Kündigung Unitymedia

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Antworten
Sama
Kabelneuling
Beiträge: 2
Registriert: 04.09.2019, 04:54

Kündigung Unitymedia

Beitrag von Sama » 04.09.2019, 10:48

Hallo zusammen

ich bin zur Telekom gewechselt und habe den Wechselserice in Anspruch genommen.
Unitymedia sagt nun nur Internet/TV und Telefon sind gekündigt. Der Kabelvertrag war separat und muss bis 31.01.2020 weiterbezahlt werden, da er hier erst gekündigt werden kann und wurde
Allerdings wurde ich sofort von Unitymedia aufgefordert meine Hardware zurückzuschicken, was ich auch getan habe.
Nun läuft der Vertrag soweit zu Ende , ich soll aber Miete für den Decoder bis Ende de Laufzeit bezahlen , weil das so wäre , obwohl ich eine Rücksendebestätigung und alles habe.
Hat hier jemand so was schon mal gehabt und kann mir weiterhelfen, oder wäre hier ein Anwalt nötig

niclas
Kabelexperte
Beiträge: 182
Registriert: 08.11.2018, 15:30

Re: Kündigung Unitymedia

Beitrag von niclas » 04.09.2019, 11:56

Der Kabelvertrag ist immer ein eigenständiger Vertrag. Das Basic-Angebot im FernsehKabel kann auch ohne Unitymedia Hardware genutzt werden. Da der Hd-Receiver im Rahmen des Kabelvertrages gebucht wurde, war die Ruecksendung verfrüht. Insofern um einen neuen HD-Receiver bis zum Vertragsende bitten.

Joerg123
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 985
Registriert: 29.09.2011, 18:27
Wohnort: NRW

Re: Kündigung Unitymedia

Beitrag von Joerg123 » 04.09.2019, 21:06

...wird aber Versandkosten mit sich bringen
also wenn man dich tatsächlich direkt aufgefordert hat den Receiver zurück zu schicken, würde ich definitiv nicht mehr dafür zahlen - zumindest wenn du nix mehr von UM nutzt, denn könnte sonst weiere Konsequenzen haben.
Die Kabelgrundgebühr ist ein anderes Ding, anderer Vertrag mit eigener Laufzeit und halt unverschlüsselt = mit jedem KabelTV-Tuner nutzbar (und das kann heutzutage eigentlich jedes Gerät, naja ich hätt noch einen schon "modernen" 47"er von 2006, der hat nur einen analogen Kabeltuner). Aber dennoch, Vertrag ist Vertrag, wird die dich begleiten.
Bleibt dann die Frage, was der Receiver/Dekoder monatlich kostet und wie viel Zeit un Lust man hat sich über 4x die Gebühr zu streiten ? bei 5 Euro monatlich würde ich halt zahlen, rechnerisch ist es für die meisten keine 30 Minuten Einsatz um Kosten/Nutzen-mässig einen Verlust zu machen.
Office Internet&Phone 300/20 Mbit/s DualStack/DHCP via UM-Fritzbox 6490 mit Fritz!OS 7.02 & AVM Repeater 1750e
2x DECT (Siemens S67h + S68h, HDfähig) via Fritzbox

hajodele
Network Operation Center
Beiträge: 5207
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Kündigung Unitymedia

Beitrag von hajodele » 04.09.2019, 22:11

Er muss nicht die Miete für einen Decoder weiterbezahlen, sondern den Kabelanschluß.
Für den Kabelanschluß wird normalerweise keine Hardware geliefert.

So wie es oben beschrieben ist, hatte er einen 3Play-Vertrag und diese Komponenten müssen natürlich zurückgegeben werden.
Bitte wirklich nochmal ausdrücklich den Kabelanschluß kündigen. Sonst läuft dieser auch weiter und weiter.

Sama
Kabelneuling
Beiträge: 2
Registriert: 04.09.2019, 04:54

Re: Kündigung Unitymedia

Beitrag von Sama » 14.09.2019, 19:57

Ok danke für die antworten. Schriftliche kündigung liegt mir vor und zahlen muss ich nun bis januar 20 noch. 20 euro pro Monat

Benutzeravatar
Torsten1973
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2035
Registriert: 07.03.2018, 16:48
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Kündigung Unitymedia

Beitrag von Torsten1973 » 14.09.2019, 23:00

Um genau zu sein 20,99 EUR monatlich - das ist der Preis für den Kabelanschluss im Einzelnutzervertrag.
Bild

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15611
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Kündigung Unitymedia

Beitrag von Andreas1969 » 14.09.2019, 23:03

Torsten1973 hat geschrieben:
14.09.2019, 23:00
Um genau zu sein 20,99 EUR monatlich - das ist der Preis für den Kabelanschluss im Einzelnutzervertrag.
Ist nur ärgerlich, dass er jetzt für etwas bezahlt, dass er garnicht mehr nutzt, da er TV jetzt (mit mehr Komfort) über die Telekom kuckt. :naughty:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Benutzeravatar
Torsten1973
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2035
Registriert: 07.03.2018, 16:48
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Kündigung Unitymedia

Beitrag von Torsten1973 » 14.09.2019, 23:06

Tja, man sollte aber seine Verträge (in dem Fall sind es ja nunmal zwei eigenständige Verträge) kennen - und entsprechend zeitig kündigen. So hätte sich nämlich der Kabelanschluss-Vertrag nur für die Restlaufzeit des 3plays verlängert.
Bild

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15611
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Kündigung Unitymedia

Beitrag von Andreas1969 » 14.09.2019, 23:11

Zum Glück gibt es so etwas bei der Telekom nicht (2 unterschiedliche Vertragslaufzeiten für TV und Internet/Telefon) :super:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Benutzeravatar
Torsten1973
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2035
Registriert: 07.03.2018, 16:48
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Kündigung Unitymedia

Beitrag von Torsten1973 » 14.09.2019, 23:19

Bei Telekom ist der Kabelanschluss auch ein eigenständiger Vertrag, alles weitere (I&P) ist auch separat. Der Kabelanschluss kann sogar nur über den Vermieter realisiert werden... und die TV-Pakete haben mit der Laufzeit von I&P da auch nix zu tun! Bitte nicht immer Äpfel mit Birnen vergleichen, das klappt nämlich nicht.
Bild

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15611
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Kündigung Unitymedia

Beitrag von Andreas1969 » 14.09.2019, 23:25

Torsten1973 hat geschrieben:
14.09.2019, 23:19
Bei Telekom ist der Kabelanschluss auch ein eigenständiger Vertrag, alles weitere (I&P) ist auch separat. Der Kabelanschluss kann sogar nur über den Vermieter realisiert werden... und die TV-Pakete haben mit der Laufzeit von I&P da auch nix zu tun! Bitte nicht immer Äpfel mit Birnen vergleichen, das klappt nämlich nicht.
Ich spreche von DSL und nicht von der "Krücke" Kabel :winken:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Benutzeravatar
Torsten1973
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2035
Registriert: 07.03.2018, 16:48
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Kündigung Unitymedia

Beitrag von Torsten1973 » 14.09.2019, 23:50

Das ist mir klar. Darum der Hinweis mit dem Vergleich von Äpfeln und Birnen. Und ich hab mir dem HFC keine Probleme. Nur weil du sie hast, heißt das nicht, das jeder die Probleme hat.
Bild

Vermillion
Kabelexperte
Beiträge: 225
Registriert: 19.01.2014, 14:06

Re: Kündigung Unitymedia

Beitrag von Vermillion » 16.09.2019, 14:18

Ist doch bekannt, dass Andreas bei jeder sich nur bietenden Gelegenheit der DTAG Zucker in den Allerwertesten pustet.

Da könnte man sicherlich mal ein schönes "Best Of" seiner Beiträge erstellen.
Bild

Stiff
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1035
Registriert: 11.01.2013, 14:49

Re: Kündigung Unitymedia

Beitrag von Stiff » 17.09.2019, 14:08

Bloss nicht :kafffee:
Er rafft einfach nicht nicht das Kabelinternet eben bei vielen problemlos läuft und DSL über über seinen Herzensverein eben nicht oder einfach zu teuer ist.
Die Krücke Telekom DSL liefert bei mir grad mal 175MBit/s und ich soll für den 250er Tarif aber voll zahlen.
Die 400MBit/s von Um laufen hier aber absolut störungsfrei :winken:

aabbc1
Kabelexperte
Beiträge: 143
Registriert: 03.02.2015, 21:26

Re: Kündigung Unitymedia

Beitrag von aabbc1 » 17.09.2019, 19:57

Der Grund warum ich 2015 zu UM wechselte, war der, dass ich über die Telekom gerade mal eine 3 Mbit/s Leitung bekam. Mittlerweile hat die Telekom zwar hier VDSL mit 100 Mbit/s ausgebaut. Aber an die 400 Mbit/s von UM kommen sie nach wie vor nicht ran.
Bild

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15611
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Kündigung Unitymedia

Beitrag von Andreas1969 » 17.09.2019, 20:09

Stiff hat geschrieben:
17.09.2019, 14:08
Die 400MBit/s von Um laufen hier aber absolut störungsfrei
Na, dann hoffen wir mal, dass es auch so bleibt :ballett:
Ich behaupte mal, der 250er DSL Anschluss läuft stabiler, als ein 400er HFC Anschluss :kiss:
Mangels schlechter Leitung habe ich leider keinen Vergleich, wie gut ein 400er HFC Anschluss theoretisch laufen könnte, aber der Interschied zu meinem 250er DSL Anschluss ist schon enorm.
Von daher verzichte ich liebend gerne auf die fehlenden 150 MBit/s
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

elg
Kabelexperte
Beiträge: 117
Registriert: 06.01.2014, 16:52

Re: Kündigung Unitymedia

Beitrag von elg » 18.09.2019, 15:50

@Andreas1969:

..... und ich auf Deine Empfehlungen!

Joerg123
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 985
Registriert: 29.09.2011, 18:27
Wohnort: NRW

Re: Kündigung Unitymedia

Beitrag von Joerg123 » 18.09.2019, 17:55

gibt es hier irgend jemanden, welcher nicht liebend gern auf Andrreas Empfehlungen verzichten würde ?
man hat ja mal gedacht es ist vorbei, wenn er bei der Telekom ist und danach die User im Telekom-Forum nervt, aber dem ist offensichtlich nicht so, neue Freunde finden ist offensichtlich nicht so leicht :(
Office Internet&Phone 300/20 Mbit/s DualStack/DHCP via UM-Fritzbox 6490 mit Fritz!OS 7.02 & AVM Repeater 1750e
2x DECT (Siemens S67h + S68h, HDfähig) via Fritzbox

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ABi69, sugalla und 7 Gäste