223 Euro Schulden bei Alice dank UM

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Antworten
MarcTale
Kabelneuling
Beiträge: 13
Registriert: 04.07.2008, 17:39

223 Euro Schulden bei Alice dank UM

Beitrag von MarcTale » 04.07.2008, 17:42

Hallo,
meine Eltern haben am 11. Januar bei UM einen Internetanschluß beantragt.
Am 16. Januar war der Techniker da und hat gleich einen ausgefüllten Kündigungs- und Portierungsauftrag mitgebracht, den mein Vater gleich am 17. an UM geschickt hat.
Seitdem werden meine Eltern von Alice mit Mahnbriefen bombadiert. Dies haben die erst mal versucht, telefonisch und schriftlich über UM zu klären.
Nachdem Alice meinen Eltern dann auch noch sagten, daß die gar keinen Kündiungsauftrag bekommen hatten, haben die vorsorglich selber zu Ende Mai erneut gekündigt.
Trotzdem sollte doch aber der Kündigungsauftrag gültig sein...wenn er denn ankommt.
In der Zwischenzeit hatte mein Vater durch einen freien UM-Mitarbeiter auch auf 3-Play erweitert und auch da gab´s Probleme, denn die haben einfach einen 2. Vertrag zum 1. gemacht.
Das hat sich zwar mittlerweile erledigt, war aber trotzdem ärgerlich (Sperre, Mahnungen, Zurückschicken von doppelter Hardware auf eigene Kosten usw...)und ein Haufen Arbeit.
Heute kam ein Brief eines Anwalts von HanseNet ins Haus geflatter, daß meine Eltern 223 Euro zahlen sollen.
Daraufhin haben wir mit deren Anwalt telefoniert, der dann sagte, daß wir den Kündigungsauftrag zuschicken sollten.
Danach dann der Anruf bei UM, mit der Bitte, uns den doch noch mal zuschicken zu lassen, doch die meinte, daß der nicht mehr da sei, da er ja schon (Mitte Mai!!) eingepflegt wurde. Danach wären die Aufträge nicht mehr verfügbar!
Wir sollen doch gefälligst nachweisen, daß wir den Brief bereits im Januar zugeschickt hätten. Sie können nur einen Nachweis liefern, daß erst im Mai der Auftrag eingepflegt wurde und das wäre ja grundsätzlich direkt nach Eingang des Auftrages!
Äh, wie bitte?
Wir stellen einen Auftrag Januar und der wird einfach mal bis Mitte Mai in den "Zu erledigen" gelegt?
Ich habe das Gefühl, die versuchen uns, den Kündigungsauftrag vom 1. Vertrag auf den 2. Vertrag zu legen!
Hat schon jemand ähnliche Erfahrungen sammeln können?
Was kann man tun?
Anwalt wollen wir einschalten, aber vielleicht gibt es ja noch eine andere Möglichkeit?

Vielen Dank im Voraus für Hilfe!!

Benutzeravatar
Optimus_Prime68
Kabelexperte
Beiträge: 230
Registriert: 14.04.2008, 01:56
Wohnort: Troisdorf
Kontaktdaten:

Re: 223 Euro Schulden bei Alice dank UM

Beitrag von Optimus_Prime68 » 04.07.2008, 18:14

MarcTale hat geschrieben:Hallo,
meine Eltern haben am 11. Januar bei UM einen Internetanschluß beantragt.
Am 16. Januar war der Techniker da und hat gleich einen ausgefüllten Kündigungs- und Portierungsauftrag mitgebracht, den mein Vater gleich am 17. an UM geschickt hat.
Eins versteh ich da nicht, was bitteschön soll bei einem Internetanschluss portiert werden?
Vielleicht lag das schon das Problem, das zwar Internet gekündigt wurde jedoch Telefon nicht.

LG Eddy

marvolo
Kabelneuling
Beiträge: 43
Registriert: 23.06.2008, 14:34

Re: 223 Euro Schulden bei Alice dank UM

Beitrag von marvolo » 04.07.2008, 18:14

MarcTale hat geschrieben: Anwalt wollen wir einschalten, aber vielleicht gibt es ja noch eine andere Möglichkeit?
Verbraucherzentrale und Medien. Und alles per Einschreiben mit Rückschein! ;)

Willkommen im Forum. Da wird sich das Boardpersonal freuen, schon im ersten Posting ein Buzzword :D

MarcTale
Kabelneuling
Beiträge: 13
Registriert: 04.07.2008, 17:39

Re: 223 Euro Schulden bei Alice dank UM

Beitrag von MarcTale » 04.07.2008, 18:37

Hallo,
der Portierungsauftrag sollte für die Telefonnummer sein, die mein Vater gleich mit übernehmen wollte.
Der Telefonanschluß wurde auch neu beantragt.
Was ist ein buzz-Wort?
Welches?
Muß natürlich fairerweise noch sagen, daß wir mit der Leistung und dem Preis sehr zufrieden sind!

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4803
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: 223 Euro Schulden bei Alice dank UM

Beitrag von Grothesk » 04.07.2008, 18:58

Ich fürchte nur, das sehr individuelle Problem wirst du über das Forum nicht gelöst bekommen. Da hilft es nur, die Unterlagen zusammen zu bekommen. Wenn die vom Januar nicht mehr da sind, dann könnte das recht kompliziert werden.

Benutzeravatar
Optimus_Prime68
Kabelexperte
Beiträge: 230
Registriert: 14.04.2008, 01:56
Wohnort: Troisdorf
Kontaktdaten:

Re: 223 Euro Schulden bei Alice dank UM

Beitrag von Optimus_Prime68 » 04.07.2008, 19:07

Müsste in dem Fall erst mal zweifelsfrei geklärt werden, bei wem der Portierungsauftrag weggekommen ist.
Die Erfahrung hat doch schon gezeigt, das manche auch behaupten, es wäre keiner eingegangen vom anderen Unternehmen.
Würde mich in Eurem Fall zumindest mal von einem Anwalt beraten lassen, was man tun kann und ob es sinn macht.
Sollte es an UM gelegen haben, sollen die für die Kosten aufkommen die sie verursacht haben und wenns Alice war kannst dann die Rechnung vergessen ;)

LG Eddy

2bright4u
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2320
Registriert: 16.03.2008, 19:41
Wohnort: Düsseldorf-Flehe

Re: 223 Euro Schulden bei Alice dank UM

Beitrag von 2bright4u » 04.07.2008, 19:12

Ich frage mich, wieso es so spät bemerkt wurde, dass bei ALICE noch Rechnungen offen sind... :kratz:
HN stellt pro Monat eine Rechnung (ich komme auch von dem Verein), da hätte man bei der ersten Rechnung, die nach dem Kündigungstermin eingeht, stutzig werden müssen. Desweiteren müsste man eine Kündigungsbestätigung seitens ALICE erhalten (habe ich bekommen). Spätestens wenn diese nicht eintrifft, sollte man doch stutzig werden.

UM hat da sicher Mist verzapft, aber etwas persönliche Kontrolle muss natürlich auch sein.
ENDLICH OHNE UM!!!

MarcTale
Kabelneuling
Beiträge: 13
Registriert: 04.07.2008, 17:39

Re: 223 Euro Schulden bei Alice dank UM

Beitrag von MarcTale » 04.07.2008, 20:54

Hallo,
erst mal danke für die Antworten.
Muß dazu sagen, daß mein Vater schon ein wenig vergesslich ist (ist halt schon etwas älter) und das alles nicht mehr richtig auf die Reihe bekommt.
Ihm wurde allerdings an der UM-Hotline erzählt, daß er definitiv NICHT kündigen soll, da er ansonsten die alte Nummer nicht übernehmen könne!!
Auch nachdem die Alice-Rechnungen kamen und er deswegen angerufen hat!

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: 223 Euro Schulden bei Alice dank UM

Beitrag von Dinniz » 05.07.2008, 13:47

Gegenfrage .. reicht dir ein Forum nicht?
technician with over 15 years experience

jaegermeister
Kabelneuling
Beiträge: 18
Registriert: 03.02.2008, 18:16

Re: 223 Euro Schulden bei Alice dank UM

Beitrag von jaegermeister » 06.07.2008, 10:55

Ja, das habe ich in meinem letzten Beitrag eingehend geschildert! Nur nochmal ganz kurz. Januar 2008, Auftrag erteilt + Portierungsformular beigelegt! Februar nachgefragt, "hier liegt nichts vor"! Brief an die GL! Bis heute - insgesamt 3 Briefe an die UM-GL nicht beantwortet. Nochmal Formular geschickt per Einschr. m. RS!. NICHTS! Telekom schickt weiter Rechnungen! Telekom + UM die Einzugsermächtigungen entzogen! Wieder 5,20 € für Einschr. m. RS! Anwalt usw. ! Von mehreren Briefen des RA einer beantwortet! Diverse Gutschriften v. UM. Telekom ist absolut unverschämt, bucht einfach weiter ab! Wieder zum RA! Toben, schreien, drohen! Schließlich ein Schreiben der Telekom mit Gutschrift A L L E R Gebühren seit Februar, was ja beweist, daß UM im Februar das Formular bekommen hat und auch weitergeleitet hat, sonst würde die Telekom nichts gutschreiben! Theater, Stress, Zeitaufwand. Was ist in diesen Firmen los?

Euer Jägermeister :pcfreak:

myson85
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 59
Registriert: 17.12.2007, 13:00

Re: 223 Euro Schulden bei Alice dank UM

Beitrag von myson85 » 07.07.2008, 16:49

Mal ein paar Fragen dazu.

1. Was hatte dein Vater für Anschlüsse vorher gehabt (Telefon / Internet / ...)
2. Der Techniker hat den Portierungsauftrag mitgebracht????? Hä :confused: :confused: :confused:
3. 5 Tage bis der Techniker nach Auftrag da war??? Boar so schnell wusste ich gar nicht. :super: :pcfreak:


lol


MFG Der Outbound-Vertrieb

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: 223 Euro Schulden bei Alice dank UM

Beitrag von Dinniz » 07.07.2008, 16:54

technician with over 15 years experience

myson85
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 59
Registriert: 17.12.2007, 13:00

Re: 223 Euro Schulden bei Alice dank UM

Beitrag von myson85 » 07.07.2008, 17:08

INDIREKT

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: 223 Euro Schulden bei Alice dank UM

Beitrag von Dinniz » 07.07.2008, 17:15

Stimmt .. Outbound .. aber sind wir nicht alle indirekt Mitarbeiter?
technician with over 15 years experience

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: 223 Euro Schulden bei Alice dank UM

Beitrag von Moses » 07.07.2008, 17:21

Ne, mindestens einer nicht. ;)

Benutzeravatar
Optimus_Prime68
Kabelexperte
Beiträge: 230
Registriert: 14.04.2008, 01:56
Wohnort: Troisdorf
Kontaktdaten:

Re: 223 Euro Schulden bei Alice dank UM

Beitrag von Optimus_Prime68 » 07.07.2008, 17:30

Moses hat geschrieben:Ne, mindestens einer nicht. ;)
Der wird von der nicht vorhandenen Konkurrenz bezahlt :brüll: :brüll:

maggie
Kabelexperte
Beiträge: 142
Registriert: 27.01.2008, 17:22

Re: 223 Euro Schulden bei Alice dank UM

Beitrag von maggie » 09.07.2008, 13:10

MarcTale hat geschrieben:daß er definitiv NICHT kündigen soll, da er ansonsten die alte Nummer nicht übernehmen könne!!
Genau

das habe ich auch so gemacht. Alles perfekt seitens UM gelaufen (damals noch Ish)
Allerdings verstehe ich eure Beweisnot nicht.

Aufträge die immer schriftlich per Fax oder Einschreiben gemacht werden sollten!!!!!
können bei euch nach nur 4 Monaten den Beleg nicht mehr finden?
Ich schmeiße meinen Schriftkram immer erst nach drei Jahren weg, außer es sind noch laufende Verträge.

Aber OK, wenn es bei Deinem Vater wegen "Vergessens" nicht gemacht wurde, muss man halt seine Kündigung anders beweisen oder im Zweifelsfalle bezahlen. Nennt man auch Lehrgeld. ES hat nichts mit dem Alter zu tun, wie man wohl bei Deinem Vater sehen kann.
nur DIGI TV an LE46C750

Maggie

MarcTale
Kabelneuling
Beiträge: 13
Registriert: 04.07.2008, 17:39

Re: 223 Euro Schulden bei Alice dank UM

Beitrag von MarcTale » 05.08.2008, 14:04

"Aufträge die immer schriftlich per Fax oder Einschreiben gemacht werden sollten!!!!!"

Und was soll das beweisen?
Daß Du einen Brief geschickt oder gefaxt hast, aber nicht was da drauf stand!
Könnte auch leer gewesen sein.
Hatte das Problem letztens auch schon mal:
Brief gefaxt - leer angekommen - Termin verpatzt!

"können bei euch nach nur 4 Monaten den Beleg nicht mehr finden?"

Es gibt keine Durchschrift davon und ist formlos. Also auch keinen Beleg (Bei einer Kopie siehe 2/3 Sätze weiter oben).
Auf meine telefonische Anfrage wurde mir später übrigens "unter der Hand" bestätigt, daß man
bei UnityMedia die Ankunft eines Briefes nur schwer beweisen kann. Wenn dort was verschollen geht - keine Chance!
Man müsse da auf UM vertrauen...

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: 223 Euro Schulden bei Alice dank UM

Beitrag von Dinniz » 05.08.2008, 16:03

r.i.p. thread ..
technician with over 15 years experience

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste