 Herborn / Lahn-Dill-Kreis

Re: So bin ich noch nie behandelt worden!

Beitrag von Zepar » 27.07.2008, 16:37

Schade, dass man keinen virtuellen Pranger einrichten darf, wo man die Namen von so "netten" Damen veröffentlichen kann ;-)
Nee, im Ernst, wenn die Tante da nicht die nötige Geduld und Freundlichkeit aufweist, dann ist sie in ihrem Job falsch (mir als Kunde ist es ziemlich Wurscht, ob sie ihre Tage hat, ihr Kerl weggelaufen ist oder schon lange kein befriedigendes Erlebnis hatte).
Das Problem ist ja, dass man keine Chance hat, an ihren Vorgesetzten zu kommen, der entsprechend dafür zu sorgen hat, dass sie die entsprechenden Konsequenzen trägt.
Ggf. sollte man so ein Kundengespräch mitschneiden (entweder legal, d.h. direkt mit Hinweis darauf, wenn man anruft oder halt illegal - ohne die Dame darauf hinzuweisen), anschließend als Mailanhang an die richtige Stelle, die es allerdings noch zu entdecken gäbe.

Ich hatte bis jetzt schon öfters Kontakt mit Freenet, die grundsätzlich jedes Gespräch mitschneiden (vorher kommt ein Hinweis an den Anrufer), um eben solche Fälle zu verhindern. Sollte da mal ein Servicemitarbeiter unverschämt werden, kann man sich auf das Gespräch berufen, was auf deren Seite mitgeschnitten wurde und entsprechend von Vorgesetzten nachverfolgt werden kann.

Gruß,
Zepar
...unterwegs mit UM - 20.000 Anschluss... nach Jahren im kommunikativen Mittelalter gefangen und seit 10/08 befreit!

Ich bin nicht die Signatur, ich putz hier nur!

der_durden
Kabelexperte
Beiträge: 160
Registriert: 23.07.2008, 19:07

Re: So bin ich noch nie behandelt worden!

Beitrag von der_durden » 27.07.2008, 16:39

Norbert hat geschrieben: Ich finde es maßlos übertrieben von so einem Vorfall auf die Qualität eines ganzen Konzerns zu schliessen.
Sei mir nicht böse, aber da möchte ich widersprechen. Wenn ein Konzern mangelhaften Support bietet, ist eben die Qualität schlecht! Dienstleistung und Support sind fest miteinander verknüpft!

Ich habe drei freundliche Anfragen gestellt! Drei mal wurde ich auf immer unverschämtere Weise abserviert. Auf meine zweite Anfrage - per Mail - erhielt ich eine Antwort, die auf mein Problem gar nicht einging. Ich wurde schlichtweg nicht Ernst genommen:
UM hat geschrieben: Sehr geehrter Herr ,

vielen Dank für Ihren Kontakt vom 24.07.2008 09:02.

Gerne helfen wir Ihnen bei der Einrichtung Ihres Computers, WLAN-Routers oder Telefonanlage. Hier können wir Ihnen auch Hilfestellung im Bereich unitydigital-tv geben: Weiterführende Anfragen zu Endgeräten wie Digitalboxen können hier kompetent beantwortet werden.

Hierfür steht Ihnen unsere Hotline für Konfiguration und Endgeräte zur Verfügung:

0900 / 111 11 30 (Mo - Sa 10-20 Uhr, 0,99 €/Min. aus dem nationalen Festnetz)

Bitte antworten Sie nicht auf diese E-Mail, sondern nutzen Sie bitte die Kontaktfunktion über
http://www.unitymedia.de/kontakt/

Vielen Dank!
Ihr Unitymedia Team
Würdest Du sagen, dass solche Antworten auf eine Störungsmeldung bezüglich Disconnects und Bandbreitenproblemen von Qualität bestimmt ist???
Heute habe ich die DRITTE Anfrage gestellt und wurde wieder abgewiegelt und diesmal wurde es sogar persönlich.

Das sind nun schon drei Mitarbeiter, die mich letztlich ignorieren.

Sorry, aber eine Ausnahme sieht bei mir anders aus!

Schlappohr
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 64
Registriert: 30.03.2008, 09:09
Wohnort: Essen

Re: So bin ich noch nie behandelt worden!

Beitrag von Schlappohr » 27.07.2008, 16:43

Norbert hat geschrieben:..............
Den 20 Nutzern hier die schlechte Erfahrungen haben stehen 20.000 gegenüber die noch nie ein Problem hatten

Ich finde es maßlos übertrieben von so einem Vorfall auf die Qualität eines ganzen Konzerns zu schliessen.................
Genau so ist es. Die meisten haben sich ausschliesslich hier angemeldet, um ihren Frust abzulassen, und um kräftig rumzujammern! :schnarch:
100 Leuten mit Problemen stehen hunderttausende gegenüber, bei denen alles einwandfrei läuft! :super:
Warum sehen sich die cleveren Wechselwilligen eigentlich nicht mal vor dem Wechsel in den entsprechenden Foren um, dann weiss man doch ungefähr, was einen erwartet?! :kratz:

Oft sitzt das Problem auch vor dem Rechner, und nicht in der Leitung!

HenrySalz
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 567
Registriert: 28.05.2008, 00:57
Wohnort: Ostwestfalen

Re: So bin ich noch nie behandelt worden!

Beitrag von HenrySalz » 27.07.2008, 17:00

Nicht hundertausende, es sind wohl 2,1 Millionen bei denen es alle Ok läuft :)

der_durden
Kabelexperte
Beiträge: 160
Registriert: 23.07.2008, 19:07

Re: So bin ich noch nie behandelt worden!

Beitrag von der_durden » 27.07.2008, 18:07

Schlappohr hat geschrieben:
Norbert hat geschrieben:..............
Den 20 Nutzern hier die schlechte Erfahrungen haben stehen 20.000 gegenüber die noch nie ein Problem hatten

Ich finde es maßlos übertrieben von so einem Vorfall auf die Qualität eines ganzen Konzerns zu schliessen.................
Genau so ist es. Die meisten haben sich ausschliesslich hier angemeldet, um ihren Frust abzulassen, und um kräftig rumzujammern! :schnarch:
100 Leuten mit Problemen stehen hunderttausende gegenüber, bei denen alles einwandfrei läuft! :super:
Warum sehen sich die cleveren Wechselwilligen eigentlich nicht mal vor dem Wechsel in den entsprechenden Foren um, dann weiss man doch ungefähr, was einen erwartet?! :kratz:

Oft sitzt das Problem auch vor dem Rechner, und nicht in der Leitung!
Bei denen, wo es wunderbar läuft, gibt es ja nun auch keine Grund den Support in Anspruch zu nehmen.

Man sieht sich um und in allen Foren wird über mangelnden Support gemeckert. Und? Demnach kann man nie wechseln!

Soll ich mir nun sagen, hey da hast Du halt Pech gehabt, hier gibt es ja genug wo alles toll verlaufen ist, nach 2 Jahren fehlerhaften Internet ist auch der Vertrag abgelaufen dann kannst Du Dir ja einen neuen Provider suchen?

Ich habe mich hier angemeldet um herauszufinden, wo meine Störungen her kommen. Das konnte ich jetzt feststellen. Darauf hin meldet man nun mal eine Störung beim Betreiber.

Aber wenn man selbst keine Probleme hat, ist es ein leichtes so lapidar von Frustabbau zu reden. Freut mich, dass bei Dir alles glatt läuft - Du bist aber nicht ich und bei mir läuft es nicht glatt und UM scheint sich keinen Meter zu bewegen.

Wozu gibt es denn das Forum? Um Lobeshymen zu singen, oder um bei Problemen zu helfen und unter Umständen auch der Öffentlichkeit Unzulänglichkeiten mitzuteilen - wobei Du ja selbst sagtest, man solle sich vorher im Forum informieren - über was denn? Lob oder Probleme, beider oder gar nichts???

Auch wenn es bei 10 Millionen Kunden gut läuft, gibt es ein Mindestmaß an Höflichkeit wie man seine Kunden bedient - das gilt eben nicht nur bei der Kaltaquise, sondern auch dann, wenn der Vertrag nur von einer Seite erfüllt wird - nämlich der Zahlenden, also meiner.

Wenn drei Mitarbeiter bei drei Anfragen von UM nicht in der Lage sind, einen kundenfreundlichen Lösungsvorschlag zu bringen und am Ende noch patzig und frech werden, dann lässt das tief blicken. Zumal hier im Forum meine Modemwerte als unzureichend bewertet wurden und ich seit dem ersten Tag die gleichen Probleme habe.

Im Übrigen bin ich definitv nicht das Problem, ich kenne mich sehr wohl mit meinem System und meinem Netzwerk aus. Der Fehler liegt entweder an defekter Hardware oder dem benannten Leitungsproblemen - das ist so sich wie das Amen in der Kriche!

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4803
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: So bin ich noch nie behandelt worden!

Beitrag von Grothesk » 27.07.2008, 18:16

Mal einen Gegentest mit einem anderen Router gemacht?
Ansonsten kann man dir leider nur viel Geduld und Hartnäckigkeit (Aber freundlich bleiben, auch wenn es schwer fällt) mit der Hotline wünschen. Ich würde mich vielleicht mal zur Technik weiter verbinden lassen. Vielleicht findest du da ja jemanden, dem die Modemwerte auch spanisch vorkommen. Ich drück jedenfalls die Daumen.

TheSi
Übergabepunkt
Beiträge: 405
Registriert: 06.03.2008, 16:40
Wohnort: 481* Münster

Re: So bin ich noch nie behandelt worden!

Beitrag von TheSi » 27.07.2008, 18:39

Schlappohr hat geschrieben: 100 Leuten mit Problemen stehen hunderttausende gegenüber, bei denen alles einwandfrei läuft!
Zu dieser stark vereinfachten Aussage passt meines Erachtens aber nicht, daß UnityMedia bei der Verbraucherzentrale NRW bei den Beschwerden auf Platz 1 liegt, wie in dem Bericht auf WDR vor einigen Tagen von der Verbraucherzentrale erklärt worden war. Können ja nicht alle Beschwerdeführer ein Problem "zwischen den Ohren" haben.....
Funk, Netzwerkkabel und Glasfaser statt PLC, Homeplug oder dLAN! - Fortschritt statt vermüllter Äther!
Ausführliche Informationen zum Thema PLC, Homeplug und dLAN findest Du hier im Forum:
http://www.unitymediaforum.de/viewtopic.php?f=43&t=4837

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: So bin ich noch nie behandelt worden!

Beitrag von Dinniz » 27.07.2008, 18:42

Beschwer dich beim nächsten Telefonat über die Dame .. dann kriegst mit Sicherheit mindestens eine Entschuldigung.
Normal ist das jedenfalls nicht und sollte eine Einzelfall bleiben.
technician with over 15 years experience

negril
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 623
Registriert: 05.04.2008, 20:53

Re: So bin ich noch nie behandelt worden!

Beitrag von negril » 27.07.2008, 18:52

Guter Vorschlag von Grothesk !
:smile:

Aber erstmal wieder "Nerven sammeln"......

Dafür, das du auf zwei Anschreiben keine Antwort erhalten hast, und telefonisch auf das übelste Beschimpft/Beleidigt wurdest, musst du dich hier im Forum aber nicht rechtfertigen.
:zwinker:

Die Rechtfertigung für Service Fehler übernehmen in der Regel Andere hier.
Zu hauf.

Schlappohr
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 64
Registriert: 30.03.2008, 09:09
Wohnort: Essen

Re: So bin ich noch nie behandelt worden!

Beitrag von Schlappohr » 27.07.2008, 18:58

TheSi hat geschrieben:
Schlappohr hat geschrieben: 100 Leuten mit Problemen stehen hunderttausende gegenüber, bei denen alles einwandfrei läuft!
Zu dieser stark vereinfachten Aussage passt meines Erachtens aber nicht, daß UnityMedia bei der Verbraucherzentrale NRW bei den Beschwerden auf Platz 1 liegt, wie in dem Bericht auf WDR vor einigen Tagen von der Verbraucherzentrale erklärt worden war. Können ja nicht alle Beschwerdeführer ein Problem "zwischen den Ohren" haben.....
Naja, stelle ich mir ähnlich vor wie bei der Telekom. Sobald eine kostenlose (oder günstige) Hotline zur Verfügung steht, wird wegen jedem Problemchen angerufen. Und falls nicht sofort eine Lösung gefunden wird, oder man eine deftige Gutschrift angeboten bekommt, wird sich natürlich über miesen Service beschwert! :brüll:

Aber die angebotenen und berechneten Leistungen sollten schon einwandfrei funktionieren, da stimme ich natürlich zu! :super:
Wenn bei einem alles bestens klappt, hat man natürlich gut Reden! :zunge:
Zuletzt geändert von Schlappohr am 27.07.2008, 19:00, insgesamt 1-mal geändert.

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4803
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: So bin ich noch nie behandelt worden!

Beitrag von Grothesk » 27.07.2008, 18:59

Naja, da muss man auch sehen, dass
a) das Thema TV sehr publicityträchtig auszuschlachten ist
b) Unity auch durch das Quasi-Monopl sehr viele Kunden hat
c) die Technik u. U. doch (aus unterschiedlichen Gründen (Verkabelung, falsche Erwartungen der Kunden)) recht zickig sein kann

In Anbetracht der vielen Kunden finde ich z. B. die Zahl der Anmeldugen hier im Forum erstaunlich niedrig.
Und ich möchte nicht wissen wie oft ein Kunde irgendwelchen Pillepalle-Kram reklamiert, der auf dem eigenen Mist verbockt worden ist.

Zugegeben, Unity scheint im Bereich Umgang mit dem Kunden (das hier angesprochene Verhalten finde ich jedenfalls nach der Schilderung unmöglich) und z. B. Rechnungsklarheit und Preisgefüge (Die sog. FairPlay-Garantie oder wie das dreiste Hinzubuchen von zusätzlichen PayTV-Pakten schön geredet wird finde ich auch unmöglich) noch einiges verbessern zu können.
Wenn die Leitung aber einmal sauber steht, dann hat man (zumindest ich hier) damit kaum Probleme.

der_durden
Kabelexperte
Beiträge: 160
Registriert: 23.07.2008, 19:07

Re: So bin ich noch nie behandelt worden!

Beitrag von der_durden » 27.07.2008, 19:14

negril hat geschrieben:Guter Vorschlag von Grothesk !
Ja, Routerwechsel, wollte ich machen. Leider ist meine FritzBox 7170 laut Seriennummer ein Model mit altem Switch. LAN1 Modus ist nicht möglich. Ich wohne in der Nähe von alternate und werde mir morgen oder am Dienstag einen neuen Router kaufen, testen und ggf. wieder zurückgeben.

Aber mir haben einige in meinem anderen Thread mitgeteilt, dass meine Modem-Werte nicht gut sind, dass sogar auf jeden Fall ein Techniker käme... Wie dem auch sei. Ich wäre froh wenn die Disconnect verschwinden. die fehlenden 2000 Bandbreite, die darf ich mir wohl abschminken, darauf ist UM noch weniger eingegangen...

Um es noch mal klar zu stellen, selbstverständlich ist das Preis-Leistungsverhältnis von UM gut, solange alles es von vorn herein läuft. Ich werde, vorausgesetzt mein Problem wird gelöst, auch Spaß mit 3Play haben. Aber UM weiterempfehlen - noch dazu einem Freund oder meinen Eltern, nein das kann ich wohl kaum!

Ich frage mich, was passiert wenn mal das Modem defekt ist? 4 Wochen kein Internet? Wo ich doch einen Teil meiner Arbeit von zu Hause erledige - ein gruseliger Gedanke!

der_durden
Kabelexperte
Beiträge: 160
Registriert: 23.07.2008, 19:07

Re: So bin ich noch nie behandelt worden!

Beitrag von der_durden » 27.07.2008, 19:27

Grothesk hat geschrieben: Zugegeben, Unity scheint im Bereich Umgang mit dem Kunden (das hier angesprochene Verhalten finde ich jedenfalls nach der Schilderung unmöglich) und z. B. Rechnungsklarheit und Preisgefüge (Die sog. FairPlay-Garantie oder wie das dreiste Hinzubuchen von zusätzlichen PayTV-Pakten schön geredet wird finde ich auch unmöglich) noch einiges verbessern zu können.
Weißt Du, das gleiche war doch jahrelang bei der Telekom - mieser Support, Kundenunfreundlichkeit usw. Der Telekom sind die Bestandskunden weggelaufen und laufen noch immer weg. Der Konzern begreift das langsam und hat viele Interna verändert um dem in den nächsten Jahren gegenzusteuern.

Letztlich könnte man davon lernen, denn wenn UM mal nicht mehr das Monopol hat, kann es da genauso ablaufen. Die Bestandskunden zu vernachlässigen ist fahrlässig und betriebswirtschaftlich gesehen, mittel- bis langfristige ein Minusspiel!

Grothesk hat geschrieben:Wenn die Leitung aber einmal sauber steht, dann hat man (zumindest ich hier) damit kaum Probleme.
Mit allergrößter Sicherheit. Davon gehe ich aus. Wäre bei mir alles in Ordnung gewesen, wüsste ich jetzt kaum was von den Supportfallen UM, würde den Anschluss bedingungslos im Freundeskreis weiterempfehlen. Und hier beißt sich die Katze in den [zensiert]. Ich hätte UM auch weiter empfohlen, wenn man mit mir einen vernünftigen, lösungsorientierten Dialog geführt hätte.
Eine Firma tut sich keinen Gefallen damit. In meinem Bekanntenkreis werde ich immer bei Computer und Netzwerkproblemen gerufen, auf meinen Rat hört man da auch schon mal, wenn es um neue Serviceverträge geht. Ich glaube, die Mund zu Mund Werbung kann keine Kaltaquise der Welt ersetzen - hier dürfte das größte Potential liegen...

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4803
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: So bin ich noch nie behandelt worden!

Beitrag von Grothesk » 27.07.2008, 19:34

Da bin ich zu 100% bei dir.

Die Kunst besteht weniger darin mit preisgünstigen Anschlüssen zu ködern, die Kunst ist es, gewonnene Kunden zu halten und evtl. sogar als Multiplikatoren einzusetzen. Und da tut sich UM offensichtlich mehr als schwer. Eine Hotline ist halt die Visitenkarte gegenüber dem Kunden (gerade wenn die anderen Kontaktmöglichkeiten der Rede auch nicht wert sind). Da dürfen solche Ausfälle einfach nicht passieren. Auch nicht als der vielbeschworene Einzelfall. Nur macht sich eine solch intensivere Kundenpflege in den kurzfristigen Zahlen nicht so richtig prall. Besonders, wenn der Kahn für einen etwaigen Börsengang aufgehübscht werden soll.

Wie gesagt, ich würde da vielleicht erstmal einen anderen Router testen und dann mein Glück nochmal an der Hotline versuchen. Die Werte des Modems kamen mir (als Nicht-Techniker) auch etwas krumm vor.

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: So bin ich noch nie behandelt worden!

Beitrag von Moses » 27.07.2008, 22:50

Man sollte auch bedenken, dass die Hotlinemitarbeiter im Moment fast alle um ihren Job bangen. UM will nämlich auslagern. Insofern wird bei dem ein oder anderen die Motivation schon gegen 0 gegangen sein... Hilft natürlich dem Kunden mit Problemen im Moment auch nicht weiter... ob's in der Zukunft besser wird, darf auch bezweifelt werden... solche Auslagerungen sind ja meistens Kostenersparnis... Wobei UM auch im Moment schon nicht so richtig toll schult...

negril
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 623
Registriert: 05.04.2008, 20:53

Re: So bin ich noch nie behandelt worden!

Beitrag von negril » 27.07.2008, 22:56

Mit Verlaub, Moses: etwas verniedlicht.
:smile:

Auf zwei schriftliche Anfragen wurde auch nicht geantwortet.
:zwinker:

Wobei
Ne, ich lass das jetzt mit den 5 Schreiben+2 mal Einschreiben mir Rückschein.....
:D

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast